Multiple Sklerose, wenn es nur schleppend vorangeht!

Person im Rollstuhl
Person im Rollstuhl

Multiple Sklerose: Nicht mehr davonlaufen können?

Blöd, denn es ist doch, insbesondere im Land mit der Länderkennung “deutsch”, zum Davonlaufen! Ja zum Davonlaufen, aber leichter gesagt als getan, wenn sich der Systemausreißer mit Multiple Sklerose (MS) rumschlagen muss und dieser aufgrund der Krankheit Multiple Sklerose in seiner Beweglichkeit mehr oder weniger eingeschränkt ist! Okay, und schon bin ich beim Thema Multiple Sklerose, einer Krankheit, die aber nicht nur mit Lähmungserscheinungen, sondern auch mit Hör- und Sehstörungen in Verbindung gebracht wird.

Ursache von Multiple Sklerose

Bevor ich mich jedoch richtig ins Zeug lege, habe ich eine Frage: „Weißt Du wie man sich fühlt, wenn man aus heiterem Himmel von einer geliebten Person angegriffen wird und dann statt wegzurennen, starr vor Entsetzen den Mund nicht mehr zukriegt und man sich bei dieser Attacke irgendwie wie gelähmt fühlt? Falls Du diese Frage mit „ja“ beantwortest, dann erübrigt sich natürlich die Frage, ob Du Deinen Worten auch Taten folgen ließest. Typisch Schlappschwanz halt!

Nein, bitte verzeihe mir diese kleine Wortentgleisung und beantworte mir die weitere Frage! Die Frage, ob solch ein Zustand, sprich ob das Gefühl „des gelähmt seins“ bzw. des „nicht entfliehen könnens“ nicht vielleicht schon die ersten Anzeichen der furchtbaren Krankheit Multiple Sklerose sind? Bevor Du Dir unnötig den Kopf zerbrichst – hier meine Antwort.

Eigentlich schon, aber so lange es bei Deinem Körper noch zu keinen Funktionsausfall geführt hat, ist dies wohl nur als eine kleine Unpässlichkeit abzulegen. Man kriegt was „auf den Deckel“ und am nächsten Tag hat man sich wieder ganz doll lieb. Ansonsten, falls der Konflikt „des nicht entfliehen könnens“ nicht gelöst werden kann, sind die üblichen Begleitumstände motorische und sensorische Lähmungserscheinungen.

Muss man bei Multiple Sklerose, den Konflikt “des nicht entfliehens” als Ursache sehen?

Ja, das ist so, denn das, was sich selbst auch als vernunftbegabtes Wesen bezeichnet, rennt nach einem kurzen Augenblick des Verharrens nicht einfach weg! Zweibeiner verhalten sich grundsätzlich nicht naturgerecht, denn ein Tier hält vielleicht mal kurz inne, aber das ist, wenn sich die Gefahr verzogen hat, nicht von langer Dauer. Bei einer degenerierten Masse Mensch ist das natürlich ein Ding der Unmöglichkeit. Und weil dem so ist und das wertlose Leben nicht flüchtet, dreht sich, obwohl die Gefahr schon längst beseitigt ist, beim Zweibeiner lediglich ein nicht mehr zu stoppendes Gedankenkarusell, aus dem er nicht mehr aussteigen kann.

Macht Mulitiple Sklerose Sinn?

Wie gelähmt sein – macht das Sinn! Ja, alles hat seine Ordnung. Die Natur macht keinen Fehler – alles macht – wenn man denn mal genauer hinschaut – Sinn! Ja, es macht auch Sinn, wenn geliebte Zweibeiner einem zum Narren machen und man einer Wutattacke eines geliebten Menschen nicht mehr rechtzeitig ausweichen kann! Es macht deshalb Sinn, weil der liebe Gott, der sich diese Welt ausgedacht hat, seinen Geschöpfen immer auch ein Päckchen mit Lebensaufgaben mit auf den Weg gegeben hat! Und was machen wir? Wir rennen, statt sich der Aufgabe zu stellen und eine Lösung zu finden, natürlich gleich zum Arzt.

Statt sein Leben zu leben und Selbstbewusstsein zu entwickeln, um die Lebensaufgaben zu lösen, verzweifelt die Schöpfung Gottes! Ja, da verzweifelt das bisschen Mensch, wenn sich eine geliebte Person aus seinem Leben schleicht und da gibt es Tage – Momentaufnahmen (vielleicht auch Lichtblicke), – an denen man so richtig aus der Haut fahren möchte – da wo man solchen Situationen entfliehen möchte, aber trotz größter Anstrengung aus der GEDANKEN-Nummer nicht mehr rauskommt. Schöne Gedanken? Prost Mahlzeit , denn genau aus diesem Grunde muss sich das liebe Vieh weiter mit der Krankheit Multiple Sklerose rumschlagen.

Aus der Krankheit lernen

Okay, wenn denn dem so ist, dann gehe ich mal davon aus, dass Du Dich an manchen Tagen nicht nur „wie gelähmt“ fühlst, nein, dann gehe ich davon aus, dass dies auch an Deinen Körper sichtbare Spuren hinterlassen hat. Nun, jeder Mensch hat so was sicher schon einmal erleben dürfen, aber in der Regel gibt es für alles eine Lösung. Na klar, denn auch wenn es schwerfällt, ist es genau das, was unser Überleben sichert. Lösungen finden oder vor die Hunde gehen – zumindest hat das die Natur so geregelt. Entweder die Maus schafft es, vor der Katze zu fliehen oder sie wird gefressen!

Fazit: Wir sollten von den Viechern lernen! Und deshalb ist es nicht verkehrt, solch einen Konflikt „des nicht entfliehen können“ nicht lange anstehen zu lassen – und, auch wenn es wehtut, sich von gewissen Leuten zu trennen. Leider ist das natürliche Verhalten in einer „zivilisierten“ Gesellschaft nur dünn gesät, und so rückt bei den ersten Anzeichen einer Lähmung die ängstliche Kreatur gleich dem Schulmediziner auf die Pelle! Und, ich verrate Dir sicher kein Geheimnis, dass, wenn einem Weißkittel solche Symptome vorgetragen werden, und diese mittlerweile beim Patienten sichtbare Spuren, sprich motorische und sensorische Lähmungserscheinungen, hinterlassen haben, er natürlich mit der Diagnose Multiple Sklerose dem Patienten gänzlich aus der Fassung bringen wird.

Multiple Sklerose, eine Krankheit mit vielen Gesichtern?

Nun diese Krankheit, so meint Anja K., 42 Jahre aus Essen, hat viele Gesichter. Angefangen hat es bei ihr mit Sehstörungen und einer unerklärlichen, bleiernen Müdigkeit [1] – Moment kurze Unterbrechung, denn ich muss gerade gähnen. Bevor ich jedoch gleich einschlafe oder wie die Dame aus Essen das Gleichgewicht verliere, diene ich Dir nur mit der Wahrheit. Wie bitte – mit was? Mit der Wahrheit?

Okay, ich weiß, Du bist mit der Wahrheit auf Kriegsfuß. Du spürst bei meinen herzerfrischenden Worten nur ein leichtes Kribbeln, bzw. ein Taubheitsgefühl und eine Gedächtnisstörung behindert Dich der Wahrheit zu stellen. Okay, ich habe verstanden, denn da auch diese Symptome der bösen Krankheit Multiple Sklerose zugerechnet werden, bin ich mir ganz sicher, dass Du bald das Zeitliche segnen wirst. Schrei nicht so laut und bitte verfalle mir jetzt nicht in Depressionen! Wäre ja schlimm, wenn sich durch dieses weitere Symptom das Krankheitsbild Multiple Sklerose endgültig verfestigt und Du der Psychiatrie in die Hände fällst.

Multiple Sklerose eine entzündliche Autoimmunerkrankung?

Wie war nochmals die Frage? Schon blöd, wenn einem hier und da das Gedächtnis einen Streich spielt, und wenn dann noch der liebe Onkel Doktor die Diagnose Multiple Sklerose stellt, anschließend die liebe heile Welt zusammenbricht! Stimmt`s? Okay, behalte die Kontenance, reg Dich nicht unnötig auf, denn Multiple Sklerose gilt schließlich als die häufigste Erkrankung des zentralen Nervensystems und tritt häufig bei jungen Erwachsenen auf. 2,5 Millionen Zwei- bis Dreibeiner fühlen sich wie gelähmt!

„Sie beginnen meist zwischen 20 und 40 Jahren, betrifft mehr als doppelt so viele Frauen wie Männer und sind bis heute nicht heilbar. In Deutschland sind etwa 120.000 Menschen betroffen.“ [1]

Heilung oder unheilbar?

Multiple Sklerose eine unheilbare Krankheit?

Was, wie bitte? Mutliple Sklerose nicht heilbar! Schöne Bescherung! Das ist natürlich nur ein Witz vom Onkel Doktor, denn der weiß es halt nicht besser. Also, falls Du dem lieben Gott im weißen Gewande, der sich während seines Studiums mit Leerbüchern beschäftigen musste, Dein uneingeschränktes Vertrauen schenkst, dann ist mit Sicherheit Dein Schicksal besiegelt. Nun, damit Deinem baldigen Ableben nichts mehr im Wege steht, wiederhole bitte den Satz: „Multiple Sklerose ist nicht heilbar“.

Okay, aus schulmedizinischer Sicht mag das ja schon so sein, aber da die Natur für besondere Einschläge des Lebens ein sinnvolles biologisches Sonderprogramm parat hat, gibt es natürlich einen Ausweg, und dieser Weg – diese Gesetzmäßigkeiten sind in 5 Naturgesetzmäßigkeiten gegossen! Das ist doch mal ein Wort und nun brauchst Du auch nicht mehr in Hoffnungslosigkeit verfallen. Also keine Panik und auch kein Grund, wie es der Fußballer Lothar Matthäus zu Besten gegeben hatte, als er sagte

„Wir dürfen jetzt nur nicht den Sand in den Kopf stecken.“ [2]

Dazu besteht, zumindest wenn Du meinen Aufsatz bis zu Ende liest, absolut kein Anlass!

Multiple Sklerose ist, wie jede andere Krankheit auch, heilbar!

Natürlich ist Multiple Sklerose heilbar, aber das bleibt für Leute, die das Thema Germanische Heilkunde geflissentlich aus ihrem Leben ausblenden, bzw. für Hirntote, die naturwissenschaftliche Erkenntnisse als rechtsradikal bezeichnen, natürlich noch immer ein Geheimnis. Und so bedient sich die gehirngewaschene Kreatur, um der Krankheit irgendwie Herr zu werden, weiterhin mit Pharmapillen. So wird aus diesem Grunde weiterhin nur an den Symptomen rumgedockert, bzw. wird versucht – und das bringt schließlich fette Kohle für die „Gesundheitsindustrie“ – das Leid der Patienten mit dem einen oder anderen Wundermittel begegnet, und somit hält man den Gesundheitssuchenden schließlich bei der Stange – sprich, man kann der unkundigen Biomasse alles verkaufen. Es ist halt so:

Was bringt den Doktor um sein Brot?/ a) Die Gesundheit, b) der Tod./ Drum hält der Arzt, auf dass er lebe,/ uns zwischen beiden in der Schwebe.“ [3]

Ja, genau das ist die Kunst, der so genannten Gesundheitsindustrie, die leider nur wenige Menschen durchschauen! Und weil dem so ist, hängt der Großteil der Menschheit noch immer am Rockzipfel der Pharmaindustrie und deren fleißigen Helfer!

Nun, das gefällt mir gar nicht, und deshalb poste ich das auch nicht bei Facebook. Nein, die Zeit, das Geheimnis zu lüften, warum im Großen und Ganzen die Menschen noch immer der „Gesundheitsindustrie“ vertrauen, ist reif. Also komm rück mal etwas näher und leih mir Dein Ohr! Ich verrate Dir, warum Du dem Arzt und Apotheker, die Du eigentlich verhauen solltest, noch immer Gefolgschaft leistest!

Diagnose „unheilbar“ behindert den Heilungsprozess!

Hier die Antwort: Du bist obrigkeitshörig und folgst jedem Lebewesen, das den Anschein von Wissen hat! Du hast kein SELBST-BEWUSST-SEIN!!!! Genau das ist der Punkt, warum Du gegen jedweder Vernunft böse Krankheiten mit einer Giftgaskur wie Chemotherapie begegnest. Kein normal denkender Mensch würde sich einer Chemotherapie stellen, wenn er vor dieser Behandlung den Beipackzettel gelesen hätte. Und da steht es geschrieben, auch wenn Du Dir nun verwundert die Augen reibst, ist es so, dass Chemotherapie Krebs auslöst!

Fazit: Das bisschen Leben, das sich regt, ist ein Spielball von Wissenden – von Leuten, die mit der Gesundheit Geschäfte machen! Nun, ich meine es gut mit Dir und mein Herzenswunsch ist es, dass ich mit meinem Aufsatz eine Kerze anzünde, dass ich Licht ins Dunkle bringe, und wenn Du dich gerade mit MS rumschlägst und wie gelähmt bist, konnte ich, obwohl Du kein Wort verstanden hast, Dich sicher mit einer liebenswürdigen lustigen Art etwas aufmuntern! Nein, mal im Ernst: Ich gebe Dir lediglich, um zu verstehen, dass die Diagnose „Multiple Sklerose unheilbar“ nicht das letzte Wort ist, ein paar Informationen an die Hand. Also pass gut auf, was die Ursache dieser Krankheit ist.

Ursache von Multiple Sklerose nach der Gemanischen Heilkunde

Die Ursache dieser anscheinend unheilbaren Krankheit findest Du beim Dr. Hamer. Nein, nicht beim Dr. Hamer, aber er kann es halt ganz gut erklären. So ist es, und er meint, da sich alle Zellen bzw. Organe aus dem äußeren Keimblatt (Ektoderm) entwickelt haben zeigen sich bei

„den sog. Krebsäquivalenterkrankungen lediglich Funktionsbeeinträchtigung oder Funktionsausfall, z.B. eine Lähmung. Krebsäquivalenterkrankungen heißen sie deshalb, weil sie keine Krebstumoren oder -nekrosen in der konflikt-aktiven Phase zeigen. Dazu gehören Diabetes, Glucagon-Insuffizienz, Seh- und Hörstörungen und eben auch motorische Lähmungen.“ [4]

Okay, bei den motorischen Konflikten gab es bei der Germanischen Heilkunde anfangs auch gewisse Definitionsschwierigkeiten, denn einerseits sah Dr. Hamer, wie alle anderen Mediziner auch, eine gewisse Funktionseinbuße, aber daneben stellte er auch am Erfolgsorgan, dem Muskel, der zum mittleren Keimblatt gehört, einen so genannten Muskelschwund, fest. Gell, ganz schön kompliziert? Nun, da ich keine Lust habe diesen Fall in einen wissenschaftlichen Beitrag, der Dich schlussendlich überfordert, bis ins Letzte Detail hier aufs Papier zu schmeißen, komm ich nun zu Potte, denn …

„richtig ist, dass Patienten die eine motorische Lähmung haben, häufig durch diese Lähmung auch Selbstwerteinbrüche erleiden (organisch: Knochenosteolysen). Wenn sie sich dann schließlich mit ihrer Lähmung abgefunden und ihren Selbstwerteinbruch-Konflikt wieder gelöst oder kompensiert haben, dann findet man diese kleinen gliösen Herde als Rest dieser Knochenrelais im Marktlager.“ [4]

Ja, und deshalb spricht der Dr. Hamer nicht von Multiple Sklerose, sondern nur von einer motorischen oder sensorischen Lähmung, die man exakt bestimmen kann! Und so ist der Konfliktinhalt immer ein Konflikt

„des Nicht-Entfliehens-Könnens oder Nicht-Mitkommens-Könnens (Beine), Nicht-Abwehren-Könnens oder Nicht-Festhaltens-Könnens (Arme), Nicht-Ausweichen-Könnens (Rücken- und Schultermuskulatur) oder des Nicht-mehr-aus-noch-ein-wissens (Beine).“ [4]

Jede Krankheit, auch Multiple Sklerose, beginnt mit einem DHS!

Und wie Du mittlerweile durch meine aufklärenden Worte über dieses Zauberwerk der Natur weißt, beginnt alles mit einem DHS – einem Dirk Hamer Syndrom – und das ist, falls Du meine weiteren Aufsätze zu dem Thema nicht gelesen hast, ganz einfach so, dass ein Konfliktschock, ein gewaltiger Paukenschlag Dich aus Deinem Leben gerissen hat. Und wenn es eingeschlagen hat, beginnt je nach Intensität des Konflikts eine mehr oder weniger lustige Leidensgeschichte.

Okay, es ist wohl so, dass 2,5 Millionen eine Leidensgeschichte erzählen können, aber es ist auch so, dass, wenn es Tage gibt, wo man sich wie gelähmt fühlt, dies nicht unbedingt zu der Diagnose „MS“ führen wird. Also, falls Du mal wieder einen Tag hast, wo Du Dich wie gelähmt fühlst, dann dreh ganz schnell den Schalter um – und wenn Du nicht mehr ein noch aus weißt, wenn Dir eine Situation, eine Person, eine Sache zu sehr zusetzt, wenn Dir alles über den Kopf wächst, dann darfst Du Dich auch mal bei mir ausweinen! Martin hilft. Nun, eins möchte ich Dir jedoch nicht verheimlichen und das ist die Tatsache, dass nur Du Dich selber heilen kannst.

Ich habe fertig – bin gerade auch wie gelähmt, aber mein Schatz hat mich gerade in den Arm genommen und gesagt: Martin, wir konnten zwar in der Vergangenheit das eine oder andere Mal einem Problem auf 2 Beinen nicht ausweichen aber wir bleiben dabei: Die Zeit heilt alle Wunden – Hauptsache wir halten zusammen! So sei es – AMEN!

In diesem Sinne gesundheitliche und lösungsorientierte Grüße von Deinem Martin M. Luder (info-at-lefpilk.de)

Quellenangaben

  1. www.leben-mit-ms.de
  2. www.zitate-online.de
  3. www.zitate.de
  4. http://www.germanische-heilkunde.at/index.php/multiple-sklerose.html

3 Kommentare

  1. Ich hab MS, kann mich an einen solchen Konflikt jedoch nicht erinnern…hab jetzt ca. 3 Wochen darüber nachgedacht. Ich hatte nichtmal eine Beziehung.

  2. Genial geschrieben. Ich wünschte, dass Leute, die im Sinne der germanischen Medizin denken auf Entscheidungsposten sitzen und im Gesundheitsministerium und Ärztekammer etc.das Sagen haben.

  3. im studio raum, bei ddb radio org . siehe auch, deutschland 276 . de
    wenn ms usw , ein gedanken problem ist,
    und viele menschen, möchten das andere menschen nicht leiden,
    dann ist das, der einzige weg. oder ihr werden weiter leiden durch das nwo system.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here