Horoskope alles nur Hokuspokus, oder was?

Horoskope

Wie zuverlässig sind Horoskope?

Ja, wie zuverlässig sind eigentlich Horoskope? Diese Frage hat mich bewegt und da ist mir dann dieser Beitrag aus meiner spitzen Feder aufs Papier gefallen. Bis ins 17. Jahrhundert war alles bestens! Da wurde die Zuverlässigkeit der Horoskope noch nicht angezweifelt. Damals wie heute gehen die Astrologen noch immer davon aus, dass aus der Position und Bewegung der Himmelskörper Rückschlüsse auf die Persönlichkeit eines Menschen und auf zukünftige Ereignisse gezogen werden können.

Horoskope wissenschaftlich bewiesen?

Zu diesem Zeitpunkt galt die Erstellung von Horoskopen noch als wissenschaftlich bewiesen. Und weil die Astrologie einen guten Ruf genoss, war es so, dass viele Menschen versuchten die Sterne zu deuten. So auch der Astronom Johannes Keppler, der sich nebenbei mit der Astrologie beschäftigte. Und dieser Keppler schrieb unter anderem auch ein Horoskop für Wallenstein und fügte folgende Worte hinzu:

„Ich habe das Horoskop erst aufgestellt, als ich sicher war, dass meine Arbeit für jemanden berechnet war, der die Philosophie versteht und nicht unvereinbar dem Aberglauben unterlegen ist.“ [1]http://information-information.de/astrologie/horoskop/#.WX8exFFBokI

Ich halte kurz fest: Wer sich mit Horoskopen beschäftigt, der muss auch die Philosophie, die dahinter steht, verstehen. Einfach nur so darüber hinweg lesen, das geht gar nicht. Dieses Youtube Video beschäftigt sich mit der Individuation durch Horoskope.

Die Wende – das Ende der Horoskope?

Im Zuge der Aufklärung, also ab dem 17. Jahrhundert, verlor die Astrologie jedoch recht schnell an Bedeutung. Der Status als Wissenschaft ging verloren und Horoskope wurden in die Schublade „Aberglauben“ abgelegt. So verschwand die Astrologie erst einmal für lange Zeit von der Bildfläche. Horoskope waren dann nur noch so eine Art Randerscheinung. Und heute? Was, und heute? Die Wende zum guten Horoskop ist wieder in aller Munde. So ist es! Mittlerweile kannst Du querbeet Zeitungen aufschlagen und Dein Tageshoroskop lesen. Und wenn Dich am frühen Morgen der Radiowecker aus Deinen süßen Träumen weckt, dann verrät Dir gleich der Sprecher, ob Dir die Sterne heute gut oder schlecht gewogen sind. Wenn der Tag nicht viel gutes verheißt, dann ziehst Du Dir halt nochmal die Decke über den Kopf. Noch eine weitere Runde schlafen und gut ist.

Die Philosophie der Horoskope verstehen

Und solltest Du mal was verpasst haben, dann besuche die Seite Horoskopmekka.de. Dort kannst Du Dein Tages-, Wochen-, Monats-, oder Jahreshoroskop bestellen. Dieser Dienst ist übrigens kostenlos. Wie gut oder schlecht diese Horoskope auf dieser Website sind, das weiß ich nicht. Ich gehe aber davon aus, dass diese genau so gut sind, wie Du denkst. Auf jeden Fall solltest Du nicht oberflächlich an die Sache herangehen. Die Philosophie, die dahinter steckt, die gilt es schließlich erst einmal ausfindig zu machen. Den Rest haben die Seitenbetreiber erledigt. Sie haben sich ordentlich Mühe gegeben die Seite perfekt zu machen. Den Lesern werden dort ausführliche Informationen zur Astrologie und zu Horoskopen an die Hand zu geben.

Du wirst auf dieser Seite auch nicht mit unattraktiven Angeboten vollgestopft, nein, Du bekommst nur das, was zu Dir passt. Vorausgesetzt, Du findest Horoskope toll. Ob ich das alles so toll finde, das sei mal dahingestellt, aber mir ist durchaus bewusst geworden, dass Horoskope „in“ sind.

Reaktionen auf den neuerlichen Boom der Horoskope

Horoskope sind in aller Munde und erfreuen sich größter Beliebtheit. Doch wo Licht ist, da ist auch Schatten. Als Reaktion auf den Boom der Horoskope wurden seit den 1960er Jahren wissenschaftliche Studien durchgeführt. Da wurden die Aussagen der Astrologen auf Herz und Nieren geprüft. Das Ergebnis ist nicht so berauschend, denn in der Mehrzahl der Studien sind Horoskope nichts wert. Hie und da mal ein Zufallstreffer, aber das war es dann auch schon. Nein, ich gehe davon aus, dass sich die Wissenschaft irrt.

Der Wahrheitsgehalt von Horoskopen

Sie sind so zuverlässig wahr, so wie es vom Leser wahrgenommen wird. Und jeder, der sich mit Horoskopen beschäftigt, sollte sich bewusst sein, dass Horoskope ganz persönlich gedeutet werden müssen. Wer es mit der nötigen Ernsthaftigkeit tut, der wird sicher auch mit neuen Erkenntnissen gesegnet. Und wenn es nur die Erkenntnis ist, dass die Wirksamkeit der Astrologie durch das hermetische Analogiegesetz „wie im Himmel so auf Erden“ hergeleitet werden kann. So kann ein Horoskop durchaus den Lebensplan eines Menschen erklären helfen. Astrologen sind keine Spinner, die daran glauben, dass die Sterne unser Leben beeinflussen.

Astrologie ein ausgezeichnetes Werkzeug, um Charaktereigenschaften aufzuzeigen

Sie wissen aber aus der täglichen Beschäftigung, dass die Astrologie funktioniert. So sehen sie täglich von Neuem, dass die Astrologie ein ausgezeichnetes Werkzeug ist, um Charaktereigenschaften der Menschen zu beschreiben. Sie sehen den Sternenhimmel als eine Art Barometer, auf welcher man die Großwetterlage ablesen kann. So wie die „Stimmung“ im Himmel ist, so sieht es auch auf Erden aus. So „Wie oben, so unten“. Und wenn der Kosmos spannungsgeladen ist, dann sind die Auswirkungen hier auch auf dem Planeten Erde zu spüren. Und ich werde gerade das Gefühl nicht los, dass der Kosmos zur Zeit zum Zerreißen angespannt ist?

Nun das Barometer wird das Wetter nicht beeinflussen. Es zeigt halt lediglich nur an, wie die Stimmung ist. Also halten wir fest, dass die Sterne keinen direkten Einfluss auf unser „bisschen“ Leben haben. Es liegt an den Menschen, ob sie sich negativen Stimmungen hingeben, oder ob sie das Beste aus ihrem Leben herausholen. Wer sich so mit Horoskopen beschäftigt, wird von Horoskopen nicht enttäuscht. Auch wenn die Astrologie nicht konkrete Ereignisse voraussagen kann, kann sie sehr wohl was über die Charaktereigenschaften der Menschen aussagen. Hab ich Dich nun neugierig gemacht? Wenn ja, kannst Du nun gleich Deine Neugier befriedigen und die Seite Horoskopmekka.de aufsuchen. Ich habe fertig!

Beste Grüße Dein Martin M. Luder (info-at-lefpilk.de)

Quellenangaben, Fußnoten und Weiterführendes   [ + ]

1. http://information-information.de/astrologie/horoskop/#.WX8exFFBokI
Teilen
Martin M. Luder

Martin M. Luder schreibt über ernste Themen, die der Mainstream gerne ausklammert. Seine Texte sind mit deftigen Ausdrücken gespickt, die es allerdings auf den Punkt bringen. Seine ironisch-witzige Art macht das Lesen trotz der ernsten Themen zu einem Vergnügen.

Martin M. Luder stellt gewöhnlich unangenehme Fragen. Ist er deswegen ein Verschwörungstheoretiker, Rechtsradikaler, Scientologe, Ketzer, Spinner oder Außerirdischer?

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here