Wir sind einem Haufen unfähiger Figuren preisgegeben, die sich anmaßen, uns zu beherrschen!

Ursula von der Leyen, Thomas de Maizière
Ursula von der Leyen, Thomas de Maizière © Martin Rulsch, Lizenz: CC BY-SA 4.0

01. Mai 2017, liebe Leser, liebe Politikverdrossene :-),

lassen Sie mich heute einsteigen mit einem Hinweis darauf, wie der korrekte und anständige Bürger hierzulande auszusehen, bzw. sich anzuhören hat.

Man kann ja schließlich nicht nur meckern und anprangern, es muss auch mal etwas Positives benannt werden. Dennoch schütze ich den nachfolgend erwähnten und wackeren Bürger durch Nichtpreisgabe seiner Identität, ich möchte ihn vor evtl. Unbill, Ärger und Zorn bewahren, das muss auch dann gelten, wenn so eine Person in einem „Öffentlich-Rechtlichen“-Sender, sprich, für den Staatsrundfunk arbeitet und somit für Merkel, die Caesarin.

Was ist geschehen?

Nun, dieser wackere Mensch, also ein Moderator, vermeldete gestern gegen 12:30 Uhr in seiner Sendung als Anmoderation zu Merkels Besuch in Saudi-Arabien folgendes:

„Unsere Kanzlerin, die mächtigste Frau der Welt, traf heute zu einem Besuch…“,

(ich erwähne kurz, dass dieser tumbe Tor umgehend eine E-Mail meiner wackeren Anette bekam, nämlich mit dem Hinweis auf die neueste „Rennliste“ des „Time-Magazine“, welches Merkel nicht einmal mehr erwähnte, das nur am Rande).

Ich war ob solch einer (aktuellen) Beschreibung dieser Frau Kasner durch den Moderator so entsetzt, dass ich mir diesen Herrn Moderator mal googelte. Ich wollte einfach wissen, was dieser Herr so auf seiner Liste bzgl. Ausbildung o.ä. hat, kurz, seine Vita einsehen.

Nun, eine Vita fand sich eigentlich nicht, nur eine Art Interview in Kurzform, dies in der 3. Person abgehalten. Dort antwortete dieser Moderator auf die Frage, was er bei seinem Sender macht:

„Alles, was von ihm verlangt wird“,

danke keine Fragen mehr. Allein, es bleibt die Erschütterung pur, diese hilft allerdings deutlich, den fortschreitenden Wahnsinn in diesem Land zu begreifen!

Bevor ich noch ein wenig „Kintopp“ für Sie habe:

Herr die Misere stellte einen „10-Punkte-Katalog zur deutschen Leitkultur vor“,[1]www.sueddeutsche.de: De Maizière legt 10-Punkte-Katalog für deutsche Leitkultur vor

Frau von der Laien „räumt nach neuem Skandal strukturelle Probleme bei er Bundeswehr ein“[2]www.zeit.de: Von der Leyen räumt nach neuem Skandal strukturelle Probleme bei Bundeswehr ein (dazu fällt mir etwas ein, ich komme im Moment nur nicht ganz drauf, irgendwas mit „Kopf, stinkt, her, Fisch“, oder so ähnlich. Na ja, liebe Leser, vielleicht können Sie sich etwas daraus zusammenbasteln, das muss irgendeine Analogie sein), na, da antworte ich doch mal schlicht und ergreifend aus einem Buch, verfasst unter Pseudonym (der Autor wird wissen, warum), dies zum Thema „Politikverdrossenheit“:

„In Deutschland haben (im Gegensatz zur Weimarer Republik) viele Politiker, nicht aber das demokratische System, insgesamt ein miserables Ansehen. Für den Verdruss der Bürger über die Politiker sind insbesondere die schwerwiegenden Fehler bei der Herstellung der inneren Einheit, die konzeptionslose Innenpolitik, die chaotische Finanzpolitik, der planlose Zickzackkurs in der Gesundheitspolitik sowie der gesamte Mangel an politischer Kompetenz und das ziellose Hin und Her der Politik die gleichsam natürliche Ursache. Die Politiker aber glauben ein Mittel gegen die Politikverdrossenheit gefunden zu haben – sie stellen sich als Opfer dar und beschimpfen die Journalisten“.

Liebe Leser, sollten Sie in diesem o.g. Beitrag z.B. die „Flüchtlingskrise“ oder das Beschimpfen des Volkes durch Politiker vermissen: Dieser Text stammt aus dem Jahre 1998!!

Wir sehen also anhand der Äußerungen einer Misere und einer Laiin wieder einmal mehr, dass wir einem Haufen unfähiger, bzw. ignoranten Figuren preisgegeben sind, die sich anmaßen, uns zu beherrschen! Was also muss der Autor angesichts der heutigen Zustände empfinden?

Ja, die Zeiten ändern sich rasant, hierzu ein Beispiel, übersandt per Fax von einem Bürger, der sich vor einigen Jahren offensichtlich „eigene“ Papiere/Dokumente ausstellte (also ein Reichsbürger) und ins Visier der Strafverfolgung geriet.

Entscheidung der Staatsanwaltschaft München I im April 2015:

„Das Ermittlungsverfahren wird gem. §170 Abs.2 StPO eingestellt.
Das Verfahren wird gem. § 43 OWiG zur Verfolgung der Ordnungswidrigkeit an die Verwaltungsbehörde abgegeben“.

Darauf erfolgte im Juni 2015 die Mitteilung des Bundesverwaltungsamtes:

„Sehr geehrter Herr…,

beigefügt erhalten Sie den „Personalausweis Deutsches Reich“, drei „Reichskarten Deutsches Reich“ und den „Führerschein Deutsches Reich“ im Original zurück.

Die Gegenstände wurden dem Bundesverwaltungsamt vom Landrat des Kreises (XY) zur Prüfung nach § 124 OWiG in Verbindung mit § 129 OWiG zugeleitet.

Ein Ordnungswidrigkeitsverfahren wird seitens des Bundesverwaltungsamtes nicht eingeleitet“.

Das war 2015. Heute reicht allein die rechtlich mögliche und vorgesehene, sowie nicht zu beanstandende Beantragung eines „Staatsbürgernachweises“ zum Verhängnis, nein, der Galopp, den dieses Land bzgl. Rechtlosigkeit und Verfolgung von Menschen hinlegt, der ist kaum noch zu toppen, bestenfalls durch die Türkei, wobei ich mir da nicht so sicher bin… 🙂

Also, nun noch ein wenig Kino, ein Streifzug durch Deutschland, bitter, übel, aber wissenswert:

de.blastingnews.com: Schockierend: Die dunkle Seite der Angela M.

Hier müssen wir uns ganz gewaltig auf die Hinterbeine stellen, ansonsten dürfte es bald für ethnisch Deutsche keinerlei Gesundheitsversorgung mehr geben:

www.achgut.com: Flüchtlingskosten: Die Plünderung der Krankenversicherung

Hier wird offensichtlich, worum es Parteien generell geht. Weiterer Kommentar überflüssig, denn die nackte Angst geht um, die Angst, aus dem Karussell des „Nichtstunkönnens“ herauszufliegen, dies bei bester Alimentation:

Wenn die Grünen schon so trivial um Wählerschaft buhlen, dann sind sie bereits dort, wo sie hingehören – ganz unten

jungefreiheit.de: Wählt uns – oder wir springen!

Deutschland 2017, wer sich auflehnt, der ist eben rechts, gerne doch: “Traumatisiert”?????

Was hat saufen, pöbeln, scheißen, pinkeln auf Spielplätzen mit TRAUMATISIERT zu tun?????

mzw-widerstand.com: Skandal | Asylanten scheißen die Spielplätze voll

Zum guten Schluss, bereits aus dem Jahre 2012, zu finden bei „Youtube“:
Erwin Pelzig über Goldman Sachs, ihre Abteilungen und Personal“,

Mensch Pelzig, was für ein Verschwörungstheoretiker aber auch sind Sie?

c.c.K.e.d. – Unser tägliches Gewaltverbrechen haben wir heute….Deutschland hat sich verändert in einen Verbrecherstaat ohne jegliche innere Sicherheit. Woher wusste diese Merkelkasner das alles…? (sdg).[3]www.lutzschaefer.com: Wissenenswertes aus dem April 2017

Quellenangaben, Fußnoten und Weiterführendes   [ + ]

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here