Wem gehört das Geld auf meinem Konto?

“Finanzielle Intelligenz” | Marc Friedrich

Wir alle haben ein oder sogar mehrere Konten bei einer Bank. Und was ich auf die Bank bringe, gehört auch mir – richtig? Falsch. Wer sein hart Erspartes aufs Konto legt, gibt dem Geldinstitut einfach nur ein Darlehen zu einem unglaublich günstigen Preis, nämlich Null Prozent (0%).

Und es kommt noch härter:

Aktuell sind wir in einer historischen Niedrigzinsphase, bei der sogar Negativzinsen vorkommen können. Das bedeutet, Sie zahlen Zinsen dafür, dass die Bank Ihr Geld hat und damit arbeiten kann.

Darum sagen wir von der “Friedrich & Weik Vermögenssicherung” ganz klar: Lassen Sie nicht zu viel Geld auf Ihrem Konto!

Die Risiken sind klar und seit der Finanzkrise 2008 auch überall bekannt: “Enteignung” heißt das Stichwort. Wenn die Banken wieder in die Knie gehen, haften wir Bürger mit unserem Notgroschen.


Sie wollen sich weiter informieren?

Matthias Weik und Marc Friedrich schrieben seit 2012 gemeinsam vier Bestseller. Viele Prognosen aus ihren Büchern sind bereits eingetroffen.

1. “Der Crash ist die Lösung – Warum der finale Kollaps kommt und wie Sie Ihr Vermögen retten”
Taschenbuch: https://amzn.to/2QpixoR
Hörbuch: https://amzn.to/2QqCICI

2. “Der größte Raubzug der Geschichte – warum die Fleißigen immer ärmer und die Reichen immer reicher werden“.
Taschenbuch: https://amzn.to/2OmLIr2
Es war das erfolgreichste Wirtschaftsbuch 2013.

3. „Kapitalfehler – Wie unser Wohlstand vernichtet wird und warum wir ein neues Wirtschaftsdenken brauchen“
Taschenbuch: https://amzn.to/2Og0UGH
Hörbuch: https://amzn.to/2N7OX9j

4. „Sonst knallt´s!: Warum wir Wirtschaft und Politik radikal neu denken müssen“
Hardcover: https://amzn.to/2NDT3FP

Sie möchten unsere Bücher mit einer persönlichen Widmung und Signatur haben? Schreiben Sie uns direkt an und bestellen Sie via Email.

2 Kommentare

  1. Freunde des kritischen Wortes, dieses Erklärungsangebot ist zwar auf den ersten Blick nicht voll kommen falsch, aber auf den genaueren Blick, Bullshit. So einfach ists wahrlich nicht.
    Da sollte sich zunächst einmal mit der Geschichte der Treasury und mit Alexander Hamilton beschäftigt werden, was sich daraus entwickelt hat. Wer es etwas genauer wissen will, der studiere mal die Geschichte der Gold-Talente, wem die gehörten und wer die verwalteten und wen und was diese so alles verwalteten und somit steuerten.

    OK, alte Geschichte, aber dort liegen die muffigen Wurzeln des Money-Systems begraben echt Pharaotische Zeiten mit den Semitischen Stämmen der Amoriter wo die Geldwechsler und Geldverleiher schon ein gigantisches Finanzierungsnetzwerk, heute BitCoin und real and virtual money, unterhielten und koordinierten.
    Nun, viel später entstand daraus dann die Geschichte des Thalers. Jaja, Thaler Thaler Du musst wandern, the History of the Bohemians und ihrem Thaler den se mit nach den VSA mitnahmen und den Dollar draus bastelten. Jaja, die Groß-Freimaurerei und ihre ganz spezielle Familien-Geschichte der Frankfurter Familie Bauer, der mit der Goldschmiede und den 5 Söhnen und dem Rothen Schild über dem Laden, die Connections zu den jüdischen Banker Oppenheimers und so, nebst der Geschichte der Jesuitischen Machenschaften. Die berühmten 5% von 100 und heuten von niX.

    Muß ins Familiengeschichtsbuch, für jedermann zum täglichen Studieren zur Verfügung stehend, die One-Dollar-Bill. Manche haben die Tasche voll und wissen auch niX, wie diejenigen, die keinen Dollar in der Tasche haben, die wissen auch niX. Das ist auch so gewollt.

    Ich spare mir die Lupen-Details so mit der Pyramide, Osris-Auge und Weishaupts Memory No. MDCCLXXVI unterste Stufe, da wo novus ordo saecolorum steht. . Ja wo isse denn die Bohemische Eule, die blaue, die über alles wacht, was da unter ihr so passiert. Ok. anderes Thema, Rate mal mit Rosenthal, zum Thema aber ist dieser besondere Satz von Wert : this legal tender is against all debts, privat and government. Sagt aber schon alles aus, WEM die private Kohle, Zaster, Penunsen, Asche usw. gehört.

    Naaa??? dämmerts ? Wem gehören die janzen Thaler von mind. 189 über Schuldverpflichtungen eingekauften Nationen auf bunt bedrucktem Papier mit netten Verzierungen und Schnickschnack- Köpfen und besonderen Freimaurer-Symbolen ihrer Architektur, auch das auf einem Konto von wem eigentlich?

    Antwort 1 : Richtig, der Familie Rothschild und Freunden, der FED. Denn dieses private Unternehmen produziert privates Geld, wie andere Waschmaschinen, um schmutzige Wäsche zu waschen. Weil eben ein privates Handelsunternehmen, die damit Weltkriege führen unter der falschen blauen Flagge mir goldener Kordel drumherum, also Handelskriege führen, um die hauseigenen GroßInd. aller Arten besonders der WaffenInd, volle Auftragsbücher haben. GeoBigBusinessStrategie. Andere Nationen dagegen werden in der Schuldenfalle mit ihrem legal tender…gehalten, um sie über die blaue UN gefügig zu halten. Doch die Großlogenbrüder an den braunen Tischen baldowern über ihre Netzwerke und „ Freundschaften“ ihre Geschäfte aus, währen die für tot erklärte juristische PERSONEN ein Treuhand-Konto bei ihnen haben um dort einzulagern, was ihnen eh gehört. Ups, das war Antwort 2 schon, soorrry.
    Wer aber zieht darüber aber ganz tüchtig an den Strängen, damit regelmäßig die Glocken für den Säckel klingeln…..richtig, die private Vatikan-Bank. Die stricken tüchtig mit den Großbankfamilien in Venedig, Genf, den Payseurs, der City of London ua. uns unbekannte Größen der Schatten, und haben ihre Stinke-Finger kräftig in der FED mit drin. Wo anders auch, andere aktuelle Baustelle.

    Und wer darf ein Konto wo diese Zahlenwerte eingefüttert werden haben? Auch richtig eine juristische PERSON, der MAX MUSTERMANN aus DEUTSCH, und hier erinnern wir uns mal an den sehr wahren Werbespruch von der AmEx, to express the truth : Sie bezahlen mit Ihrem „ GUTEN „ Namen. Oh, wie ehrenrührig. Ist es aber nicht, denn es ist ein gaaanz linksmarxistisches Ding, was da mit dem Segen und Duldung des Papstes, dem GeldPapaHERRLORD nebst Krone da abgedreht wird. Qui bono. Die einen verkaufen den guten Namen gegen Schulden, die andere Firma hält sich die Kundschaft warm, in dem die Verschuldeten dann noch für schuldig gehalten werden, für die täglichen kleinen und großen Sünden. Wie war das jetzet mit der Frage, wem gehört das private Geld, was zur Verfügung gestellt wird?

    Dazu muss dann wieder das Geschichtsbuch her, das echte und nicht das erfundene, auf die sich an den braunen Logentischen hinter dem blauen Vorhang geeinigt wurde ( siehe Napoleon und Marx).

    Also Toterklärung der natürlichen Person , also Mensch, 1540 und dann noch einmal 1666 mit dem Cestui que vie act. Immer noch in Anwendung durch die Royal Admiralty Land&Sea mit dem Maritime Law, mit dem Seehandelsrecht über dem Landhandelsrecht haben sich mit dem Vatikan, Kanonisches Recht, auf das BigBusiness mit den Geburtsurkunden auf die Fahne geschrieben. Daraus hat sich unter anderem eben der Kommerzhandel entwickelt, auf reinen Schulden und dem Bankrott aufgebaut, wo der „gute „ natürliche Name zu bürgen hat, mit allem was dieser glaubt zu besitzen. Eigentum wurde ja 1944 nachträglich dem staatenlosen Ausländer, Staatsbürge r genannt verpfändet. Auch das Konto mit und mit niX drauf. Sowieso. Siehe Jalta 1944. Und dennoch geht es auch bei einem Konto um Ehre und Entehrungen wenn ein Versprechen auf Rückzahlung einer Schuld nicht ordnungsgemäß nach ihren Regeln erfolgt.

    Mit jeder Geburtsurkunde und heut dazu der Hypothekenvertrag, Grund&Boden, werden die natürlichen Name gegen Schuldgeld an der Wall-Street gehandelt, um sich das schöne feudale Adels-Leben und ihre Kriege mit ihren Reisläufern auf sozialisierte Kosten versüßen. Sie nennen das Kommerz, auf ein Bankrottsystem basierend, welches alle 70 Jahre in der Doppelten Buchhaltung über Kriege Gewinn bringend ausgeglichen wird.
    Hinzu kommt, dass JEDER Vertrag, egal was für einer, nicht das was drauf steht von Handelswert ist, sondern der in extra einem Kästchen eingesperrte „ natürliche Namen“ Max Mustermann. Sie nennen das die 4cornerRule. Die besagt, dass diese natürliche Unterschrift vom restlichen Vertrag ausgeschlossen wird, denn der Vertrag ist Zweitrangig, die natürliche Unterschrift von einem Tot erklärtem, ist der sehr hohe Handelswert, womit die Bank sich das Geld / Kredit besorgt, was der in Unwissenheit gehaltene juristische PERSON MAX MUSTERMANN keine Ahnung hat, dass er hinter die Fichte geführt wird und sein guter Name in Wahrheit Millionen wert ist.
    Deshalb sind Banken und privatisierte Verwaltungen nie in der Lage, die Original-Verträge wieder vorzulegen, denn sie sind bei der Treasury als Sicherheit aller Schulden hinterlegt. 1001 Märchen, warum diese dem Nachfragendem nicht mehr vorgelegt werden kann. Glaubenichtsundprüfeselbst, ein Gang, eine Anfrage und den Aha-Effekt erleben.

    Der bewegliche Körper ist lediglich ein Kapitalwert, Sache, Handelsrecht, wenn kaputt, wird repariert, wenn ganz kaputt, dann als Kapitalverlust abgeschrieben, was aber mit dem natürlichen Namen weiter geschieht, ist Spekulation. Kommt ein Dritter dazu, der diesen Kapitalwert kaputt macht, wird es im Handelsrecht als Kapitalverbrechen betrachtet, welches aber bei der Treasury ausgeglichen werden muß, eben durch eine neue Bürgschaft, also Geburtsurkunde oder Hypothekenvertrag.

    Also wem nochmal gehört das Konto und die Zahlen die da im Computer im Plus und im Minus eingetippt werden oder automatisch sich dem Alltag anpassen ? Richtig, dem privatem Kommerzkonzern, denn die juristische Person MAX MUSTERMANN aus DEUTSCH besitzt nichts und hat auch kein Eigentum, er sie es darf etwas benutzen, was er sie es sich anschaffen und verwerten kann, aber er sie es weiß nicht, die Rechnungen, die so täglich unsere Schreibtische zu müllen sind nämlich alle restlos vorbezahlt….mit dem „ Guten „ Namen, von Geburt an, ohne es zu wissen.
    Mit faire trade auf Augenhöhe und Armeslänge hat dieses BigBusiness niX zu tun. Es wird Zeit, den Menschen zu erklären, wie sehr sie belogen und betrogen werden, von einer privatwirtschaftlichen NGO, der TreuhandGes.GERMANY der BRD GmbH, Sitz in Delaware .de DE, und welches Vermögen ihnen tag täglich aus den Taschen gezogen wird.

  2. WICHTIGE ERGÄNZUNG, um auf den Geschmack zu kommen, wie gut Wahrheit schmeckt, aber genau an diese besonderen Trüfel, die nicht auf den b ü r g e r l i c h e n Tisch kommen darf, will ich hier mal als amuse-gueule abbieten :
    https://vielspassimsystem.wordpress.com/2016/05/29/ursache-allen-uebels/
    entnommen aus dem a l l e r w i c h t i g s t e n Dokument, was hier eigentlich tagtäglich als blinkende Schlagzeile leuchten m u s s , damit sich damit i n t e n s i v s t beschäftigt wird.

    Die Autoren hier sollten sich damit auseinander setzen und künftig ihre Bücher und Artikel daran ausrichten. Nur so kommen wir alle aus diesem NGO-Lug&Trug System raus.
    Wissen ist Macht und macht die Mächtigen machtlos.

    http://www.geratop.de/Treuhand/16.Urteil-PN_Lord Denning.pdf

    Gruß aus Nova Scotia by: robert a.r.r.s.o

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here