Das Unkraut möchte, dass wir mitsamt der Tier- & Pflanzenwelt verrecken!

unkraut auf weingut

17. Mai 2017, liebe Leser, liebe Unkrautvernichter (auf geht`s),

aus aktuellem Anlass (die EU-Kommission hat das Pestizid „Glyphosat“ für weitere zehn Jahre zugelassen) habe ich mich mal mit „Unkraut“ befasst, es findet sich bei „Wikipedia“ u.a. folgende Einschätzung:

„Im allgemeinen Sprachgebrauch ist das Hauptkriterium, um eine Pflanze als Unkraut zu bezeichnen, dass sie unerwünscht ist. Je nach Sicht des Betroffenen kann ein bereits eingetretener, zu befürchtender wirtschaftlicher Schaden infolge Konkurrenz oder ein ästhetischer Grund (dat is`die Kasner) der Auslöser für das Störungsempfinden sein (dat is`auch die Kasner), (…), zum Unkraut wird sie erst dadurch, dass sie als „störend“ empfunden wird….,“

ich muss jetzt kurz und relativ verstört innehalten, denn das, was da bei „Wikipedia“ über Unkraut zu lesen ist, das erinnert fatal an das Dasein und Wirken von Politikern generell, nämlich 1:1, also, das wollte ich so eigentlich gar nicht sagen oder erkennen :-)…

Ja, was ist Unkraut, also außer und neben Politikern?… Nichts!

Das ist lediglich all das „Zeug“, was überall wächst und uns sagen will: Hier sind wir, wir nützen euch, wir heilen…

Wir wissen inzwischen, dass Menschen, die sich mit diesen, teils Jahrhunderte alten Lehren befassen, „rechts“ sind, „ewig gestrig“ oder anderweitig „gestört“!!

Wir kaufen inzwischen keinen Salat und/oder anderen Dreck mehr, unser Salat wächst im Garten, ein ganz besonderes Kraut ist z.B. der „Giersch“, aber hallo und bitte googeln! Aber um Himmels willen nicht weitersagen!

Wir haben die „Weltklima-Konferenzen“, da wird mit Luft-Oberverpestern eingeflogen, da wird getafelt, geschwafelt und kein Mensch weiß, was Sache ist!

Das Klima, das ändert sich seit Bestehen der Erde, wechselt stetig, Ozeane ließen Länder versinken und Länder entstehen, es entstanden Wüsten, ebenso wie blühende Landschaften, der Planet atmet eben.

Nun geht man punktgenau an einem Problem vorbei, was ich als existentiell bedeutend erachte und was bislang allerdings zu keinerlei „Welt-Konferenzen“ geführt hat:…der Plastikmüll, ein Problem, welches im Gegensatz zu einer relativ diffusen „Klimaproblematik“ sehr konkrete, sehr erschütternde Ausmaße angenommen hat.

Hierzu ein Beitrag, zu finden in verschiedenen Medien, unserem „Unkraut“ dürfte das am Arsch vorbeigehen, das „Unkraut“ findet sich weltweit und dieses Geschmeiß möchte nur, dass wir Menschen mitsamt der Tier- und Pflanzenwelt verrecken, hier die „Welt“:

Auf einer abgelegenen Insel machten Forscher eine traurige Entdeckung“,

wir sehen folglich: Konkrete und sichtbare Probleme werden negiert, das zu Unterstellende wird forciert, vor allem mit großer Lust gegen den einzelnen Menschen!

Mir ist echt schlecht,

Israelischer Minister ruft zum Mord an Assad auf“,

SPD will straffällige Ausländer `unverzüglich abschieben`

ich fasse zusammen:

– Israel bedarf nun folglich und wahrscheinlich des Schutzes der Weltgemeinschaft oder wie???? Das ist nicht mehr in Worte zu fassen, zumindest nicht in Worte, welche hierzulande erlaubt wären!

– Schulz hat die AfD also rechts überholt, ob das noch was bringen möchte, wie verzweifelt muss denn dieser Maddin sein…?

Junge, dat wird alles nix, denk`mal langsam dran, evtl. arbeiten zu gehen, also mal so richtig malochen, wie es Millionen Menschen auch tun!
Ach, dat willste nich, na, dann sieh mal zu, dat de wieder in der EU unterkommst, die hat eigentlich für Polit-Unkraut und sonstige Kretins immer Plätzchen frei!

Und wenn er jetzt noch schnell und beherzt das weltweite Plastikmüll-Problem auf seine Fahnen schreibt, ja dann ist er doch endlich einmal…..konkret! Hurrah!
Und wenn er klar sagt, dass er außer seine SPD sämtliche anderen Parteien abschaffen will und eine Diktatur Marke Erdowahn errichten will, ja, dann sagt er doch allen, wo es langgeht.

Maddin, dir fehlt noch das Zeug zum Kon-Kretin, aber wir haben ja noch ein bisschen Zeit, das wird schon noch…Sicherlich finde ich deine volle Zustimmung, wenn ich nicht davon ablasse zu sagen:

c.c.K.e.d. – dein Bild, Maddin, zusammen mit Merkel/Kasner, heute im Osloer ‘Dagbladet’ hätte ich doch zu gern hier eingestellt, aber das überlasse ich anderen Mitstreitern, was ein echtes Unkraut!…(sdg).[1]www.lutzschaefer.com: Wissenenswertes aus dem Mai 2017

Quellenangaben, Fußnoten und Weiterführendes   [ + ]

Teilen
RA Lutz Schaefer
Geboren am 8. Oktober 1945 in Hildesheim, also fünf Monate nach Kriegsende und sechs Monate nach der abschließenden und wie alles andere vollkommen überflüssigen Bombardierung von Hildesheim. Also im Sternzeichen "Waage", woraus sich wohl nach und nach meine Affinität zur Waage der "Justitia" ergeben hat.

3 Kommentare

  1. Währrend Dutchsinse.com sein nightly update über die Erdbebenaktivitäten der vergangenen 12 Stunden erörtert, habe ich meinen JustUs FairTrade Kaffee bei diesem gelungenem Artikel über ” Unkraut” und die Brücke zum “politischen Unkraut” genossen und bin aus dem Schmunzeln nicht mehr umhin gekommen, trotz bitterem Ernst der Thematik. “Ja, was ist Unkraut, also außer und neben Politikern?… Nichts!Das ist lediglich all das „Zeug“, was überall wächst und uns sagen will: Hier sind wir, wir nützen euch, wir heilen…” diesen Satz muß man sich als Aufkleber mit reflektierender Folie aufs Auto kleben, am besten auf die 12 m lange LKW Plane. Glyphosat, RoudUp-ready gibts billig überall zu kaufen, auch wenn es hinter Gitter nur durch ein ungebildetes Personal und Geschäftsleitung einer ungebildeten KassenverwaltungsPerson ausgehändigt wird. Wie sieht die Kette der völligen Ignoranz aus bei Aushändigung eines Informationsblattes über die Gefährlichkeit? Ignorante Geschäftsführung: wir bekommen das von der Zentrale vorgegeben. Ignorantes Personal: muß der Anordung der Geschäftsleitung folgen, so auch die KassenbetreuungsPerson, bin nur angestelltes Schäfchen. Ignoranter Kunde: na und, Hauptsache das Unkraut ist wech, beklagt sich über seine schlechte Gesundheit, steigt in sein 5,7 Cummins-Diesel aus den 90er, ohne Filter, versteht sich, und fährt das pinke Schleifchen, member of cancer-society stolz spazierern. Selbst wenn diese Person wüßte, dass ein schöner Löwenzahnsalat die Bazille Krebs das Leben schwer macht, aus der langen schönen Wurzel sogar köstlicher bekömmlicher Kaffee oder gekocht als Süppchen der Gesundheit einen Turboboost verschafft, selbst dann, ist das gewaschene Gehirn nicht davon abzubringen, das Zeuch zu kaufen. Es obsiegt die Unbeweglichkeit, Zeitaufwand,Bequemlichkeit. Wer weiß schon, dass genau die 2-beinigen Unkräuter in ihren Kantinen organic-Küche sich verordnet haben und sich homöophatisch behandeln lassen, damit diese besondere Unkrautrasse garantiert gesund überlebt, während das 2-u 4-beinige Vieh durch BigPharma&BigChemie durch BigDoc Industrie profitorientiert unter die Erde kommt, wo der toxische Körper dann auch noch den Grund&Boden vergiftet-80% der Medikamente, so war mal zu lesen werden vom Körper wieder ausgeschieden, da Unsinn und nicht verwertbar. Plastik ist ein Produkt des Teufels. Bsp.Heu&Strohballen. Biologischer Anbau, also ohne alles. Frag sich nur, woher der Samen kommt – Ernte. Eingewickelt in weißen Plastik-Netzwerk, zusätzlich dann noch in weißer dicker Wickelfolie. Schreib ich weiter? Ja. Fütterungszeit. Rolle wird aufgeschnitten. Der Landarbeiter reißt dem Ballen die Verkleidung ab, das Netz wird zerissen und verbleibt erst einmal am Boden – keine Zeit…Nach einer harten Winterzeit kommen je nach Bestand ettliche Tonnen Pastikmüll zusammen, der hier in Nova Scotia, nein, nicht recycled, sondern in ein großes Loch, genannt Dumpstation, verschwindt. Manche vergraben das zeug auch bei sich ums Eck, wie Autos, Trucks, halt alles, was wech muß. Aus den Augen aus dem Sinn. Zusammengesammelt wird nur das schwere Plastik und was zu greifen ist, Kleinkram, Abertausende an Plastikfädchen von zerissenen Netzwerk verbleiben am Grund und vom Trecker eingedrückt im Boden. Was im Heu&Stroh verbleibt wird gefressen und finden wir im Mist im braunen Matsch wieder. 2-beiniges Unkraut in den zuständigen Verwaltungen darauf hin angesprochen ist dieses Thematik unwillkommen und die Lippen bleiben verschlossen. Auch hier eine gewollte schleichende Vergiftung und Zerstörung der Gesundheit und Umwelt. Plastikseile der Lobsterfischei an den Stränden verknüpft würden ettliche Kilometer ergeben, nebst sonstigen bekannten Abfall aus der GMO-Fast-Food-Industrie, everywhere…..Die Idiotie wird dann damit getopt, dass ein Klassenausflug zum Strand organisiert wird, Clean-Day, Schulkinder stolz wie Oscar die Hinterlassenschaften “ihrer” Väter aus deren Lobsterbooten aufsammeln und in der localen Presse als nationalbewußte Umweltretter ” WE save the Environment” ihre Awards dann entgegen nehmen, so auch die Scouts, die die Gräben vom Plastikmüll wieder reinigen, die in einer Autokolonne dann dort hingekarrt werden. Verkauf ist alles. Selbstbetrug ist mehr.

  2. Nachtisch gefälligst, mit und ohne vielleicht noch Rest-radioaktiven Trüffel:
    http://sustainablepulse.com/2016/05/19/european-commission-fails-to-push-through-glyphosate-re-approval/#.V0Li4GDjHsS

    “Wenn jemand wünscht, daß seine Gelübde des ganzen Jahres nichtig seien, so spreche er am Beginn des Jahres: jedes Gelübde das ich tun werde, ist nichtig; nur muß er beim Geloben daran denken.” (Nedarim 23b)

    Irgendwie erklärt sich dann damit, warum so viele zweibeinige Unkrautbazillen in hoch dekorierten Positionen ihre tödlichen Keimlinge weiter unbehelligt unter die Menschheit verteilen dürfen.

    “Ihr aber seid meine Schafe, die Schafe meiner Weide, Menschen seid ihr, ihr heißt Menschen, nicht aber heißen die weltlichen Völker Menschen, sondern Vieh.” (Baba mezia 114b)

    “Der Samen der Nichtjuden ist Viehsamen.” (Jabmuth 94b)

    Also, darum muß Glypohsat, RoundUp Ready, GMO, Aluminium, Barium, Aspartame, Phosphorsäure, Flour, Chlor, Amalgam, Blei und was sonst noch aus den Giftkonzernen frisch auf den Tisch kommt, immer ganz oben auf der Tageskarte stehen und mit subvenionierten Sonderangeboten die Ladentheken überfüllen. The Climate of Humans Life is changing because they are their toys and oblations in their Global War, to force the reduction of poulation, as recommended on the Georgia Guidestones. Die Gretchenfrage lautet allerdings: reduziert auf 500 Mio oder 8×500 Mio Sklavenvieh, da 8 Steelen in 8 Weltsprachen. Ist doch egal, Haupsache der FEDRubel rollt und endlich weniger Stau und Parklätze gibts dann auch wieder in großer Auswahl direkt vor der Tür. Wenigere Autos und Menschevieh sorgt garantiert für reine Luft. So kann man auch schwups die Emmsionsziele EURO X erreichen, vom Blei, bakteriologische und uranangereicherter Luft durch die USNATOBw Munition oder zunehmenden krank machenden grenzwertlosen E-Smog, reden wir erst gar nicht, hiefür hat das Establisment erst gar keine Grenzwerte festgelegt, selbstredend, schlecht für’s Gesundheits-Geschäft. Machen wir uns nichts vor, das, was aus und von der USEU, bald NAEU, kommt, entspricht nicht dem Lebenswillen der Europäer und Nordamerikanern und darum wird der internationale Kriegszustand des anglo-amerikanischen Establisments unter allen Umständen und Einsatz von Kriegswaffen und Methoden, die mit keinen Konventionen und Verträgen conform gehen und somit illegal sind…aber dies interessiert den Imperialen Potentaten nicht die Bohne, den ihr Geld, welches wir benutzen ist mit schwarzem Blut und satanistischen Symbolen gedruckt…und alle benutzen es und stehen mit laufenden Sprit saufenden Motoren in der Schlange vor den Fast-Food-Butze, um sich schleichend “nur gutes” sich rein zu ziehen, ob fest odee flüssig oder beides zusammen. Mahlzeit. Wohl bekommts.
    Gibt es sinnvolle Alternativen? Ja, die viel Spaß machen und das Leben gesund bereichern: http://www.geofflawtononline.com und für Frostköttel und Heizkostensparer: http://www.ernieanderica.info/rocketstoves. Weniger ist manchmal mehr, eigentlich immer.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here