Insel Erde – Der Weg ins Paradies: Die Abschaffung des Geldes

Hawaii

Vorwort

Insel Erde - Der Weg in Paradies - DownloadSeit Jahren arbeite ich daran mit Hilfe meiner Reisen, Briefe, Internet-Präsenz und sonstigem Wirken den Menschen begreiflich zu machen, dass es bessere Wege des Zusammenlebens gibt als den, den wir zur Zeit beschritten haben. In verschiedenen öffentlichen Auftritten (TV – Radio – Presse) versuchte ich bis anhin so gut es ging meine Gedanken verständlich mitzuteilen. Doch musste ich immer feststellen, dass bei allen Bemühungen aller Beteiligten immer zwei Faktoren auf der Strecke blieben. Der Umstand der Nachhaltigkeit oder der nachhaltigen Wirkung. Sowie auch der Tatsache, dass meistens die Zeit nicht reicht um alle auftauchenden Fragen auch noch beantworten zu können.

Andreas Türck von Pro 7 fragte mich 1998 bei einer Sendung über den Sinn des Lebens wie ich Ihm und den Zuschauern meine Ansichten am Verständlichsten rüberbringen könne. Ich wählte damals den Vergleich von gestrandeten Hilfesuchenden auf einer Insel. In der Diskussion mit den Fernsehleuten und dem Publikum nach der Sendung zeigte es sich, dass dieser Vergleich für Viele wie ein Schlüsselerlebnis war, mit dem eine Türe der gemeinsamen Verständigung aufgestoßen werden konnte.

Ein Zusammenleben ohne Geld als Lösung

Darum … Insel Erde um Verständlichkeit zu bieten für Gedanken die bis anhin noch nie vorhanden waren. Den Gedanken an Worte eines Menschen der vor 2000 Jahren einmal sagte, Ihr müsst Euch entscheiden zwischen Geld und Gott. Leider aber anscheinend bis heute noch niemand verstand, was damit eigentlich gesagt werden sollte. Ein Zusammenleben ohne Geld … nun ja, als ich mir darüber vor einigen Jahren zum ersten Mal Gedanken machte, schienen selbst mir nur schon die Gedanken daran unglaublich und fremd. Zumal ich selber ausgebildeter Bankangestellter bin und eigentlich genau das Gegenteil behaupten sollte von meinem Beruf her. Aber immer mehr reifte in mir die Überzeugung, dass ich eigentlich ganz genau wusste von was ich da redete. Und die nachstehend aufgeführten Abschnitte sind einfach ein paar Anhaltspunkte die ich Wert fand endlich aufgeschrieben zu werden um aufzuklären und wirklich aufzuzeigen was denn eigentlich auf unserer Insel Erde falsch läuft. So schien es mir wichtig Tatsachen aus dem wahren Leben zu nehmen und genau damit Ist und soll – Zustände aufzuzeigen wo jeder Leser sich selber ein Bild machen kann … ob es nun so sein könnte oder nicht, für den Fall, dass ich mit meiner Aussage, dass wir das Geld endlich abschaffen müssen Recht habe.

Ich erlaube mir Stellung zu Regierungen und politischen Situationen zu nehmen, wie es eben heute so läuft und wie es aber auch laufen könnte wenn …?! Genau so behandle ich in Insel Erde jedes andere Thema auch, sei es der Umweltschutz, Naturschutz, Menschliche Grundrechte oder Liebe und Freundschaft die erst richtig wirken können und gesehen werden, wenn die wahren Voraussetzungen dafür gegeben sind. Warum zum Kuckuck tun sich alle so schwer bei der Partnersuche und warum klappen die meisten Ehen denn nicht mehr? Alles hat seine Gründe und unser Leben wie wir es kennen ist eben einer davon. Auch Probleme wie Kriminalität, Prostitution, Energiehaushalt, Arbeitswelt, Nahrungsmittel, Transport und Verkehr werden unter neuen Gesichtspunkten plötzlich transparent, verständlich und lösbar. Selbst Molochs wie die Weltindustrie, das gesamte Baugewerbe sieht plötzlich anders aus und die gesamte Medienlandschaft gewinnt an Bedeutung. Und dass dabei endlich die Weltreligionen endlich vereint werden, dafür unterschreibe ich mit meinem Namen, in der Hoffnung, dass Insel Erde eine Leserschaft rund um den Planeten findet und von allen verstanden wird als das was es ist. Der Schlüssel für unser aller Paradies auf Erden und ein Leben in Frieden und Harmonie auf unserer Insel, unserem wunderbaren und schönen Planeten Mutter Erde.

Tatsachen

Nach vielen Diskussionen mit Menschen aus vielen Gegenden Gesellschaft dazugehört, mache ich mir eigentlich keinerlei Vorwürfe oder Hemmnisse deswegen. Unsere Erziehung, unsere Medien und unsere Regierungen machen es uns vor, dass es anscheinend nur vorwärts gehen kann, wenn wir bereit sind miteinander zu streiten. Allen voran am Beispiel unserer vielen politischen Parteien. Es wird gestritten was das Zeug hält um gute oder schlechte Laune zu verbreiten und um sich so oft wie möglich in Szene zu setzen. Zum guten Glück verbreiten die Medien die politischen Hahnenkämpfe immer wieder, und auch der einfache Bürger hat immer wieder Gelegenheit, sich ein neutrales Bild unserer Regierungsverantwortlichen zu machen. Manchmal bis hin zur Groteske (Beispiel Bundesratswahl Blocher in der Schweiz), wo am Schluss immer wieder deutlich wird, dass bei all den politischen Profilierungsversuchen und Behauptungen immer wieder Menschen und Interessen auf der Strecke bleiben. Dieser Mechanismus funktioniert nun schon seit Menschengedenken und ob es Parteien oder Familien waren, ob es Clans oder Mafia oder Cosa – Nostra war. Es wird gestritten was das Zeug hält, aber die Zuschauer (wir das normale Volk) nehmen gar nicht wirklich wahr, um was da eigentlich gestritten wird. Wir alle nehmen an, dass das alles schon in Ordnung ist.

Schlussendlich haben wir diese Ordnung ja entweder stillschweigend akzeptiert, oder sie wurde uns aufgezwungen … oder aber wir haben diese Ordnung auch noch zu guter letzt selber an der Urne gewählt. Was wir aber anscheinend immer wieder wahrnehmen bei den politischen Quengeleien, dass das Wort Geld bei jeder politischen Lösung oder Vorschlag eine ausschlaggebende Rolle spielt. Also die Politik will uns weismachen, dass wir ..( die Regierten) unsere Probleme nur lösen können, wenn wir akzeptieren was diese Szene uns vorsetzt oder bietet. Dass ein Volk nur regiert werden kann, in dem es durch den Wert Geld zum Arbeiten gezwungen werden wird. Und wenn es dies nicht akzeptiert, erniedrigt werden kann bei Ungehorsam bis hin zu Knast oder Psychiatrie – Aufenthalten. Oder als Gipfel der Frechheit einfach in einen Krieg verwickelt wird. Beispiel die Erklärung von Sevilla.

Es wird uns laufend durch die Medien eingeimpft, dass wir alle… weil es ja schlussendlich so viele Politiker auf Erden gibt, so viele Länder gibt, so viele Währungen, so viele Banken etc., dass dies alles unumstößlich und nicht wegzudenken ist. Quasi dieses Geld, dessen Wert und all die Streitereien auf Erden deswegen dringend und zwingend notwendig sind um uns Menschen auf diesem rechtschaffenem Weg “glücklich” und “zufrieden” leben lassen zu können. Was anscheinend aber bis jetzt noch keiner gemerkt hat, ist die Tatsache, dass man jedes Übel an der Wurzel packen muss um es zu beseitigen, sonst wachsen laufend neue Triebe. Als ich kürzlich eine Diskussion mit einem Freund hatte über den Insel – Effekt. Wenn z. B. 50 Menschen auf einer einsamen Insel notlanden würden… was dann wohl zu tun sei? Da fragte ich ihn… ob die Menschen dort zuerst das Geld erfinden sollten, eine Regierung wählen und eine Staatsbank gründen um zu überleben, oder in Frieden auf dieser Insel leben zu können. Er wurde beinahe sauer auf mich und meinte spontan und sehr brüskiert…, dass auf dieser Insel vermutlich jeder gleich aufgeknüpft würde, der mit solch einer unsinnigen, sinnlosen, arbeitsverpuffenden und dummen Idee käme. Es sei doch wohl logisch, dass jeder einfach jeden leben lässt und einfach mithilft, dass es allen gut geht und man gemeinsam dafür sorgt, dass man den Alltag mit einem minimalen Aufwand an Arbeit und einem möglichst großen Nutzen daraus verbringt. Aber man mit Sicherheit nicht noch Zeit hätte anstatt zu arbeiten solche Dummheiten zu machen.

Was können wir aus diesen Bemerkung lernen? Ganz einfach… So wie wir sähen, so müssen wir ernten. Wer A sagt muss irgendwann B sagen und gerade die Kette von Ereignissen die das Einführen eines Geldsystems auf einer Insel auslösen würde, wäre schlimm. Wer einen künstlichen Gott kreiert (Geld) muss sich nicht wundern, wenn sich alle am Schluss deswegen in den Haaren liegen weil jeder mehr davon haben will. Wir können heute hinschauen wo wir wollen… die Triebfeder für jede Veränderung, für jeden Fortschritt ist die Bereitschaft dafür Geld auszugeben, Geld bereitzustellen, weil keiner ohne Geld zu erhalten sich die Mühe nimmt, große und notwendige Aufgaben anzupacken. So ist es immer wieder erstaunlich, dass es immer wieder einzelnen Menschen oder Organisationen gelingt in Gratisarbeit Hilfe und Dienste zu leisten, um anderen helfen zu können. Besonders auffällig dann, wenn schnell reagiert werden muss, weil die Geldmühlen einfach zu langsam malen bis man weiß, ob sie nun Geld ausspucken oder nicht. Zum Glück möchte man beinahe sagen, denn bei genauer Betrachtungsweise könnte man daraus schon die Lösung des Menschheitsproblems ableiten. Nämlich die Tatsache, dass jede Lösung mit finanzierter Antwort zu suchen, mit Sicherheit zu lange dauert, weil am Schluss sowieso keiner die Zeche dafür bezahlen will. Weil es die Mühe am Schluss also nicht “Wert” ist.

Doch was verstehen wir unter diesem Begriff Wert denn eigentlich. Wir verstehen darunter nicht den eigentlichen Sinn einer Sache oder eines Dienstes zum Beispiel, nein wir verstehen immer wieder darunter, dass alles einen Geldbetrag kostet und dieser entweder bezahlt werden kann oder nicht. Mit dieser für jeden gültigen Wertvorstellung wird gleichzeitig eine Blindheit herumgetragen für die realen, dahinter liegenden Werte für die es sich nämlich zu leben, zu arbeiten und zu lieben lohnt, ohne dass wir uns alle nämlich darum streiten müssen, weil nämlich für alle genug und ich möchte behaupten im Überfluss vorhanden ist. Die menschgemachte Vorstellung, dass wir in einer Überbevölkerung leben, mit zu wenig Lebensmitteln und mit der Unfähigkeit alles gerecht verteilen zu können ist nichts weiter als falsch. Denn alle diese Gelehrten die solche Schlussfolgerungen verbreiten, sind in der Annahme, dass unsere Werte es uns verbieten mehr machen, resp. finanzieren zu können.

Was würde ein Außerirdischer dazu sagen?

Es würde mich nicht wundern, wenn eines Tage ein Außerirdischer auf unserem Planeten landet und die Menschen schon am 1. Tag fragt, für was sie denn eigentlich Geld brauchten und für was sie eigentlich die vielen Vorschriften brauchten. Am 2. Tag würde er vermutlich fragen warum so viele Hunger leiden und warum so viele im Elend leben und krank sind. Am 3. Tag würde er fragen warum denn so viele Kriege auf diesem Planeten sind und warum sich diese Menschen entweder selber oder gegenseitig in die Luft sprengen. Und ich bin sicher… spätestens am 4. Tag würde dieser Außerirdische erstaunt feststellen, dass genau diese von ihm entdeckten Probleme nämlich nichts anders sind als die Folge des Geldes und des Menschheitskampfes darum. Allerdings weiß ich nicht was dieser Außerirdische am 5. Tag tun würde. Vielleicht würde er es ein paar Menschen sagen, aber ich bin sicher … spätestens am 6. Tag würde er kapitulieren und mit seinem Raumschiff wieder von dannen ziehen. Mit 100%iger Garantie sähe er keinen Sinn auf diesem Planeten voll Hass, Krieg, Not, Elend und Ungerechtigkeit zu bleiben. Warum auch… Das Universum ist so groß und bietet nebst Platz für solche Trottel wie diese “Menschen” auch Platz für Wesen die einfach zusammen leben und Spaß haben wollen. Ich bin sicher, dass jeder Außerirdische hier auf Erden keinen Sinn seines Daseins finden kann. Weil nur schon das hoffnungslose Betrachten dieses ganzen Elends und die Tatsache, dass keiner sich eines Besseren belehren lässt Schmerzen bereitet. Vielleicht aber würde dieser Außerirdische sich auch sagen… wie kann man den armen Wesen hier helfen und darum würde sich vermutlich dieser Außerirdische am 7. Tag entscheiden der Sache genau auf den Grund zu gehen. Schlussendlich hätte er ja einen langen Weg hinter sich und wollte nicht einfach so klein bei geben. Denn als Außerirdischer hat man im ganzen Universum gelernt sich gegenseitig zu helfen und zu respektieren um miteinander das ganze Universum zu bevölkern in Frieden und Harmonie. Und weil ich nun nicht weiß, ob es diesen Außerirdischen gibt oder nicht, habe ich ganz einfach beschlossen dieser Sache selber auf den Grund zu gehen, weil die Menschheit sowieso nicht auf einen Außerirdischen hören würde.

Also wie bereits gesagt, fangen wir mit unseren Werten an, oder besser gesagt, den anstehenden Problemlösungen auf Erden und dessen Wert, resp. dessen Realisierungsmöglichkeit. Zum einen müssen wir versuchen herauszufinden was eine von mir festgestellte Ideallösung vermutlich nach heutigem Maßstab kosten würde und was daraus für Folgen entstehen könnten. Also den daraus immer wiederkehrenden negativen Beigeschmack bei allen Geldgeschäften. Zum Anderen aber müssen wir auch aufzeigen, wie man auf einfachstem und schnellstem Weg diese Probleme anpacken kann, wenn sie nichts kosten würden. Also ein hypothetischer Versuch die Welt zu retten in dem einfach auf andere Werte gesetzt wird. Gedankenakrobatik!

Umweltschutz

Das wohl dringendste Thema überhaupt. In der Industriegesellschaft in der wir uns heute befinden, wird produziert auf Gedeihen und Verderben. Die Medienlandschaft bietet uns täglich ein Bild des Schreckens. Seien es die Alpengletscher, die biologischen Werte der Gewässer. Die Luftverschmutzung und die Abwasserbelastungen weltweit in Ländern die über schlechte oder noch gar keine Kläranlagen etc. verfügen. Auch die industrielle Verschmutzung ist ein Bild des Schreckens, wie auch schlechte Heiz- und Abgaswerte rund um den Planeten. Von den ausgestoßenen Gasen der Fahrzeuge die heute im Einsatz unseres vernichtenden Systems täglich unterwegs sind, wollen wir gar nicht reden.

Das Thema Umweltschutz bietet ein Bild des Schreckens und ich denke dass künftig Greenpeace, WWF und deren Verbündete uns klar mitteilen können, wo Hilfe am Schnellsten nötig ist. Da die sogenannten “Drecksarbeiten” die eigentlich am Sinnvollsten sind, zu den schlechtbezahltesten Jobs gehören, müssen wir uns rund um den Planeten nicht wundern, wenn mit sogenannter “Sauberer Arbeit” gutes Geld und Dreck gemacht und verteilt wird. Aber es keinen wirklich und ernsthaft interessiert dafür zu sorgen, dass auch hier der nötige Kreislauf wieder geschlossen und am Schluss jeder Produktion oder Verteilung auch aufgeräumt wird.

Zum Glück können wir auf Insel Erde rasch reagieren, und ich bin zuversichtlich, dass unser gemeinsames Verantwortungs- und Pflichtgefühl uns bei dieser Aufgabe hilft. Denn nur gemeinsam können wir all den Dreck der herumliegt wieder beseitigen. Und nur Gemeinsam können wir in Zukunft dafür sorgen, dass solche Schweinereien nie wieder vorkommen. Vermutlich wird auf Insel Erde eine Spezialeinheit Namens Umweltpolizei für Ordnung sorgen. Eine Truppe, die die Verantwortung für Sauberkeit und Ordnung trägt auf unserer Insel.

Naturschutz

Wie sieht Naturschutz aus, wenn man den Faktor Geld weglässt. Was ist wenn man den Faktor “Erde” einen Wert gibt und wie betroffen ist die “Luft” im Naturschutz. Natürlich dürfen wir nicht die Pflanzenwelt außer Acht lassen und die Rolle der Tierwelt vergessen. Fangen wir aber mal mit dem Einfachsten an, beim Wasser.

Wasser

Dass Wasser im ewigen Kreislauf steht und bestimmten physikalischen Gesetzen unterworfen ist brauchen wir hier nicht unbedingt zu erwähnen, darüber wurde schon genug geschrieben. Auch über die Tatsache, dass in allen Industrieländern Wasser verschmutzt ist, und man an den wenigsten Orten über fähige Kläranlagen verfügt, wie zum Beispiel in der Schweiz. Man sieht es immer wieder am Besten daran, dass man in den Ferien oder in sonstigen Aufenthalten irgendwo selbst die Zähne nicht mal mit dem Hahnenwasser putzen kann ohne Angst zu haben, dass man sich Salmonellen oder sonst einen Krankheitserreger holt. Diese Übung auf der ganzen Welt das Wasser so rein zu halten, wie es eigentlich sein sollte würde vermutlich nicht Milliarden von US$ kosten oder Euro…. nein ich denke, dass man da in ganz neue Dimensionen vorstechen würde, wenn man dieses Thema einmal ernsthaft anpacken würde. Regionen von Dollar oder Euro die nur durch Kredite bereitgestellt werden könnten und gleichzeitig mir der Gewissheit, dass keiner auch nur schon die Zinsen davon bezahlen könnte.

Dieses Beispiel führe ich hier auf um einmal klar aufzuzeigen wo wir alle eigentlich stecken. Wir alle die im Glauben sind, wir leben in einer hochentwickelten Gesellschaft. Einer Gesellschaft die nicht mal fähig ist das Trinkwasser sauber zu halten. Ihr Lebenswasser, dass sie so notwendig brauchen um überhaupt überleben zu können (siehe z. B. wef.org). Einer Gesellschaft, die das Meer als industrielle Müllhalde betrachtet und unfähig ist weder den kleinsten oder auch den größten Teich wirklich sauber zu halten wie es nämlich sein sollte. Wir haben vermutlich viele Bücher darüber geschrieben, viele Firmen gegründet, viel versucht und einiges herausgefunden und wichtige Projekte immer wieder groß gefeiert. Aber bei aller Blindheit haben wir alle nämlich übersehen wie groß unsere Probleme nämlich sind, wenn wir nur schon sauberes Wasser für jeden Menschen auf Erden als Grundrecht garantieren wollen. Alleine nur schon diese Prüfung würde jede Regierung jedes Landes schon bei Weitem überlasten, weil sie alle ihre Energien für vieles Anderes und viel “Wichtigeres” einsetzen und nicht mal Zeit haben, sich um die wirklichen Grundvoraussetzungen des Lebens zu kümmern.

Unter anderem nämlich sauberes Wasser für jeden Menschen, jeden Betrieb an jedem Ort zu jeder Zeit in gewünschter und nötiger Menge. Für jeden Menschen gültig auf dem ganzen Planeten Erde, egal was für einem Geschlecht, was für einer Religion, was für einer Rasse oder Hautfarbe er oder sie angehört. Gleichgültig was dieser Mensch in den Augen des Anderen zu sein scheint oder ist. Gleichgültig wo er oder sie wohnt und mit wem man verkehrt und was man tut und was man spricht. Einfach das Recht auf den Wert sauberes Wasser benutzen zu können für seine persönlichen Bedürfnisse.

Allerdings könnten wir mit unserem schubladisierten Wissen nämlich Morgen schon beginnen, wenn wir nichts dafür zu bezahlen brauchten. Wir könnten ganze Völker umsiedeln, ganze Länder und Regionen mit Wasser erschließen und die besten und saubersten Leitungssysteme dafür verwenden und überall genug Fachleute für dessen Unterhalt haben, wenn wir auf diesen bereits aufgeführten Inseleffekt hören würden. Wir könnten Morgen schon beginnen festzustellen wo Hilfe am Nötigsten ist und was dort sofort gebraucht wird, wenn… alles kostenlos ist und in dieser Kette von Ereignissen auch bedingungslos zur Verfügung gestellt wird, wie eben auf einer einsamen Insel.

Erde

Es ist eine normale Schlussfolgerung und bedarf keiner großen Logik, dass wenn man nicht mal fähig ist das Wasser sauber zu halten, dass vermutlich auch keine Sorge zum Erdreich getragen wird. Schauen wir nur mal historische Listen an von alten Müllhalden. In den verschiedenen Ländern wird es uns vermutlich schlecht, wenn wir daran denken, was alles dort hingeworfen wurde. Ins Erdreich wo schlussendlich auch wieder das Wasser sich ansammelt bei Regen und den ganzen Schlammassel anschließend schön verteilt und vielleicht auch reinigt mit der Zeit. Beruhigend ist jedoch immer wieder, dass jede Müllhalde am Schluss zugeschüttet wurde und immer wieder den Eindruck von sauberem Boden hinterließ, egal was darunter lag oder nicht.

Was mit atomarem Abfall passiert… nun ja über diese Sauerei gibt es bereits andere gute Literatur und ich möchte einfach alle Leser bitten sich doch mal darüber im Klaren zu werden, dass dies der falsche Weg ist, und wir das nicht tun dürfen. Wir dürfen allerdings auch andere Sachen nicht tun und tun oder dulden sie trotzdem. Wir fördern Öl bis zum “geht nicht mehr” und nicht nur, dass wir durch dessen Verbrennung wir Probleme in der Atmosphäre erhalten, nein… wir bringen es nicht mal fertig Ordnung und Sauberkeit bei dessen Förderung und Transport zu halten. Ich habe Filme über Zustände an Förderorten gesehen wo mir beim Zusehen schlecht wurde. Mir wurden Berichte zugespielt über kaputte Rohrleitungen die trotzdem benutzt werden obschon schon Kilometerweise alles Land unter einem nein…. vielen solchen Ölteppichen ertrinkt. Dass ausgerechnet diejenigen daran Schuld sind, die sich im Namen der Gesetze die Taschen mit Geld füllen und damit ganze Regierungen und Terrorismus finanzieren, das scheint bis heute anscheinend auch niemand zu wissen, oder aber auch niemanden zu interessieren. Wie auch die Folgen der daraus folgenden Umweltverschmutzungen.

Es ist eigentlich nichts gegen gezielte Erdölförderungen einzusetzen. Aber wie bei jeder Arbeit sollte man auch hier gesunde Voraussetzungen und eine gesunde Umweltverträglichkeitsprüfung verlangen. Sei es für die Förderungen, sei es für den anschließenden Transport oder Lagerung, wie auch für die spätere richtige und umweltgerechte Nutzung. Das bewusste Abfackeln von ganzen Ölfeldern, oder Sprengen von Leitungen in kriegerischer Auseinandersetzung im Nahen Osten, nur um zu provozieren, das haben mittlerweile die Meisten schon mitbekommen. Aber auch da können alle wieder einmal nur zusehen und stirnrunzelnd rätseln wie denn das alles noch enden soll. Denn solange wie diese Wettförderungen um der Devisen (Geld) Willen herrscht, sind wir alle auf dieser Welt nämlich solchem Treiben machtlos ausgesetzt. Alle die reklamieren bekommen es sonst nämlich mit der Macht der Einflussreichen auf diesem Planeten zu spüren.

Kleines Beispiel … die Castor-Transporte und wie die Polizei mit den armen Teufeln umspringt, die versuchen hier doch noch ein Zeichen zu setzen in der ganzen Hoffnungslosigkeit des Zusehens. Anstelle, dass solche wirkliche Umweltverschmutzer ihre Verschmutzungen UNTERLASSEN sollten, werden diejenigen bestraft, die auf diese Schweinereien aufmerksam machen. Hat jemand vielleicht einmal die letzten verzweifelten Versuche von Greenpeace gesehen wie man laufend auf neue Umweltverschmutzungen oder Missbräuche aufmerksam machen will. Und das Gesetz ist dabei noch auf der Seite der Umweltverschmutzer… Wie auch die Tatsache, dass Regierungen und Industrie ganze Staaten absichtlich in kriegerische Handlungen verwickeln um sich in Ruhe die Erdölrechte sichern zu können mit dem fadenscheinigen Vorwand der “Große Retter” zu sein. Mir kommt die Galle hoch, wenn ich an solche Zustände hier auf diesem Planeten denke.

Luft

Wenn ich jetzt noch eine Abhandlung über Luftverschmutzung und deren Folgen schreibe, dann denke ich, würde es eigentlich genügen, wenn ich auf die vielen Presse, TV und Radio – Berichte aufmerksam mache, die laufend erscheinen in der heutigen Zeit. Wenn ich auf Umweltsitzungen von Regierungen und Industrie aufmerksam mache und Protokolle die am Schluss doch nicht eingehalten werden und Regierungen oder Industriezweige, die sich einfach als “Ausnahme” betrachten, weil sie sonst echte Probleme an den Hals kriegen.

Ich war kürzlich in der Türkei in einer normalen Kleinstadt und bekam beinahe Atemschwierigkeiten wegen der herrschenden Luftverschmutzung. Als wir mit dem Reisebus aus der Stadt weg waren und dorthin zurückblickten, erschraken wir über das was wir sahen. Eine schwarze Dunstwolke vor blauem strahlendem Himmel dessen Sonnenlicht nicht mehr durch diese Dunstwolke hindurch kam. …Und dort leben Menschen jeden Tag… dachte ich mir… dabei war ich froh wieder wegfahren zu können. Nur eine einzige Stadt in der Türkei… ein kleines Beispiel in einer großen Welt voller Umweltbelastungen. Ein Ort der vergessen wurde und es nicht wert ist in der Öffentlichkeit genannt zu werden. Sein Name ist “Denizli”. Dass wir diese eine Luft, die wir haben allerdings sorgsam benutzen sollten, ihr Sorge tragen und auch sie wie das Wasser und die Erde pflegen sollten, das wird einfach vergessen.. Luft ist ja da und jeder hat das Recht sie nach seinem Gutdünken zu benutzen. Es ist egal welche Regierung welche Industrien unterstützt und was für Luftverschmutzungen daraus resultieren. Es ist egal wenn Mächtige dahinter stecken, denn man kann ja ohnehin nichts dagegen unternehmen. Ob wir blind werden davon oder im Dreck ersticken werden, scheint niemanden ernsthaft zu interessieren. Sonst wäre nämlich schon manche Produktion von irgendwas Unnötigem im Namen des Geldes schon lange eingestellt worden. Oder man hätte wie im Falle von Denizli, das in der Nähe von Thermalquellen (Pamukkale) liegt, schon lange mit Fernwärme geheizt und andere Lösungen gesucht und gefunden.

Im Vergleich dazu sind die von den “Großen” geforderten 5 % weniger Luftverschmutzung auf diesem Planeten gerade mal eine Rechtfertigungsübung ohne echten Inhalt und Aussage. Unser Problem sind nicht die 5 % weniger… Unser Problem sind fürs Erste 50 % weniger Luftverschmutzung um sofort sichtbaren Erfolg erzielen zu können, bis hin zur Null-Belastung.

Das sind die Echten Probleme der Luftverschmutzung. Und dies ist auch der einzige Weg um auf lange Sicht auf diesem Planeten überleben zu können. Nicht nur wir… alle Pflanzen, Tiere alles was irgendwie lebt auf diesem schönen Planeten und von dem eingebildeten Größenwahn des Menschen vergessen wird.

Pflanzenwelt

Gesunde Pflanzen können nur in einer gesunden Umwelt wachsen. Eine einfache logische Schlussfolgerung. Die Versuche der chemischen Industrie auch diesen Schöpfungsprozess zu ihren Gunsten beeinflussen zu können sind geradezu typisch. Anstelle dass die Umweltverschmutzung behoben wird, werden künftig Pflanzen künstlich gezüchtet, die mit der Verschmutzung klar kommen. Wo soll dieser Prozess noch enden? Was mit Wäldern im Interesse der Holz und Papierindustrie passiert möchte ich auch nicht speziell erwähnen. Auch darüber gibt es massenhaft gute Literatur. Und tatsächlich wurden an verschiedenen Orten schon Anstrengungen unternommen die Eingriffe in die Natur nicht mehr so endgültig zu gestalten.

Es gibt Aufforstungsvorschriften und vieles mehr. Aber alle die an diesem großen Rettungsprogramm der Wälder auf Erden beteiligt sind laufen auch mit der selben Blindheit in der Gegend rum wie zuvor. Anstatt dass man einfach aufhört und nur noch beginnt zu pflegen, wird weiterhin überall Raubbau betrieben. Einfach mit der Rechtfertigung von irgendwelchen Programmen zum Schutze von irgendwas. Abgeholzt wird trotzdem munter weiter. Es darf nur noch abgeholzt werden was gleichzeitig wieder aufgeforstet wird. Hier sollte die ganze weltweite Papier, Holzbau- und Möbelindustrie mal eine ehrliche Liste erstellen um einen wahren Überblick zu erhalten.

Wenn ich mir die Wälder auf Erden jetzt und nur schon vor 20 Jahren anschaue, dann hege ich echte Befürchtungen für die Luftversorgung dieses Planeten wenn unser Raubbau-Wahnsinn im selben Tempo voranschreitet. Dass bei allen Verschmutzungsarten die Pflanzenwelt auch darunter leidet… das zu Schlussfolgern überlasse ich der Fantasie jeden Lesers.

Allerdings doch noch einen kleinen Wink von mir als Schlussbemerkung. All diese Abholzungen geschehen nur weil irgend einer mit Geld irgendwas aus Holz verkaufen will um daraus Geld zu erhalten und Gewinn zu erzielen. So betrachtet die Menschheit unseren Planeten. Ich bin sicher, dass wir in unserem Produktionswahnsinn andere, bessere Lösungen finden könnten, wenn wir unser Insel-Denken vorantreiben würden. Denn selbst auch auf einer Insel wird es gefährlich, wenn der letzte Baum abgeholzt ist, weil man ihn auf die Nachbarinsel verkaufen konnte, weil dort einer Schatten brauchte für seine Villa.

Tierwelt

Es liegt ja wohl auf der Hand, dass bei solchen Zuständen wie auf unserem schönen aber ungepflegtem Planeten die Tierwelt das Nachsehen hat. Tiere die genau so eine Existenzberechtigung auf dieser Erde haben wie der Mensch können sich nicht artikulieren. Zum Glück gibt es heute die verschiedensten Schutzorganisationen, welche deren Interesse und Bedürfnisse heute an vielen Orten vertreten.

Dass aber alle Organisationen zusammen dieser umweltvernichtenden Entwicklung nur tatenlos zusehen können und bestenfalls mit 5 % Erfolgsergebnissen aufwarten können sei dahingestellt. Die Umweltverschmutzung verlangt ihren Preis und der ist hart. Viele Tierarten sind bereits ausgestorben, oder sterben noch aus, weil die Natur sich hier nur kampflos ergeben und nur noch kapitulieren kann. Mit dem Resultat, dass in dieser veränderten Umwelt vieles keine Existenzberechtigung mehr hat.

Dass natürlich dadurch ganze Natur-Kreisläufe unterbrochen oder gestört werden, müssen wir dabei tatenlos in Kauf nehmen. Denn dagegen müsste man etwas tun. Und tun heisst … die kommenden Veränderungen aufhalten und nicht einfach ein wenig zu verringern oder ignorieren. Zu Stoppen wo man kann, um zu verhindern, dass noch mehr Tierreich auf der Strecke bleibt im rücksichtslosen Industrialisierungswahnsinn des Menschen.

Die Tierwelt leidet heute an allen Orten. Die Meere sind leergefischt oder verseucht und vergiftet. Die Luft ist verpestet und eine Vogelart nach der anderen stirbt aus. Als ich kürzlich in einem Magazin las, dass deshalb selbst der Spatz ums Überleben kämpft, musste ich den Kopf schütteln. Wo leben wir eigentlich hier. Ist uns denn nichts mehr heilig…?

Zum Glück wurden im letzten Jahrhundert verschiedene schöne Tierreservate gegründet um den kommenden Generationen doch noch eines Tages zeigen zu können, wie schön die Natur eigentlich sein könnte. Wie schön alles eigentlich aussehen könnte, wenn man es pflegen würde mit Einbezug unserer Tierwelt. Nur ist es nichts als verständlich, dass sich die Natur nicht wehren kann. Sie und all ihre Reiche sind pleite… kein Cent auf der Bank und wollen trotzdem überleben. Keine Möglichkeit sich frei zu kaufen oder selber daran zu beteiligen. Wenn ich Mutter Natur wäre, hätte ich schon lange Konkurs angemeldet um weiteren Raubbau zu verhindern. Denn so lange wie die ganze Natur weiterhin kostenlos für diesen Planeten arbeitet wird sie nur ausgenutzt, verschandelt, beschmutzt, misshandelt, angelogen, betrogen, hintergangen und vergewaltigt. So viel zu Mutter Natur und der Behandlung durch die Menschen.

Fortsetzung auf Seite 2

4 Kommentare

  1. NATURDESIGN natürliche Mechanismen.

    Meine Suche nach den Ursachen von Gewalt und Krieg haben folgendes Ergebnis:

    Für ein besseres Verständnis meiner Arbeit gibt es mehrere Denkansätze, die zusammenhängend ineinandergreifend gesehen werden sollten.

    Diese sind:

    A)

    Die Bewegung und die Bewegungsmuster der Frequenzen und Planeten im Universum.
    Alles ist Frequenz / Schwingung / Geist

    Natürliche Mechanismen,
    durch kooperieren der Frequenzen, die sich zu Materie verdichtet haben, sind über 100 verschiedene Atome entstanden. Im Aufbau der Atome zu Molekülen, entstanden alle Planeten und Sterne, alle Stoffe und alles Leben. Wer etwas sein Eigentum nennt, weiler etwas mit seinen Händen geschaffen hat, möge er bedenken das alle Matterialien vom Schöpfer geschaffen wurden.

    Natürliche Mechanismen,
     Bewegung im Rhythmus ist Leben und Gesundheit durch ständig strukturierten Aufbau und Abbau von Zellen und wieder Neuaufbau von abgebauten Zellen.
    Nach 7 Jahren sind alle Körperzellen eines Menschen einmal komplett ausgetauscht.
     Stillstand / monotone Bewegung und arhythmische Bewegungen, bedingen die Aussetzung der Aufbauprozesse des Lebens, dies führt zu Krankheit und körperlichen Zerfall.
     Wichtig bei den Aufbauprozessen des Lebens ist unser Geist, der die Steuerung dabei übernimmt, wie wir denken und emotional Fühlen, bei dem was wir tun.
     Alles ist Frequenz und aus dem Urknall heraus ist alles miteinander Verbunden und bedingt einander.
    Weiterer Aufbau natürlicher Mechanismen
     der Selbstbestimmung und der Fremdbestimmung.
     Die Politik in der Gesellschaft nutzt die Verwirrung in Diskusionen und Versprechungen, um die Fremdbestimmung durch Wahlen, zur Versklavung auszublenden.
    Wählen ist wie Angeln.
    Der Wähler und der Fisch haben ihren eigenen und freien Willen der Selbstbestimmung.
    Wer wählen geht, beißt wie der Fisch an den Köder der Gefangenschaft und der Schlachtung.
    Nun, der Wähler wird nicht geschlachtet, aber ausgebeutet und Fremdbestimmt.

    B)

    Die natürliche Unterscheidung von Person und Mensch

    Die Person ist der Mensch in Verbindung mit seiner Geburtsurkunde, mit der er sich identifiziert und rechtlich zu einer toten Sache wird.

    Der Mensch ist frei geboren, hat keinen Namen und kann auch ohne Dokumente / Papiere leben. Der Mensch ist ein frei, sich selbst bestimmendes, lebendes Wesen, mit einen freien Geist und Willen.

    C)

    Die rechtliche Unterscheidung von Person und Mensch

    Die Person ist im Staatsrecht behaftet, mit Rechten und Pflichten aus der Geburtsurkunde heraus, durch Registrierung.

    Die Betrachtung der Person vor Gericht, ist immer die Geburtsurkunde, als tote Sache.

    Der lebende Mensch ist Recht im universellen Recht und steht über alle Staatsrechte, hat aber keine Rechte.
    Es gibt auch keine Menschen rechte, weil der lebende Mensch von sich heraus Recht ist.

    D)

    Die physikalische Unterscheidung Arbeit / Leistung für Geld der Person und Lebenswert eines Menschen.
    Ein Baby das von der Mutter gestillt wird, könnte seine Muttermilch nach heutigen Wirtschaftsrecht nicht bezahlen. Da das Baby ein Mensch ist und die Mutter auch, leben beide das Prinzip: Lebenswert für Lebenswert.
    Die Person lernt in der Schule / Studium / Arbeitsleben / zu Leisten, um in einer Firma, oder selber als Firmeninhaber, seinen Lebenswert in Vermögenswerte zu wandeln, um mit diesen Vermögenswert = GELD, das ein Vermögensverschiebungswerkzeug ist, am Gesellschaftsleben, durch Kauf und Konsum, teil zu nehmen.
    Das wichtigste im Leben ist für Geld nicht käuflich. Die Liebe, um nur ein Beispiel zu nennen.

    Der Mensch hat mit seiner Geburt, seine Individualität, sein Talent, seine Begabung, sein Können, sein Wissen und seine Berufung mit bekommen und ist der Wert aus sich heraus, um sein Lebenswert in der bunten vielfältigen Gemeinschaft zu leben. Wozu noch Geld?

    Beispiel:

    Ein Gastwirt, beauftragt drei seiner Gäste, drei Steine zu transportieren, die den Weg zum Gasthaus versperren. 1. Gast: Groß sehr kräftig 2. Gast: Normal weniger kräftig 3. Gast: Klein und schwach.
    Die Steine wiegen 15kg, 10kg und 5kg. Sie brauchen alle drei 15 Min.
    Welche Bewertung für Lohn wäre gerecht?
    .
     nach Lebenswert / keine Bezahlung in Geld / der Gastwirt bewirtet die Arbeiter mit seinem Lebenswert und kocht für sie.
     nach dem Ergebnis / Pro Kg Stein = 1 € / 15kg + 10kg + 5kg = 30kg x 1,-€ = 30,-€ Der Gastvater bezahlt zu 1. 15,-€ zu 2. 10,-€ zu 3. 5,-€ insgesamt 30,-€ an seine Gäste.
     nach der geleisteten Zeit / Pro Minute = 1,-€ / 3 x 15 Min. x 1,-€ = 45,-€ Der Gastvater bezahlt 3 x 15,-€ insgesamt 45,- € an seine Gäste
    Drei unterschiedliche Bewertungen und drei verschiedene Ergebnisse. Welches Ergebnis ist natürlich?

    E)

    Die Unterscheidung zweier Lebensprinzipien in ihrer Struktur.
    Lebensprinzip 1.) Lebenswert für Lebenswert in einer Lebenswertegemeinschaft.
    Lebensprinzip 2.) Lebenswerte in Vermögenswerte zu wandeln. Das in der endlichen Konsequenz dazu führt, das Leben zerstört wird und das alles Lebendige in Vermögenswerte gewandelt ist.

    Dieser Wandlungsprozeß, Lebenswerte in Vermögenswerte,
    ist der K R I E G gegen das L E B E N.

    Kriege wie:
    A gegen B im Wetttkampf /
    Arm gegen Reich /
    Glaube C gegen Glaube D /
    Partei K gegen Partei L………
    Sind nur Symptome und Erscheinungen, um den ursächlichen Krieg Vermögen gegen Leben nicht erkennen zu lassen.

    F)

    Die Geldschöpfung. Die Verbrechen im Geld. Warum ist Geld ein Werkzeug um Vermögen zu verschieben?

    G)

    Handelsrechtliche Aspekte. Alles sind Angebote. Nutze die Angebote zu deinen, oder aller Vorteil.

    Es gibt zwei Lebensprinzipien:

    Lebenswert für Lebenswert in einer Lebenswertegemeinschaft.

    So wie die Urvölker gelebt haben und Reste davon noch leben.

    Das derzeitige Lebensprinzip das wir leben ist:

    Lebenswerte in Vermögenswerte zu wandeln.
    Dies ist eine Struktur einer fast jeden Firma.
    Gleichbedeutend: Einkommen für Arbeit.
    Dieser Anspruch ist für jeden Menschen in der voll, automatisierten Produktion und Dienstleistung nicht mehr realisierbar.
    Was wir Derzeit erleben, ist der Kampf um die Vormachtstellung einer Eineweltfirma.
    In eine Einfirmendiktatur.

    Hierbei sind verschiedene führende Firmen, im Kampf (Wettkampf), um die alleinige Herrschaft, alle in eine Eineweltfirma zu vereinigen, um die fiktive, alleinige Weltmacht zu erhalten.
    Das sind:
    – Der Vatikan
    ( geistiger Machtherrscher der Religionen, vom ITCCS wegen Verbrechen an Menschen verurteilt )
    – Diverse Monarchen / Diktatoren von Weltimperien.
    (Raubritter und Sklaventreiber)
    – Die Banken
    ( Vermögensverschiebungsdeliktwerkzeughersteller – Mafia – Geld )
    – Pharmazikonzerne
    ( Massenvergifter, um Symptome abzutöten, von erfundenen Krankheiten an Menschen, Tieren, Pflanzen und der Erde )
    – Der Geo- Strategische- Militärkomplex der USA
    ( Kriegstreiber )
    – Medienkonzerne
    ( Lügenpropaganda )

    Was Krieg und Frieden voneinander bedingen?
    Die Ursachen liegen in unserer Gesellschaft, die besteht nur aus Firmen und Konsumenten.
    Von der Struktur her, ist in jeder Firma, der Krieg im Kleinen.
    Jeder Konsument unterstützt eine Firma, in dem er deren Ware oder Produkte kauft.
    Durch den Kauf von Waren oder Produkten einer Firma, wird das Vermögensverschiebungsdeliktwerkzeug GELD bedient und ein weiterer Krieg im Kleinen zusätzlich, durch die Wandlung von Lebenswerte in Vermögenswerte einer Firma befördert.

    Struktur einer jeden Firma, die Krieg mit produziert :

    1. Hierarchiebildung – Diktator – Chef an der Spitze /
    Fremdbestimmung
    Einer hat das Sagen und bestimmt über alle hinweg

    2. Lebenszeitwerte werden in Vermögenswerte gewandelt

    3. Immer in Konkurrenz – im KAMPF um Wettbewerb

    4. Gewinne lassen sich nur mit Trick, List, Täuschung und Verbote ermöglichen

    5. Fakt dabei ist:
    Was dem Einen der Gewinn ist, ist für den Anderen der Verlust.

    6. Unendlicher Wachstum ist auf der Erde nicht vorhanden, was die größte Zerstörung in der Natur und den Ressourcen bereitet.

    7. Bedienen eines kriminellen Vermögensverschiebungsdeliktes Geld.

    Die Geldschöpfung an sich ist schon der Betrug.
    Geld wird aus dem NICHTS geschaffen und kommt nur durch Kredit in die Welt.
    Es gibt keinen genormten WERTEMAßSTAB an dem der Wert des Geldes abgeleitet
    wird, wie bei dem Gewicht KILOGRAMM
    oder 1 LITER der mit 10 cm mal 10 cm mal 10 cm genau definiert ist.
    Genau darin liegt der Betrug in jedem Geldwert und der dazu gehörigen Bewertung.
    Es wird eine Fiktion von Wert aufgebaut die Nichts Wert ist.
    Dieser Betrug konnte nur entstehen durch separierte Bewertung.
    Man hat willkürlich Sachen oder Produkte in Werte bewertet und
    Eigentum an Grund und Boden vorgegeben, wo kein Eigentum bestand.
    Der Schöpfer der Erde und des Universums, ist alleiniger Eigentümer der Materie
    von Grund und Boden auf der Erde. Ich möchte den sehen der Geld für Grund und Boden beim Schöpfer mit Geld bezahlt hat.

    Geld kommt nur durch Kredit in die Welt.
    Jeder der Geld in seinen Händen oder auf seinen Konto hat,
    ohne einen Kredit genommen zu haben,
    hindert einen Kreditnehmer an seiner Vertragserfüllung.
    Bei Vertragsbruch eines Kreditnehmers, wandert vertraglich definiertes Vermögen vom Kreditnehmer zur Bank.
    Durch Zinsforderungen, die nicht mit der Kreditsumme in den öffentlichen Zahlungsverkehr gelangen, wird die Anzahl der vertragsbrüchigen Kreditnehmer erhöht.

    Struktur einer jeden Firma, die Frieden mit produziert :

    1. Demokratische konzensische Mitbestimmung aller Prozeßbeteiligten und Konsumenten /
    Alle haben das Sagen
    Selbstbestimmung

    2. Lebenszeitwerte werden in Lebenswerte gewandelt

    3. Immer in Kooperation, in sich vertrauen und sich vertragen

    4. Immer bedarfgerechte, umweltfreundliche Produktion von Produkten.
    Nachhaltigkeit für Natur und Mensch

    5. Der Gewinn liegt einzig im Wohl der Gesellschaft, wieder im Lebenswert für Lebenswert, weil der Wert eines Lebens von sich heraus, in seiner Besonderheit seines Talentes, / seines Können, / seines Wissen, / seiner Berufung liegt.

    6. Der Wachstum auf der Erde ist ausreichend für Alle vorhanden, es bedarf nur einen Prozeß / Planung / Organisation, optimaler und gerechter Verteilung aller Güter.

    7. Das Vermögensverschiebungsdeliktwerkzeug GELD gibt es nicht mehr. Es wurde aus dem Nichts geschaffen und war nur ein Werkzeug, um Vermögen zu verschieben. Geld ist NICHTS und hat auch keinen WERT, nur einen gedachten fiktiven Vermögenswert, der jederzeit manipuliert wurde.
    Nicht nur ein falscher Glaube, sondern eine kriminelle Sache.

    Der Mensch ist Recht,
    hat aber keine Rechte, außer das Recht auf Leben. Dieses Recht hat er weil er lebt und kann auch von keinen genommen werden, weil das wäre Mord, wie jedes Töten von Leben.
    Die Person im Staat hat Rechte und Pflichten.
    Der Mensch kann Person sein. Umgedreht aber nicht.
    Die Person, ist eine Erfindung des Staates, durch Registrierung und erstellen der Geburtsurkunde oder eines Ausweis und somit nur eine tote Sache.
    Die nur durch Identifizierung mit den Menschen zum Leben erweckt wird.
    Die Person existiert nur so lange, wie der Mensch sich der Person annimmt und sich mit dieser Person Geburtsurkunde / Ausweis identifiziert.
    Der Staat hat die Aufgabe, die Menschen ohne Rechte zu schützen, vor Personen die grundsätzlich kriminell sind. Wer als Mensch Rechte in Anspruch nimmt wie :
    jemanden zu regulieren
    jemanden Gewalt antun
    jemanden etwas zu verbieten
    etwas sein Eigentum zu nennen
    verstößt gegen universelle Gesetze und die nichtvorhandenen Menschenrechte.
    Das muß man erst verstehen, weil der Mensch Recht ist, aber keine Rechte hat.

    Politik = ist geistige Trennung
    Streit = ist Lüge und Bewertung
    Recht = ist Pflicht
    Recht und Pflicht = ist Handeln
    Handeln = ist Vertrag und
    Vertrag = ist Verpflichtung.

    Liebe = ist sich vertragen, auf der Basis von sich trauen, ohne das es einen schriftlichen Vertrag braucht.
    Schwindet das Vertrauen, beim sich vertragen braucht es einen schriftlichen Vertrag.
    Welche Verträge hast du geschlossen?
    Worin liegt deine Lösung und Erlösung?

    Das Lebensprinzip des Friedens / der Liebe ist
    Lebenswert für Lebenswert unter Menschen in einer Lebenswertegemeinschaft.
    Hierfür braucht es keine Rechte und Pflichten oder irgendwelche Vermögenswerte.
    Alles unterliegt dem sich Trauen zur Selbstregulierung.

    Das Lebensprinzip das unweigerlich zu Krieg führt ist
    Lebenswert in Vermögenswerte zu wandeln. Hierbei wird alles Lebendige zerstört, selbst die Gemeinschaft und zuletzt der Mensch.

    Als Menschen sind wir frei Geboren und leben im universellen Recht, gleich mit den Naturgesetzen, weil der Mensch ein Teil der Natur und des Universum ist.
    Im universellen Recht gilt:
    ein Recht, das ich als Mensch nicht habe,
    wie:
    – jemanden zu regulieren
    – jemanden etwas zu verbieten
    – jemanden Vorschriften zu machen
    – jemanden Gewalt antun
    – jemanden festzuhalten
    – jemanden einzusperren
    – jemanden etwas wegnehmen
    – jemanden etwas aufzwingen
    – und, und, und ……

    Wer solche nicht vorhandenen Rechte, für sich in Anspruch nimmt,
    das können nur Verbrecher, Unmenschen, oder Personen die sich in einem Unrechtsstaat befinden,
    oder Menschen ohne Bewußtsein, sein.

    Das Bewußtsein ist derzeit auch im Wandel durch kosmische Einflüsse wie Dieter Broers es beschreibt und der auch das neue Weltbild mit geprägt hat, das immer mehr die Menschheit durchdringt.
    Der Weg ist unaufhaltsam in das natürliche Lebensprinzip: Lebenswert für Lebenswert.

    Durch Lineares Denken können wir keine Lösungen finden.

    Die Probleme sind multidimensional und zerstören sich gerade selber, weil die Welt auf Fiktionen aufgebaut ist. Die Ideologien können auch nicht mehr von der Elite gesteuert werden. Die Pyramidenspitze hat das sinkende Schiff verlassen, das nicht mehr gesteuert wird. Die Basis der zusammen brechenden Pyramide der Gesellschaft muß sich selber neu organisieren und die Menschen können in ein neues Bewußtsein treten.

    Wer das nicht kann oder lernt wird bei diesen Wandlungsprozeß auf der Strecke bleiben.

    Erklärt man das Geld, als ein kriminelles Werkzeug das es ist. Besteht auch die Möglichkeit ein anderes Zahlungsmittel zu verwenden auf das man sich einigen kann. Dies ist im Gesetz sogar vorgesehen und steht auch unter Wikipidia.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Zahlungsmittel

    Zahlungsmittel sind übertragbare, einheitliche und abzählbare Wertträger, die als Gegenwert beim Kauf oder Verkauf dienen. Bei einem gesetzlichen Zahlungsmittel ist ein Gläubiger rechtlich verpflichtet, dieses anzuerkennen, sofern nichts anderes vereinbart wurde.

    Ich Lebe ( bezahle ) nur noch mit meinem Lebenswert für Lebenswert.

    Jeder individuelle Lebenswert trägt zum Wohl der Gemeinschaft bei. Die Gemeinschaft, was vor 8000 Jahren ein Dorf war, müssen wir heute lernen, als Erdbevölkerung anzusehen.
    Lebenswert für Lebenswert funktioniert auf Vertrauen und außer Acht lassen separierter Bewertungen, dazu braucht es weder einen Vertrag noch direkten Tausch.

  2. Ich frage mich jeden Tag und auch in der Umgebung wie man Parteien wählen kann, die Waffenexporte in die Krisengebiete liefern. Wie z.B. der ethnisch nationalistischen Terrororganisation PKK, PYD und YPG, kostenlos Waffen (MILAN Waffen, Panzer etc.) mit deutschen Steuergeldern finanziert liefern. Ich frage mich allen ernstes wie man eine Partei wählen kann, der die Gesundheit der Menschen in Deutschland durch TTIP und CETA Verträgen die Türen öffnen will. Ich sehe im Berliner Parlament nur noch Volksfeinde. Die Linken und Grünen sind Terroristenunterstützer wie z.B. die ethnisch nationalistischen Terrororganisation PKK. Die CDU liefert kostenfrei Waffen in die Hände aller Terroristen in Syrien. Die SPD liefert gegen Bares Waffen in alle Länder, SPD ist nicht die Partei des kleinen Mannes sondern eine menschenfeindliche Partei. Die AfD ist wie bekannt eine Nazipartei. Alle Parteien haben Dreck am stecken! Wer diese Parteien wählt ist für mich ein Unwissender oder Zyniker.

  3. Die staatlichen Steuern sind es was uns zu Sklaven macht.
    Ein freier Mensch kann nur in einem Land frei sein, wenn dort keine Steuern und Abgaben gezahlt werden müssen. Das ist so einfach, dass keiner dran glauben will!

  4. Lieber Autor dieses Artikels: Du sprichst mir aus der Seele! Schon Jesus sagte: “Wer sein Leben verliert, der wird es gewinnen.” Gegenwärtig verkaufen wir unser Leben, und so lange wir alles was wir schaffen, an Bedingungen (Geld) knüpfen, werden wir nie die maximale Erfüllung unseres Lebens spüren. Erst mit der Entwertung des Geldes wird es kein ‘Arm und Reich’ kein ‘Vor- und Nachteil’ keine Unterdrückung, keinen Neid und keine Mißgunst mehr geben! Aber halte durch: die europäische Flagge hat zwölf Sterne, sie signalisieren die zwölf Stämme Israels die das ‘Reich Gottes’ in Europa errichten werden in dem sich die Wünsche Gottes erfüllen. Sei also wachsam, wenn plötzlich zwölf Staatsmächte in Europa über Nacht ein gigantisches Projekt beschließen…

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here