Die Macht selbstbestimmter Glaubenssätze – Werden Sie König in Ihrem Königreich!

Throne room in the Museum of the Imperial Palace of the Manchu State, Changchun, Jilin province, northeast China.
Throne room in the Museum of the Imperial Palace of the Manchu State, Changchun, Jilin province, northeast China.© Rolfmueller, Lizenz: CC BY-SA 3.0

Wunscherfüllung bedeutet König seines Lebens zu sein

Jeder Glaubenssatz, der ein Opferdarsein stärkt, nimmt uns diese königliche Schöpferkraft. Um etwas weiter auszuholen: Wir Alle – ja auch Sie -, stammen aus der Alleinige göttlichen Urquelle; seit Anbeginn des Universums sind Sie zu Wachstum und Entwicklung bestimmt; Sie sind der Schöpfer Ihrer Wirklichkeit – denn Sie spiegeln den Ursprung wieder, der ein Schöpfungsakt war; Ihr Leben ist Ihr Königreich – und Sie sind der Herrscher und König. Nur Sie allein bestimmen die Gesetze – niemand sonst darf Ihnen hineinreden. In diesem Artikel möchte ich Ihnen diese gültigen Weisheiten näher bringen.

Was sind Glaubenssätze – Grundlegendes zu Beginn?

Ein Glaubenssatz ist eine Aussage, ein Gedanke oder eine Vorstellung, die im Idealfall von einem Gefühl begleitet oder getragen wird; es ist eine Grundüberzeugung und Lebenseinstellung, die ein bestimmtes Verhalten erzeugt. Ein Glaubenssatz hat eine tiefe Wirkung in unserer Gefühlswelt; es entfaltet erst eine Wirkkraft, wenn die mentalen Vorstellungen von Gefühlen durchdrungen werden.

Wie können Glaubenssätze richtig gedeihen?

Ein Glaubenssatz ist wie ein Same, der zu einem Baum heranwachsen wird; um das zu können, braucht dieser Same das richtige Umfeld; er benötigt die richtigen Wachstumsbedingungen – nur so kann er prächtig gedeihen: Liebe, Dankbarkeit und Glaube. Wenn diese idealen Wachstumsbedingungen nicht gegeben sind, dann wird der Lebensbaum krumm und schief; er wird krank und kann sich nicht entfalten und seine Erfüllung (ein gesundes Wachstum) finden.

Was passiert, wenn wir unsere destruktiven Glaubenssätze wiederlegen?

Das Wiederlegen eines Glaubenssatzes löst eine innere Revolution aus, genauso wie ein neues Paradigma, das ein altes Paradigma ablöst – z.B.: >Die Erde ist eine Kugel und keine Scheibe< Aus diesem neuen Paradigma entstanden im Laufe der Zeit revolutionäre, weltverändernde neue Ideen, Glaubenssätze, Erfindungen; es ermöglichte den Einzug von neuem Wissen und neuen Erkenntnissen; es ermöglichte einen gänzlich neuen Zeitgeist. Als die Erde noch flach gedacht wurde, konnte man bestimmte Berechnungen gar nicht erst anstellen, weil man von einer ganz anderen Welt mit ganz anderen Naturgesetzen ausging – erst das Verständnis der Erde als einer runden Kugel, ermöglichte genauere Berechnungen, so z.B. in der Seefahrt. Unsere ganz eigenen Glaubenssätze haben dieselbe revolutionäre Kraft.

Sie sind, womit Sie sich umgeben – die Umwelt formt unsere Glaubenssätze

Aus diesem Hintergrund heraus, wird es auch deutlicher, warum es eine Ebene unseres Lebens geben muss, in der sich bereits alle Wünsche manifestiert haben, und nur auf ihre Entfaltung (Entwicklung) warten. Um Glaubenssätze so zu ändern, dass sie unsere Lebenswirklichkeit gemäß unserer Wünsche verändern – sich also nach unserem Gestaltungswillen formen -, müssen wir uns ihrer bewusst werden, sie beobachten und in ihrer Macht (an)erkennen. Vor allem müssen wir enttarnen, welche Glaubenssätze unsere Gestaltungsmacht blockieren.

Durch Wahrnehmung, Beobachtung und Erkenntnis importieren wir Glaubenssätze in unsere Innenwelt, wo sie wirksam werden können. Ob Fernsehen oder eine kleine Wanderung in den Bergen – alles wirkt in uns; und Wirklichkeit ist das, was in uns und durch uns wirkt. Womit wir uns umgeben und was wir in uns hineinlassen, wirkt in uns, wird also zur Wirklichkeit, was wiederum die Realität formt, in der wir leben. Unsere Glaubenssätze können nur so gut sein, wie das Material aus dem sie bestehen. Umgeben Sie sich also nur mit dem, von dem Sie wollen, dass es einen formenden Einfluss auf Ihr Leben, Ihre Wirklichkeit hat.

Fremdbestimmtheit und reine Wünsche

Wenn wir es anderen Menschen immerzu Recht machen wollen, dann beschneiden wir uns von unserer Macht – und leben und arbeiten nur nach den Vorstellungen der Anderen. Wir sind fremdbestimmt. Diese Fremdbestimmtheit raubt uns die Energie, die zur Wunscherfüllung respektive zur Erfüllung der eigenen Sehnsüchte notwendig ist. Mit einem Wunsch sollten wir nicht fremde Erwartungen bedienen wollen – sonst wären wir, selbst wenn sich der Wunsch entgegen aller Hindernisse erfüllt, mit dem Erreichten nicht glücklich und zufrieden. Irgendetwas würde uns innerlich fehlen. Und da wir dem fremden Wunsch im Grunde unseres Herzens nichts abgewinnen können, können wird den erreichten Wunschzustand auch nicht aufrechterhalten. Hierzu fehlen uns der innere Antrieb (Motive) und die Ressourcen, die uns als Kraftquelle dienen und so den gewünschten Zustand dauerhaft manifestieren.

Die großartigsten und vollkommensten Wünsche kommen aus der Tiefe Ihres wahren Wesens. Werden diese wahren Wünsche erfüllt und zum Ausdruck gebracht, können sich also sichtbar im Außen manifestieren, sich also zeigen, dann strahlt man tiefe Ruhe und Ausgeglichenheit aus. Solche Wünsche erfüllen sich mit absoluter Gewissheit, weil sie aus einer ursprünglichen, einer göttlichen Kraftquelle heraustreten, also einem Wesenskern des Menschen, in der diese Wünsche bereits längst manifestiert sind, und nur auf ihre Entfaltung und Erfüllung warten – an diesem Ort spielen Raum und Zeit keine Rolle. Nur solche Wünsche sind reine Wünsche – sie sind frei von jeglicher Fremdbestimmtheit.

Sie sind der König in Ihrem Königreich – Erkennen Sie Ihre Herrschaft

Sie sind der König – der Herrscher in Ihrem Königreich. Sie entscheiden als Gesetzgeber durch Ihre Glaubenssätze (Gesetze) über Ihr Königreich und dessen Regiment. Doch vorher müssen Sie Ihre Königlichkeit erkennen – und zu dieser Erkenntnis gelangen Sie durch die hohe Schule der Selbsterkenntnis und Schattenarbeit. Erkenn Sie Ihre Größe und seien Sie stolz auf Ihre göttliche Herkunft, aus der wir seit Anbeginn des Universums (Big Bang) stammen. Wir stammen Alle aus einer einzigen (universalen) Quelle, die sich seit dem bis heute kontinuierlich weiterentwickelt hat und letztlich uns durch Evolution erschuf. Hinter dieser Entwicklung, spiegelt sich auch unsere Entwicklung; hinter ihr steht eine Absicht, ein Plan, der alle Geschöpfe begleitet und formt. Nichts wird hierbei dem Zufall überlassen, auch wenn es oft so erscheint.

Unsere Welt – die innere, wie die äußere – ist unser Königreich.

Unsere Glaubenssätze sind die grundlegenden Gesetze, die in diesem Königreich absolute Geltung haben. Sie haben über Alles einen Absolutheitsanspruch und Ihr Wort ist in Ihrem Königreich Gesetzt – alles was Sie befehlen, wird befolgt. Jeder einzelne Glaubenssatz formt Ihre Wirklichkeit, genauso, wie ein kosmisches Gesetz das Universum, oder ein Naturgesetz die Welt, oder genauso wie ein Gesetzestext, dass das Leben in einem Staat bestimmt.

Manche Glaubenssätze sind so stark, dass sie sogar ganz alleine in formendem Maße unsere Realität bilden, unseren Lebensweg bestimmen, oder gar zu einem unerschütterbaren Weltbild werden. Der Glaube von der Erde als einer Scheibe war einer dieser mächtigen (kollektiven) Glaubenssätze, aus dem heraus viele weitere Glaubenssätze entsprangen. Im Grund sind es im Kern der Sache nur einige wenige Glaubenssätze, die uns als Blockaden auf dem Weg zur Wunscherfüllung im Wege stehen. Wenn wir diese destruktiven Glaubenssätze erkennen und positiv verändern, so verändern wir auch unsere Wirklichkeit.

Teilen
Gökhan Siris
Gökhan Siris beschäftigt sich nun schon seit mehr als 10 Jahren mit Themen aus den Bereichen Gesundheit, Medizin, Psychologie, Psychotherapie, Naturheilkunde, Esoterik, aber auch mit Lebensberatung und Life-Coaching. Er ist Heilpraktiker, psychologischer Berater, Matrix Reimprinting Practitioner, EFT-Coach, BSFF-Coach und freiberuflicher Schriftpsychologe bzw. Graphologe. Als Ratgeber und Experte zu den genannten Themen steht er Ihnen gerne zur Verfügung.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here