Tesla Auto – der Blick in die Zukunft

Tesla Auto Model X beim Auffladen
Blomst / Pixabay

Im 19. Jahrhundert lieferte der große Erfinder Nikola Tesla das Prinzip eines Wechselstrommotors. Er konnte den Motor mithilfe von elektromagnetischen Feldern antreiben. Gerade diese Erfindung haben die Entwickler verwendet, um einen Elektromotor für ihr Auto zu schaffen. Eigentlich wurde das US-Unternehmen, das 2003 gegründet wurde, nach dem Namen des Wissenschaftlers Tesla Motors genannt.

Das Unternehmen Tesla Motors hat sich zum Ziel gesetzt, das beste Auto der Welt zu bauen und damit zu beweisen, dass ein Fahrzeug ohne Verbrennungsmotor auskommen kann. Der Tesla Roadster war das erste elektrische Auto mit einer Lithium-Ionen-Batterie. Es wurde 2008 ins Leben gerufen. Später entwickelten die Hersteller das Tesla Model S. Und danach hat das Unternehmen hart an dem größeren Tesla Model X – Crossover mit Flügeltüren gearbeitet. Außerdem wurde Fünfsitzer Tesla Model 3 produziert.

Dies ist eine der Oberklasse-Limousinen, die sich von normalen Autos durch einfaches, aber gleichzeitig ungewöhnliches Design, Umweltfreundlichkeit und Geräumigkeit unterscheidet. Die Hersteller versichern, dass ein Tesla Auto ein Durchbruch zur globalen Revolution in der Autoindustrie ist.

Man sagt, der Mensch denkt, das Auto lenkt. Und das Tesla-Auto lenkt gerade in die Zukunft. Es ist wie ein guter Autor zu sein, stundenlang aber einen Aufsatz zu schreiben und plötzlich eine Muse zu treffen: es begeistert zum Unmöglichen. Und genau das macht das Unternehmen Tesla Motors, es schafft immer etwas Neues und Unglaubliches.

Wodurch unterscheidet sich ein Tesla Auto von den traditionellen Fahrzeugen?

Zurzeit hat das Unternehmen einen Elektromotor mit einem Kupferzylinder und hoher elektrischen Leitfähigkeit entwickelt. Der von einer wiederaufladbaren Batterie angetriebene Elektromotor setzt das Tesla Auto in Bewegung. Dies ist die weltweit erste Limousine, die ohne Treibstoff schnell Fahrt aufnimmt.

Der Tesla-Akkumulator wird an einer gewöhnlichen Steckdose geladen – eine geladene Batterie reicht für 560 Kilometer. Obwohl das Triebwerk weniger lang als ein Meter ist, kann es dem Elektrofahrzeug Tesla hohe dynamische Eigenschaften gewährleisten. Dieses Auto beschleunigt auf 100 km/h.

Der Motor befindet sich in der Nähe von Hinterrädern. Darum braucht dieses Auto keine Kardanwelle und kein Heben unter dem Rücksitz. Es gibt auch keinen Benzintank, der in herkömmlichen Autos viel Platz in Anspruch nimmt. Dabei gibt es keinen Wagenantrieb, der bei höheren Geschwindigkeiten schrecklich laut ist.

Im Tesla S-Modell ist der ganze Raum über dem Boden frei. Deswegen können im Auto nicht fünf Personen wie üblich, sondern maximal sieben Passagiere untergebracht werden. Dort, wo im traditionellen Auto der Benzinmotor ist, befindet sich in dieser Variante ein geräumiger Kofferraum. Darüber hinaus verfügt das Modell über Standardbremsen, die aber praktisch dank “rekuperativen Bremsen” nicht verwendet werden.

Um das Rettungssystem zu aktivieren, genügt es nur das Gaspedal loszulassen – und das Auto verlangsamt seine Fahrt. Wenn man Gas erneut gibt, reagiert das Auto sofort und beschleunigt. Die Hersteller des Elektrofahrzeugs nennen diese Methode “mit einem Pedal fahren”.

Modernitäten von Tesla Auto:

  1. Das Autoinnere von Tesla C ist mit einem Tablet-Computer mit angebrachtem Touch Screen versorgt. Der Bildschirm hat 17 Zoll und fast alle Steuerelemente werden mit diesem Display betätigt. Im Salon gibt es keine zusätzlichen Tasten und Hebel. Dies macht den Innenraum des Autos attraktiv und frei. Nur eine Berührung des Monitors bietet dem Fahrer volle Kontrolle über das Auto auszuüben.
  2. Im Gegensatz zu anderen Automarken, hat der Wagen von Tesla keine Seitenspiegel. Stattdessen haben die Hersteller Videokameras installiert, damit man die Situation verfolgen kann.
  3. Die Beifahrertüren der Tesla Modell X sind in Form eines “Flügels” (englisch: Falcon
    Wing doors) erschaffen und öffnen sich vertikal. Es ist sehr praktisch und ermöglicht die Türen auch auf einem engen Parkplatz zu öffnen. Doch wenn man eine Garage mit niedriger Decke oder Tiefgarage benutzt, so bietet sich ein Problem dar.

Sicherheitssystem von Tesla Auto

Bei der Projektierung wird viel Wert auf Sicherheit gelegt. Sicher ist sicher. Ob man lieber eine Facharbeit schreiben lässt oder ein 100 Prozent sicheres Auto wählt.

Unter dem Boden im Tesla Auto sind eine spezielle Aluminiumstange, ein Schild und eine Titanplatte installiert. Die Stange wirft auf der Fahrbahn liegende Gegenstände zurück oder mildert den Aufprall, wenn sie auf ein festes und stabiles Objekt trifft. Die Titanium-Platte schützt anfällige Elemente im Vorderteil des Autos. Und das Aluminiumschild ist dafür bestimmt, wenn die beiden ersten Elemente ihrer Aufgabe nicht gewachsen sind.

Im Herbst 2015 wurden “Autopilot” und “Autostreet” — das Tempomat hinzugefügt. Mit diesen Funktionen kann der Wagen dem Streifen folgen oder den Streifen mit sichtbaren Markierungen auf der Straßenoberfläche wechseln.

Vor- und Nachteile von Tesla Auto

  • Es gibt mehrere Argumente für dieses Elektrofahrzeug:
    seine Umweltfreundlichkeit: in modernen Großstädten mit Smog und Sauerstoffmangel sind Elektrofahrzeuge ideal, da sie in die Atmosphäre keine schädlichen Emissionen
    werfen;
  • Elektromobile sind wirtschaftlich für ihre Besitzer vorteilhaft, weil die Kosten für einen
    “Elektrokilometer” viermal niedriger sind als die Kosten für einen “Benzin-Kilometer”;
  • ein Tesla Auto beschleunigt sanft und leise, fährt fast geräuschlos;
  • in vielen Ländern haben Besitzer von Elektrofahrzeugen verschiedene Vorteile für ihren
    Import und Unterhalt;
  • Elektroautos haben ein viel einfacheres Design als Autos, die mit Kraftstoff fahren.

Ein Tesla Auto hat doch einige Nadelöhre:

  • sein Preis übersteigt manchmal die Kosten eines üblichen Autos;
  • eine Gefahr für Fußgänger wegen seines leisen Betriebs;
  • wiederaufladbare Batterien lassen nicht so weit reisen;
  • nicht jedes Service Center kann eine qualitativ hochwertige und professionelle Reparatur
    oder Wartung leisten;
  • Produktion, Betrieb und Entsorgung von Elektroautos schaden der Umwelt ebenso wie
    herkömmliche Fahrzeuge;
  • Die Sicherheit von Fahrern, Fahrgästen und anderen Verkehrsteilnehmern ist noch nicht
    ausreichend entwickelt.

Welche Zukunft erwartet das Tesla Auto

Dank seinem eleganten Design und den hohen Kosten hat jetzt das Elektroauto bei Geschäftsleuten und Menschen mit hohem Einkommen reißenden Abgang. Und Tesla Model S ist die Wahl von Käufern, die mit der Zeit Schritt halten, sich für die Ökologie der Umwelt interessieren und für einen frühen Übergang zum Transport der Zukunft bereit sind. Außerdem erlebt man beim Fahren im Gegensatz zu einem normalen Auto völlig andere Empfindungen.

Tesla Motors hat bewiesen, dass ein Elektromobil nicht nur ein Transportmittel ist. Sehr bald werden zahlreiche Diesel- und Benzinfahrzeuge durch umweltfreundliche Elektroautos ersetzt. Und heutzutage ist das Tesla Auto ein Vorbild unserer Autozukunft: ruhigere Städte mit sauberer Luft, sowie alle Straßen und Autobahnen ohne jeden Auspuff und Benzingeruch!

Maria Fierman ist eine erfahrene Autorin bei Deutsch Schreiben. Gefällt Ihnen unser Beitrag? Dann würden wir uns freuen, wenn Sie nachfolgend auf den Empfehlen-Button klicken, damit ihn noch mehr Menschen sehen können!

Teilen
Redaktion
EQUAPIO ist ein Projekt, welches zur allgemeinen Aufklärung aller Menschen beitragen soll. In der heutigen Weltsituation, wo Informationen längst nicht mehr frei zugänglich sind, sondern von einer Machtelite kontrolliert und zensiert werden, soll equapio.com eine Anlaufstelle aller Suchenden sein, die an der offiziellen Darstellung der Massenmedien zweifeln und es satt sind ihr Leben von Desinformation und Manipulation bestimmen zu lassen.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here