Muammar al-Gaddafi: Er setzte sich für sein Volk ein!

Muammar al Gaddafi R.I.P. painted portrait
Muammar al Gaddafi R.I.P. painted portrait © thierry ehrmann, Lizenz: CC BY 2.0

Libyen und der König der Könige Muammar al-Gaddafi

Einer der letzten modernen Kriege zerstörte Libyen und den König der Könige Muammar al-Gaddafi. Aber nicht nur das, sondern auch Gaddafi’s gratis Schul- und Gesundheitsystem. Unter Gaddafi’s Vorgänger König Idris konnten nur 25% lesen und schreiben. Unter Muammar al-Gaddafi wurden es 83%. Er unterstützte neue Ehepaare mit Geld für eine Wohnung (40.000 €) und gab Bauern gratis Grundstück, Vieh und Samen. Konnte Libyen keine Ausbildung anbieten, stützte man diese im Ausland. Das erste Auto wurde zur Hälfte vom Staat bezahlt und ein Liter Benzin kostete 0,11 €. Libyen hatte keine Auslandsschulden. Ein echter Diktator setzt sich nicht so für sein Volk ein und würde auch die Ölgewinne nicht mit seinem Volk teilen. Die NATO hat nun 120 Milliarden € geklaut!

Wir gehören leider der NATO an und ich seit 1965 dänischer Staatsbürger habe sogar das zweifelhafte Vergnügen den vorherigen dänischen Staatsminister Anders Fogh Rasmussen als Chef dieser Mörderbande zu sehen. Seine Zeit ist dort bald abgelaufen und er bewirbt sich nun, wie immer heimlich um seinen nächsten Illuminati-Job!

Da waren aber noch andere für uns Euro-Bürger unbekannte Vorteile. Wer hat schon von Gaddafi’s Wasserprojekt gehört, welche seine eigene Wüstenregion und auch die der Nachbarländer fruchtbar machen sollte?

Muammar al-Gaddafi war kein Terrorist!

Nun verdonnerte man den “wahnsinnigen” Muammar al-Gaddafi (Ausspruch eines US-Präsidenten) schon lange als Terrorist und beschuldigte ihn verantwortlich für den Lockerbie-Anschlag im Dezember 1988 zu sein, was natürlich gelogen ist.

Gaddafi warnte den Westen lediglich, nachdem christliches Militär ein mit Pilgern vollgestopftes Flugzeug auf dem Weg nach Mekka abgeschossen hatte! Er warnte nach dieser (vorsätzlichen oder fehlerhaften?) Untat ein westliches Passagierflugzeug abzuschießen und man beugte diesem vor, indem man dieses selbst tat, nachdem man wichtige und Militärpersonen beim Start entfernt hatte.

Der so genannte “arabische Frühling” (eine im Dezember 2010 beginnende Serie von Protesten, Aufständen und Revolutionen in der arabischen Welt) ist wie die Finanzkrise eine Erfindung westlicher und den arabischen Ländern, die Erdöl an uns liefern. Zum Beispiel interessiert sich kein Schwein für die Diktatur des Königtums auf der winzigen Insel Bahrain. Aber wenn man westliche Marionetten anstelle der früheren Regierungen einsetzen kann, ist die völlige Weltregierung das kommende Ziel. Im Netz kann man viel hierüber finden, auch über Syrien, worüber man uns genauso fleißig die Hucke vollügt.

Ja, warum schreibe ich so was? Was früher anderen entweder Gefängnis wegen Pornografie, Vergewaltigung oder Steuerhinterziehung einbrachte, kann mir als 79 jähriger Rentner wohl kaum noch passieren. Mich müsste man wie viele Andere, welche die Wahrheit verbreiten, schon totschlagen und es als Selbstmord, Autounfall oder Krankheit tarnen. Drei meiner näheren Bekannten erging das so!

Anzeige

Wie Sie die immer noch missverstandene Krankheit Krebs heilen können!  Heute erhalten allein in Deutschland jährlich rund 500.000 Menschen die niederschmetternde Diagnose »Krebs«. Zahlreiche Onkologen würden quälende Methoden wie Chemotherapie, Bestrahlung und Skalpell bei sich nie anwenden. Sie wissen: Oft bleibt der Erfolg aus. Doch die Pharmaindustrie verdient Milliarden, während die Naturmedizin unterdrückt wird - weil sie echte Alternativen bietet ... (Weiter) 

Was Sie nicht wissen sollen!  Die USA haben die Welt mehr als einhundert Jahre lang dominiert, doch ihr Stern sinkt, und die Machthaber im Hintergrund wehren sich verbissen dagegen. In Europa und in den USA werden bereits Polizei-, Gendarmerie- und Militäreinheiten aufgerüstet und für die brutale Niederschlagung von lang vorbereiteten Bürgerkriegen trainiert ... (Weiter) 

Wie die Deutschen still und leise ausgetauscht werden!  Deutschland hat ein Flüchtlingschaos ungeahnten Ausmaßes angerichtet und den »Austausch« des eigenen Volkes vorangetrieben. Wollen wir zur Minderheit im eigenen Land werden oder wollen wir es nicht? Wollen wir unsere Lebens- und Rechtsordnung behalten oder wollen wir sie aufgeben? Bleiben wir vernünftig oder drehen wir durch? ... (Weiter) 

Teilen
Albert Hauser
Albert Hauser ist Maschinenbau-Ingenieur und Forscher und kommt aus Dänemark. Er engagiert sich seit vielen Jahren im dänischen Verein DIFØT. DIFØT steht für dänisches Institut für ökologische Technik. Er arbeitet seit Jahrzehnten an der Entwicklung neuer Technologien, die mit der Natur im Einklang stehen.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here