Bevölkerungsreduktion: Biomasse vom Planeten fegen?

Menschenmenge am Strand

Bevölkerungsreduktion, der Plan der Elite?

Bevor ich Dir in meinem Beitrag ein paar Infos über die Bevölkerungsreduktion an die Backe klebe, möchte ich Dir erst einmal in einfachen Worten das Wort “Biomasse”  erklären: Biomasse das ist der Sondermüll, das zu blöd zum scheißen ist. Okay, das sind auch Lebewesen, die nicht in der Lage sind ihren Verstand, wenn überhaupt vorhanden, selbstständig ohne Hilfe von anderen zu bedienen. Das ist der übelriechende zum Himmel stinkende Kot, der unsere Mutter Erde zu einer Sondermüll-Deponie verkommen gelassen hat. Und weil dem so ist wird es aller höchste Zeit diesen Planeten von unnötigen Unkraut zu befreien, sprich die Erdbevölkerung auf 500 Millionen zu reduzieren! Lach nicht, denn genau das ist der Plan der hoch erleuchteten, von Gottes Gnaden berufenen „Möchte-gern-WeltreGIERigen“. Hart aber herzlich, denn genau so reden die Leut, die der Hochfinanz zuzurechnen sind, über Dich! Also reg Dich bitte ab und mach mir nicht zum Vorwurf, dass meine Ausdrucksweise zu derb ist. Genug, der einLEIDenten Worte – und jetzt zum Thema Bevölkerungsreduktion!

Impfen, ein bewährtes Mittel zur Bevölkerungsreduktion?

Und, hast Du Deine Emotionen jetzt wieder im Griff? Schön, denn dann bist Du nun auch bereit Dich der Wahrheit, dass es der Elite bei ihren Plänen zur NWO auch um die Bevölkerungsreduktion geht, zu stellen! Die Wahrheit aber auch, dass die Bezeichnung “Biomasse”, nicht auf meinen Mist gewachsen ist! Ja, so ist es, denn genau so denkt die Elite über Dich! Um meine Behauptung zu untermauern, übergebe ich mich – ich gebe mal kurz an Bill Gates weiter! Dieser liebe Menschenfreund meint,

“wenn man impft, man die Bevölkerungsstärke ganz erheblich verringert.” [1]

Schön gell, aber auch nicht weiter schlimm, denn der Abfall, der Bill halt, ist nicht weit vom Stamm gefallen. So gab der Bill Gates in einem Interview mit Bill Moyers vom Fernsehsender PFS auch zu, dass sein Vater den Vorsitz von Planned Parenthood innegehabt hatte, und diese Organisation mit der Vorstellung gegründet worden war, dass die meisten Menschen nur “rücksichtslose Züchter” und “menschliches Unkraut”, das gekeult beziehungsweise ausgerissen werden müsse”, seien. [2]

Ganz schön harter Tobak, aber mein lieber Freund, ich verrate Dir nun ein Geheimnis: Es kommt noch schlimmer! Was nun in absehbarer Zeit auf uns zukommt, das wird uns durch die US Fernsehserie UTOPIA gerade vor unseren mehr oder weniger getrübten Augen geführt. Lach nicht, denn langjährige ASR-Leser – Leut halt die auf der Seite von alles-schall-und-Rauch herumlungern – wissen, dank Freeman, dass in Spielfilmen, Musikvideos und TV-Serien mehr oder weniger versteckte Botschaften zu erkennen sind. So ist das, was in Filmen im Vorder- und auch im Hintergrund gezeigt wird, keinem Zufall geschuldet – nein, das, was die Kamera so alles aufnimmt, ist bewusst so in Szene gesetzt. [3] Okay, okay, mein Freund, ich hör Dich gerade quatschen. Du meinst, dass der Freeman ein granatenmäßiger Spinner ist, und dass seine Wortergüsse dem rechts- links- und in der Mitte schräg geratenen Spektrum der Verschwörungstheorien zuzurechnen sind und weil dem so ist, sollte das systemtreue Schlafschaf sich auf gar keinen Fall mit seinen Erkenntnissen auseinandersetzen.

Versteckte Botschaften in Hollywood-Filmen zeigen auch, dass Bevölkerungsreduktion geplant ist

Nun, da ich mit der Truman Show, mit dem vorgepflanzten System, nichts am Hut habe, und ich mich zu den vernunftbegabten Wesen zähle, bin ich dem, was der Freeman über versteckte Botschaften in Filmen zum Besten gegeben hat, nachgegangen. Du wirst es kaum glauben, außer Du prüfst es selber, ist es genau so wie der Freeman es aufgeschrieben hat. Am Beispiel der US-Serie „The Lone Gunmen“ wird dies auch deutlich. In dieser Serie wird gezeigt wie ein Flugzeug mit Passagieren per Fernsteuerung in die Türme des World Trade Center geflogen wird. [3] Ganz schön schräg, aber das ist, um kommende Ereignisse öffentlich zu machen, kein Einzelfall. So wurde dem Kinopublikum in dem Hollywood-Schinken „Tödliche Weihnachten“ schon im Jahre 1996 gezeigt wie psychologische Kriegsführung aussehen kann. So wurde damals schon dem genauen Hingucker vor Augen geführt, wie die CIA Hand in Hand mit Terroristen zusammenarbeiten und wie diese, um Anschläge unter falscher Flagge zu inszenieren, gemeinsam Pläne aushecken. [4] Und da wurde in diesem Film, und das kannst Du Dir nun heute auch ganz genau anschauen, gezeigt wie viele Opfer der Anschlag auf das WTC bringen sollte. So um die 4.000 Leute, [5] sollten es schon sein. Das war die Zahl, die in diesem Zelluloid -Streifen genannt wurde, und diese Zahl ist zufälligerweise fast identisch mit der Zahl, die sich am besagten „9/11“ in die ewigen Jagdgründe verabschieden durften. Ach ja, bevor ich es vergesse, gehört es in Hollywood-Filmen, wie im wirklichen Leben dazu solch einen Anschlag den Moslems aus dem Nahen Osten in die Schuhe zu schieben. Damit die Geschichte auch glaubwürdig erscheint, hinterlässt man bei Angriffen unter falscher Flagge aber gleich vor Ort auch die passenden Spuren.

Unter dem Deckmäntelchen den Terror zu bekämpfen, wird weiter an der Bevölkerungsreduktion gebastelt

Und warum das ganze Theater? Nun, auch das wurde selbstverständlich in dem Film gleich mitgeliefert. Der Anschlag sollte dazu zu dienen eine Berechtigung für Aktionen gegen den Terrorismus anzuschieben und den bedrohten Geheimdiensten mehr Mittel für Friedenseinsätze zur Verfügung zu stellen. [4] So stand es im Drehbuch, das war Plan, und wie Du mittlerweile weißt ist dieser Plan in der Wirklichkeit – zumindest das, was wir Wirklichkeit taufen – vollends aufgegangen – verdammt nochmal! Ich könnte jetzt noch mit weiteren Botschaften, die sich generell in vielen Filmen verstecken, dienen, aber das würde den Rahmen dieses Aufsatzes über die Bevölkerungsreduktion sprengen. Also überlasse ich es Dir, falls Du denn Lust dazu hast, selber danach zu suchen. Auf jeden Fall fest für mich fest, dass die Filmemacher nicht geizig sind versteckte Botschaften uns frei Haus zu liefern.

Die Pläne der Neuen Weltordnung über die Bevölkerungsreduktion liegen auf dem Tisch!

So weit, so gut, aber mir stellt sich nun die Frage, warum sie es denn tun? Warum, in 3 Teufels Namen, erzählen sie uns in Hollywood-Filmen, was demnächst noch alles auf uns zukommt? Nun, ich will Dich nicht lange auf die Folter spannen, denn die Frage liefert ja gleich die Antwort mit. Sie sind im wahrsten Sinne vom Teufel besessen, denn wer, wie sie, sich einen Spaß daraus macht die Pläne der Vernichtung der Menschheit, sprich der Bevölkerungsreduktion, zu offenbaren, der ist wohl mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit ein Jünger des Gehörnten. Nun Teufel hin oder her, bleibt doch die Erkenntnis, dass es Sinn macht, die Filme, die eigentlich der Unterhaltung dienen sollen, doch auch mal aus einem anderen Blickwinkel zu betrachten und dem ganzen Spektakel, das uns da geliefert wird, was „Positives“ abzugewinnen – nämlich dass hinter all dem Geflimmer an der Leinwand die Pläne der WelreGIERigen offengelegt werden. So auch in der neuen US-Serie „UTOPIA“, in deren Mittelpunkt ein „graphic novel“ namens „The Utopia Experiment“ steht. Im Teil 4 und 5 der 1. Staffel wird das, was uns wohl in naher Zukunft bevorsteht, aus dem Sack gelassen. Mir wird es gerade schlecht und deshalb übergebe ich mich ein weiteres Mal – nein, ich gebe das Wort an den Freeman weiter. Er schreibt:

„Ich will nicht zu viel als “spoiler” verraten, aber im Teil 4 und 5 der 1. Staffel erkennt man, um was es eigentlich geht. UTOPIA behandelt die Debatte über wichtige Fragen, welche die Zukunft der Menschheit betreffen. Der Pharmaorganisation “The Network” geht es um Euthanasie im gigantischen Maßstab, um Sterilisierung der Weltbevölkerung durch Genmanipulation, um die Ausrottung der Menschen auf diesem Planeten. Die Weltbevölkerung muss bis auf ein Minimum reduziert werden, damit die Natur und ein Rest an Menschen überlebt. Es wird die Frage gestellt, ist das ein Verbrechen gegen die Menschheit, oder die einzige Lösung für das Überleben der menschlichen Rasse?“ [3]

Diese Frage über die Bevölkerungsreduktion ist relativ schwer zu beantworten, denn die Beantwortung hängt davon ab aus welchem Blickwinkel man diese Sache betrachtet. Für die einen, weil sie die Menschen als schädlichen Virus ansehen, und sich deshalb zur Aufgabe gemacht haben die Welt auf ein Niveau von 500 Millionen zu bringen, ist die Bevölkerungsreduktion – das große Schlachtfest der Biomasse – eine rundum gute Sache. Zu dieser Gattung Mensch gehören die ganzen Umwelt- und Tierschützer. Solchen Ökofaschisten, die der Natur, den Pflanzen und den Tieren absoluten Vorrang gewähren. So sieht es auch der freeman, und diesen Worten kann ich nur beipflichten. Okay, wenn ich mir das aber selbst recht eingestehe, dann gefällt mir dieser Gedanke. Und warum ich mich mit diesen Gedanken ganz einfach anfreunden kann, bzw. warum mich der Wahnsinn mit der Bevölkerungsreduktion antörnt, das hat folgenden Grund: Zu viel Biomasse und zu wenig vernunftbegabte Wesen auf diesem Planeten. Der größte Teil, was hier auf Erden herumschleicht und sich als Mensch bezeichnet ist zu Zombies mutiert! Genau aus diesem Grunde macht Bevölkerungsreduktion selbstverständlich Sinn. Nun, da bis zum heutigen Tage sich noch immer ein gigantischer Scheißhaufen mehr oder weniger unfallfrei bewegt, kann ich die Pläne der Herrenrasse gut verstehen! Sorry, ich weiß die Wahrheit tut weh, aber wie soll ich Dich denn wachrütteln, wenn ich mit Wattebällchen schmeiße, anstatt Dir schonungslos die Wahrheit, dass eine Elite die Bevölkerungsreduktion im Sinn hat, zu sagen?

Bevölkerungsreduktion in Stein gemeißelt!

Okay, so weit, so gut, aber wer weiß, vielleicht wollen aber die von Gott inspirierten Erleuchteten auch meiner Familie und mir ans Leder – was dann? Ja dann sieht die Sache mit der Bevölkerungsreduktion schon wieder anders aus. Und wenn mich diese Elite dann noch dazu auserwählt ihnen in der Neuen Weltordnung als Vollzeitsklave – Vollidiot – zu dienen, dann ist meine Antwort: Das ist böse und findet mit Sicherheit nicht meine Zustimmung und dafür muss ich auch nicht vor Freude in die Hände klatschen!
Nur blöd, ich kann es von dem einen oder anderen Blickwinkel betrachten, aber ich komme nicht drum herum, dass, was in der Serie UTOPIA so schräg angedeutet wird, mich anwidert. Das Experiment, das in der US-Serie geprüft wird, ob man bei den Zwei- bis Dreibeinern etwas gentechnisches einbauen kann, das über Generationen, um das menschliche Gnom und die Furcht … äh, Fruchtbarkeit zu manipulieren, weitergegeben werden kann, das lässt mich nicht kalt. Da läuft mir schon ein Schauer über meinen Rücken! Mich erregt aber auch, dass eine kleine Minderheit sich als Gott aufspielt, und ihre Macht, die dem schnöden Mammon geschuldet ist, ausspielt und mittels Sterilisierung und andere Nettigkeiten, wie zum Beispiel mittels Krieg über 95 Prozent der Erdbevölkerung vom Planeten wegfegen kann.

Und wenn ich mir dann das ganze Ausmaß der Bevölkerungsreduktion vor meinem geistigen Auge vorbeiziehen lasse und mir bewusst werde, dass diese Pläne in Stein gemeißelt sind, dann berührt mich das – ich muss gerade weinen! Und das ganz große kotzen übermannt mich bei folgenden Sprechdurchfall von Paul Ehrlich, dem Professor für Bevölkerungsstudien:

“Eine massive Kampagne muss gestartet werden um die USA zu ent-entwickeln. Ent-enwickeln heißt das Wirtschaftssystem auf so ein tiefes Niveau zu bringen, damit es mit der ökologischen Realität und den Weltressourcen übereinstimmt.” [6]

Frage: Kann das Niveau auf diesem Planeten noch tiefer sinken? Na klar, denn Ted Turner, Gründer von CNN und wichtiger Spender der UNO meint:

“Eine Gesamtbevölkerung von 250-300 Millionen Menschen, eine Reduzierung um 95 Prozent von der jetziger Größe, wäre ideal.” [6]

Als, wenn das nicht schon schlimm genug wäre, formuliert Dave Foreman, Mitbegründer von Earth First, seine Ziele so:

“Meine drei wichtigsten Ziele sind, die menschliche Population auf 100 Millionen weltweit zu reduzieren, die industrielle Infrastruktur zu zerstören und zuzuschauen wie die Wildnis mit ihrem kompletten Spektrum an Spezien auf der ganzen Welt zurückkehrt.” [6]

Nur einer kann diese Sprüche noch toppen und das ist der Prinz Philip, der Duke of Edinburgh, Mitbegründer des World Wildilfe Fund, und der hat in einem Anflug von religiösen Wahn folgendes zum Besten gegeben:

“Wenn ich wiedergeboren werde, wünsche ich als Killervirus auf die Erde zurückzukehren, um die menschliche Bevölkerung zu reduzieren.” [6]

Ach ja, wenn einem so viel Gutes widerfährt, bzw. wenn wir durch die Serie „UTOPIA“ auf das große Massensterben vorbereitet werden, dann ist das schon einen Asbach Uralt wert. Nein, bitte greif jetzt vor lauter Entsetzen nicht zur Flasche, sondern stecke das, was da bei Dir gerade am köcheln ist, einfach ganz locker weg. Was, Du bist über die Pläne der Bevölkerungsreduktion erregt? Ja, ich es sehe es ganz deutlich, denn Du schreist so laut! Ruhig Blut! Atme ein, packe die Wut in eine Faust und und lasse diese mit dem ausatmen wieder raus! Okay, das sollte die Ohnmacht lindern! Ohm, ohm, meditieren, beten, Kopf gegen die Wand schlagen, auf 100 zählen und dann pack Deine Emotionen mit sanfter Stimme in wohlklingende Worte. So wie diese:

„Ich bin ein menschliches Wesen! Mein Leben hat einen Wert! (…) Ihr könnt mich alle am Arsch lecken, ich lass mir das nicht mehr länger gefallen!“ [7]

Respekt, und jetzt bin ich mir ganz sicher, dass Du Dich deutlich von der Biomasse abhebst, denn schließlich zeigt mir Deine kleine Erregung doch, dass noch etwas Leben in Dir steckt. Und weil dem so ist, bietest Du der Elite ab sofort Deine Stirn, bzw. zeigst Du ihr die kalte Schulter. Und das machst Du am besten indem Du Dich für den Weltfrieden einsetzt. Ja, genau hier ist der Punkt, das Ausrufezeichen, das ist das Mittel in Deiner Hand, um doch noch die Welt vor dem großen Chaos zu bewahren. Mach es wie Gandhi, auch wenn es erst einmal wehtut! Das ist mein Wunsch und so schließe ich mein Gebet – so sei es – AMEN! Also Kopf hoch, denn wenn wir uns nicht mehr vor lauter Angst in die Hosen machen, dann kann uns die Elite auch nicht mehr beherrschen und ihre Pläne zur Weltbevölkerungsreduktion zu Ende führen! Ja, und dann können wir diese Welt so gestalten, wie es für Mensch, Tier und Pflanzen gut und richtig ist. Nun sprich mir nach: ICH BIN FÜR FRIEDEN und dafür setze ich mich mit ganzer Hingabe ein. Nur so: Den Weltfrieden kannst Du nicht bei Facebook posten und Du kannst diesen auch nicht bei Aldi/Lidl kaufen! Den Frieden musst Du schon selber in Dir schaffen! Fang gleich jetzt damit an und das geht am besten mit der Macht, die in Dir steckt – nämlich mit Deinen Gedanken! Das ist so:

“Achte auf Deine Gedanken, denn sie werden zu Worten. Achte auf Deine Worte, denn sie werden zu Handlungen. Achte auf Deine Handlungen, denn sie werden zu Gewohnheiten. Achte auf Deine Gewohnheiten, denn sie werden Dein Charakter. Achte auf Deinen Charakter, denn er wird Dein Schicksal” [8]

Und wenn Du dieses Rezept richtig anwendest, dann bin ich mir nicht bange, dass Du über das kleine Einmaleins der Gedanken auch den großen Frieden schaffen wirst. Also bring Deine Beziehungen mit Deinen Lebensabschnittsgefährten, mit den Kollegen, den Bossen Deiner Firma, falls diese denn aus den Fugen geraten sind, wieder in Ordnung. Und wenn Du dranbleibst, dann wird sich diese Welt verändern. Mit diesem Mut machenden Worten schließe ich diesen Aufsatz über die Bevölkerungsreduktion mit ganz lieben Grüßen!

Dein Martin M. Luder (info-at-lefpilk.de)

Quellenangaben

  1. http://www.youtube.com/watch?v=rBMO1kE5s6E
  2. http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/geostrategie/ethan-a-huff/bill-gates-monsanto-und-eugenik-wie-einer-der-reichsten-maenner-der-welt-aktiv-die-uebernahme-der-.html
  3. http://alles-schallundrauch.blogspot.de/2014/07/zeigt-die-serie-utopia-die-zukunft.html
  4. http://de.wikipedia.org/wiki/T%C3%B6dliche_Weihnachten
  5. http://www.youtube.com/watch?v=cmXgIaTiNN0
  6. https://derhonigmannsagt.wordpress.com/tag/timothy-wirth/
  7. http://www.youtube.com/watch?v=lCX3_CQzXnU
  8. http://zitat-sammlung.marco-elling.de/2011/09/zitat-achte-auf-deine-gedanken-denn-sie.html

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here