Gifte in Deinem Körper – Die steigende Schwermetallbelastung

geralt / Pixabay

Seit vielen Jahren vermehren sich schwerwiegende chronische Krankheiten in unserer Gesellschaft. Parkinson, Multiple Sklerose, Alzheimer, Autismus und viele Allergien haben mittlerweile ein dramatisches Ausmaß erreicht.

Umweltmediziner sind sich heute einig, dass die steigende Schwermetallbelastung in unserem Körper, in direktem Zusammenhang mit zahlreichen chronischen Krankheiten steht.

Doch warum hört man hiervon so wenig in der Öffentlichkeit?

Gifte in unserem Alltag

Wenn wir dieser Frage auf den Grund gehen stellen wir schnell fest, worin die Ursachen liegen könnten. Chemikalien, Schwermetalle und synthetische Stoffe sind bereits seit langer Zeit, großflächig in Lebensmitteln und sämtlichen weiteren Bereichen zu finden.

Um zu verstehen warum gewissen Mächten und Lobbys nicht sonderlich viel daran liegt, die Bedenklichkeit dieser Chemikalien weitreichend zu publizieren, schauen wir uns einmal an wie künstlich unsere Welt mittlerweile geworden ist.

In folgenden Bereichen sind synthetische Stoffe, Chemikalien und Schwermetalle großflächig verbreitet:

– Lebensmittel
– Wasser
– Luft
– Kosmetik
– Impfstoffe
– Kleidung
– Waschmittel
– Zahnfüllungen
– Reinigungsmittel
– Körperpflege
– Baustoffe
– Tattoos

Stille Akzeptanz von Krankheit und Umweltbelastung

Dies sind bei weitem nicht alle Bereiche, dennoch erkennen wir schon jetzt die Auswirkungen von Kapitalismus und Industriegesellschaft. Nicht nur die konstante Vergiftung der Menschen, sondern auch die verheerende Umweltbelastung, wird seit Jahren stillschweigend akzeptiert.

Immer mehr Studien kommen ans Tageslicht, welche diese negativen Entwicklungen aufzeigen. Solange noch immer Industriezweige an dieser Ausbeutung verdienen, wird alles daran gesetzt, die Erkenntnisse unter den Teppich zu kehren.

Das Warten auf den Erlöser

Glauben wir es werden Veränderungen durch unsere Politiker kommen, liegen wir weit daneben. Denn leider sind auch sie noch immer abhängig von einer konstant wachsenden Wirtschaft, welche ohne Rücksicht auf Menschen und Umwelt agiert.

Wenn wir uns alle gemeinsam wieder zurück zur Natur bewegen, nehmen wir den herrschenden Industriezweigen jedoch die Grundlage. Diese Möglichkeiten sind nicht zu unterschätzen, denn aufgrund von Angebot und Nachfrage, werden die Konzerne zu Sklaven ihres eigenen Systems.

Hören wir damit auf die künstlichen Produkte zu kaufen, sind die Hersteller dazu gezwungen etwas zu ändern.

Was können wir tun?

Beispielsweise ist es möglich bei der Lebensmittelauswahl bereits einiges zu bewirken. Wir können natürliche Waschmittel verwenden oder sogar komplett darauf verzichten. Ebenfalls gibt es reichlich natürliche Lösungen für nachhaltigere Kosmetik und Körperpflegeprodukte.

Die Liste ist lang, jedoch genügt es den ersten Schritt zu tun. Nach und nach werden wir bemerken, dass die Lösungen da sind. Es gibt sie, die natürlichen Möglichkeiten!
Wenn wir wieder beginnen bewusster mit diesem Thema umzugehen, können wir großartige Veränderungen herbeiführen.

„Viele kleine Leute in vielen kleinen Orten, die viele kleine Dinge tun, können das Gesicht der Welt verändern.“

Hartnäckige Chemie im Körper

Da wir bereits über die Atmung Cadmium, Blei und weitere Giftstoffe aufnehmen, ist es leider nicht möglich, uns den schädlichen Belastungen komplett zu entziehen.

Dies führt auf einen spezifischen Funktionsablauf unseres Körpers zurück.

Nehmen wir Fett in unserer Nahrung auf, wird dieses von Galle und Bauchspeicheldrüse in eine Fettsäure und Glycerin gespalten. Gleichzeitig werden Schwermetalle, Giftstoffe und Medikamente in den Zwölffingerdarm ausgeschieden.

Leider werden die Gifte dann anschließend in Dünn-und Dickdarm wieder aufgenommen und über den Blutkreislauf zurück zur Leber transportiert. Die Schadstoffe belasten nun weiterhin unsere Leber. Deshalb ist es notwendig diese auszuleiten, damit schädigende Wirkungen vermieden werden können.

Erschreckende Aussagen der WHO

Laut Aussagen der WHO sind 60-70% aller chronischen Krankheiten auf toxische Vergiftungen mit Schwermetallen zurückzuführen! Folgende Beschwerden können aufgrund einer Vergiftung auftreten:

– Rückenschmerzen
– Multiple Sklerose
– Gelenkschmerzen
– Darmbeschwerden
– Chronische Nierenerkrankungen
– Rheumatische Erscheinungen
– Bindehautentzündungen
– Hoher Blutdruck
– Bronchialasthma
– Parkinson
– Taubheit in den Händen
– Gedächtnisschwäche
– Fehlgeburten
– Zahnlockerung
– Morbus Crohn
– Schlaflosigkeit und Schwitzen in der Nacht
– Nervosität
– Chronische Müdigkeit
– Kopfschmerzen
– Chronische Schmerzen
– Zittern der Hände
– Blutarmut
– Chronische Ekzeme
– Haarausfall
– Appetitlosigkeit
– Angst und Depressionen
– Tinitus
– Blasen an Lippen, Mund-, Zungen- und Rachenschleimhaut
– Ödeme im Gesicht
– Zahnfleischentzündungen
– Herzrhythmusstörungen
– Kalte Hände und Füsse
– Infektionen
– Fieberblasen
– Schwindel

Quellen

https://www.diagnostisches-centrum.de/fach-infos/studien-und-schwermetalle.html
https://www.geopathologie.de/studien/746-2/schwermetalle/
https://www.naturspross.ch/praxis/schadstoffe/schwermetallausleitung/
http://www.umweltbundesamt.at/fileadmin/site/leistungen/Umweltanalytik/fachgespraech/Schwermetalle_Gundacker.pdf

Die Forschungen hinsichtlich dieser Gefahrenstoffe machen deutlich, dass schwerwiegende Krankheiten, durch toxische Metalle in unserem Körper ausgelöst werden können.
Doch was passiert eigentlich in der Praxis, wenn Menschen mit diesen Beschwerden zu ihrem Arzt des Vertrauens gehen?

Erfolgslosigkeit bei chronischen Krankheiten

Auch wenn viele Ärzte in der Notfallmedizin einen sehr guten Job machen, sind chronische Behandlungen in hohem Maße erfolglos und sogar häufig kontraproduktiv.
Zugegeben diese Vorwürfe sind recht scharf formuliert…

Bedenken wir jedoch, dass die meisten Schulmediziner lediglich die Symptome „bekämpfen“ und nicht im Geringsten auf der Suche nach den Ursachen sind, stellen wir fest, dass diese Aussage nicht zu weit hergeholt ist.

Geschäfte mit kranken Menschen

Vor allem mit dem Hintergrund von toxischen Vergiftungen ist die Leber eines Patienten bereits potentiell stark überlastet. In der Praxis werden dann häufig weitere starke Medikamente verabreicht, welche der Leber zusätzlich schaden.

Werden die Ursachen nicht erkannt ist es unmöglich den Patienten bei seiner ganzheitlichen Heilung zu unterstützen. Wo liegt der Nutzen, wenn Medikamente gewisse Symptome lindern, jedoch im selben Zug andere Organe schädigen und neue Beschwerden auslösen?
Einen Nutznießer gibt es ganz sicher: Die Pharmaindustrie.

Schwermetalle ausleiten aber wie?

Glücklicherweise gibt es mehrere natürliche und effektive Möglichkeiten um Schwermetalle auszuleiten.

Zu den zentralen Methoden zählen laut Studien die Ausleitung mit der Chlorella Alge, einer Bärlauchtinktur oder Korianderkraut.

Auch hier ist wieder Vorsicht geboten, denn auch Big Pharma ist bereits auf den Zug aufgesprungen. Daher sollten wir unbedingt natürliche Produkte verwenden, welche keine schädlichen Zusatzstoffe enthalten.

Fazit – Eine neue Chance

Der Artikel hat sich nun sehr viel mit den Problemen dieser Thematik befasst. Es ist sehr wichtig die Ursachen zu kennen, jedoch sollten immer die möglichen Lösungen im Vordergrund stehen.

Deshalb sehe ich diese Informationen als große Chance für uns Menschen. Wenn wir alle wieder damit beginnen, uns Stück für Stück in Richtung Natur zu bewegen, können wir gewaltige Veränderungen einleiten.

Schon jetzt ist der Trend erkennbar, die Menschen erwachen und übernehmen wieder die komplette Verantwortung für ihr Leben. Jeden Tag entstehen zahlreiche neue, nachhaltige Ideen und Konzepte.

Wenn wir alle mit den ersten Veränderungen in unserem Alltag beginnen, werden wir eine gewaltige Welle auslösen. Auf uns wartet eine Welt voller Liebe, Freude, Frieden und Natürlichkeit.

Wir müssen lediglich den ersten Schritt wagen.

Über den Autor Andre Tochtermann

Nach 10 Jahren Arbeitsalltag in Deutschland habe ich mir zusammen mit meiner Partnerin unseren großen Traum erfüllt.

Zuvor haben wir bereits mehrere Jahre zusammen in Deutschland gelebt.
Doch dann haben wir uns entschieden unser Leben nochmals komplett umzukrempeln. Wir haben unsere Jobs gekündigt, unsere gemeinsame Wohnung aufgelöst und unser Leben in Deutschland erstmal hinter uns gelassen.

Ihr könnt euch vorstellen dass so mancher Freund und Verwandter ganz schön geschockt war, da wir unser recht bodenständiges Leben einfach so an den Nagel gehängt haben. Nun durften wir zum ersten mal die für uns ersehnte, große Freiheit, in all ihren Facetten erleben.

Wir haben dann ein ganzes Jahr in Australien verbracht, mehrere Monate in Asien und Neuseeland und mittlerweile hat sich unsere Reise zu einem offenen Ende entwickelt.

Auf unserer Webseite schoepferinsel.com befassen wir uns mit dem menschlichen Bewusstsein, natürlichen Heilmitteln, Spiritualität, Kräuterkunde, Kosmos, Wissenschaft, Geist und Seele, gesunder Ernährung und dem Leben selbst.

Teilen
Redaktion
EQUAPIO ist ein Projekt, welches zur allgemeinen Aufklärung aller Menschen beitragen soll. In der heutigen Weltsituation, wo Informationen längst nicht mehr frei zugänglich sind, sondern von einer Machtelite kontrolliert und zensiert werden, soll equapio.com eine Anlaufstelle aller Suchenden sein, die an der offiziellen Darstellung der Massenmedien zweifeln und es satt sind ihr Leben von Desinformation und Manipulation bestimmen zu lassen.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here