Schuld sind die Amerikaner…!

Fingerzeig

Oder doch die Russen, Chinesen, oder, oder…?

Doch wer oder was sind denn eigentlich die? Und noch viel wichtiger, sind die ebenfalls dieses „wir“, welches Frau Merkel meinte? Oder das „Yes, we can!“ eines Friedensnobelpreisträgers, der mehr Kriege führte als seine Vorgänger?

Also wer oder was sind denn „die Amerikaner“? Sind das alles kriegslüsterne Patrioten, die sich freudig und überall als Weltpolizei empfinden? Meinte das Mr. Trump mit „America first“?

Doch egal wohin uns die Medien schauen lassen, Schuld sind immer die anderen und wir sind die Guten. Doch ich stelle die Frage: Wer sind wir? Sind wir Deutsche oder Europäer? Sind wir besser oder schlechter?

Also was sind wir und was sind „die“?

So viele lesen einige Zeitschriften bzw. Medienberichte und glauben sich informiert. Nein, natürlich können wir nicht alle direkt vor Ort gehen und uns selbst ein Bild machen. Doch ist dies überhaupt notwendig?

Es gibt wohl kein Land auf der Erde, in dem alles gut und richtig ist und wohl kein Land in dem wirklich alles schief läuft. Wenn du die Möglichkeit hast, dann fahre mal in andere Länder und schaue dich um. Dann kannst du eventuell erkennen, dass egal wo, die allermeisten Menschen lediglich ihr Leben in Ruhe und Frieden genießen wollen. Sollte dies nicht funktionieren, liegt es an wem oder was? Also wer ist schuld, wenn die Dinge nicht so laufen wie sie sollten. Anders ausgedrückt, welches System ist für den Menschen und welches gegen ihn?

Liegt es also eventuell an der jeweiligen Religion bzw. Staatsform?

Wobei es da wohl kaum einen Unterschied gibt, basiert doch alles lediglich auf Treu und Glauben. Und auch hier wieder die Frage: An wem liegt es, dass die Dinge nicht optimal laufen?

Selbstverständlich liegt die Schuld am Geld und denjenigen die darüber herrschen und die zum größten Teil vermeintlich einer bestimmten Religion zugehörig scheinen. Doch wie bereits geschrieben, was ist nicht Religion bzw. Glauben?

Sicherlich scheint der Glaube an Geld die Ursache für beinahe alle Schlechtigkeit in der Welt zu sein und alles andere lediglich die Symptome, über die es sich wunderbar reden oder streiten lässt. Und ja, jedes System sollte für und nicht gegen den Menschen sein.

Hast du die Frage: Wer sind wir oder die, für dich schon beantworten können?

Oder sollte ich fragen: Wer bist du?

Welche Frage ist wohl einfacher zu beantworten?

Solange der Mensch nicht weiß was er ist, solange sind wir und die die Gleichen, denn es gehören mindestens immer zwei dazu. Der eine der etwas macht und der andere der es mit sich machen lässt. Doch das beantwortet natürlich nicht die Frage, was der Mensch denn nun eigentlich ist? Und solange der Mensch dies nicht erkennt, solange wird es möglich sein, dass „die“ Schuld sind und „wir“ dafür büßen müssen.

Das einzige Gesetz auf der Erde das für alle gleich und ausnahmslos gilt, ist das Gesetz von Ursache und Wirkung. Alles andere sind Gebote, die dir helfen sollen das jeweilige Leben besser meistern zu können.

Von Menschen gemachte Regeln sollten das Miteinander ebenfalls erleichtern und nicht noch zusätzlich erschweren. Die sogenannten Gesetze gelten jedoch ausschließlich für Personen. Was der Unterschied zwischen Mensch und Person ist, solltest du inzwischen wissen. Dazu müsstest du dich aber auch entsprechend verhalten, denn Ursache und Wirkung kann wirklich keiner entkommen, weshalb du auch niemals deine Verantwortung abgeben kannst.

Was also bist du?

Hast du schon eine Antwort für dich gefunden?

Oder glaubst du immer noch die Amerikaner, die Russen, die Chinesen, oder die…, sind schuld?

Mensch, erkenne dich selbst…!

Beste Grüße von Holger ([email protected])

1 Kommentar

  1. [” I am I. Und wer “ich” bin kannst “du” nicht sein und dennoch sind “wir” (pluralis modestiae) e pluribus unum. Geistig gesittete beseelte göttliche Geschöpfe. Lichtwesen oder Schattenwesen, gutem Geistes oder schlechtem Geistes in einem wunderschönen perfekten Körper oder in einem sehr gebrechlichen Köper. Der indische Weise Sri Ramana Maharshi ist der Frage vom “Wer bin ich?” zum “Was bin ich?” nachgegangen, also der Lehre der All-Eins-Lehre des Advaitavedanta und Neoadvaitavedanta..Richard David Precht ist ebenso dieser Frage nachgegangen und fragte sogleich, bin „ich“ überhaupt jemanden und wie viele gibt es denn noch von „mir“.

    Doch was sind wir überhaupt, egal in welcher Form, innerlich wie äußerlich und dennoch eins?
    Nie ohne Mission als Höher Entwickelte Wesen, HEWs, von Neele D.Waslsch bezeichnet. ” Ich ” bin Jin und ” ich” bin Yang. Beide bedienen sich aber derselben Instrumente. Gedanken, Wort, Handlung. Doch beides in den Händen ergeben aber die gegensätzlichen Ergebnisse und Reaktionen, die gegensätzlicher nicht sein können, wenn Energien ausser Kontrolle geraten. Negative Gedanken folgen negative Worte, folgen negative Handlungen, folgt Krankheit, körperlich wie geistig, die nicht auf Hass don’t like, beruhen, sondern aus purer Angst, verloren und unbedeutend zu sein, also ohne Macht, ohne Drohpotential, ohne gefürchtetes Ansehen, herab oder aufsehens. Teuflisch, dämonisch, oder gar nur zutiefst einsam unbeliebt zu sein? Folglich die Eigenschaften : der selbtbetrügerischen Gewahrseins hin zur Paranoia, die Lüge, als geglaubte Wahrheit, die skrupellose Verantwortungslosigkeit, gegen jedes Recht und göttlicher Raum-Ordnung, scheinbar geglaubt, mit tiefer Überzeugung verankert, immun zu sein.

    Das systematische Verstecken hinter dem pluralis majestatis „ WIR „ WE“ um jegliche persönliche Haftung für das zum Scheitern vorverurteilte, eh es zum Urteil somit Vorgabe, somit Geschäftsordnungspunkt, somit Gesetz, somit Befehl, somit Diktat, somit Krieg, mit und ohne Handel davor, kommt. Eine heranziehen zur Rechenschaft auf irdischen Boden, dank gleichgesinnter Deckung bleibt aus, 50/50 Temptation, Verrat, aber niemals die ewige Befreiung des Ungehorsamen sich gegen die geistig, sittliche von Gott besselte Wesen an ihrem Wohl versündigt, vergangen zu haben. Dieser Kontenausgleich erfolgt jenseits unsers Seins.

    Die zur HERRschaft-Unterwürfigkeit dienenden künstlich erschaffenen Begriffe sind ” Schuld-schuldig-Schulden”, dem unliebsamen, unfolgsamen, den Widerspenstigen in dessen Schuhe zu schieben, beliebtestes Instrument die Kriegslist, durch Täuschung und Verdrehung der Tatsachen und Wahrheit zum puren ohnmächtigen Selbsterhaltungsschutz, die es aber im Sein, “ich” nicht gibt. Denn es gibt im Sein, weder Falsch noch Richtig, es sind Förderprogramme des Gedeihens in diese und oder jene Richtung, aber immer mit demselben Ergebnis, ob gewollt oder nicht, denn ohne die Erfahrung der vorgetragenen Negativität kann das Positive nicht daraus erfahren um zu gedeihen. Dies ist die unmissverständliche und unkorrigierbare Matrix, niemals rückwärts, niemals Stillstand. In die Zukunft, die jetzt stattfindet, aber jetzt nicht realisiert wird, weil eigedrillt es morgen, übermorgen oder irgendwann erst statt finden könnte, sollte, wird, je nach man-made-Planung um zu HERRschen, auf der negativen Seite, auf der positiven Seite, die Idee, ob eine einzelne oder gemeinsame, ein Gedeihen des gemeinsamen Nutzen oder Genuß ensteht und nicht kleingeistiges egoistisches Wachstum, also wachsen mit Hass und Missgunst.

    Was steht also grundsätzlich, unwiderrufbar, unantastbar in jeglicher abstrusen Form aber als viel höherwertige, somit unschlagbare allzeit dominierende Energie gegenüber? Folge Hoffnung, Glaube, vor allem göttliches universale Wissen, von wissenden Weisen und wissenden Philosophen, in göttlichem Auftrag, dokumentiert, übertragen und zur Verfügung gestellt, als Werkzeuge der Mahnung, als Werkzeuge des Friedens und Gedeihens, als Werkzeuge des Erwachens.

    Dem folgend, Positive Gedanken, folgen positive Worte, folglich positive Handlungen die in dem absolutem als „ Liebe“ verstanden, Gewahrsein, somit Grundehrlichkeit vor allem Verantwortung für das „ ich“ und des „ seins“ und des „ichs“ und des „ seins“ des gegenüberstehendem, e pluribus unum, in dessen gemeinsamen Folge die ergiebige Funktionalität, die friedvolle Anpassungsfähigkeit des gemeinsamen Gedeihens, um die Erhaltungsmöglichkeiten des „ ichs“ des „ seins“ im Ganzen, also Körper-Geist-Seele, in Raum und Zeit unter Wertschätzung und Achtung der 5 Elemente die Garantie der Lebens,-u. Überlebensfähigkeit durch das gemeinsame Schaffen und gemeinsame Nutzen der zur Verfügung gestellten Ressourcen maßvoll zum Erhalt des Ganzen zu verwerten.

    Dies alles verläuft unter dem Gesetz der Gegenteiligkeit, was aber mit der täglich praktizierten leibhaftigen Spiegelung der Worte, folglich Absichten, folglich Taten, nichts gemein hat, aber gemein und kriegslistig der sich daran bereichernden HERRschaften ist, zu Lasten der unterdrückten Menschheit.

    ( aus GmG) Das Gesetz besagt : „ Gott-ist-alles-was-Ist und alles-was-nicht-ist. Kurz zum Verständnis, wer nie seinen trockenen Keks im Bette aß, weiss nicht wo die Krümel picken. Eine Lebenserfahrung, die aber im Unterbewußtsein als bewußte Lehre schon weit vor dem erlebten als Programm vorgelaufen ist, nicht nur einmal, in vielen Leben zuvor schon erlebt. Denn das „ ich“ im „ Sein“ hat die Aufgabe zum ununterbrochenem Lernens. Ob alleine, ob in der Gemeinschaft. Auch das ist stets vrogegeben weil vielmals bereits erlebt, in anderen Köpern, Wo Jin, da auch Yang, wo Hitze, da auch Kälte, wo Friede da auch Krieg.

    Zum Abschluss dieser Guten-Nach t-Gedankens, möchte der Schreibende, dessen „ ich“ im „ sein“ noch ein Kapitel dazu als Anregung der weiteren Überlegung, der Frage nachgehend, „wer man ist“ hier noch anbieten, denn es umschließt die herrlichen Gedanken zu diesem Fragekomplexes und Themas des Autors, der Frage nachgehend, was unter dem Paradigma: Sein-Tun-Haben zu verstehen ist, was von allem aber völlig missverstanden werden muß, weil in ein gespiegelte im reinen privatem Kommerz hinein gezwungen, ein Hamsterrad, welches die Erschöpfung als Endlösung vorsieht:

    „Die meisten Menschen glauben: Wenn ich das TUE, werde ich HABEN und dann werde ich glücklich SEIN.“ So die Indoktrination. So die Erziehung, so die Vorgaben des rein privat organisiertem Piratenkommerz, basierend auf dem Seehandelsrecht, verdreht vorgeschrieben durch Mosaisten, Paulinisten und den Sadduzaern, den Hebraern, um die HERRschenden reicher und mächtiger werden zu lassen, auf sozialisierte Kosten und vergewaltigten Menschenleben.

    Aber genau das ist der Lug&Trug, die privatisierte Täuschung, denn es widerspricht dem Sinn des Lebens, des „ ichs“ im „sein“ als Wesen ohne Namen, ein geistig gesittete göttliche Seele in einem vergäglichem Körper, mit und ohne künstlich symbolisierten Kostümen mit und ohne Lametta. E pluribus unum, nackt vor dem Spiegel, ist diese körperliche Erscheinung nicht mehr und nicht weniger als ein nacktes Wesen ohne künstlich erschaffene Werte-Illusionen.

    Der Autor fragt interessiert? Was also bist du? Und
    Hast du schon eine Antwort für dich gefunden?

    Der Nachdenkende lächelt: wenn gelesen was hierzu gedacht, findet sich die Antwort. Dazu muß aber abgeklärt und aufgeklärt werden, WER oder zu WAS die Lichtwesen in Köpern sind und aus diesen gemacht wurden ! Erst menschen, dann MENSCHEN, somit TIER. (siehe Babylonische Thora)

    Wer bin „ ICH“ also? ein Lichtwesen? Ein mensch? Eine natürliche Person? Ein Treuhänder und Kreditor einer juristischen PERSON ? Also Sache? Also doch Vieh? Geschäftsakte-Fall ?? Kapitalwert in Billionenhöhe bei dem US-dep.of the Treasury?

    Bist „ Du“ „Dir“ ganz sicher, dass „ DU“ „die Antworten“ gefunden hast? Oder bist „ du dir „ ganz sicher, dass „ du“ „die Antworten“ gefunden hast? Nein, denn der Autor hat ein ganz entscheidenden Aspekt, ein überlebenswichtigen vergessen, denn aber das „ Ich“ im „ sein“ nicht kennt, diesem aber künstlich auf erzwungen wird, von dem er nichts weiß und somit sich diese künstlichen Zwangsjacke entledigen kann, mit vorhandenen Instrumenten, die den HERRschenden erst aus der versteckten untersten Schublade und Tasche gezupft werden müssen.

    Das „ich“ im „sein“ bietet zunächst folgendes mal zum Besinnen an, so wie es im GmG von N.Walsch erklärt wird. Das „ ich“ des Schreibenden denkt gerade : Spieglein, Spieglein an der Wand, Du wirst zurück gedreht von menschenhand. Das Sagen hat das „ SEIN, mein sein“ also „ ICH“ oder eher das „ sein, also“ ich“ Darauf wird sich konzentriert, auch wenns schwer fällt, denn dann wird das „ TUN“ und das „ HABEN „ ganz von alleine daraus hervorgehen, eben durch göttliche Gedeihen, denn der Reichtum daraus ist die erlebte und wahrgenommene Lebensfreude und die weiter zu reichende Erfahrung für all diejenigen, die keine menschenhände haben dürfen, weil Sache, weil zu Vieh definiert und päpstlich für Tot erklärt, beurkundet ( Geburtsurkunde) durch ein Wertpapier, Bond, mit einer Kontonummer, die sie Soc.ID.No. nennen und mit dieser Urkunde Billionen mit dem abgelieferten Baby der Mutter machen, kommerzieller Kinderhandel, ab 14 Jahren, Menschenhandel, ohne dass je diese den wahren Sinn des „ luschtigen Spruchs“ : the mother delivered the baby, einen Gedanken macht und nicht weiß, mangels Bildung und Aufklärung duch die Royal Admirality Land&Sea, des privaten Großkonzerns VATIKAN, der die rechte an Körper-Geist-Seele privatisiert hat(privare;rauben,steheln) dass sie, die Mutter, diese angeleiferte Ware, Baby, in Obhut und Pflege treuhänderisch und persönlich haftend, übernommen hat, diese Baby nicht innerhalb von 7 Jahren „ back on land, as a living Human Being“ öffentlich zu erklären hat.

    Weil das eben Milliardenfach nicht passiert, 189 Nationen unter der blauen rein privatwirtschaftlichen Großfamilien Kommerz-ARGE Flagge luschtig vereint, lautet als bei der Masse die Antwort auf die Frage, Was also bist „ DU“ wie folgt, formaljuristisch : Eine SACHE. Sachrecht, Handelsrecht, Seehandelsrecht, Piratengut, für tot erklärt. Also eine JURISTISCHE PERSON, unbezahltes PERSOnal in der Funktion eines von der NGO, hier sich selbst STAAT benannt, unbezahlten aber bürgenden und persönlich haftenden Treuhänder als eigener Geschäftsführer dieser PERSON MAX MUSTERMANN aus der Nation DEUTSCH, die das Land des Volkes unter Zwangsbesatzung und Kriegsrecht im Weltkriegszustand( nennen das Handelskrieg) Kostenpflichtig halten und nach Strich und Faden vergewaltigen, im Wissen, dass ihr deklarierte, befohlene und ausposaunte geglaubte Wahrheit , pure Lüge ist . Wem also ist dieser unsägliche, völkerrechtswidrige Zustand zu zuschreiben : den Kriegsmächten. US-Admin i.A GB-F-Rus-China und deren unter Zwangsjacken an ihre braunen Ketten angeketteten Mitkriegsläufern, die sich in der privaten UN auf den blauen Sesseln an ihren braunen Tischen haben einkaufen lassen, weil sie sich selbst und somit ihre Völker verkauft haben. The evil-private-money-world.

    Also was bist „ DU“ und was willst „ DU“ wieder sein, wenn „DU“ weißt, in welcher Zwangsjacke „ DU“ gesteckt worden bist? Denn wenn „du“ schon ein lebendes du bist, dann ist die Zwangsjacke zurück zum Absender gegangen, dann kann das „ ich“ das wahre „ich“ sein, vom Sein.

    Die einzige mögliche und wahrhaftige Antwort ist und muß sein : Ein freier von Gott beseelter geistig gesitteter anständiger und lebend erklärter Mensch wieder werdend, ein souveräner natürlicher mensch, dessen Aufgabe es ist, Recht und Ordnung, als göttliche Mission in dessem Sinne und Auftrag dem „ ICH“ und dem „SEIN“ die volle unantastbare Souveränität des Wirkens zurück zu geben, „ich“ im „ sein“ denn diesem ist das Show-Theater so was von egal, nur einer nicht: die vergewaltigte Seele, eine von Milliarden, die diese Tyrannei verachtet doch der Kopf und der Köper weder willens noch stark genug ist, ein NEIN zu entwickeln. Erst wenn erkannt wird, was die tatsächliche, die ersichtliche und die vorgestellte Wahrheit ist, kann die einzig wahre Rechnung für die Umkehrrechnung aufgemacht werden:
    „Ereignis+Daten+Wahrheit+Gedanke+Emotion=Erfahrung=Realität“(GmG), denn dann beginnt die Wahrnehmung, die Erkenntnis in der Täuschung zu leben, die Bereitschaft darüber handlungsfähig nachzudenken, weil sich dann von alleine sich alles verändert, erst im „ SEIN“ also im „ ICH“ und somit im Soge der Erkenntnis und der wieder erlangten Liebe zu sich selbst, so auch die Umgebung des „ ichs“ und des „seins“ was die Kausalität im System Seele, Geist ergänzt und stärkt :

    „Sicht+Wahrnehmung+Glaubensvorstellung(Liebe/Hoffnung/Befreiung)+Verhalten(Liebe deinen Nächsten, teile und bitte Gott um Vergebung und lehre zu helfen) = ERFAHRUNG“ (GmG)

    Und was ist Erfahrung in der Summe aus Jin und Jang : Thrive. Was auf der Welt wird es brauchen um die Wesen auf Erden in die Balance des Multiversums im Sinne der Göttlichkeit zu bringen.

    Antwort 1: aus der erzwungenen Dunkelheit über die Liebe ins Licht, schwarz-rot-gold, und nicht vice versa.
    Antwort2: Einsicht=Erkenntnis= Liebe.Love.Peace. Justice.God in us, not US „] a.r.r.s.o by the Author a human being.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here