Sind es diejenigen die gewählt wurden? Sind es diejenigen die nicht gewählt wurden und dennoch regieren? Sind es Behörden? Sind es Wissenschaftler? Sind es Religionsführer? Sind es Versicherungen? Sind es Banken? Sind es andere große Organisationen oder Unternehmen? Wer trägt also die Verantwortung für all die vielen Unwahrheiten in dieser Welt?

Verantwortungslosigkeit entsteht wohl durch diese pure Unwissenheit, die sich aus Glaube und Hoffnung nährt, weil der Mensch meint Verantwortung an Andere abgeben zu können. Sei es, weil er irgendwo ein paar Kreuzchen macht, Verträge abschließt oder Steuern und Abgaben zahlt. Nur mal so beiläufig, sind auch die Dinge die du als „Gesetze“ zu kennen glaubst versichert und falls es einmal bei dem einen oder anderen aus Deckungsgründen nicht mehr möglich ist und die Versicherung entfällt, dann entfällt eben auch der Geltungsbereich der festlegt wo diese Gesetze gelten und worüber das „Bundesverwaltungsgericht“ sagt, dass solche Gesetze dann nichtig seien, aber dennoch einfach weiter angewandt werden, weil eben keiner Verantwortung dafür übernimmt, doch wie gesagt das nur am Rande. Niemand kann dir also deine Verantwortung abnehmen, denn alles fällt letztlich auf dich zurück und du zahlst dabei deinen Beitrag zu einem Spiel, dass andere auf deine Kosten mit dir spielen.

Der Mensch glaubt an alles Mögliche und Unmögliche, übersieht dadurch aber die einfachsten Dinge. Er glaubt und hofft, dass wenn er sich an alle unterschiedlichen Arten von Regeln hält, er es schon gut haben wird in einer Welt, die man ihm täglich zeigt. Dass diese Welt eventuell ganz anders ist als man ihn glauben lässt, versteht er nicht, außer er ist bereit sich selbst damit zu befassen. Diejenigen die dafür den Mut aufbringen, sei es aus Verzweiflung oder Wut, diese können erkennen, dass da draußen noch so viele andere sind, die ein selbstbestimmtes Leben in Freiheit leben wollen. Doch dies gelingt nur, wenn der Mensch erkennt was er eigentlich ist. Nicht alles ist so wie es scheint und so vieles ist anders als man meint. Jeder der es möchte kann herausfinden wie die Wirklichkeit ist und das die tägliche Show in allen Arten von Medien lediglich „Füllstoff“ bedeuten, der den Menschen leider sehr erfolgreich von dem ablenkt, was den Mensch eigentlich ausmacht und ihn dadurch in seiner Entwicklung stark ausbremst. Doch wieder gilt es, nicht mit dem Finger auf andere zu zeigen, weil eben die Verantwortung grundsätzlich bei einem Selbst liegt. Natürlich wird alles Mögliche von „außen“ dafür getan, um dich in deinem „geistigen Gefängnis“ zu halten, doch die Gedanken sind frei und nur du kannst sie in Freiheit halten.

Die Beweise sind längst erbracht und du brauchst dich nur umzuschauen

All die Fragen die ich am Anfang gestellt habe, kannst du dir selber beantworten. Du allein und niemand sonst trägt die Verantwortung. Auch wenn du durch deine Unwissenheit täglich falsche Dinge tust, weil du nun mal so konditioniert wurdest und einfach alles ohne zu hinterfragen glaubst, so wird man dich letztlich dafür zur Verantwortung ziehen. Nicht umsonst heißt es, Wissen ist Macht, aber warum ist Wissen und somit Macht nicht umsonst? Weil du dafür „arbeiten“ musst, denn es erfordert Anstrengung sich Wissen anzueignen. Aus diesem Grund muss ein Fauler auch nicht unbedingt faul sein, denn er hat eventuell gelernt so durchs Leben zu kommen. Schau dich um, gerade in Bezug auf meine Fragen vom Anfang und sag mir, wer aus diesen Bereichen vorgibt für dich Verantwortung zu tragen. Zuerst muss man wohl fleißig sein, um danach faul sein zu können? Oder reicht es aus, einfach nur gierig zu sein? Es ist natürlich einfach „denen“ die Schuld für ihr Treiben zu geben, auch wenn einige von ihnen sehr genau wissen was sie tun. Oder um es mit den Worten von Brecht zu sagen:

„Wer die Wahrheit nicht weiß, der ist bloß ein Dummkopf. Aber wer sie kennt und leugnet, der ist ein Verbrecher.“

Ich bin mir ziemlich sicher, die Meisten die vorgeben und glauben „oben“ zu sein und deshalb denken über dir zu stehen, das sind eigentlich nur Dummköpfe, denn auch sie glauben an etwas das so überhaupt nicht existiert (Fiktion) und sie aus diesem Glauben heraus keine Verantwortung für sich selbst mit ihrem Tun und Handeln übernehmen müssen. Und ich meine hier nicht einmal die fehlende Unterschrift, mit der sie sich aus der „rechtlichen Verantwortung“ stehlen wollen, sondern wie schon einige Male beschrieben das Gesetz von Ursache und Wirkung.

Nun, sicher fragst du dich jetzt, aber ist das dann auch Gerecht?

Nun, nach irdischen Maßstäben ist es das wohl nicht, obwohl du natürlich nicht weißt, ob diese Menschen auch wirklich glücklich sind, mit dem was sie tun. Die meisten Menschen die ich kennen gelernt habe, waren eher welche die „ihr eigenes Ding“ gemacht haben und damit glücklich waren, auch wenn es „nur“ für ein beschauliches Leben gereicht hat. Viele „Verantwortliche“ schauen meiner Meinung nach auch nicht allzu glücklich aus, obwohl man meint das Geld zumindest beruhigt. Ich denke bis zu einem gewissen Grad mag das sein, aber wer viel hat, der hat auch viel zu verlieren, wobei dies wiederum nur auf den materiellen Besitz zutrifft. Der geistige Besitz hilft aber viel mehr und kann dir auch nicht genommen werden. Ich rede hier jedoch nicht von geistigem Eigentum, dass dir selbstverständlich gestohlen werden kann. Nein, ich meine dein Wissen, dass du dir durch Erfahrungen, also durch „Arbeit“ angeeignet hast. Und dieses „Wissen“ kann dann auch anderen helfen, wenn sie es denn annehmen möchten. Vieles was sich zunächst kompliziert anhört, ist im Grunde dennoch einfach, wenn auch nicht immer einfach umzusetzen. Auch hier spreche ich aus eigener Erfahrung und weiß deshalb, wie schwer es doch immer wieder ist. Oder sollte ich sagen anstrengend? Man sagt auch, dass man nichts geschenkt bekommt und alles seinen Preis hat. Doch manchmal bekommt man dann eben doch ein freundliches Lächeln oder Geste geschenkt. Und ist das Leben nicht ebenfalls ein Geschenk?

Ich möchte noch kurz auf das Thema Kinder und Verantwortung kommen

Gehen wir davon aus, dass wir, sagen wir mal, schon etwas länger unterwegs sind, zumindest das was wir als Seele bezeichnen, dann kann es aus dieser Sicht im Grunde keine „Kinder“ geben. Jedoch ist diese Seele, wenn sie wieder einmal hier ankommt, doch ein klein wenig unbeholfen. Als bewusste Eltern übernehmen wir dann bis zu einem gewissen Grad die Verantwortung für diese alte Seele in neuer Form, zumindest solange, bis dieser Mensch einen gewissen Reifegrad erreicht hat. Was sich nun eventuell etwas empathielos anhören mag, ist im Grunde ein ganz natürlicher Prozess und gehört zu einer ganz „normalen“ Entwicklung grundsätzlich dazu. Dieses Wesen wird in der Regel mit allem ausgestattet was es für sein „Hiersein“ benötigt, ebenso mit einem freien Willen, ohne den eine Entwicklung überhaupt nicht möglich wäre. Selbstverständlich spreche ich hier nicht von Kindern die mit Krankheit oder Behinderung in diese Welt kommen. Aber auch dafür gibt es Gründe, die kurz gesagt auf Ursache und Wirkung zurück gehen und die ausführlicher in den Büchern von Jozef Rulof beschrieben sind, die inzwischen alle kostenlos im E-Pub oder PDF-Format erhältlich sind, für jene die mehr wissen wollen, denn die richtigen Antworten können einen tragen und das nicht nur an vermeintlich schlechten Tagen.

Mensch, erkenne dich selbst…!


Die richtige Zeit

Titelblatt Essenz des Lebens

Auf meiner Reise zu mir selbst, habe ich zunächst angefangen Artikel zu schreiben. Als es dann immer mehr und tiefgründiger wurde, ist daraus ein Buch geworden.

Ich möchte dieses Buch hiermit allen kostenlos im PDF-Format zur Verfügung stellen (zum downloaden auf das Bild klicken), denn Informationen sollten immer kostenlos zur Verfügung stehen. Sich aus diesen Informationen Wissen anzueignen kostet allerdings einige Mühen.

Beste Grüße von Holger ([email protected])

Titelbild von Free-Photos auf Pixabay

Vorheriger ArtikelZweierlei Maßstab
Nächster ArtikelDies ist eine Warnung
Holger Schmid
Er hat Kinder, Familie, Freunde und viele Bekannte, und möchte dass wir alle in Zukunft unser Leben so führen können, wie es eigentlich für uns vorgesehen ist. Ein selbstbestimmtes Leben in Freiheit, ganz ohne Angst. Holger Schmid inspiriert die Leser mit seinen Erkenntnissen, Fragen und Denkanstößen!

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Updates von den Autoren?Jetzt Newsletter abonnieren!
Holen Sie sich in regelmäßigen Abständen eine 2. Meinung und informieren Sie sich per E-Mail über neue Veröffentlichungen der EQUAPIO-Autoren.

Aktuelle BeiträgeAuch interessant!

Wie bereit sind wir denn für Veränderungen?

- Zugegeben etwas unheimliche Gedanken zur späten Stunde - Es wird mir gerade immer offensichtlicher, dass wir alle lieber nicht der Realität ins Augeblicken wollen,...

Obamas Geburtstagsparty 2021 ohne Masken: die Regeln gelten für die anderen!

Das würde Obama natürlich so nie sagen, um sich politisch korrekt zu verhalten, versteht sich, aber es gibt in englisch den Spruch: „actions speak...

Zu Risiken und Nebenwirkungen

Auch eine Packungsbeilage oder der Arzt oder Apotheker, werden nur ungenügend über Risiken und Neben- beziehungsweise Wechselwirkungen der künstlichen, aber meist toxischen Produkte der...

El Salvador führt als erster Staat Bitcoin als gesetzliches Zahlungsmittel ein

Bitcoin, gesetzliches Zahlungsmittel, das ist doch ein Witz (!) ? Nein, alle, die diese Informationen als Verschwörungstheorie in die rechte Schublade ablegen, werden demnächst ihr...

Mein Hund vom Mars

Meine Brüder, Schwestern und ich, die schon länger ihren natürlichen Kreislauf hier auf der Erde beendet haben, kommen dennoch immer wieder zur Erde, um...

Und ihr werdet die Wahrheit erkennen!

Und die Wahrheit wird euch frei machen! (Johannes 8,32) Dass dies auch heute noch genauso zutrifft wie vor über zweitausend Jahren, wissen wohl alle die...