Auf der Seite der Guten

Air Force officials are seeking volunteers for future training classes to produce operators of the MQ-1 Predator unmanned aircraft.
© U.S. Air Force photo/Lt Col Leslie Pratt

Manchmal frage ich mich, warum ich hier und zu dieser Zeit inkarniert bin. Ich hätte doch auch genauso gut in Frankreich, Italien, Spanien oder irgendwo sonst in Europa auf die Welt kommen können. Ebenso natürlich auch in irgendeinem x-beliebigen Land auf diesem Planeten, eventuell sogar auf einem anderen Planeten. Es muss also einen Grund geben, denn ich glaube nicht an Zufälle und weiß, dass da noch mehr ist.

Besonderes Land, besondere Menschen

Vielleicht liegt es ja daran, dass dieses Land in jeder nur erdenklichen Weise etwas ganz Besonderes ist. Gut, landschaftlich mag es sicherlich imposanteres geben und auch gewaltigere Bauwerke, doch dies meine ich nicht. Es geht mir mehr um die Menschen, nein, es geht mir immer um die Menschen. Die Menschen in diesem Land sind nun mal besonders, und dies in jeder Hinsicht, und in alle Richtungen. Viele empfinden die Menschen in diesem Land ebenso als besonders. Viele als besonders naiv und verkennen dabei eine der wohl interessantesten Eigenschaften, nämlich dass die Menschen hier von sich auf andere schließen und dies wohl auch schon immer getan haben.

Leider sind in der Vergangenheit viele schreckliche Dinge passiert und man hat den Menschen in diesem Land die alleinige Schuld dafür gegeben. Und wenn man Lügen nur lange genug erzählt, dann werden sie irgendwann auch geglaubt. In diesem Land trifft es viele zu allem Unglück auch noch doppelt, nämlich dann wenn sie im christlichen Glauben erzogen wurden. Sie kommen sozusagen mit einer doppelten Erbsünde zur Welt und fühlen sich wohl deshalb auch doppelt schuldig. Eventuell erklärt dies das unglaublich sture Festhalten an inzwischen widerlegbaren Dogmen.

Auf der Seite der Guten ist alles erlaubt

Die Menschen in diesem wunderbaren Land stehen also seit etwa siebzig Jahren auf der Seite der Guten, zusammen mit einigen anderen Guten. Wenn man auf der Seite der Guten steht, dann darf man so ziemlich alles. Menschen entführen und foltern, ohne Anklage. Andere Länder angreifen und alles zerstören, ohne UN-Mandat und völkerrechtswidrig. Gewählte Präsidenten als Diktatoren bezeichnen und ermorden. Fliegende Roboter in ferne Länder senden, um Menschen ohne eigenes Risiko zu töten, egal wie viel Unschuldige es zusätzlich trifft. Waffen und Munition in Länder liefern, die es mit Freiheit und Menschenrechten nicht ganz so genau nehmen. Die eigene Bevölkerung überwachen, belügen, bestehlen und vergiften.

Verkauft wird dies alles unter dem Deckmantel demokratisch-freiheitlicher-Werte und soll lediglich dem Schutz und der Sicherheit dienen. Das Risiko einer Anklage wegen Verletzung der Menschen- bzw. Völkerrechte besteht dabei nicht. Das Ergebnis bekommt der große Teil der Bevölkerung und die Gewinne landen bei einigen wenigen.

Verkauft werden aber auch gleichzeitig alle Werte, für die wir als Menschen stehen sollten.

Der Spiegel unserer Gesellschaft?

Angriff ist Verteidigung, Krieg ist Frieden und Lüge ist Wahrheit.

Warum ich hier inkarniert habe

Inzwischen weiß ich auch, warum ich gerade hier und jetzt inkarniert habe. Ich wurde zwar ebenso geprägt wie alle meine Mitmenschen, aber ich habe auch eine weitere ausgeprägte Eigenschaft der Menschen in diesem Land in hoher Dosis bekommen. Ich habe ein sehr starkes Verlangen nach Wahrheit und Gerechtigkeit. Wer mich erst jetzt als naiv empfindet, der hat meine anderen Artikel noch nicht gelesen. Darüber hinaus wäre es nur eine weitere Bestätigung, dass ich hier und jetzt genau richtig bin.

Es bleibt daher zu hoffen, dass die Menschen in diesem Land endlich erwachen und mit einem friedlichen Generalstreik, nach dem Vorbild von Mahatma Gandhi, einfach mal alles lahmlegen. Dies wäre wohl der Stein, der die restlichen Steine ebenfalls zu Fall oder zumindest ins Rollen brächte. Eventuell ist dies der Grund, warum sich einige vor den Menschen in diesem Land so sehr fürchten.

Tja, und solange Hope lebt…!

Mit guten Grüßen, Holger (schmid_67-ät-web.de)

Teilen

2 Kommentare

  1. Das mit dem Spiegel unserer Gesellschaft ist ein Meisterstück! Ich gratuliere dir, und vielleicht ließe sich darüber ein ganzes Buch schreiben…. solarmichel

    • Ich danke dir für deine Gedanken. Allerdings denke ich, dass ich bereits gedachtes, gehört oder gelesenes, lediglich in etwas veränderter Form aufgeschrieben habe. Aber tun wir das nicht alle, um uns und die Menschheit letztlich zur wahren Meisterschaft zu bewegen?
      Noch etwas anderes kam mir in den Sinn als ich deine Worte las. Es gibt doch schon das Buch des Lebens, wo alles geschrieben steht: https://youtu.be/fMyyW–F6Dg 😉
      Lieber Gruß, Holger

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here