Rheinwiesenlager 1945: Millionen Deutsche in die Rheinwiesen gekippt?

Soldat überwacht das Rheinwiesenlager 1945
Remagen enclosure

Millionen Deutsche wie Müll in die Rheinwiesen gekippt?

Hallo, mein Freund, hat Dir vielleicht schon mal jemand die unglaubliche Geschichte erzählt, die sich kurz vor Kriegsende in den Monaten März, April, aber auch noch nach dem 8. Mai 1945, zugetragen hatte, wo deutsche Soldaten, Kranke aus Hospitälern, Amputierte, sowie querbeet „Gemüse“ (Zivilisten) aus allen Altersklassen, auf Lastwägen zusammengepfercht und an den Rhein gekarrt und dort dann wie Müll auf die Rheinwiesen gekippt wurden? [1] Eine schöne Sauerei? Na klar, ich kotz gleich, wenn ich an das Rheinwiesenlager denke!

Kriegsverbrechen der Amerikaner?

Fall mir jetzt bitte nicht ins Wort, und wiederhole bitte auch nicht das übliche stereotype Gequatsche der sogenannten Qualitätsmedien (Lügenpresse), die bis heute das Leid der Deutschen in den Rheinwiesen verharmlosen. Also nicht das, was uns die „BLÖD“, der „SPEIGEL“ und „LOCUS“ eintrichtern, dass das, was der nicht mehr so wehrhaften Wehrmacht, sprich den am Boden zerschmetterten deutschen Truppen, die zuvor noch den „Mein Kampf“ über alles in der Welt führten, in den Rheinwiesen widerfuhr, nicht einfach nur Campen unter „etwas“ erschwerten Bedingungen war, sondern, dass das, was dort abging weit über das gesunde Maß an Vergeltung hinaus ging, und auch nicht einfach so als gerechte Strafe der bösen Taten abgetan werden kann. Kurz und knapp auf den Punkt gebracht: Die Schandtaten welche sich unsere Befreier hinreißen ließen, sprich, das was sich die Cowboys der Unheiligen Terrorstaaten von Amerika an den Rheinwiesen leisteten, war minutiös geplanter, und von oben diktierter ausgeübter Massenmord. Kriegsverbrechen der Amerikaner – ganz schön harter Tobak, gell?

Kriegsverbrechen ins Licht befördern

Bitte nicht falsch verstehen, denn es geht mir hier nicht darum die Deutschen generell mit Persil zu waschen, nein, weit gefehlt ist es einfach so, dass grundsätzlich Verbrechen an der Menschheit ans Licht befördert werden müssen. Und da mir bei der Geschichte über die Rheinwiesenlager der Zufall zu Hilfe kam, habe ich das, was ich über die Rheinwiesenlager in Erfahrung bringen konnte, hier aufs Papier geschmissen.

Verstoß gegen die Hager Landkriegsordnung?

Okay, jetzt hat mal wieder der lustige Zufall, den es gar nicht gibt,  zugeschlagen, und nun hältst Du halt einen Zettel in der Hand, wo Du vor lauter Staunen und Entsetzen nicht mehr weißt, wo Dir der Kopf steht. Ich kenn das, denn als ich diese Geschichte las, mit welcher Wucht die sogenannten Befreier wie eine Horde Irrer über die Deutschen herfielen, war auch ich erst mal von den Socken. Okay, Du könntest jetzt die Gräueltaten der Deutschen ins Felde führen, aber dennoch sollte Dir die Tatsache nicht an Deinem Bewusstsein vorbeirauschen, dass nach der Hager Landkriegsordnung gewisse Regeln der Kriegsführung, bzw. auch andere Regeln, wie man mit Gefangenen umzugehen hat, zu beachten sind.

Wurde in den Rheinwiesen der Grundstein für die Demokratie gelegt?

Als Ersatz für Hitlers Tausendjährige Reich durften die Zwei- bis Dreibeiner, made in Germany, von nun an die Segnungen der sogenannten Demokratie erfahren. Dafür wurde 1945 in den Rheinwiesenlagern der Grundstein gelegt. Was anfangs noch einen guten Klang hatte, verkam jedoch im Laufe der Jahre schon wieder zu einer stinkenden braunen Brühe. Lach nicht, denn wir wurden, auch wenn diese Tatsache bisher nur Wenigen ins Bewusstsein gefallen ist, unter dem Deckmantel der Demokratie schon wieder durch das zufallende Wirtschaftswunder abgelenkt, und so nach und nach wieder von Nazis regiert, terrorisiert, verwaltet und bestraft. Das ist kein Spaß, nein, das ist unbestreitbarer Fakt! Na klar, genau so ist es! Deutschland ist die Naziseuche niemals wirklich losgeworden und schlägt sich, aufgrund fehlender Friedensverträge, noch immer mit dem Zweiten Weltkrieg, der einfach kein Ende nehmen will, rum.

Joschka Fischers gestörtes Verhältnis zu seinem Volk

Dank Umerziehung, sprich Erziehung zum Welteinheitsbürger unter einem neuen Führer, ist das Deutsche Volk in eine Art Schockstarre verfallen! Das Verbrechen, das damals den Deutschen in den Rheinwiesenlagern widerfuhr, ist heute, dank gewissenloser Herrschaften, die in bunten Tagen anschaffen, in Vergessenheit geraten. Und wenn dennoch irgendwelche Politiker sich über unsere traurige Geschichte auslassen, dann kommt selten was Gutes bei rum! Okay, ich übergebe mich! Hör mal zu, welch gestörtes Verhältnis unserer ehemaliger Außenminister Joschka Fischer zu seinen Volksgenossen hat:

„Deutsche Helden müsste die Welt, tollwütigen Hunden gleich, einfach totschlagen.“ [2]

Danke Herr Fischer, sie sind ein echter VolksZERtreter! Vielleicht geschieht nun endlich mal ein Wunder und Ihre lieb gemeinten Worte finden beim Deutschen Michel mal Gehör! Wie lange müssen wir denn noch warten bis sich das elendige Zeugs, der Deutsche Michel, selbst ermordet? Okay, lassen wir das mal! Fakt ist, dass von den Allierten nach dem verlorenen 2. Weltkrieg in den Rheinwiesenlagern von Mord und Totschlag, von über die Klinge springen lassen, reger Gebrauch gemacht wurde! Soldaten, sowie Zivilisten – Rentner, Alte, Junge, Kinder – wurden auf die Müllkippe gekippt. Und so bin ich wieder bei dem Thema, über das ich nachstehend noch ein paar weitere Infos zum Besten geben möchte! Sollten mir dabei das eine oder andere Ausrufezeichen zu viel aus der Feder rutschen, dann ist das wohl ein “leichter” Ausdruck meiner Erregtheit, und nicht dem Zufall geschuldet.

Camping in den Rheinwiesen

Also pass nun auf, was damals das bisschen „deutsch“ in den Rheinwiesen erleben durften! Das war so: Nach dem 8. Mai 1945, dem Tag der angeblichen Befreiung, war im Rheinwiesenlager Camping ohne Dach über dem Kopf – einfach so auf freier Wiese – bei Sturm, Hagel, Schnee, Regen und auch bei Sonnenschein, angesagt. Schön, und damit das „Vieh“ nicht fliehen konnte, wurde großzügig drum herum die Masse Mensch eingezäunt – sicher ist sicher. Nur so am Rande: Heute ist der Zaun etwas großzügiger bemessen, die Schlafschafe merken schon gar nicht mehr, was mit ihnen geschieht, und so hält sich bis heute noch immer die Mär, dass die „Täu(t)schen“ im freiesten Land der Erde leben, aufrecht!

Rheinwiesenlager 1945 eine völkerrechtswidrige Aktion?

Weiter im Text! Mehr als ein hundsgewöhnlicher Maschendrahtzaun war damals im Rheinwiesenlager nicht von Nöten! Ähnlichkeiten zu heutigen Konzentrationslagern sind wohl nicht zu leugnen! So waren tagein, tagaus, Woche für Woche bis zu 1 Million Menschen schutzlos dem Wetter ausgesetzt Lach nicht, denn am Anfang dieser völkerrechtswidrigen Aktion goss es wie aus Kübeln und Amputierte schlitterten wie Amphibien durch den Matsch. Durchnässt und fast nichts zu essen, nahm die Geschichte ihren Lauf! Für einen Becher Wasser musste das „Fleisch“ bis zu 10 Stunden anstehen! Verdammt noch mal, kannst Du Dir das vorstellen? Weißt Du, was ein verlorener Weltkrieg alles mit sich zieht – besonders wenn es die Deutschen trifft? Verdammt hart!!! Und wer zu dieser Zeit nicht so lange warten konnte oder nicht mehr gut zu Fuß war, der legte sich zum Sterben in den Schlamm.

Wie die Rheinwiesenlager 1945 zum Massengrab wurden

Die Gefangenen wurden weder bei der Einlieferung noch während des Aufenthalts registriert, und wenn sie “den Geist abgaben”, dann entsorgte man den Mist in Massengräbern! Arschloch an Arschloch, fein säuberlich aneinander gereiht und ordentlich übereinandergestapelt, war im Rheinwiesenlager das Massenbegräbnis perfekt hergerichtet. So wurde das Dreckspack, – so wie die Deutschen gerne auch vom eigenen Volk auch gesehen werden -, beerdigt! Nicht umsonst kann man es heute noch an der einen oder anderen Litfaßsäule nachlesen: „Deutschland verrecke!“ Ruhig, ganz ruhig – breche nicht gleich den Stab über mich, und beschimpfe mich nicht schon wieder als Nazi!! Mir ist jedes Menschenleben wichtig, aber mein Herz schlägt halt auch am rechten Fleck! Deutschland ist meine Heimat und das, was meinen Landsleuten in den Rheinwiesenlagern widerfuhr, das treibt mir heute noch die Tränen in die Augen!! Nun, ich reiße mich jetzt zusammen und schildere Dir die weitere Fakten.

Fluchtversuche

Durch die hervorragende Rundum-Ver- und Entsorgung war die Sterberate „angenehm“ hoch. Fluchtversuche zwecklos! Ab und zu schossen die tollwütigen Befreier auch mal einfach so, und ohne ersichtlichen Grund, in die Menge der Gefangenen. Das war wohl eine angenehme Zeitvertreibung, denn ein Teil der Bewacher des Elendsviertels waren zuvor – also während des 2. Weltkrieges – in irgendwelchen deutschen Gefangenenlagern beschäftigt. Dieser Aufenthalt hatte wohl eine komische Nebenwirkung. Es wirkte mit Sicherheit das Gesetz der Resonanz, nämlich wie man in den Wald schreit, so wurde es halt zurückgezahlt. Davon wurde reger Gebrauch gemacht. Die „Kriegsgefangenen“ in den Rheinwiesenlagern durften diese Art der Heimzahlung im besonderen Maße am eigenen Leibe genießen!

Da hatten sich die so genannten Befreier zum Bewachen der Rheinwiesenlager wirklich gutes Personal ausgesucht! Ach ja, diese Leut, die man zur Vernichtung der Deutschen fand, fielen nicht unter die Haager Landkriegsordnung. Die Befreier dachten sich einen anderen Namen aus. Die Genfer-Konvention wurde mit Füßen getreten und so nannte man die „Viecher“, die in den Rheinwiesen barbarischen Zuständen ausgeliefert waren, nicht mehr Kriegsgefangene, sondern kurzerhand „Strafgefangene” [2] Und genau so wurden die Deutschen dann auch behandelt. In diesem Sinne erließ der damalige Oberkommandierende der US-Truppen Dwight David Eisenhower am 10. März 1945 den Befehl die gefangen gehaltenen deutschen Soldaten auf deutschem Boden nicht zu entlassen, sondern sie als “Disarmed Enemy Forces” weiter gefangen zu halten. Somit waren die Soldaten, die in den Rheinwiesen eingepfercht wurden, jeder Willkür der Sieger ausgeliefert!

Wurde in den Rheinwiesen die Bevölkerungsreduktion geübt?

So verwandelten sich die Rheinwiesenlager in eine Schlammwüste voller Strafgefangener. Unterkünfte zu errichten war verboten, und obwohl genügend Zelte in den Depots der Wehrmacht und denen der US-Armee reichlich vorhanden waren, blieben diese in sicherer Verwahrung. Gefangene gruben sich, um sich etwas vor der klirrende Kälte zu schützen, Erdlöcher! Selbst das war verboten. Bulldozer, die durch die Rheinwiesenlager fuhren, ebneten die Gruben samt den darin liegenden Gefangenen wieder zu. Waschgelegenheiten? Lach! Außer bei Regenfällen, da kam die Dusche von oben, war in den Lagern nichts davon vorhanden! Die Toilette war eine tiefe Grube, über der man einen Balken legte. Wer zu schwach war sich auf dem Brett zu halten, der viel in die Jauchegrube! Ein Entrinnen aus eigener Kraft war ja nicht möglich! Solch ein Schauspiel wurde von den Wachleuten nur zur Kenntnis genommen und, um die Zahl der Lagerinsassen weiter angemessen zu reduzieren, als eine willkommene Begleiterscheinung gesehen. Hier setze ich mal ein „AMEN“ – so sei es!

Deutsche Kriegsgefangene: Nichts zu Essen trotz prall gefüllter Lebensmitteldepots

Während der ersten Zeit gab es weder was zu beißen noch Wasser, obwohl die Depots unserer barmherzigen Befreier mit Vorräten satt gefüllt waren. Ach ja, der Rhein hatte zu der Zeit Hochwasserstand, aber für die Inhaftierten war das „bisschen“ Wasser nicht erreichbar. Um die Lebensmitteldepots zu leeren, wurden sie zuvor der Bevölkerung zur Plünderung überlassen. Später gab’s dann Milchpulver, Kekse, Blockschokolade, aber noch immer kaum Wasser, was zu schweren Darmerkrankungen führte. Schlankmachen war angesagt! Die tägliche Ration von Nahrungsmitteln war nur ein Witz! Und so ging das tägliche Sterben munter weiter. Lach nicht, denn auch das sind die Fakten! Weiterhin war jeglicher Kontakt zur Außenwelt verboten. Deshalb fand auch kein Postverkehr mehr statt und der Bevölkerung war es bei der Todesstrafe verboten die Kriegsgefangenen mit Nahrung zu versorgen. Wer es dennoch wagte wurde einfach erschossen! Dem internationale Roten Kreuz wurde der Zutritt zu den Rheinwiesenlagern verwehrt. Nahrungsmittel und Hilfsgüter, die das Schweizer Rote Kreuz in Eisenbahnwaggons an den Rhein transportieren ließ, wurde auf Befehl Eisenhowers zurückgeschickt. Ja, der liebe, von Gott gesegnete Premierminister, genoss, meiner Meinung nach, den Völkermord in vollen Zügen! Er hasste die Deutschen wie die Pest, und ihm haben die Deutschen Kriegsgefangenen es zu verdanken, dass diese Massenvernichtungslager in den Rheinwiesen entstanden sind.

Misshandlungen

Die Befreier konnten sich in aller Seelenruhe austoben. Deshalb waren willkürliche Misshandlungen der Gefangenen in den Rheinwiesenlagern an der Tagesordnung. Nach vorsichtiger Schätzung sind bei diesem Schlachtfest ca. 750.000 Deutsche gestorben. Armeeärzte stellten zwischen dem 1. Mai bis zum 15. Juni 1945 eine erschreckende Sterblichkeitsrate, die achtzig mal so hoch war wie alles, was sie bis dahin je in ihrem Leben gesehen hatten, fest. Häufigste Todesursachen: Ruhr, Durchfall, Typhus, Wundstarrkrampf, Blutvergiftung, Lungenentzündung, Abmagerung, Erschöpfung und dies in einer Anzahl, wie man es seit dem Mittelalter nicht mehr kannte! So war es nicht verwunderlich, dass Tag für Tag massenhaft Tote auf Karren abtransportiert wurden. Weit außerhalb der Rheinwiesenlager wurden sie dann in vorbereite Gruben gekippt und in 5 Lagen in langen Reihen aufgeschichtet. Nach gut erledigter Arbeit, nach Verfüllung mit Erdreich, erledigte die Planierraupe den Rest. [1]

Die Früchte der Rheinwiesenlager

Forderung nach völliger Ausrottung des Deutschen Volkes

Eine ganz schön schaurige Geschichte, aber das ist wohl nicht genug an Greueltaten, denn aus dem politisch ultralinken Lager der Politik wird bis zum heutigen Tage die gänzliche Ausrottung des deutschen Volks von ganzen Herzen begrüßt. So überschreiten in aller Regelmäßigkeit die Brüder und Schwestern aus der linksextremen “Antifa” mit ihren zynisch-vulgären Sprechdurchfällen, wie „Deutschland verrecke!“ – „Nie wieder Deutschland!“ – „Bomber Harris, do it again!“ die Grenze des “guten” Geschmacks. Nein, die permanente innere Distanzierung vom eigenen Volk gehört mittlerweile – verdammt nochmal!!!! – zum guten Ton dazu. Und um diese Aussage weiter zu untermauern, ein weiteres Zitat von Silke Fries, Bündnis 90/Die Grünen:

„Ich wollte, dass Frankreich bis zur Elbe reicht und Polen direkt an Frankreich grenzt.“ [2]

Die Deutschen haben seit 1945 einen Selbsthass entwickelt

Eine weitere Frucht, die nach der Tortour in den Rheinwiesenlagern den Deutschen zufiel, ist der Selbsthass! Seit 1945 ist der “hässliche Deutsche” in aller Munde. Und dieses Zerrbild wird, dank einer abgeschlossenen Umerziehung, bis heute am Leben gehalten. Zwei verlorene Weltkriege haben halt lustige Spuren hinterlassen.

Opferzahlen: 5.000 oder 1 Million Tote in den Rheinwiesenlagern?

Und jetzt? Du meinst: Martin, Du hast in Deinem Aufsatz maßlos übertrieben, denn nach offizieller Geschichtsschreibung kamen in diesen Massenvernichtungslagern nur 5.000 Menschen ums Leben. Mein Freund, diese Zahl ist unter Berücksichtigung der katastrophalen Umstände, die an den Rheinwiesen vorherrschten, natürlich lächerlich. Es würde einer Todesrate von 0,1 % entsprechen, also einer Rate, die einer normalen Sterblichkeitsrate unter normalen Bedingungen gleichzusetzen ist. Diese Umstände waren in den Rheinwiesenlagern jedoch nicht vorzufinden! Also sind die Opferzahlen, welche Dir bis heute von den Siegermächten präsentiert werden, nur ein Witz, über den ich nicht lachen kann.  [2]

Rheinwiesen: Grabungsverbot

Ist das wirklich so weit hergeholt, von Millionen Toten zu sprechen? Okay, wenn man Frank Salomon vom Volksbund deutscher Kriegsgräberfürsorge Glauben schenkt, dann gibt es zwar noch im Bereich der ehemaligen Rheinwiesenlager Winzenheim bzw. Bretzenheim mit Sicherheit noch ein paar Leichen, aber die Behauptung wie es der Kanadier James Bacque in seinem 1989 veröffentlichten Buch „Der geplante Tod“ mutmaßt, ist haltlos. Nein, nicht nur haltlos, sondern Quatsch! Er, der Salomon hat sich eine eigene Theorie zurechtgebogen, welche zeigt, dass an diesen Orten gar keine Massengräber sein können. Nun, an diesen Stellen wo er gesucht hat, hat er nichts gefunden, aber ist das der Beweis, dass es keine Massengräber gibt? Was aber ist von den Knochenfunden des Landwirts Otto Tullius zu halten, der auf seinem Acker im Bereich des ehemaligen Lagers Winzenheim die Aufmerksamkeit auf eventuell noch unbestattete Lagerinsassen richtete? Ach ja, das waren, glaubt man der zusammengesponnenen Theorie, Kotelettknochen von der Kantinengrube der Amerikaner. Als der schlaue Bauer daraufhin den Otto Schmitt, ein Held im Aufspüren vieler Gefangener, zwecks Grabung herbeirief, wurde doch tatsächlich ein Grabungsverbot erteilt. So wurden die Suche nach Massengräber, und um die wahren Opferzahlen festzustellen, durch die Kreisverwaltung Bad Kreuznach im Jahre 1987 zu Grabe getragen.

„In einem daraufhin am 16. Juli 1987 geschickten Verfügungsbescheid wurde dem Hobby-Archäologen Schmitt bei einer Zuwiderhandlung gegen das Grabungsverbot eine Geldbuße von bis zu 250.000 Mark angedroht. Der Fall führte sogar bis vor das Verwaltungsgericht Koblenz, wo am 22. Juni 1989 Schmitts Klage gegen die vom Kreis ausgesprochene “Ablehnung einer denkmalsschutzrechtlichen Ausgrabungsgenehmigung” abgewiesen wurde. Der damalige Vorsitzende Richter Packroff berief sich “auf sachverständige Kreise”, die sich ausschließlich dafür eigneten, den Denkmalschutz “unabhängig von einem sich wandelnden Bewußtsein der Bevölkerung” sicherzustellen. Berufen wurde sich auf den Paragraph drei des Denkmalschutz- und Denkmalpflegegesetzes, wonach “Gegenstände, die Spuren oder Überreste menschlichen Lebens oder kennzeichnende Merkmale der Städte und Gemeinden” schützenwert seien.” [3]

Weißt Du was? Jetzt muss ich gerade lachen, denn wenn es dort wahrlich keine Toten gäbe, dann wäre doch ein Grabungsverbot überflüssig. Ach ja, der Schmitt, ein ehemalige Zivilangestellter der Bundeswehr, versteht, was ich begreifen kann, auch die Welt nicht mehr. So liegt weiterhin über den Rheinwiesenlager ein Schleier, der nie gelüftet werden darf, oder möchtest Du Dich vielleicht über das Grabungsverbot hinwegsetzen und dort nach weiteren Toten suchen? Okay, die drohende Geldbuße ist schon Abschreckung genug. Genug der Worte über die Massengräber in den Rheinwiesen, die noch immer ein Geheimnis unter sich begraben haben.

Die Goldene Meile

Rheinwiesenlager in Remagen

Nein, ein paar weitere Worte möchte ich schon noch über die Goldene Meile, sprich, wie der Lagerbereich entlang des Rheins zwischen Remagen und Sinzig auch genannt wurde, schon noch aufs Papier schmeißen. Ich möchte einfach nochmals die Masse an deutschen Kriegsgefangenen verdeutlichen, um so zu klarzustellen, dass die Opferzahlen in den Rheinwiesen deutlich höher sein müssen, wie es uns die offizielle Geschichtsschreibung vorgibt. Also hör zu, das war so: Neben Rheinberg und Bad Kreuznach war das Lager in Remagen das erste Massenvernichtungslager in den Rheinwiesen. Dieser Rheinwiesenlager wurde im April 1945 ursprünglich für 100.000 deutsche Kriegsgefangene angelegt.

Weiteres Lager zwischen Sinzig und Niederbreisig

Im Zuge der immer weiter zufallenden Zustroms von Gefangenen wurde zwischen Sinzig und Niederbreisig ein weiteres Lager für weitere 100.000 Gefangene eingerichtet. Und als auch dieses Areal an den Rheinwiesen aus allen Nähten platzte , wurde das Gebiet, das man wegen seiner Fruchtbarkeit auch Goldene Meile nennt, zu einem Friedhof für deutsche Kriegsgefangene. Und dieser Friedhof wurde Tag für Tag mit neuen Leichen gefüllt. Allein zwischen dem 4. bis 6. Mai 1945 wurden per LKW`s 24.000 Menschen an den Rhein gekarrt. [4]

Nun, Ende Mai ging es hier dann etwas entspannter zu. Lag es vielleicht daran, dass sich nach und nach, aufgrund „guter“ Behandlung, das Geschmeiß selbst verflüchtigte, sprich, sich ins Jenseits verabschiedete, oder eben daran, dass weitere zufallende Gefangene in anderen Lagern verlegt wurden? Diese Frage beantworte Dir doch bitte selber. Ich glaube, dass ich Dir bis hier hin genügend Info-Material an den Hintern tackern konnte, und so kannst Du nun selbst Deine eigene Schlüsse ziehen. Ja, Du kannst jetzt vielleicht 1 und 1 zusammenzählen, dass die fruchtbaren Rheinwiesen – die goldene Meile – 1945 zu einer übel riechenden Kloake verkommen waren. AMEN! Ja, so sei es! Ich bin am Ende und verbleibe mit ganz lieben Grüßen Dein Martin M. Luder (info-at-lefpilk.de)

Quellenangaben

  1. youtube.com
  2. 1truth2prevail.wordpress.com
  3. Junge Freiheit, 29. 11. 02
  4. Remagen und Sinzig
Anzeige

29 Kommentare

  1. Wahrheit muss man sich hart erarbeiten, denn die jüdisch-zionistischen Feinde im eigenen Land haben uns 70 Jahre schwerst belogen, geschädigt, betrogen, bestohlen

    Die Vergasung der Juden ist eine Lüge, eine zionistische Jahrhundertlüge! KEIN Deutscher hat irgendeinen Juden vergast!

    Juden selbst haben das zugegeben, wie z.B. Gerard Menuhin:
    https://brd-schwindel.org/gerard-menuhin-der-holocaust-ist-die-groesste-luege-der-geschichte/

    Seit der Nachkriegszeit ist diese Jahrhundertlüge gegen das deutsche Volk schon unzählige Male als dreiste Fälschungen entlarvt worden, durch akribische Untersuchungen unabhängiger Wissenschaftler, auch ausländischer, die einzig und allein der Wahrheit verpflichtet sind. Sie werden „Revisionisten“ genannt.

    Mind. 35.000 Buchtitel darüber, von diesen Revisionisten und von Zeitzeugen, werden seit Jahrzehnten im deutschsprachigen Raum mit Macht und Gewalt unterdrückt, seit ihrem Erscheinen bis heute. Doch durch das Internet haben sie sich trotzdem verbreitet. Sie finden die Bücher im Internet, als „pdf“ zum kostenlosen Herunterladen, wenn Sie zäh suchen, denn sie werden seit Beginn des Internets täglich tau-sendefach zionistisch-freimaurerisch (= auch kirchlich-klösterlich, denn Pfaffen, Imame, Mönche und Nonnen sind fast alle jüdische Zio-nisten) und auch von einfachen Juden gesucht und gelöscht und durch stärkste Zensur der zionistischen (Des)Informatinsmonopols an der Verbreitung gehindert , z.B. folgende Bücher (mit Anführungszeichen eingeben):

    „Freispruch für Hitler?“ von Gerd Honsik
    „Wahrheit sagen, Teufel jagen“ von dem Ausnahmejuden Gerard Menuhin (Sohn des berühmte Geigers) hier zum kostenlosen Herunterla-den: http://www.pdf-archive.com/2016/05/20/wahrheit-sagen-teufel-jagen-komplett/wahrheit-sagen-teufel-jagen-komplett.pdf
    “Erster Leuchter-Report“ v. Dipl.-Ing. Fred Leuchter
    „Rudolf-Gutachten“ und „Auschwitz-Lügen“, und „Zensur findet statt“, alle drei v. Diplom-Chemiker Dr. Germar Rudolf
    „Geschichte der Verfemung Deutschlands, Band 5: Die Ausrottung der Juden“ v. Dr. jur. Franz J. Scheidl
    „Der Jahrhundertbetrug” v. Prof. A. R. Butz
    “Ein Riesenverbrechen am deutschen Volke“ sowie “Lüftl-Report” v. Walter Lüftl
    „Verbrechen am deutschen Volk“ von Erich Kern
    “Der deutsche Aderlaß” v. Claus Nordbruch
    „Widerstand ist Pflicht“ v. Germar Rudolf
    „Es gab keine Gaskammern“ von Prof. Robert Faurisson
    „Der Mythos der Ausrottung der Juden“ + „Gerstein-Bericht: Anatomie einer Fälschung“, beide von Carlo Mattogno
    „Verbrechen an Deutschen“ v. Alfred de Zaya
    „Höllensturm – Die Vernichtung Deutschlands, 1944-1947“ von Thomas Goodrich und Gerhard Ausmeier
    „Nürnberg oder die Falschmünzer“ von Maurice Bardèche
    „Die geheime Geschichte der amerikanischen Kriege“ v. Mansour Khan
    Zeitschrift „Historische Tatsachen Nr. 1 bis mind. Nr. 100 von Dipl.-Pol. Udo Walendy
    „Wahrheit für Deutschland“ von Udo Walendy
    „Der geplante Tod“ von James Bacque (gemeint ist der für Deutsche von Zionisten geplante und durchgeführte Tod an Millionen DEUT-SCHEN, meist junge deutsche Kriegsgefangene, die das Ende des II. Weltkrieg überlebt hatten, aber ohne Kontaktmöglichkeit mit ihren Angehörigen auf zionistische Befehle hin von Truppen der USA, Frankreichs und Großbritanniens nicht wie Kriegsgefangene, sondern wie Vieh behandelt wurden in den Rheinwiesenlagern und in weiteren solchen riesigen Todeslagern der Westalliierten auf deutschem Boden, von 1945 bis Ende 1949, unter freiem Himmel , bei Regen, Schnee und Eis, ohne Waschgelegenheiten, ohne Toiletten, ohne Krankenver-sorgung, selbst schwer Kriegsversehrte wie Amputierte krochen wie Amphibien im Morast, und durch allmähliches Verhungern bis zum Skelett absichtlich umgebracht wurden (bei vollen Vorratslagern) und elendig verrecken mussten.
    „Debunking the Genocide Myth“ (den Völkermord-Mythos entlarven) von Paul Rassinier
    „Die neue Weltordnung und der Holocaust“ von Jürgen Graf
    „Deutsche Opfer, alliierte Täter“ von Franz W. Seidler
    „Von Versailles zu Adolf Hitler“ von Erich Kern (beschreibt den zionist. verdeckt weitergeführten 1. Weltkrieg gegen das deutsche Volk schon in den 1920er Jahren)
    „Amerikas Verantwortung für das Verbrechen am deutschen Volk“ von Ludwig A. Fritsch, 1947

    + weitere mind. 35.000 Buchtitel, die seit Jahrzehnten im deutschsprachigen Raum jüdisch-zionistisch unterdrückt werden

    Vortrags- und Interview-Videos im Internet mit Prof. Robert Faurisson (franz. Prof. der Sorbonne, der lehrte darüber, wie man die Echtheit von Fotos und Dokumenten prüft, und der wissenschaftlich bewies, dass alle „Beweise“ von angeblichen Vergasungen gefälscht worden waren, ja sogar alle offiziellen geschichtlichen Aussagen über eine angebliche Kriegsschuld Hitlers und des deutschen Volkes dreiste zio-nistische Lügen und zionistische Fälschungen sind) .
    Videos im Internet mit Alfred de Zayas, Ernst Zündel, Fred Leuchter, Germar Rudolf, Horst Mahler, Sylvia Stolz.
    Video „Die ganze Wahrheit über die große Lüge“ v. Conrebbi,
    „Rheinwiesenlager-Zustände“ von Leo Thenn.
    http://www.lupocattivoblog.com

    Die uns in Fotos gezeigten angeblichen jüdischen Holocaust-Opfer waren in Wirklichkeit DEUTSCHE Opfer, unsere Vorfahren, die auf zionistische Befehle hin NACH Kriegsende, 1945-1947, in den Rheinwiesenlagern und in anderen Todeslagern der geheim zionistisch regierten Länder USA, Großbritannien und Frankreich, auf deutschem Boden, bis zum qualvollen Tod ausgehungert worden waren, zu Millionen, weil Zionisten möglichst auch den letzten deutschblütigen Mann, die letzte deutschblütige Frau, und den letzten deutschblütigen Säugling ausrotten wollten.

    Unsere verhungernden und verreckenden, gequälten u. gefolterten Vorfahren, die nur noch aus Haut und Knochen bestanden, mussten sich vor ihrem Tod noch selbst kahl rasieren und nackt ausziehen, wurden aller Identitätsmarken beraubt. Alfred Hitchcock, selbst Jude, filmte die nackten deutschen Toten u. Sterbenden, die später als jüdische Vergasungsopfer ausgegeben wurden, bevor und als sie in geschlossenen Viehwaggons u. LKWs Richtung Luxemburg u. Belgien und Richtung Osten gekarrt u. dort verscharrt wurden.

    Manche Viehwaggons voller deutscher zu Tode verhungerter und gefolterter Nachkriegsopfer der Westalliierten wurden vorher noch in Konzentrationslager gefahren, und dorthin wurden deutsche Zivilisten zwangsweise hintransportiert, die im Gänsemarsch, unter Prügeln, Stockschlägen, Kolbenschlägen und übelsten Beschimpfungen von westalliierten Militärs, an den zum Skelett zu Tode abgemagerten deut-schen nackten Leichen, Leichenbergen womöglich ihrer EIGENEN monate- und jahrelang lang ohne Lebenszeichen schwer vermissten DEUTSCHEN Väter, Brüder, Ehemänner, Verlobten, vorbei getrieben wurden, die ihnen als angebliche jüdische Vergasungsopfer der Hitlerregierung vorgeworfen wurden. So teuflisch sind Zionisten!

    Lest auch die Todespläne v. Zionisten gegen das deutsche Volk, von denen es unzählige über die Jahrhunderte gibt, z.B.
    “Kaufman-Plan Germany must perish” (=Deutschland muss zugrunde gehen) v. Theodore Nathan Kaufmann,
    “Nizer-Plan” von Louis Nizer,
    “Hooton-Plan” von Earnest Hooton,
    “Ilja-Ehrenburg-Mordaufrufe an Deutschen”.

    Lest auch das Buch „Fleischhauer-Gutachten“ von Ulrich Fleischhauer. Es geht darin um das Urteil des Gerichts in Bern.
    Dieses unabhängige Schweizer Gericht hat schon 1920 die „Protokolle der Weisen von Zion“ als echt bestätigt. In diesen Protokollen haben Zionisten ihren schon jahrhundertealten uralten, generationenübergreifenden Plan beschrieben, auf welche Arten sie das deutsche Volk von innen heraus zerstören und Deutschland als Judenstaat übernehmen wollen. Juden wollen sich selber vor aller Welt als das Deutsche Volk ausgeben, und tun das schon seit 70 Jahren hier in unserem Land. Deshalb stören die Echtdeutschen und sollen ausgemerzt werden.

    Buch „Verbrechen am deutschen Volk“ von Erich Kern von 1964 hier kostenlos: http://www.germanvictims.com/wp-content/uploads/2013/06/eBuch-Deutsch-Erich-Kern-Verbrechen-am-deutschen-Volk-Eine-Dokumentation-alliierter-Grausamkeiten-1964.pdf

    Diese zionistischen Schädigungs- und Ausmerzungs-Pläne gegen das deutsche Volk wurden nach dem Krieg fortgesetzt, bis heute, durch die Feinde im eigenen Land, die sich als Deutsche ausgeben, angeführt von verheimlicht zionistischen Freimaurern und verheimlicht zio-nistischen Kirchen-, Freikirchen- und Klösterleuten in Medien, Banken/Versicherungen, Ministerien und Beamtentum, Unternehmertum, Ärzteschaft, Kanzleien, Verbänden, Gewerkschaften, Parteien aller Couleur. Es sind fanatische kommunistische Bolschewisten, die sich als Deutsche und Gutmenschen ausgeben. Es wird von diesen seit 70 Jahren ein verdeckter Krieg gegen das deutsche Volk geführt, auf allen Ebenen:

    seelisch durch zionistische dreisteste Geschichtsfälschungen, falschen Beschuldigungen unserer Vorfahren als Verbrecher, Trennung der Generationen, Trennung von unserer arteigenen Natur- und Sonnenreligion unserer Vorfahren, Unterdrückung der Erkenntnisse über die 30tausendjährigen Hochkultur der Germanen, Unterdrückung der Erkenntnisse über die blutige, grausame Zwangschristianisierung unsrer Vorfahren, der Germanenstämme, durch verheimlicht jüdische Zwangschristianisierer, von ca. 500 n. Chr. bis ca. 1500 n. Chr., u.v.a.m.,

    kulturell durch Unterdrückung präziser deutscher Sprache, stattdessen Zwangsverenglischung, Unterdrückung deutscher Kultur (Werte, Tugenden, Gesittung, Selbstzucht, Brauchtum, Liedgut von Millionen und Abermillionen eigener wunderschöner deutscher Lieder und Melodien und jahrtausendealter deutscher Gesangskultur und Musizierkultur und Reigentanzkultur, Bildung) und Ersatz durch Schund, Porno, Horror, schlechte Vorbilder und amerikanischem Gejaule auf allen Sendern, Fälschung deutscher Geschichte u.v.a.m.,

    gesundheitlich durch Biowaffen, hochgiftige chemtrails-Chemikalien die von Flugzeugen fast täglich über uns versprüht werden und aus-sehen wie lange Kondensstreifen mit krebserzeugenden Schwermetallen wie Aluminium, Barium, Strontium, Arsen, Zink, Blei, Nanoparti-kel, die Mensch, Tier, Wasser und Boden vergiften (Zionisten haben sich schon vor ca. 10 Jahren schrankgroße Wasserfilter in ihre Häuser und Büros einbauen lassen, manche sogar Luftfilter), HAARP- und ELF-Wellen-Bestrahlung, Genmanipulation, schädigende Fluoridisie-rung und Jodisierung von Lebensmitteln, hochgiftige Quecksilber-Energiesparlampen, schädigende nichtdeklarierte Lebensmittelzusätze und-Verarbeitungsmethoden, absichtlich herbeigeführte Seuchen wie EHEC, SARS, Vogelgrippe, BSE, AIDS u.v.a.m.,

    wirtschaftlich durch Entindustrialisierung und völlige Abhängigkeit von zionistischen Monopolen und Kartellen, Umverteilung von deutsch nach verheimlicht zionistisch durch Schändung von Gesetzen, „Reformen“ genannt, Bankenrettung, Haftung für andere Länder, gezielt herbeigeführte Staatsüberschuldung und Zinswucherzahlungen an zionistische Banken, kriminelle Geheimprivatisierung tausender deut-scher öffentlicher Grundversorgungseinrichtungen an Juden seit 26 Jahren, Diebstahl von Millionen von Patenten, milliardenfacher Dieb-stahl geistigen Eigentums nämlich von Milliarden und Abermilliarden wertvollsten Büchern aus allen Forschungsgebieten, Gewerken, Wissenschaften, Handwerken, Techniken, die von Deutschen erarbeitet wurden u.v.a.m.,

    wehrkraftmäßig durch Abschaffung des Wehrdienstes und Umwandlung der Bundeswehr in eine zionistisch gesteuerte Privatarmee mit fremdrassigen Söldnern, gesteuert von Zionisten, gegen das deutsche Volk u.v.a.m.,

    genetisch durch Umvolkung, indem durch die Bundesregierung selbst und durch Kirchen, Klöster, Freikirchen und Nichtregierungsorgani-sationen systematisch Millionen von Juden aus aller Welt, die als syrische Flüchtlinge ausgegeben werden, hereingeschleust wurden und werden, sowie fremdrassige Militärs in Zivil, sowie dunkel- und schwarzhäutige junge triebgesteuerte Männer aus moslemischen Entwick-lungsländern, vor allem Wirtschaftsasylanten, darunter Analphabeten und Mob aus Gefängnissen hereingeschleust wurden und werden, die gezielt gesteckt werden in Hauswirtschaftsschulen, Altenpflegeschulen, Krankenpflegeschulen, Fremdsprachenschulen u. in andere Berufs-fachschulen für Mädchenberufe, wo sie gezielt zusammengebracht werden mit jungen deutschen Mädchen, wobei den deutschen Mädchen (die oft durch diesen Fachschulbesuch fern vom Elternhaus wohnen) von den verheimlicht zionistischen Schulleitern und Lehrern zur Auf-gabe gemacht wird, die Betreuung und Patenschaft für diese Dunkel- und Schwarzhäutigen das ganze Schuljahr lang zu übernehmen, ihnen sprachlich und gesellschaftlich zu helfen und sie zu integrieren. Das fließt in die Benotung ein. Heimtückisch ausgedacht von den zionisti-schen Ministerien.

    Die zionistischen = kommunistisch-bolschewistischen Feinde im eigenen Land, in den zionistischen Massenmedien, Freimaurerlogen, Kirchen, Klöstern, Freikirchen, Regierung, Ministerien, Geheimdiensten und Beamtentum, lassen durch die von ihnen selbst eingeschleus-ten und gesteuerten fremdrassigen Militärs in Zivil Demütigungen des deutschen Volkes, Vergewaltigungen, Diebstähle, Raubmorde und Terror begehen gegen das deutsche Volk, um uns in Angst und Schrecken zu versetzen, wollen unser Land destabilisieren und in einen Bürgerkrieg stürzen, um dann Notstand auszurufen mit Ausgangssperren, Versammlungsverboten, Totalüberwachung, Einsatz weiterer fremdrassiger Sondereinsatztruppen gegen das deutsche Volk, um auf diese Weise Deutschland endgültig umzuwandeln in eine tyrannische kommunistisch-bolschewistische Polizei-, Überwachungs-, Geheimdienste- und Militärdiktatur mit jüdisch-zionistischer Nomenklatura (Obrigkeit und Schlüsselstellen), die wir definitiv schon seit 70 Jahren in der BRD weitgehend haben, aber die erst in den letzten 25 Jahren ihr wahres deutschtodfeindliches Gesicht immer deutlicher zeigt.

    Bitte helft, die Wahrheit massenhaft zu verbreiten. Wahrheit ist das höchste Gut! Wir sind schon Millionen Aufge-wachte.

    wie Lokführer Henry Hafenmayer:
    http://www.ende-der-luege.com

    oder Rechtsanwältin Sylvia Stolz
    https://www.youtube.com/watch?v=Q0v4xz48jwM

    oder Grafiker Gerd Ittner

  2. Jüdisch-zionistische Kriminelle, die sich als Deutsche ausgaben, haben sich mit Hilfe des freimaurerisch-kommunistischen und jesuitisch-kirchlichen Weltjudentums und seiner Lügenpresse sofort nach dem II. Weltkrieg in Deutschland die deutschen Medien, deutsche obrigkeitliche Stellen und Schlüsselstellen er-gaunert und zwei JÜDISCHE STAATEN IN DEN DEUTSCHEN STAATEN höchstkriminell errichtet: BRD und DDR.

    Dies erkennt man, wenn man die wichtigsten der im deutschsprachigen Raum seit Jahrzehnten zionis-tisch unterdrückten mind. 35.000 Wahrheitsbücher über die uns weisgemachte Vergasung und über die wahren Verursacher der 2. Weltkriege, sowie nichtkirchliche Originallisteratur aus der Zeit VOR dem I. und II. Weltkrieg und zwischen den 2. Weltkriegen, gelesen und schon eine große Anzahl von jüdischen Zionisten entlarvt hat, die hier seit 70 Jahren bzw. seit 1-3 Generationen lügnerisch, heuchlerisch und höchstkriminell ihre jüdischen Jahrhundertlügen verbreiten, sich selbst ehrlos, gewissenlos und skrupel-los bereichern, gegen das echtdeutsche Volk handeln, und gegen Wahrheitsfinder hetzen und vorgehen.

    WIR HABEN IN DEUTSCHLAND seit 70 Jahren mind. 6 Millionen zionistische FEINDE IM EIGENEN LAND: Zionisten (= deutschfeindliche bis deutschtodfeindliche Juden, die offen und verdeckt gegen das deutsche Volk aktiv sind), und Juden, auch in 2. und 3. Generation, die diese Zionisten decken und un-terstützen. Wobei sich beide Varianten, jüdische Zionisten und Juden, als Deutsche ausgeben. Seit 70 Jahren.
    *
    Wir haben seit 1945 fast ausschließlich verheimlicht jüdisch-zionistische Bundeskanzler (Mehrzahl) und heute eine verheimlicht zionistische Bundeskanzlerin, zionistische Bundespräsidenten, mehrheitlich jü-disch-zionistische Regierungen und Oppositionen, zionistische Ministerien, zu 99 % zionistische Mas-senmedien, Banken und Versicherungen (diese Aufzählung ist noch nicht vollständig). Und sie alle führ-ten und führen seit 1945 bis heute verdeckt weiter einen heimtückischen Krieg gegen das echtdeutsche Volk, und vervollständigen gleichzeitig den schon nach dem Ende des II. Weltkriegs errichteten jüdisch-zionistischen Staat im Staat, das neue Israel, in der BRD.
    *
    Durch das zionistisch erfundene, haftungslose Parteien-System scheint es nur so, dass wir bei jeder Wahl eine Auswahl hätten zwischen scheinbar unterschiedlichen Parteien. In Wirklichkeit ist JEDE Partei in den Funktions- und Schlüsselstellen mit Zionisten besetzt. Uns Deutschen ist nur die Wahl erlaubt zwi-schen Zionist A oder Zionist B oder Zionist C oder Zionist D … (außer, vielleicht, bei den völkischen, EU-kritischen und globalisierungskritischen Parteien, doch die Stimmen für Parteien werden beim Auszählen durch Zionisten unten gehalten. Wie schon der jüdische Kommunist Stalin sagte: „Es ist nicht wichtig, wie das Volk abstimmt, sondern wie man auszählt.“).
    *
    Das ist nicht nur so bei Wahlen auf Regierungsebene, sondern bis hinunter zur Kommunalebene: Wenn einmal, in seltensten Ausnahmefällen, ein Echtdeutscher Bürgermeister wurde nach 1945, so könnt Ihr gewiß sein, daß das aus zionistischer Sicht eine Panne war, und dass dann die Stellvertreterstellen, d.h. der 2. und 3. Bürgermeister, verheimlichte Zionisten sind.
    *
    Hier eine Karikatur des „Parteienwählers“

    (lässt sich leider nicht hochladen. Die Karikatur zeigt den Parteienwähler, der brav immer wieder und wieder eine steile Treppe hoch steigt (= Wahlvorgang). Die Treppe endet abrupt (= mit Abgabe des Stimmzettels hat der Parteienwähler alle Rechte an Zionisten verloren, ist völlig machtlos und rechtlos geworden), was er nicht merkt, so dass er nun in den Abgrund tritt und tief herunterfällt, sich selbst schwerst verletzt, durch JEDE Parteien-Wahl. Weil er dieses jüdisch erfundene haftungslose Parteien-System nicht durchschaut, und weil ihm seit Schulzeit eingehämmert wurde, „Wahlrecht sei Wahlpflicht“, fühlt er sich verpflichtet, bei jeder Wahl erneut zu wählen, rappelt sich also zur nächsten und übernächs-ten und überübernächsten Wahl erneut auf, trotz aller erlittenen Verletzungen, Gesetzesschändungen und Demütigungen durch die gewählten „Volkszertreter“ nach jeder einzelnen vorhergehenden Wahl, bei jedweder Partei, die er gewählt hat. Er steigt erneut die steile Treppe hoch (= wählt erneut haftungslose, deutschfeindliche Politiker und Parteien, diesmal andere, neue Gesichter und Parteien, die ihm vorge-setzt wurde, weil man gemerkt hat, dass das echtdeutsche Wahlvolk den alten Parteien und Gesichtern endgültig nicht mehr traut, aber es wurde schon längst dafür gesorgt, dass auch diese neue Partei und diese neuen Gesichter, die zur Wahl stehen, in der Mehrheit aus haftungslosen verheimlicht zionisti-schen Zertretern des deutschen Volkes bestehen), um erneut tief auf die Nase zu fallen, denn der Wähler ist erneut, zum X-ten Mal, betrogen worden durch das haftungslose jüdisch erfundene Parteiensystem mit verheimlicht deutschfeindlichen, zionistischen Politikern und Parteien.
    *
    Der Wähler wird regelmäßig, von JEDER Partei, betrogen, ganz egal, welche Partei er gewählt hat, denn JEDE Partei ist zionistisch gegründet, oder zionistisch unterhöhlt und übernommen (vielleicht mit Aus-nahme der völkischen-nationalen und zugleich EU-und globalisierungskritischen Parteien, jedoch ver-sucht man ständig, diese völkisch-nationalen Parteien durch Spitzel und geheimdienstlich zu infiltrieren, auch um von solchen eingeschleusten Geheimdienstlern Anschläge verüben zu lassen, die dann diesen völkisch-nationalen deutschen Parteien in die Schuhe geschoben werden sollen, damit sie in den Augen der Wähler als unwählbare Kriminelle erscheinen. Das ist zionistische Geheimdienst-Taktik seit 70 Jah-ren.)
    *
    Und der Parteienwähler kann keine Partei, für den Betrug zum Schaden des deutschen Volkes, nach der Wahl in Haftung nehmen. Der Wähler ist also IMMER der schwer Betrogene nach jeder Parteienwahl. Er ist völlig machtlos und rechtlos geworden mit Abgabe des Stimmzettels.
    *
    Lösung: KEINE PARTEIEN, sondern persönlich haftende, direkt NUR vom deutschblütigen Volk gewählte, bewährte Vertrauensleute als Volksvertreter, wie in der uralten, mind. 30.000 Jahre lang bewährten, germanischen Hochkultur. (Buchtipp: „Sittengesetze unserer Art“ vom wahrscheinlich ermordeten Rechtsanwalt Jürgen Rieger).

    Das Wissen über die HOCHKULTUR DER GERMANEN, unserer deutschen Vorfahren, war in der Geschichtsschreibung 800 Jahre lang wohlbekannt, wird aber seit 70 Jahren mit Macht und Ge-walt unterdrückt und unter strengstem Verschluss gehalten von den Kirchen, Klöstern und Frei-maurern (alle drei verheimlicht zionistische Organisationen, unter zehntausenden von anderen Namen kirchlich-klösterlicher und freimaurerischer Unterorganisationen, aber gemeinsam am gleichen Ziel arbeitend, der Zerstörung und Ausmerzung der weißen, germanischblütigen Rasse und der Beschlagnahme Deutschlands für Zionisten und Juden, die sich vor aller Welt als „Das Deutsche Volk“ ausgeben wollen und es bereits tun.
    *
    Also völliger Boykott der Parteien-Wahlen und Erzwingung PERSÖNLICH HAFTENDER DEUTSCH-BLÜTIGER VOLKSVERTRETER, und zwar direkt NUR vom deutschblütigen Volk (und zwar nur von deutschblütigen Männern und Frauen, die schon Verantwortung für eine eigene Familie mit mind. 1 Kind tragen) direkt gewählte, hochintelligente, bewährte, persönlich haftende Vertrauensleute aus dem deutschblütigen Volk, als Volksvertreter und als Führer auf Zeit.

    Und zwar Wahrheitskämpfer für das deutsche Volk, und gleichzeitig Fachleute auf ihren Gebieten, die alle die unterdrückte wahre Geschichte des deutschen Volkes bestens kennen und für das deutsche Volk schon seit Jahrzehnten kämpfen wie Löwen, und dafür zu Unrecht gerichtlich verfolgt, mit Berufsverbot belegt, mit Auftrittsverbot belegt, inhaftiert wurden, die sich aber nicht haben beugen lassen. Ihre Prozes-se wurden von den zionistischen Medien totgeschwiegen. Um nur einige dieser Wahrheitskämpfer für das deutsche Volk zu nennen:

    – Rechtsanwältin Sylvia Stolz
    – Uhrmachermeister Udo Pastörs
    – Rechtsanwalt und Schriftsteller Horst Mahler
    – Dipl.-Chemiker Dr. Ernst Gauß, der unter dem Pseudonym Germar Rudolf die angeblichen Gas-kammern wissenschaftlich untersuchte und die zionistischen Jahrhundert-Lügen und -fälschungen darüber entlarvte, und zahlreiche Bücher darüber schrieb, die im deutschsprachigen Raum seit Jahrzehnten zionistisch unterdrückt sind,
    – Journalist Gerd Honsik (Buch „Freispruch für Hitler“, unbedingt lesen, als „pdf“ zum kostenlosen Herunterladen im Internet zu finden, wenn man zäh sucht, denn es wird täglich tausendefach ge-löscht, seit es das Internet gibt,
    – Gymnasiallehrer und Wahrheitskämpfer Günter Deckert
    – Dipl.-Ing. und Wahrheitskämpfer Wolfgang Fröhlich,
    – Lehrer und Wahrheitskämpfer Friedrich Töben,
    – Verleger und Wahrheitskämpfer Ernst Zündel,
    – Kriminologe, Journalist und Schriftsteller Dr. Claus Nordbruch,
    – Dipl.-Politologe und Verleger Udo Walendy
    – Wahrheitskämpfer Frank Rennicke, dessen 2malige Kandidatur als NPD-Bundespräsidenten von allen Massenmedien völlig totgeschwiegen wurde
    – Graphiker Gerhard Ittner
    – Dipl.-Ing. Gustl Mollath, der die geheimen kriminellen Privatisierungen deutscher Grundversor-gungseinrichtungen zugunsten von Zionisten bei der Staatsanwaltschaft Nürnberg aufdeckte und dafür 7 ½ Jahre in der Psychiatrie mundtot gemacht wurde, während sein Haus versteigert wurde
    – und tausende andere, die sich bereits jahrzehntelang als aufrechte Kämpfer für die Wahrheit, Ehre und Freiheit für das echtdeutsche Volk bewährt haben und sich nicht haben beugen und nicht ha-ben kaufen lassen, obwohl sie zionistisch, d.h. medial, politisch, staatlich und kirchlich sowie durch das zionitische Wikipedia gerufmordet, gehetzt und geschädigt wurden, wiederholt ungerechtfertig-te Geld- und Haftstrafen erlitten, um sie mundtot zu machen, zionistischer Verfolgung um die gan-ze Erdkugel, Mordanschlägen und jahrzehntelanger im zionistischen Wiki(=lügi)pedia begangener Rufmorde ausgesetzt waren, die sie haben erleiden müssen durch zionistischen Medienmacht-mißbrauch, und auch Willkür durch zionistische Teile von Justiz, Staatsschutz und Verfassungs-schutz, die selbst und höchstpersönlich die Wahrheit für das deutsche Volk unterdrücken.

    Die oben genannten (und tausende andere wie Jürgen Rieger, Thies Christophersen, Manfred Roeder u.v.a.m.) haben nach Ende des II. Weltkrieges ihr ganzes Leben gekämpft für die Befreiung des deut-schen Volkes von der jüdisch aufoktroyierten Schuldlüge und von der bis heute bestehenden zionisti-schen und USraelisch-britischen feindlichen Besatzung: Manche wurden sogar zionistisch-freimaurerisch oder zionistisch-geheimdienstlich um ihr Leben gebracht deswegen. Wie Jürgen Rieger, Jörg Haider, Martin Bott, Heiner Gehring, Kirsten Heisig, Rudolf Heß, Möllemann und viele viele weitere.
    *
    Wir Echtdeutschen werden diesen verdeckt jüdisch-zionistischen Krieg gegen das deutsche Volk ge-meinsam gewinnen, nur mit Wahrheitsverbreitung, kühlem Kopf, Klugheit und mit Fleiß bei der Aufklä-rung. Und zwar gewinnen
    *
    a) durch Befreiung der geschichtlichen Wahrheit über die jüdischen und zionistischen Jahrhundertlügen gegen das deutsche Volk und
    *
    b) indem wir jeden in Deutschland identifizieren, der verheimlichter Zionist in Deutschland ist, und der verheimlichter Jude in Deutschland ist UND nicht am Sieg der Wahrheit für das deutsche Volk mitarbeitet sondern die deutschfeindlichen und deutschtodfeindliche Zionistenlügen deckt und unterstützt. Angefan-gen bei den (allesamt verheimlicht jüdisch-zionistischen) Kirchen, Klöstern, Freikirchen, Abteien, Orden, kirchlichen Organisationen, Medienleuten, Politikern, freimaurerischen (auch Freimaurer sind jüdisch-zionistische Organisationen) Unternehmern, zionistischen Beamten und öffentlich Bediensteten: Jeder muss persönlich haften für sein Lügen und Betrügen, Vertuschen, Fälschen und Manipulieren, Begehen von Verbrechen und Schändung von Gesetzen zum Schaden des echtdeutschen Volkes seit 70 Jahren, und zwar haften DREI Generationen vor und zurück, nach jahrtausendelang bewährtem, germanischem Recht und nach dem Odalsrecht.
    *
    Die Identifizierung der Feinde im eigenen Land ist heutzutage sehr einfach:
    *
    Gebt Euren Freunden, Arbeitskollegen, Schulkameraden, Nachbarn, Bekannten, Verwandten, Ver-einskollegen, Stadträten, Bürgermeistern, Abgeordneten, Landräten, Pfarrern, Priestern, Pasto-ren, Zeitungsjournalisten, Buchhändlern, die Bücher und Schriften und Videos der Revisionisten zum Lesen (im Internet als „pdf“ zum kostenlosen Herunterladen zu finden, wenn man zäh genug sucht, denn sie werden zehntausendefach täglich jüdisch gelöscht seit es das Internet gibt, spei-chern und massenhaft verbreiten!).
    *
    Und/Oder: Unterhaltet Euch mit ihnen, wie sie zu den Asylantenüberflutung stehen.
    *
    Garantiert werdet ihr dabei leicht und sofort herausfinden, wer zionistischer Jude ist, allein an-hand des Verhaltens zur geschichtlichen Wahrheit oder zur uns Echtdeutschen zionistisch aufge-zwungenen Umvolkung.
    *
    1) Enttarnung von Zionisten mit Hilfe der Revisionisten-Literatur:
    *
    a) Jeder Echtdeutsche wird sich über die hieb- und stichfesten Erkenntnisse und Beweise der Re-visionisten über die zionistischen Jahrhundertlügen gegen das deutsche Volk unbändig freuen, wird jubeln und tanzen, und wird möglichst viele von den 35.000 Buchtiteln der Revisionisten le-sen, die schon jahrzehntelang geheim zionistisch mit aller Gewalt und Macht unterdrückt werden. Jeder Echtdeutsche wird außerdem fortan Tag für Tag aktiv diese Erkenntnisse weiterverbreiten. Der Echtdeutsche kann gar nicht anders, angesichts der frechen, ja teuflischen, entlarvten jüdi-schen Jahrhundertfälschungen und jüdischen Jahrhundertlügen gegen das echtdeutsche Volk.
    *
    b) Ganz anders der verheimlichte jüdische Zionist: Stillschweigen, oder Schulterzucken, oder heuchlerisch „Da kann man nichts machen als kleiner Mann.“, oder Widerspruch, oder Kontakt-abbruch, oder Drohung. An seiner/ihrer Reaktion, Auge in Auge, werdet ihr auf jeden Fall die Wahrheit ablesen können, mit wem ihr es zu tun habt.
    *
    Gern wird auch der folgende erpresserische Satz verwendet: „Wenn Du zu solchen Leuten (an-gebliche Rechtsextreme, angebliche Nazis, oder völkische Parteien, in Wirklichkeit deutsche Pat-rioten) auch nur ein einziges Mal zu solchen hingehst, oder ein einziges Wort mit solchen Rechten redest, dann will ich in meinem ganzen Leben nichts mehr mit Dir zu tun haben!“ Oder „Wenn Du Dir ein solches (unterdrücktes) Buch durchliest, dann will ich in meinem ganzen Leben nichts mehr mit Dir zu tun haben!“ Wer also die Aufkündigung einer jahrzehntelangen Freundschaft an-droht, für den Fall, dass man sich erlaubt, ein Wort mit einem Rechten (= völkischer Patriot) zu sprechen, oder für den Fall, dass man eines der 35.000 Bücher von Revisionisten über die angeb-liche Vergasung der Juden durchliest, die in Deutschland geheim seit Jahrzehenten zionistisch unterdrückt werden, der ist mit 100 %iger Sicherheit verheimlicht jüdischer Zionist und weiß ge-nau, dass er selbst jahrzehntelang über seine eigene Identität und Wurzeln UND über das Thema Vergasung den Erpressten jahrzehntelang angelogen hat.
    *
    2) Enttarnung von Zionisten anhand der Haltung zur aktuellen Überflutung Deutschlands mit Asy-lanten, darunter viele verheimlichte Juden aus Israel, dem Iran, Syrien und vielen anderen Län-dern, sowie militärisch ausgebildete dunkel- und schwarzhäutige Fremdrassige (zionistisch ge-steuerte, d.h. UN- und Nato- und BRD-staatlich-gesteuerte, und vor Ort geheimdienstlich gegen das deutsche Volk gesteuerte Mördertruppen wie z.B. Blackwater-Militärs, Academi-Militärs (= Mordtruppen, die schon im Irakkrieg und Libyen-Aggressionskrieg eingesetzt waren), Euro-Gendfor-Militärs, Gladio-Geheimarmeen der Nato, Sondereinsatztruppen der Nato und der zum Teil scheindeutschen Polizei und Bundeswehr). Vergewaltigungen, Diebstähle, Raubzüge, Morde, Massaker sind gesteuert und sollen unsere Land destabilisieren bis hin zu Erzwingung eines Bürgerkrieges mit folgender Notstandsgesetzgebung zur weiteren Entrechtung und Enteignung und Ausmerzung der Echtdeutschen, und erzwungener Umvolkung und Umwandlung Deutsch-lands in eine jüdisch-zionistische tyrannische Überwachungs-, Militär-, Geheimdienste- und Poli-zei-Diktatur .
    *
    a) Jeder Echtdeutsche lehnt diese verheimlicht zionistisch organisierte Überflutung mit fremdras-sigen Juden, fremdrassigen Militärs in Zivil und kulturfremden Fremdrassigen aus islamischen Entwicklungsländern ab. Sie ist vom Weltzionismus ausgeheckt und gesteuert (Kirchen, Klöster, Moscheen und deren Unterorganisationen z.B. Diakonie, Caritas, Misereor, sowie Freimaurer grö-ßeren Verlagen, Rotary, Lions, Kiwanis, Inner Wheel Club, Soroptimist, Round Tables, Zonta, Am-bassador Club, Service Clubs), UN, NATO, EU. Wir werden überflutet mit Millionen von verheim-lichten Juden aus aller Welt, die als syrische Flüchtlinge ausgegeben werden und sofortiges Blei-berecht erhalten, auch dunkelhäutigen Juden, und mit anderen Fremdrassigen, denn es gibt auch dunkelhäutige und schwarzhäutige Juden. All diese Fremdrassigen sollen das echte, deutschblü-tige Volk zur verschwindenden Minderheit im eigenen Land machen.
    *
    b) Wer zu diesem Thema keine eindeutige Stellung bezieht, oder wer Schlafschaf oder Gutmensch zu sein heuchelt, oder Toleranz von anderen einfordert, ist höchst verdächtig und so gut wie im-mer jüdischer Zionist. Diese Art von „Gut“menschen (Befürworter der Asylantenflut, Toleranz Ein-fordernde, Freundes- und Helferkreise für Asylanten) sind nur „gut“ zu verheimlichten Juden, gegenüber echtdeutschen Patrioten sind sie zutiefst intolerant, zutiefst hasserfüllt und feindlich bis todfeindlich, lassen echtdeutsche Patrioten strafrechtlich verfolgen durch alle Instanzen, um langjährige Haftstrafen und hohe Geldstrafen für nichts als völlig gewaltlose Meinungsäußerun-gen GEGEN deutsche Patrioten zu erzwingen. Genau diese scheinheiligen „Gut“menschen, DAS sind zutiefste Rassisten GEGEN das echtdeutsche Volk, nämlich verheimlicht deutschfeindliche bis deutschtodfeindliche Zionisten. „Schlafschaf“-Heuchelnde und „Da-können-wir-kleinen-Leute-nichts-tun“-Schulterzucker sind so gut wie immer jüdische Zionisten, die lügen ohne rot zu wer-den.

    Welche Variante sie auch sind, sie wissen sehr wohl, dass hier ein verdeckter jüdisch-zionistischer Krieg gegen das echtdeutsche Volk geführt wird, und sie unterstützen auf vielerlei Weise diesen zionistischen Krieg gegen uns Echtdeutsche.
    *
    VIELE ZIONISTEN sind in Deutschland zu identifizieren, die aktiv diesen verdeckten Krieg gegen das deutsche Volk offen und verdeckt führen, und viele Juden, die diese Zionisten decken und unterstützen, denn sofort nach Ende des II. Weltkriegs lebten höchstwahrscheinlich zwischen 6 Millionen und 26 Millionen Juden quicklebendig und unversehrt auf deutschem Boden, die sich (bis heute, auch ihre Nachfahren in 2. und 3. Generation) mit typisch jüdischer Chuzpe (zielgerichtete, ungeheure, sprachlos ma-chende Unverschämtheit, gepaart mit Verlogenheit, Heuchelei, Skrupellosigkeit, Falschheit, Scheinheiligkeit, Scheinchristlichkeit, Penetranz, Vermessenheit, Unverfro-renheit, Dreistigkeit und Frechheit) als Urdeutsche ausgeben, aber deutschfeindlich handeln. Denn 26 Millionen war die erste Zahl, die das Weltjudentum veröffentlichte, als Anzahl der angeblich von Deutschen vergasten Juden. Heute werden vielleicht 30-40 Millionen auf deutschem Boden leben, die sich Deutsche nennen, aber Zionisten oder Juden sind, incl. der in den letzten 50 Jahren eingewanderten verheimlichten Ju-den und Zionisten türkischer Herkunft, russischer Herkunft, ukrainischer Herkunft, osteuropäischer Herkunft, arabischer Herkunft, asiatischer Herkunft, afrikanischer Herkunft, persischer Herkunft und sonstiger nichtdeutscher Herkunft, die aber heute deutsche Pässe haben, obwohl sie schädigend gegen das deutsche Volk handeln.und deren Unterorganisationen Bertelsmannstiftung und Bertelsmann-Think-Tanks und jede Art von
    *
    Ca. 33 Millionen Deutsche wurden vor, während, zwischen und nach dem I. und II. Weltkrieg bestialisch zu Tode misshandelt, abgeschlachtet, erschlagen, verhungert, in der eiskalten Ostsee und in Flüssen und Seen ertränkt, zu Tode gequält, verbrannt. In 2 Kriegen, an denen weder Hitler noch Kaiser Wilhelm schuld waren. Sondern es waren heimtückisch zionistisch aufgezwungene Kriege GEGEN DAS DEUTSCHE VOLK. Das übrige deutsche Volk wurde durch ungeheure, zionistisch erlogene Anschuldigungen gebeugt und gebrochen, und die schmerzlich Vermissten und toten Deutschen wurden durch die nach dem Krieg quicklebendigen vorhandenen Juden auf deutschem Boden, und zurückgekommenen Juden aus den Nachbarländern, sowie durch weitere einge-schleuste Ostjuden und sephardische Juden aufgefüllt, die sich alle, bis heute, als Deutsche ausgaben und ausgeben, auch ihre Nachkommen, doch auch ihre Nach-kommen in 2. und 3. Generation handeln deutschfeindlich bis deutschtodfeindlich, mit seltenen Ausnahmen.Sie wissen sehr wohl, dass das Tätervolk NICHT das deutsche Volk war, sondern das zionistische.
    *
    Wer ist seit Ende des II. Weltkrieges verheimlichter zionistischer Jude in Deutschland, gibt sich aber als Deutscher aus?
    *
    1) Wir Deutschen dachten, wir hätten deutsche, aber fremdbestimmte Politikdarsteller, als „deut-sche“ Regierung und „deutsche“ Ministerien. NEIN! Es sind verheimlicht jüdische Zionisten (d.h. deutschfeindliche bis deutschtodfeindliche, politisch aktive Juden aus Freimaurer- (= Unterneh-mer-, Banken-, Versicherungen- und Beamten-), Jesuiten-, Kirchen-, Freikirchen und Klösterkrei-sen und scheinhumanitären Kreisen), die sich als Deutsche ausgeben.
    *
    Wenn man das erst einmal herausgefunden hat, fällt es einem wie Schuppen von den Augen, und man erkennt klar die inneren Feinde im eigenen Land:
    *
    ALLE Parteien (vielleicht außer die völkischen, nationalen), alle OBRIGKEITLICHEN STELLEN UND SCHLÜSSELSTELLEN in Deutschland sind seit dem Ende des II. Weltkrieges jüdisch-zionistisch besetzt, und auch die jüdischen einfacher gestrickten Schläfer in unserem Land, die auf den zionistischen Anpfiff zum großen Finale gegen das deutsche Volk warteten, zeigen heute ihr wahres deutschfeindliches und asylantenfreundliches Gesicht, denn sie wissen, dass die Asy-lantenflut weitgehend aus Juden besteht, die als „syrische Flüchtlinge“ bezeichnet werden, und aus militärisch ausgebildeten fremdrassigen Söldnern in Zivil im Dienst des deutschtodfeindlichen Zionismus, und dass diese zionistisch mit voller Absicht seit 2014 hierher eingeladen und eingeschleust wurden von der Bundesregierung und Kirchen/Klöstern selbst. Wie schon oft in der verheimlichten Geschichte Deutschlands, werden verheimlichte Juden nach Deutschland eingeschleust, diesmal aus Israel, dem Iran, Irak, Ägypten, Libyen, Pakistan, Afghanistan, Albanien, Nordafrika, Zentralafrika, China, Türkei, Ost-europa, Afrika und aus aller Welt, als angebliche Flüchtlinge. Deutschland soll zum reinen Judenstaat gemacht werden (auch die Auswanderungssendungen der letzten Jahrzehnte dienten diesem Zweck), unter Vertreibung, an-den-Rand-Drücken, Verkrebsen, Gesundheitlich-Schädigen und Ausmerzen der Echtdeutschen.
    *
    Zionisten, und auch die meisten einfachen Juden, gehen immer nur zum äußeren Schein im Wirtsvolk auf, fühlen, denken und handeln jedoch deutschfeindlich bis deutschtodfeindlich, sind fast immer ver-heimlichte bolschewistische Kommunisten, und unterstützen aktiv die zionistisch erfundenen Greuellügen gegen das deutsche Volk.
    *
    Wobei sich BEIDE, Juden und Zionisten, immer und unter allen Umständen nach außen als Urdeutsche ausgeben. Ihr Auftreten ist scheinheilig-fromm, heuchlerisch, bieder, leutselig. Sie sind perfekte Schau-spieler. Gern mimen sie, ein urdeutsches Schlafschaf zu sein, wobei sie sich das Deutschtum demonstra-tiv überstülpen, mit unvorstellbarer Heuchelei, Frechheit und Dreistigkeit, jiddisch Chuzpe genannt, auch und besonders häufig sind Juden und Zionisten in Vorständen und Funktionen von Veteranenvereinen, Soldatenkameradschaften, Trachtenvereinen, Schützenvereinen, Brauchtumsvereinen, Volkstanzgrup-pen, evang. und kath. und freikirchlichen Bibelkreisen, Kirchenchören, Gospelchören, Posaunenchören, Diakonievereinen, Schützenvereinen, Fußballvereinen, Geschichtsvereinen, Wirtshaussingen (auch als Veranstalter und Musikanten), Jagdgenossenschaften, Gesangsvereinen, Imkervereinen, eigenen sich seit seit Jahrzehnten aus alten deutschen Büchern, die dem Deutschen Volk gestohlen und alte deutsche Handwerkskünste wie Musizieren Töpfern, Bienenzucht, Weißnäherei, Klöppeln, Garten-bau,Teichbewirtschaftung, Pferdezucht, Waldbewirtschaftung, Geflügelzucht, Schafhaltung, Ziegenhal-tung, deutsche Volkslieder und Volkstanz, auch in historischen Vereinen, Musikvereinen usw. Ihre Ah-nungslosigkeit ist gespielt. Fast alle Juden unterstützen aktiv den Zionismus.
    *
    Übrigens essen Juden und Zionisten ohne weiteres auch Schweinefleisch und Schweine-wurst. Juden sind längst auch blond und blauäugig, durch Genmanipulation schon vor 70 Jahren.
    *
    Ihre Religion ist der Anspruch auf zionistisches Alleineigentum Deutschlands, und auf zionistische Allein-herrschaft in Deutschland und über die ganze Welt, und zwar eine verheimlicht zionistische = kommunis-tische Diktatur, und auf zionistisches Alleineigentum der Erde, unter Schädigung, Zersetzung und Ver-derben der Völkerkulturen, unter Entrechtung, Enteignung, Verknechtung und Ausmerzung anderer Völ-ker, besonders der weißen, und da besonders des deutschen Volks.
    *
    Wer ist in Deutschland sonst noch Zionist? Antwort:
    *
    2) 99 % aller Massenmedien gehören nur 5 Zionistenfamilien. Sie und die allermeisten ihrer Ange-stellten sind zionistische Juden, also 99 % aller Journalisten, Redakteure, Verleger, Druckerei-Eigentümer und -angestellte, Fernsehen, Rundfunk, auch regionale und Satellitensender, Verlage (allen voran Bertelsmann mit mehr als 350 Unterverlagen anderen Namens und mit den sog. Thinktanks = Denkfabriken, die uns seit 70 Jahren vordenken und das eigene Denken abgewöhnen und uns konditionieren wollen, zu denken, was sie uns mit allen psychologischen Mitteln der Propagan-da, Gehirnwäsche und ihrer gehirnmanipulierenden, narkotisierenden Biowaffen eingeben zu denken), Zeitungen, Zeitschriften, Werbebranche, Musikindustrie, Filmindustrie, Buchhändler, Bibliotheks-leiter, Museumsleiter, Theaterleiter, Regisseure, Schauspieler, Berufsmusiker, Webseitenerstel-lungsfirmen, Copyshops (Kopiergeschäfte), Twitter, Facebook, Wiki(=Lügi)pedia, Google, Ama-zon, Microsoft, Filmverleih, der gesamte (Un)kulturbetrieb ist jüdisch-zionistisch. „Information“ ist heute tagtägliche rund-um-die-Uhr stattfindende, zionistische Propaganda und Massenmanipula-tion, Geschichtsfälschung, Gehirnwäsche, Entzweien und Spalten des deutschen Volkes, der deutschen Familie, der deutschen Generationen, Aufbau von künstlichen Feindbildern, Einhäm-mern zionistischer Geschichtsfälschungen, Einhämmern von Schuldgefühlen, Selbstaufgabe, Denk- und Redetabus, Vertuschung schwerster zionistischer Verbrechen und Gesetzesschändungen zum Schaden des deutschen Volkes, Ablenkung von Wichtigem durch Nichtigkeiten und Party. Der Zionist lebt von der Lüge, von Vertuschung, vom Betrug, von gigantischer Zensur und Geheimhaltung, und stirbt an der Wahrheit und Transparenz und an der freien Rede und an der freien Informationsbeschaffung, die uns in den letzten 70 Jahren stark eingeengt bis verunmöglicht wurde, zu manchen für uns Deutsche lebens-wichtigen Themen sogar unter Strafe gestellt wurde.
    *
    Die größten verheimlichten Zensoren in Deutschland sind allesamt zionistisch. Es sind Kirchen und Klös-ter und Abteien und Orden aller christlichen und islamischen Religionen (über tausende von Verlagen und Unterfirmen, die den Kirchen gehören), und der Staat selbst durch BRD-Ministerien und nachgeord-nete Stellen bis zu den kommunalen Bibliotheken, plus die zionistischen Massenmedien und Monopole wie Google, Wikipedia, Amazon, ebay, Bertelsmann, Twitter, Facebook, zvab.com, Aufkäufer.
    *
    3) Fast alle kirchlichen und klösterlichen Geistlichen, Seelsorger und Theologen (und ihre schein„christlichen“ engsten Anhänger, die sich um sie scharen), sind jüdische Zionisten, und zwar ALLER Konfessionen, denn Konfessionen dienen nur als Tarnung ein- und derselben zionis-tischen Wölfe im Schafspelz (falls eine dieser verheimlicht zionistischen Tarnungen auffliegt, steht die nächste schon bereit zum unauffälligen hurtigen Wechsel dorthin, als neuer Unter-schlupf). Die scheinbar konkurrierenden „christlichen“ Konfessionen wie evangelisch, katholisch, evangelikal, freikirchlich, sowie alle anderen scheinbar konkurrierenden separaten Abspaltungen (ebenso wie die islamischen Moscheen, denn auch der Islam hat verheimlicht jüdisch-zionistische Geistliche), sind allesamt verheimlicht zionistische Organisationen, sie dienen alle nur zur zionis-tischen Täuschung, zur Beeinflussung der Deutschen hin zur Schicksalsergebenheit und Selbst-aufgabe statt zur Tatkraft, Willenskraft und Wehrhaftigkeit gegen Feinde, die die edelsten Tugen-den unserer Vorfahren, der Germanen, waren (und ähnlich geschieht die Beeinflussung der Men-schen in islamischen Ländern), und zum Seelenmord der gutgläubigen vertrauensvollen Echt-deutschen (und Moslems). Zionistische Organisationen sind auch: Mormonen, 7-Tags-Adventisten, Methodisten, Baptisten, Kolping, Quäker, Mennoniten, Freie Christengemeinden, Landeskirchliche Gemeinschaften, Pfingstgemeinden, Adventisten, Neuapostolische, Orthodoxe, Scientology, Zeugen Jehovas, Pietisten, Orden, Quäker, Abteien, Christusbruderschaften, und wie immer sie sich auch sonst nennen. Das heißt, fast ALLE Pfarrer, Pastoren, Priester, Pfarrersfrau-en, Religionslehrer, Diakone, Vikare, Kapläne, Bischöfe, Päpste, Kardinäle, Missionare, „christli-che“ Schwestern und Brüder, muslimische Imame und natürlich alle höheren und höchsten kirch-lich-klösterlichen Würdenträger, Mönche, Nonnen, Klosterbrüder und -schwestern (Jesuiten, Ja-kobiner, Johanniter, Samariter, Malteser, Opus Dei, Gideons, Franziskaner, Benediktiner, Domini-kaner, Trappisten, Franziskaner, Johanniter, Zisterzienser, Taizé, Augustiner, Diakonissen, Barm-herzige Schwestern, Christusbruderschaften, Mutterhäuser, und wie immer sie sich nennen), so-wie fast alle derjenigen, die sich um diese genannten kirchlichen und klösterlichen Kreise scha-ren und sich gern als “Christen”, “Helfer”, „Gutmenschen“ tolerant“ ausgeben (Pfarramtsperso-nal, Bibelkreise, Betkreise, Kirchenchöre, Gospelchöre, Posaunenchöre, Männerkreise, Frauen-kreise, CVJM, christliche Pfadfinder, Integra, Frauenfrühstücke, “Helfer”- und “Freundes”kreise für Asylanten, kirchliche Organisationen wie Diakonie, Caritas, Erzieherinnen kirchlicher Kinder-gärten, Hospize, Misereor, Ärzte ohne Grenzen u.a., und deren Unterorganisationen bestehen mehrheitlich bis fast zu 100 % zionistischen, deutschfeindlichen Juden.

    Die Kirchen und Klöster, Freikirchen und Sekten sind der innere Kern des deutschtodfeindlichen Zionismus, neben den Freimaurern und deren zahlreichen Unterorganisationen mit anderen, Hu-manität vortäuschenden Namen.
    *
    4) Beamtentum und Beamtenpensionären ALLER Ämter und Behörden (z.B. Justiz, Polizei, Fi-nanzämter, Geistliche (sind ja ebenfalls verbeamtet), Statistisches Bundesamt und Bundesarchive (wo heute noch zionistisch gefälscht wird zum Nachteil des deutschen Volkes), Verwaltung aller Ebenen von Regierungs- und Ministerialverwaltung über Landratsämter bis Kommunalverwal-tung, Zentralbank, Landesbanken, Schulleiter UND Lehrerschaft und Schulpersonal aller Schular-ten (Grundschulen, Hauptschulen, Realschulen, Fachschulen, Hochschulen, Universitäten, Volkshochschulen, Sonderschulen für Behinderte, übrigens auch schon Kindergärtnerinnen und Erzieherinnen: die Umerziehung und Entweiung und Spaltung der Familie und der Generationen fängt bereits in den Kindergärten an), Postbeamte, Bahnbeamte, Bundeswehr, Zoll, Bundesgrenz-schutz (nennt sich heute Bundespolizei), Wasserwirtschaftsämter, Rentenversicherung, Vermes-sungsämter, Landwirtschaftsämter, Umweltämter, Arbeitsagenturen und sonstige Beamte und Beamtenpensionäre aller Behörden, Ämter und Verwaltungen), öffentlich Bedienstete.
    Alles Juden fast ohne Ausnahme, denn ab dem Ende des II. Weltkriegs wurden Beamtenstellen und Stellen des öffentlichen Dienstes nur an jüdische Zionisten und an Juden vergeben, und das ist bis heute so, als ungeschriebenes Gesetz. Deutsche wurden vom Beamtentum ausgeschlossen (au-ßer Schwerbehinderte, hier wurden Juden und Deutsche als Beamte und zugelassen). So abgesichert, war es für das zionistische Judentum leicht, immer mehr zum eigenen Vorteil zu „reformieren“, deutsche Gesetze zu schänden und Rahmenbedingungen zu ändern, so dass das zionistische Judentum allmählich in allen Bereichen immer stärker begünstigt wurde und die verheimlicht zio-nistisch besetzten Ämter Bundeskanzleramt, Bundespräsidialamt, Ministerien, Regierung, usw., also Gesetzgebung, Rechtsprechung und Gesetzesausführung, Deutschland in 70 Jahren stetig deutlicher in ein Unrechtssystem GEGEN das deutsche Volk verwandelte, wie die einstige sowje-tische, mörderische und tyrannische Nomenklatura (= Regierung, Geheimdienste, Beamtentum, Miliz, Militärführung, Medien, (Um)Erziehung), die ebenfalls zu mehr als 90 % verheimlicht jüdisch war und das russische Wirtsvolk tyrannisierte und Millionen Germanischblütige des russischen Wirtsvolkes entrechtete, verknechtete, verschleppte, zwangsumsiedelte NACHDEM sie sich in vie-len Generationen Gebiete aus Urwald, Mooren und Steppen mit viel Arbeit urbar gemacht und sich etwas aufgebaut hatten, was den Neid und Hass von Juden erregte die die Zwangsumsiede-lungen bis nach Sibirien und ans chinesische Meer in erneut unwirtlichste Gebiete erzwangen, und über 30 Millionen des russischen germanischblütigen Wirtsvolkes ermorden ließen.
    *
    Sofort nach dem II. Weltkrieg und in den letzten 70 Jahren hat eine gigantische, täglich voran-schreitende, verdeckte, systematische zionistische Ausplünderung des deutschen Volkes und Deutschlands, und eine kriminelle Umverteilung von deutsch nach zionistisch stattgefunden, nicht nur von Geld und Werten, sondern auf jedem nur erdenklichen Gebiete, z.B. Patent- und Bü-cherraub von 1945-1950 und bis heute, mit wertvollsten Forschungsergebnissen und Grundla-genwissen, das von Deutschen vieler Generationen erarbeitet wurde, aber Deutschen entzogen wurde und nicht mehr zur Verfügung steht, sowie von Zugangsmöglichkeiten, Förderungen, Mög-lichkeiten, Chancen, und durch geheime Privatisierungen von dem deutschen Volk gehörenden öffentlichen Versorgungseinrichtungen, die geheim und kriminell an Zionisten und Juden privati-siert wurden.
    *
    5) Hochadel, mittlerer und einfacher Adel (z.B. Habsburger, im Ausland auch Königshäuser wie britisches Königshaus, belgisches Königshaus, niederländisches Königshaus, schwedisches Königshaus, spanisches Königshaus usw., Herzogtum Luxemburg usw.), Fürstenhäuser, Freiher-ren, Grafen, von Sowieso z.B. von Weizsäcker, Graf Lambsdorff, von Guttenberg, von Dohnany, Turn und Taxis, Graf Richard Nikolaus Coudenhove-Kalergi usw. Alles zionistische Juden. Sie be-kamen ihre Titel einst als Belohnung dafür, das deutsche Volk verraten und verkauft zu haben. Mit sel-tensten Ausnahmen wie Fürst Otto von Bismarck und Kaiser Wilhelm II, diese waren KEINE Juden und KEINE Zionisten, sondern arbeiteten redlich als Diener des deutschen Volkes für das Wohl des breiten deutschblütigen Volkes.
    *
    6) Banker, Versicherungsvertreter und -angestellte (an erster Stelle Allianz und Dekra), Finanz-dienstleister, Makler, Kanzleien (Wirtschaftsprüfer, Rechtsanwälte, Steuerberater, Unternehmens-berater, Insolvenzverwalter, Finanzberater, Notare, Stiftungen, Gutachter, Sachverständige) UND deren Personal. Fast alle Juden und jüdische Zionisten.
    *
    7) Sofort nach dem II. Weltkrieg stahlen und teilten die Zionisten und Juden, die sich ja alle als Deutsche ausgaben, Deutschland unter sich auf, zuallererst Rundfunksender, Zeitungs- und Zeit-schriften- und Buchverlage, Fernsehen, Buch- und Zeitschriftenhandel, Banken, Versicherungen, Energiehandel, Lebensmittelhandel, Saatgut, Grundversorgung, Einzelhandel, Großhandel, Zwi-schenhandel, Mittelstand und Industrie betraf, schufen sich persönliche kleine und größere Ge-bietsmonopole. Lizenzen für selbständiges Unternehmertum gingen ausnahmslos an Juden, so-wohl für kleine Lebensmittelgeschäfte (Tante-Emma-Läden), Feinkostläden, Fachgeschäfte wirk-lich aller Arten, Haushaltswarengeschäfte, Tankstellen, Druckereien, Buchhändler, Zeitungs- und Zeitschriften- und Schreibwarengeschäfte, Tabak-, Spirituosen-, Lotto- und Totoläden, „Fach“geschäfte aller Arten, Zwischenhandel, Großhandel, als auch für kleines, mittleres und großes (monopolartiges) Unternehmertum. Alles war fast ausnahmslos wieder im Eigentum von jüdischen Zionisten und Juden. Also fast alles, was nach dem II. Weltkrieg bestand an Industrie, Großhandel und Fachgeschäften, Handwerksmeisterbetrieben (auch Metzgereien, Bäckereien, Schlossereien, Lebensmittelgeschäfte, Dachdeckerfirmen, Malerbetriebe, Schreinereien, Hei-zungsfirmen, Raumausstatterfirmen, Fotogeschäfte, Drogerien, Baufirmen, Straßenbaufirmen, Sandgruben, Bergwerke, Schieferbergwerke, Steinbrüche, Sandgruben, Kiesgruben, usw. gab sich zwar als deutsch, war aber in der Mehrheit der Fälle zionistisch oder jüdisch. Juden brauch-ten für die Übernahme von Betrieben z.B. von Spinnereien, Gießereien, Bergwerken, Saatzuchtbe-triebe, Webereien, Seilereien usw.) noch nicht einmal eine geeignete Ausbildung vorzuweisen, sie bekamen billiges Geld und geschenkte Subventionen vom den Judenbankstern und durch staatl. Umverteilung, und stellten sich einfach deutsche Fachkräfte ein. So hatte das Judentum also schon Ende der 1940er Jahre Deutschland in Art Gebietsmonopole unter sich aufgeteilt, „Fabri-kanten“ (Kommerzienräte), das Unternehmertum und fast der gesamte Einzelhandel und Groß-handel und Zwischenhandel, waren jüdisch-zionistisch (und sind es bis heute). Deutsche beka-men nur vom Judentum abhängige Stellen und bekamen höchst selten die Lizenz zur Selbstän-digkeit. Auch kaufen Juden nur bei Juden. Juden geben auch Aufträge nur an Juden.
    *
    Sofort nach dem Ende des II. Weltkriegs hatten die (verheimlichten) jüdischen Zionisten (die sich als Deutsche ausgaben), auch dank der Regie und des Kapitals des zionistischen Weltjudentums (Freimau-rer und deren Organisationen wie I.T.V.(= Internationale Theosophische Verbrüderung), Ordo Templi Ori-entis (= O.T.O.) und Unterorganisationen, Jesuiten, Kirchen, Klöster, Feikirchen, Abteien, Orden), also sofort wieder auch alle Medien, Banken, Ministerien, Ämter, Kanzleien, Parteien, Politik, Praxen, Apotheken, Handel und Großhandel und Schlüsselstellen in Deutschland in der Hand, und sorgten dafür, dass es wiederum nur (verheimlichte) Juden (die sich ebenfalls als Deutsche ausgaben) waren, die finanzielle Förderungen erhielten, um sich selbständig zu machen mit Lebensmittelläden, Fachgeschäften, Betrie-ben (selbst wenn sie keine Ausbildung dafür hatten, waren sie die Chefs. Auch als leitende Angestellte und in Schlüsselstellungen (Personalleiter, Lohn- und Gehaltssachbearbeiter, Buchhalter, Prokuristen, Chefsekretärin, Telefonistin) wurden und werden von zionistischen Firmen nur Zionisten genommen, als Arbeiter und einfache Angestellte Deutsche. Seit 1989 jedoch auch hier bevorzugt Juden, und Deutsche nur vorübergehend und wesentlich schlechter bezahlt, wenn gerade kein Jude verfügbar ist. Heute, 2016, ist das besonders deutlich zu erkennen. Der gesamte Einzel- und Großhandel nach dem Ende des II. Weltkrieges, d.h. jeder Tante-Emma-Laden, Haushaltswarenladen, Wäscheladen, Bekleidungsgeschäft, Uhrengeschäft, Juweliergeschäft, Brillengeschäft, Bettengeschäft, jeder sonstige Einzel- und Großhandel und viele Handwerks- und sonstige Betriebe (Bäckereien, Metzgereien, Molkereiprodukte-Läden, Schlos-sereien, Spinnereien, Webereien, Gießereien Fahrradgeschäfte, Malergeschäfte, Elektrogeschäfte, Au-tohäuser, Autowerkstätten, usw. gingen nach dem Krieg in jüdische Hände. Selbst wenn sie keine Aus-bildung dafür hatten. Sie hatten das Geld des Weltjudentums zur Verfügung und stellten Deutsche aus-gebildete Fachleute als abhängig Beschäftigte ein. Regionale Gebietsverkaufsrechte wurden, ganz Deutschland abdeckend, exklusiv unter dem Judentum aufgeteilt. Deutsche hatten als untergeordnete Arbeiter und Angestellte dem Judentum zu dienen. Deutschen wurde die Selbständigkeit erschwert und behindert. Dafür sorgten auch jüdische Berufsberater und Existenzgründungsberater. Die Empfehlung für höhere Schulen wurde in den Jahrzehnten nach dem II. Weltkrieg von verheimlicht jüdischen und zionis-tischen Lehrern nur Kindern jüdischer Eltern gegeben, selbst wenn sie minder begabt waren. So konnte so ziemlich jeder Jude Lehrer, Beamter, Jurist, Arzt, Apotheker, Journalist, Ingenieur, Pfarrer, Architekt usw. werden. Gern schmücken sich Zionisten mit Doktortiteln und Professorentiteln, und wenn es bei ge-nauer Betrachtung der Doktorarbeit zionistisch sich gegenseitig zugeschanzte Titel sind, die keiner nen-neswerten wissenschaftlichen Eigenmühe bedurften. Deutschen Kindern wurde grundsätzlich abgeraten vom Übertritt auf das Gymnasium, besonders in den 1950er bis 2000er Jahren, auch bei wesentlich bes-serer Begabung. Dafür sorgten schon die überwiegend verheimlicht jüdisch-zionistische Lehrkräfte und Schulleiter aller Schularten ab 1945 bis heute, um uns Deutsche auszubremsen, vom Judentum abhän-gig zu machen, von Studienberufen fernzuhalten. Selbst wenn es Deutsche bis zum Studienbeginn ge-schafft hat, wurden Deutsche noch ausgebremst und ihnen noch Knüppel zwischen die Beine geleg, u.a. durch Verzögerung der Bearbeitung von Bafög-Anträgen bis ganze zwei Semester, durch Professoren die den Studenten selbst technischer Studiengänge wie Elektrotechnik oder Physik oder Biologie weis-machten, 90 % von ihnen würden nach dem Studium arbeitslos werden da es zu viele Ingenieure in Deutschland gäbe, um Deutsche systematisch unten und damit abhängig vom Judentum zu halten.

    Genau nach dem jahrhundertealten, generationenübergreifenden jüdischen Weltbeherrschungsplan der „Protokolle der Weisen von Zion“unterwanderte das Judentum alles, womit wir Nichtjuden finanziell, wirt-schaftlich, gesundheitlich, kulturell, seelisch und geistig geschädigt und entrechtet, von unseren seeli-schen und kulturellen Wurzeln abgeschnitten (wichtiges Video: https://www.youtube.com/watch?v=zTw4Oy-dEQ8), und von Zionisten abhängig gemacht werden konnten, und von unserem Erbe und dem, was un-sere Vorfahren für uns, ihre Nachkommen, erarbeitet hatten, von unseren arteigenen Werten und Sitten, unserer Sprache und Kultur, unserem Liedgut u.v.a.m. getrennt werden konnten, während sich gleichzei-tig das Judentum (an der Spitze jesuitische, freimaurerische und kirchliche, freikirchliche und klösterliche Machthaber und Amts- und Würdenträger samt deren verschwiegene Unterorganisationen) alle die wert-volle altüberlieferte Literatur unserer Früh- und Vorgeschichte und unserer Neuzeit aus dem Verkehr zog, d.h. für sich selbst exklusiv ergaunerte und vor dem breiten deutschen Volk, dem Eigentümer, unter Ver-schluss hält, um sich selbst, das Judentum selbst, vor aller Welt als „das Deutsche Volk“ auszugeben, was diese schon seit 70 Jahren mit der dreistesten jüdischen Chuzpe (unvorstellbare Frechheit und Dreistigkeit) tun. Deshalb stören die Echtdeutschen und sollen zionistisch ausgemerzt werden.

    Seit dem Ende des II. Weltkriegs konzentriert sich fast das gesamte Unternehmertum (wie in der kom-munistischen jüdisch beherrschten Weimarer Räterepublik 1918-1932) auf jüdische Zionisten (die sich als Deutsche ausgeben), viele mit monopolartiger Stellung, von Regionalmonopolen bis Globalmonopo-len. Auch ebay, Baywa, Rehau AG, Elektronikmärkte, Lebensmittelketten, Baumärkte, Energieriesen, Pflegeheime, Grundversorgungseinrichtungen, Energieversorgung, u.v.a.m. haben sich Zionisten ergau-nert, mafiös, trickreich, betrügerisch, hochkriminell, auch durch Schändung von Gesetzen und unter Ge-heimhaltung, verstärkt seit 1989 (lesen sie „Die Berater“ von Werner Rügemer, „Privatisierung in Deutschland“ von Werner Rügemer, „Cross Border Leasing – ein Lehrstück zur Enteignung der Städte“ von Werner Rügemer, „Private Public Partnership“ von Werner Rügemer

    Übrigens, auch die Personalverleihfirmen und Zeitarbeitsfirmen sind zionistische Firmen – demütigendes, modernes Sklaven- und Nomadentum, zionistisch erdacht und erzwungen über Deutsche, genauso wie Hartz IV, 1-Euro-Jobs, grenzenlose Mobilität, Globalisierung und dergleichen.
    *
    Auch die Insolvenzverwalter und Aufkäufer ganzer Industriebetriebe, Handwerksbetriebe und Werkstattauflösungen und Haushaltsauflösungen sind seit 70 Jahren fast in jedem Fall jüdische Zionis-ten. Sie kaufen komplette deutsche Industriebetriebe, traditionelle deutsche Handwerks-Werkstätten, Hobbywerkstätten, ganze Haushalte mit wertvollen alten Fachbuchbeständen und Originaldokumenten und Originalfotos und Originalbriefe und Originalmilitaria (um heute noch Geschichte zu fälschen und für das deutsche Volk lebenswichtige, von Deutschen erarbeitete Bücher und Originalzeitdokumente und Originalfotos, die beweiskräftige Zeitzeugen sind aus der Zeit zwischen 1600 und 1945 und die wahre Geschichte Deutschlands verraten, komplett verschwinden zu lassen vor dem deutschen Volk, und um sie exklusiv durch die jüdisch-zionistischen Besatzer Deutschlands und durch das Weltjudentum benut-zen zu lassen, unter Regie der (allesamt verheimlicht jüdisch-zionistischen) Orden wie Jesuiten und Ja-kobiner u.a., Freimaurerlogen samt Unterorganisationen wie Rotary, Lions usw., Klöster- und Kirchen und Freikirchen und Moscheenkreisen samt Unterorganisationen verschwinden zu lassen, zum Miss-brauch gegen das deutsche Volk und zum unter Verschlusshalten vor Wahrheitsforschern und vor dem deutschen Volk.
    *
    Alle verheimlicht zionistischen Firmen (und es gibt kaum mehr andere) in Deutschland stellen seit 1945 stark bevorzugt Juden ein, Deutsche nur vorübergehend und schlechter bezahlt, nur dann, wenn kein Jude momentan verfügbar ist. Besonders seit den 1970er Jahren und noch mehr seit Anfang der 1990er Jahre werden ausgearbeitete Deutsche oder kleine deutsche selbständige Handwerker gezielt an den Rand gedrängt, in demütigende, schlecht bezahlte Leiharbeit und Zeitarbeit und 1-Euro-Jobs Beschäfti-gungen und Werkverträge bei zionistsichen Firmen, und letztlich in Altersarmut. Während Juden in Be-amten- und beamtenähnlichen Stellen nach einem wenig mühevollen Arbeitsleben bei bester Gesundheit oft schon mit Ende 40 (!!!) bis 55 bei Post, Bahn, Banken,Telekom, Energieversorgern, Krankenkassen und zionistischen Großunternehmen wie IBM inVorruhestand verabschiedet wurden und werden, mit ei-nem goldenen Handschlag von mehreren 100.000 Euro Abfaindung, und ohne Abzüge beui der Pension-gescickt wurden, nach usw.
    *
    8) Die „deutschen“ Nachkriegsregierungen, -ministerien und -parteien bestanden und bestehen bis heute überwiegend bis fast vollständig (heute) aus verheimlicht zionistischen Juden, die sich als Deutsche ausgeben. Heute sind so gut wie alle Abgeordneten, Ministerialbeamten und auch kommunale Parteifunktionäre jüdische Zionisten. Wir haben bei jeder Wahl nur die Wahl zwischen Zionisten und Zionisten, egal welche Partei wir wählen (außer, vielleicht, bei den völkischen, nati-onalen Parteien, aber diese werden laufend unterwandert durch Juden: staatlich bezahlte Spitzel und Agenten der Geheimdienste und Kirchen: einerseits fragwürdige Typen aus schlechten Szenen, um die völkischen Parteien in Misskredit zu bringen, sogar um in staatlichem, bezahltem Auftrag An-schläge zu begehen, die dann den völkischen Parteien angehängt werden, um sie in den Augen der Öf-fentlichkeit als unwählbar hinzustellen), andererseits verheimlicht zionistische, christlich oder gutmensch-lich sich gebende Gutsituierte, oft aus der Beamtenschaft oder aus Beamtenpensionärskreisen, die als Spitzel fungieren. Auch deshalb: weg von dem uns Deutschen zionistisch aufoktroyierten Parteiensystem und zurück zum jahrtausendelang bewährten germanischen System persönlich haftender, bewährter, direkt nur vom deutschblütigen Volk gewählter germanischblütiger, deutschdenkender, völkisch einge-stellter Vertrauensleute als Führer auf Zeit (weiter unten mehr).
    *
    9) Die Mehrheit der Ärzteschaft (auch zugewanderte, und auch ärztliches Personal) aller Fachrich-tungen (auch Fachärzte, Zahnärzte, Tierärzte), Apothekerschaft, Psychologen, Psychiater, Bestat-ter, Krematoriumsmitarbeiter, Friedhofsgärtner, Grabsteinfirmen, Heilpraktiker, Krankenkassen-angestellte, die meisten Kindergärtnerinnen und Krankenschwestern und -pfleger und Altenpfle-ger/innen, Arzthelferinnen, Zahnarzthelferinnen, Krankenhauspersonal, die Rettungssanitäter, so-gar das Rote Kreuz bis hinunter zu den kleinen Ortsgruppen in jeder Gemeinde, Augenoptiker, Orthopädie- und Sanitätsfachhandel, Hörgeräteakustiker, Eigentümer von Reformhäusern, Biolä-den u.ä. sind Juden und jüd. Zionisten. Deutsche wurden systematisch davon ferngehalten.
    *
    10) Funktionäre und Sekretäre von Gewerkschaften, Handwerkskammern, Industrie- und Han-delskammern, Berufsverbänden, Sozialverbänden, deutsche, europäische und internationalen Nichtregierungsorganisationen für Arbeiter, für Menschenrechte, für Toleranz usw. (AWO, Amnes-ty, Human Rights Watch usw.), und Stiftungen sind meist fanatische kommunistische jüdische Zionis-ten.
    *

  3. 11) Sogar die Mehrheit der Bauernschaft, Teichbauern, Feldgeschworene, Gärtnereien, Saatgut-handel, Getreidemühlen, Ölsaaten-Mühlen, Gerbereien, Holzhandel und -verarbeitung, Sägewerke, Baufirmen, Energiehandel, Kohlehandel, Sandgruben, Bergwerke, Kiesgruben, Steinbrüche, Schieferbergwerke. Manche verheimlichte Zionisten (auch der aktuelle Vorsitzende des Zentralrats der Juden Schuster) betonen, dass ihr Anwesen und ihre Ländereien 400 Jahre in Familienbesitz seien und zurückverfolgt werden können: Dieser Besitz stammt aus jüdischem Raub, ermöglicht durch den jüdisch-klösterlich-kirchlich-freimaurerisch eingefädelten 30jährigen Krieg 1618-1648, während dem 60 % des deutschen Volkes abgeschlachtet wurden, damit sich Juden Grund und Boden und fertig aufgebaute Schlüsselunternehmen kriminell aneignen konnten (vorher galt das Odalsrecht, das solche feindlichen Übernahmen verhinderte, also verhinderte, dass Betriebe feindlich durch Nichtdeutschblütige übernom-men werden konnten, also Betreibe, die viele Generationen lang, durch ein- und dieselbe deutschblütige Familie, dem Urwald, Mooren und Sümpfen abgerungen worden waren und urbar gemacht und fertig auf-gebaut worden waren von ein und derselben deutschen Familie, wie Bauernhöfe, Teichwirtschaften, Waldwirtschaften, Saatzucht- und Tierzuchtbetriebe, Gärtnereien, Baumschulen, Steinbrüche, Getreide-mühlen, Sägemühlen, Ölmühlen, Wasserkraftwerke, Erzbergwerke, Schieferbergwerke usw.).

    Solche feindlichen Übernahmen durch Nichtdeutschblütige, die sich als Deutsche ausgaben, geschahen wiederholt seitdem. Zum Beispiel: zwischen 1881 und 1914 wurden etwa 2 Millionen Juden aus Russland ausgewiesen wegen großangelegter Brtrügereien am ganzen russischen Wirtsvolk und wegen Destabili-sierungsversuchen des Landes, denn diese bolschewistischen Juden unternahmen mind. fünf Revoluti-onsversuche, um den jüdischen Kommunismus in Russland einzuführen, indem zuvor das russische Volk entzweit und gespalten, destabilisiert und gegeneinander gehetzt wurde, alle gegen die Zarenfamilie auf-gehetzt wurden, freimaurerische Juden versuchten mehrmals, die Zarenfamilie zu ermorden, alles, um den (jüdisch beherrschten) Kommunismus in Russland einzuführen, bis dies den bolschewistischen Zio-nisten schließlich durch Ermordung der gesamten Zarenfamilie und durch die Oktoberrevolution 1917 gelang. (Dasselbe geschah in Deutschland durch die Novemberrevolution 1918, mit der ebenfalls durch jüdische Freimaurer (Max von Baden) in Zusammenarbeit mit jüdischen Jesuiten und jüdischen Kirchen- und Klösterleuten) Kaiser Wilhelm II gegen seinen Willen nach Holland gebracht wurde und ohne sein Wissen seine Abdankung und das Ende der Monarchie durch Freimaurer und Kirchenleute verkündet wurde, und der jüdische Kommunismus in Deutschland die Oberhand gewann, wie in der Sowjetdiktatur durch die verheimlicht jüdische blutige Oktoberrevolution 1917 (in Deutschland wurde die Weimarer Re-publik sogar zuerst „Räterepublik“ genannt – Räte heißt auf Russisch Sowjet – denn wenn man offen Sowjetkommunismus gesagt hätte, wäre jeder Deutsche sofort aufgewacht), bei der Deutsche nichts mehr zu sagen hatten. (Die Wahrheit über diese zionistisch gesteuerte Novemberrevolution 1918, die dem Systemwechsel von der Monarchie zum verheimlicht jüdisch erdachten Kommunismus und Interna-tionalismus diente, wird in der deutschen Geschichtsschreibung seit 70 Jahren unterschlagen). Die Mo-narchie unter Reichskanzler Otto von Bismarck und Kaiser Wilhelm II hatte dem deutschen BREITEN deutschen Volk eine herrliche Blütezeit, ein ausgezeichnetes Bildungs- und Gesundheitssystem, großen Wohlstand und höchstes Ansehen in aller Welt als Denker- und Forschernation gebracht. Und da Kaiser Wilhelm II. sechs Söhne hatte, wäre der Fortbestand der volksnahen Monarchie in Deutschland sicher noch viele Generationen lang gesichert gewesen. Das lief den verheimlicht kommunistischen Juden in Freimaurerlogen und Kirchen+Klöstern in Deutschland und dem Weltjudentum mit seinen Weltkommu-nismusplänen zuwider. Deshalb wurde er mit freimaurerisch-kirchlicher Heimtücke und Hinterlist abge-setzt. Das deutsche Volk wurde durch die jüdische Lügenpresse schon damals falsch informiert.

    Der nachstehende Link führt zu einem interessanten Aufsatz. Darin wird gesagt, dass viele Juden, die zwischen 1880 und 1917 aus Russland ausgewiesen worden waren wegen kommunistischer Revoluti-onsversuche, und vom Zarenrussland aus in die USA emigrierten. VERSCHWIEGEN WIRD JEDOCH, DASS DIE ALLERMEISTEN AUSGEWIESENEN OSTJUDEN zwischen 1880 und 1932 vor allem IN DIE DEUTSCHEN OSTGAUE des DEUTSCHEN REICHS EINDRANGEN, mit falschen Identitäten (vor allem nach der freimaurerisch-kirchlich erzwungenen Abdankung Reichskanzlers Otto von Bismarck 1891, der dies bis dahin verhindert hatte), sich von da an als Deutsche ausgaben, und mit Geld vom Weltjudentum versehen worden waren. Die ihnen vom Weltjudentum vorgegebene Aufgabe war, sich im Deutschen Reich ganz gezielt fertig aufgebaute strategisch wichtige Stellen und Schlüsselbranchen anzueignen, (was vorher durch das germanische Odalsrecht, das noch heute in Norwegen gilt, ausgeschlossen war; dieses Odalsrecht schützte deutsche Eigentümerfamilien davor, dass die von ihnen eigenhändig in vielen Generationen der Wildnis abgerungene und aufgebaute Bauernhöfe und Betriebe davor, von Fremdras-sigen feindlich übernommen werden konnten), und was oft durch jüdische Hinterlist, Fälschungen, Zins-wucher, Betrügereien und Tricksereien geschah, darüber gibt es viel Originalliteratur aus diesen Jahren, z.B. das Buch „Juden schänden deutsches Recht“ von Gustav Messerschmidt oder „Die Bonzen im Speck, das Volk im Dreck“ von Paul Arendt. Juden ergaunerten durch Betrug und Tricksereien, auch mit Hilfe des Weltjudentums, ungezählte FERTIG AUFGEBAUTE strategisch wichtige Schlüsselbereiche der Grundversorgung, die in vielen Generationen Arbeit einer deutschem Familie von Null an aufgebaut wor-den waren oder die ganzen Dorfgemeinschaften gehörten, und von denen die deutschen Eigentümer oft mit jüdischer (= auch adeliger, klösterlicher, kirchlicher) List und Tücke und Mord enteignet worden waren oder wo durch freimaurerischen Auftragsmord oder durch jüdisch ausgeheckte, eingefädelte und aufge-zwungene Massaker und Kriege der Hausherr umgekommen war: Bauernhöfe, Teichbauernhöfe, natürli-che Wasserquellen und Heilquellen, Brunnen, Getreidemühlen, Ölmühlen wo aus Ölsaaten gesunde Pflanzenöle gepresst wurden sowie Leinölfirnis zum Holzschutz, Sägemühlen, Papiermühlen, Druckerei-en, Saatgutzuchtbetriebe, Tierzuchtbetriebe, Zeitungen, Münzprägen, Papierherstellung und -handel, Erzbergwerke, Kohlebergwerke, Schieferbergwerke, Silberbergwerke, Brunnenbaufirmen, Kiesgruben, Steinbrüche, Baufirmen, Sandgruben, Erzgruben, Heilquellen, Wasserquellen, Kohlevorkommen, Zimme-reien, Gärtnereien, Baumschulen, Gerbereien, Ziegeleien, Forstbetriebe, Münzprägung, Holzhandel, Kohlehandel, Saatguthandel, Viehhandel, Baumaterialhandel, Schmieden, Gasthöfe, fertige Handwerker-Werkstätten), und als weitere Aufgaben hatten diese als angebliche Deutsche ins Deutsche Reich ein-gewanderten verheimlichten Ostjuden vom Weltjudentum vorgegeben, viele jüdische Kinder in die Welt zu setzen, Presse und obrigkeitliche Stellen zu unterwandern, und den jüdisch-bolschewistischen Kom-munismus in Deutschland vorzubereiten. http://www.maschiach.de/content/view/961/39/
    *
    12) Viele Eigentümer von Hotels, Restaurants, Spielhallen, Diskotheken, Tankstellen, Bistros, Gasthöfen, Kneipen, Pizzerien, Hähnchenbuden, Dönerbuden, Hausierer, Schausteller, Teppich-händler, Tavernen, Eigentümer von scheindeutschen, chinesischen, türkischen, griechischen, jugoslawischen, italienischen Restaurants und Imbissen, von Cafés, Obst- und Gemüsegeschäf-ten sowie Lebensmittel- und Fischgeschäften und -großhandel, Eigentümer und Betreiber von Veranstaltungshallen, Messen, Spielhallen, Automatenverkauf, Friseursalons (die türkischen, ita-lienischen, spanischen Ladeneigentümer sind meist sephardische Juden).
    *
    13) Vereinsfunktionäre aller Arten von Vereinen, auch von Soldatenkameradschaften, Veteranen-vereinen, Reservistenvereinen, Vertriebenenvereinen, Geschichtsvereinen, Heimatvereinen, Tradi-tionsvereinen, Trachtenvereinen, Imkervereinen, Waldbauern, Jagdvereinen, Landjugend, Mund-artvereinen, Brauchtumsvereinen, Schützenvereinen, Volksmusikvereinen, Fußballvereinen, Feu-erwehrvereinen, Sportvereinen usw. Juden stülpen sich selbst das Deutschtum über, sie fühlen, denken und handeln jedoch gegen das echtdeutsche Volk, d.h. sie handeln für die kommunisti-sche Alleindiktatur des Judentums in Deutschland, Europa und die ganze Erde.
    *
    14) Landräte, 1. und /oder 2. und/oder 3. Bürgermeister und die meisten Gemeinderäte und Stadt-räte und Kreisräte, egal welcher Partei oder auch überparteiliche ohne Parteizugehörigkeit. Fast alles verheimlichte Juden, und meist zionistische.
    *
    15) Die meisten Rechtsanwälte, Steuerberater, Wirtschaftsprüfer, Insolvenzverwalter, Unterneh-mensberater, Notare, Finanzberater, Sachverständige, Gutachter, Berufsbetreuer, Versicherungs-vertreter, Handelsvertreter, Immobilienmakler, Berater aller arten wie Finanzberater, Vermögens-berater, Rechtsberater, Berufsberater, Existenzgründungsberater, Schuldnerberater, Schwanger-schafts(abbruchs)berater uns. Auch das Personal dieser Kanzleien. Eigentümer und die meisten Angestellten der Energieversorger. Einst öffentl. Dienstleister wie Kaminkehrer. Zionistische Ju-den stellen bevorzugt Juden ein, Deutsche nur vorübergehend und wesentlich schlechter bezahlt und nur dann, wenn gerade kein Jude verfügbar ist.
    *
    16) Auch unter den Asylanten und Einwanderern der letzten 50 Jahre aus dem Ostblock, aus Ser-bien und Bosnien, aus der Türkei und dem Iran, und anderen Ländern sind Millionen verheimlich-te Juden, denn auch unter den hell- und dunkel- und schwarzhäutigen Muslimen und Asiaten und Afrikanern gibt es viele Juden, die sich zwar, um sich nicht als Juden zu erkennen zu geben, sich Ex-Jugoslawen, Ex-Bosnier, Ex-Serben, Russen, Polen Chinesen, Türken, Afrikaner usw. nennen, aber jüdisch fühlen, denken und handeln und den Zionismus, d.h. jüdische Privilegien und die jüdische Herrschaft über die Erde, ebenso für sich beanspruchen wie die deutschen verheimlich-ten Juden. Nicht Frömmigkeit, sondern der Weltalleinbeherrschungsanspruch ist ihre Religion. „Religiöse“, „kulturelle“ und „Kunst“-Begegnungsstätten dienen nur als Tarnung. Sind in erster Linie Treffpunkte für verheimlicht jüdisch-zionistische politisch Aktive GEGEN ihre Wirtsvölker.
    *
    Die nichtjüdischen Muslime dagegen (z.B. viele arabische, alle palästinensischen, viele libysche, man-che iranischen und viele irakischen, sogar afrikanische) sind unsere deutschen Freunde und Verbünde-ten, sofern sie nicht verheimlichte Juden sind. Ihr erkennt sie daran, dass sie selbst aktiv darin sind, die Judenlügen gegen das deutsche Volk und gegen ihre eigenen Völker zu entlarven, und dass sie NICHT nach Deutschland kommen, und dass sie sich NICHT mit dem deutschen Volk vermischen wol-len, genauso wenig, wie sich das echtdeutsche Volk mit Fremdrassigen vermischen will, sondern in ihren Heimatländern gegen die zionistischen Raubbesatzer aktiv sind. In den jüdischen Massenmedien werden sie zu Unrecht als Terroristen gerufmordet und verfolgt, obwohl sie Patrioten und Freiheitskämpfer für ihre Völker gegen die zionistische Besatzung und die zionistische Ausraubung sind. In der Hochkultur der Germanen war seit mind. 30.000 Jahren bekannt, auch aus dem Tierreich, und es wurde beachtet, dass die Reinrassigkeit eines Volkes ohne Blutvermischung mit anderen Rassen und die Homogenität des Volkes, die Grundvoraussetzungen für gute Anlagen und für eine Höherentwicklung eines Volkes von Generation zu Generation sind, und für die notwendige Erhaltung der Wehrhaftigkeit des Volkes gegen Feinde. Es war unter Germanen und Deutschen jahrtausendelang wohlbekannt, auch aus dem Tierreich, dass Rassemischungen minderwertige Bastarde mit schlechten Charakteren wie Bösartigkeit, Unbere-chenbarkeit, gespaltene Persönlichkeiten sowie mit geistigen und körperlichen und seelischen Mängeln ergeben, spätestens ab der zweiten Generation. Die (allesamt jüdischen) Jesuiten, Jakobiner, Kirchen- und Klösterleute und (allesamt jüdischen) Freimaurer halten diese uralten germanischen Erkenntnisse bei sich, und unter Verschluß vor den breiten Massen der Nichtjuden und erzwingen bösartig die totale Rassenvermischung, um eine dumme, lenkbare, Weltbevölkerung unter einer jüdischen Diktatur zu ver-knechten, die einen Intelligentquotienten unter 90 hat, ausreichend um versklavt und verknechtet für das verheimlichte zionistische Judentum zu arbeiten, aber zu dumm, um die bösartige systematische Entho-mogenisierung, Entrechtung und Ausmerzung, vor allem der weißen Völker, und deren jesuitisch-kirchlich-klösterlichen und freimaurerischen, allesamt zionistischen Drahtzieher zu durchschauen und sich mit kluger Wehrhaftigkeit, Hass und Härte gegen diese jüdisch-kommunistischen Feinde aller homo-genen, starken Völker und reinen Rassen wehren zu können.
    *
    17) Die Mehrheit der sog. Flüchtlinge und Vertriebene nach dem II. Weltkrieg, die auf restdeut-schen Boden gelangten, waren in Wirklichkeit KEINE DEUTSCHEN, sondern khasarische Ostju-den aus Weißrussland, der Ukraine, aus Russland, Ostpreußen, Schlesien, Sudentenland und an-deren Ostgauen Deutschlands (einzelne Dörfer der deutschen Ostgaue hatten 80 % verheimlicht jüdische Bevölkerung, wohin sie bereits ab 1891 eingedrungen waren, aus dem heutigen Polen, der Ukraine, aus Weißrussland, Ungarn, Galizien, Russland, Estland, Lettland, Litauen, Georgien, dem Kaukasus und anderen Gebieten, oder sephardische Juden aus der Türkei, Spanien, Holland, Italien, Griechenland oder anderen Ländern). Die echtdeutschen Flüchtlinge und Vertriebenen aus den deutschen Ostgauen dagegen kamen nach Ende des II. Weltkriegs fast nie auf restdeutschem Boden an, wurden vorher von zionistisch-jüdischen Zivilisten (!) und Militärs bestialisch abge-schlachtet, erschlagen, ertränkt, zu Tode gequält (lesen Sie das Buch „Verbrechen am deutschen Volk“ von Erich Kern von 1964, hier kostenlos http://www.germanvictims.com/wp-content/uploads/2013/06/eBuch-Deutsch-Erich-Kern-Verbrechen-am-deutschen-Volk-Eine-Dokumentation-alliierter-Grausamkeiten-1964.pdf , und siehe Mordaufrufe von deutschhassenden jüdischen Zionisten wie Ilja Ehrenburg, Benesch, Earnest Hooton, Louis Nizer, Theodore Nathan Kaufmann, Jagoda und anderen Zionisten). Vollbrachte Morde an echtdeutschen Vertriebenen und Flüchtlingen wa-ren der Passagierschein für diese Ostjuden, mit falschen Identitäten nach Restdeutschland zu gelangen, wo sie sich seitdem und bis heute als deutsche Flüchtlinge und Vertriebene ausgaben und ausgeben, und, zusammen mit den anderen Juden, die unter 1) bis 18) genannt sind, als eine Art unentdeckte jüdische „Schläfer“ in Deutschland den Krieg gegen das deutsche Volk als ver-deckten Krieg fortsetzten bis heute, in den genannten Schlüsselstellen. Bis heute halten sie UND IHRE NACHKOMMEN die Lügen über ihre eigenen Wurzeln aufrecht. Bis heute fühlen, denken und handeln diese aktiv gegen das deutsche Volk. Denn ein Zionist integriert sich stets nur zum Schein. Innerlich integriert er sich NIE und unter KEINEN Umständen in sein Wirtsvolk, bleibt sei-nem Wirtsvolk fremd und feindlich gesonnen, ohne dies erkennen zu lassen gegenüber Nichtju-den. Seine Religion ist der Anspruch auf Privilegien, Begünstigungen und vor allem auf die zio-nistische Übernahme des Landes des Wirtsvolkes, und auf die letztliche Alleinherrschaft, nämlich einer kommunistischen Polizei-, Überwachungs-, Geheimdienste- und Militärdiktatur des Juden-tums auf der Erde, unter Reduzierung, Schädigung, Entrechtung und Ausmerzung der weißen Germanischblütigen.
    *
    Die germanischstämmigen Völker waren fast die einzigen, die sich immer wieder befreien konnten von diesen heuchlerischen und teuflisch gefährlichen Schädigern ihres Wirtsvolks, deren Glauben es ihnen ausdrücklich erlaubt, ja sogar befiehlt, ihre Wirtsvölker zu täuschen, zu belügen, zu berauben, zu betrü-gen, bestialisch zu ermorden und sich dabei jeder nur erdenklichen Hinterlist zu bedienen (lesen Sie „Tal-mud“, „Sohar“ und „Protokolle der Weisen von Zion“, informieren Sie sich über Kabbalisten, Frankisten, Sabbatianer, Hochgrad-Freimaurer, Jesuiten und Jakobiner, die die kommunistisch-bolschewistische Spitze des Weltzionismus bilden).
    *
    Juden sind immer wieder unter falschen Identitäten, Heimtücke und Hinterlist in Deutschland eingedrun-gen, zuerst als Geistliche, Geldverleiher und Händler, um durch Heuchelei, Gaunereien, Einschmeicheln, Bestechung, Geldverleih, auch an Mächtige zur Finanzierung von Kriegen, Zinswucher, Intrigen, Manipu-lation, Vernichtung der vorhandenen arteigenen Natur- und Sonnenreligion des germanischen bzw. deut-schen Volkes durch die jüdischen Fälschungen der Urbibel und des Urkoran und durch die kirchlich-klösterliche seelisch-geistige Entwaffnung („liebet eure Feinde“, und der verheimlicht jüdische Staatsfeu-dalherr spricht zum verheimlicht jüdischen Kirchen- und Klosterfeudalherren: „Du hältst sie arm, und ich halt’ sie dumm“) und Manipulation bis hin zu Seelenmord durch Vernichtung der arteigenen jahrtausen-dealten Sonnen- und Naturreligion der Germanen und Vernichtung der jahrtausendealten Hochkultur der Germanen, und Bestechung von gewählten Vertrauensleuten, an Schlüsselstellen des deutschen Volkes zu gelangen und alles und jeden kirchlich Verdummten von sich abhängig und rechtlos zu machen. Durch Beherrschung der Presse (heute der gesamten Medien, Fernsehen, Rundfunk, Musik- und Filmin-dustrie, die ein einziges Propagandawerkzeug für Zionisten gegen Echtdeutsche ist) manipulieren, spal-ten und entzweien Zionisten ganze Gesellschaften und ganze Völker, bauen falsche Feindbilder im Wirtsvolk selbst auf, untergraben die Homogenität, den Zusammenhalt und die Wehrhaftigkeit des Wirts-volkes, fädeln Bruderkriege ein, um sich danach als lachender Dritter Hab und Gut der Abgeschlachteten zu ergaunern. Darin haben sie mind. 2000 Jahre Erfahrung.
    *
    Feindliche jüdische Infiltration begann in Deutschland bereits mit der verheimlicht jüdischen, grausamen, blutigen Zwangschristianisierung unserer Vorfahren, der Germanen (ca. 500 bis ca. 1450 n. Chr.). Ganze Bauernhöfe, Handwerksbetriebe, ganze Dörfer und Landstriche wurden von den jüdischen Zwangschristianisierern mit ihren Sklavenheeren gebrandschatzt d.h. abgebrannt samt ihrer Bewohner, geplündert, gestohlen. Heilkundige Frauen wurden durch schwerste kirchlich-klösterliche Folterungen ihres Heilwissens durch Nonnen und Klosterbrüder beraubt und danach als angebliche Hexen bei leben-digem Leib verbrannt, kluge Männer, die die teuflischen Absichten und das Schmarotzertum der jüdi-schen Klosterbrüder und Pfaffen durchschauten, wurden als Ketzer bis zum Tode gerädert und auf viele andere grausamste Arten zu Tode gequält. Das Eigentum der Ermordeten ging an die kirchlich-klösterlichen Feudalherren. DAHER stammt übrigens das gigantische Landeigentum der Kirchen und Klöster und Orden und Bruderschaften, das heute noch für jeweils 99 Jahre immer wieder neu verpachtet wird und trotzdem im Eigentum der Kirchen und Klöster verbleibt. Doch die Zwangschristianisierer wur-den immer wieder wehrhaft von den einzelnen Germanenstämmen zurückgedrängt. Die Burgen, die in dieser Zeit von ganzen germanischen Dorfgemeinschaften erbaut wurden, waren germanische Wehran-lagen mit Brunnen, Vorratslagern für Monate, Geheimgängen nach außen, Waffen und Munitionsdepots, und dienten als Schutz- und Trutzburgen der Bewohner ganzer Landstriche, zum Schutz und zur Vertei-digung gegen die kirchlich-klösterlichen, verheimlicht jüdischen, mörderischen Zwangschristianisierer mit ihren Sklavenheeren (Tod oder Taufe, und Taufe bedeutete Zwangsabgaben: je ein Zehntel aller Ein-nahmen, Obst-, Gemüse-, Getreide-, Wein-, Honigernten, des Viehs und der Arbeitskraft mussten und an die verheimlicht jüdischen Kirchen und Klöster-Feudalherren und an ihre jüdischen Geldeintreibern, in den Adelsstand gesetzten jüdischen staatlichen Feudalherren, abgeliefert werden, heute sind die Zwangsangaben an dieselben jüdischen Feudalherren in Obrigkeit, Kirchen, Krankenkassen, Sozialversi-cherungen, Versicherungen, Banken, Gewerkschaften bereits mehr als 70 %, wenn man Mehrwehrtsteu-er, Mineralölsteuer, Autosteuern und alle sonstigen indirekten Steuern und Abgaben berücksichtigt, und diese 70 % kommen vor allem den Feudalherren zugute, aber nicht den Einzahlern). Taufe bedeutete auch das Verbot bei Todesstrafe an die Germanen, ihre Hochkultur, ihre Natur- und Sonnenreligion, ihr Brauchtum, ihre Lieder, ihre Tänze, ihre Schrift (Runen) und ihre AUSBEUTUNGSFREIE, ZUINSWU-CHERFREIE ARTEIGENE Gesellschaftsform mit persönlicher Haftung der von den Germanenstämmen direkt gewählten germanischblütigen Vertrauensleute beizubehalten, zu gestalten und zu pflegen, ihren Kindern weiter lesen und schreiben und Handwerkskünste beizubringen, all das wurde den Germanen bei schwersten Strafen und Todesstrafen verboten. Lesen und Schreiben wurde das alleinige Vorrecht der jüdischen Feudalherren (in Latein), die eine kirchliche und staatliche Feudalherrschaft über den Ger-manenstämmen errichteten, sich in Lateinisch unterhielten, und für völlige Verknechtung, Verdummung, Verelendung der Germanen sorgten, die im Mittelalter ihre allertiefste Erniedrigung und Verknechtung, Verarmung und Verzweiflung, durch die jüdischen kirchlich-klösterlichen und staatlichen (Adel) Feudal-herren erlitten. Sie waren zutiefst gedehmütigte Leibeigene. Tausende Originalgedichte und Originallie-der aus dieser Zeit des Mittelalters gibt es, wo die Germanen die Schädlinge klar bei Namen nennen. Ein Beispiel eines Gedichtanfanges von 1630, d.h. aus der Zeit des 30jährigen Krieges (1618-1618. Vorab die Erklärungen dazu:

    1. Unter denen, die von Frauen geboren sind (dies in Latein geschrieben = Hinweis auf Nonnen, die in Klöstern Kinder von Päpsten, Kardinälen und Bischöfen zur Welt bringen)
    2. Exkremente der Raubvögel, verabscheuungswürdige Menschen
    3. Papsttum
    4. Jesuiten
    5. Schafspelz = schadenbringende Absichten durch ein harmloses Auftreten zu tarnen versuchen
    6. Bemühung, sich nach außen besser darzustellen als man ist, Heuchelei, Verstellung
    7. Heimtücke
    8. wolfsgleich: gefährlich, gierig auf sehr große Beute, ausdauernd, hoch entwickeltes Gehirn, Anfüh-rer und strenge Hierarchie im Rudel, beobachten Opfer genau vor Angriffen, reißen Fleisch be-sonders verletzlicher Teile heraus wie Kehle, Nase, Bauch, nutzen Schwächen des Opfers, töten erst dann, wenn Opfer durch Blutverlust stark geschwächt ist.
    9. voller Ehrlosigkeit, Treulosigkeit
    10. kommen sie vermummt daher

    Inter natos mulierum (1),
    Entspringt das Geschmeiß (2) im ³Bapstthumb (3),
    So Jesuitter (4) werden genannt,
    Und Unglück stifften in allem Land,
    in Schaffskleydern (5) und Gleißnerey (6),
    Tück (7), Wölffisch (8) und aller Untrew (9),
    Aufziehn in der Mummerey (10).

    Und dieses Gedicht zeigt in mehr als 20 weiteren Versen diese Schädlinge des germanischen bzw. deut-schen Volkes, die auch heute harmlos, sozial, humanitär, esoterisch oder christlich auftreten, aber teuf-lisch handeln.
    Lesen Sie dazu auch die aktuellen Bücher „Hirten & Wölfe“ von Hans-Jürgen Krysmanski sowie „Teufli-sches“ von Beate Fluck, sowie „Weltbilderschütterung“ von Erhard Landmann.

    Die jüdische Infiltration setzte sich fort bei jedem weiteren Krieg, denn jeder Krieg seitdem war jüdisch-freimaurerisch-kirchlich-klösterlich eingefädelt (30jähriger Krieg 1618-1648 während dem 60 % der Deut-schen abgeschlachtet wurden, Freiheitskriege, Befreiungskriege, Bauernkriege, 7jähriger Krieg, und viele weitere Kriege, auch der I. und II. Weltkrieg). Darüber geben alte Schriften, Bücher, Gedichte und Lieder eindeutig Aufschluss, die jedoch von den verheimlicht jüdischen Kirchen, Klöstern, Obrigkeit, Bibliothe-ken, Buchhandel aus dem Verkehr gezogen wurden und unter Verschluss gehalten werden .

    Die Juden (an der Spitze Jesuiten und Freimaurer) wurden aber letztlich doch immer wieder als die Ur-heber der Entzweiungen, Spaltungen und verdeckten und offenen Kriege gegen Germanen und Deut-sche entlarvt und aus Deutschland (und anderen Ländern) vertrieben, kamen jedoch unter falschen Iden-titäten, neuen Namen und anderen religiösen Tarnungen und mit listigen Tricksereien wieder herein.

    Auch in den 1890er Jahren kamen, wie gesagt, Ostjuden nach Deutschland. Zuvor waren sie aus Russ-land ausgewiesen worden, da sie durch organisierte Kriminalität in großem Stil und betrügerische und destabilisierende kommunistische Machenschaften zum Schaden des breiten angestammten russischen Wirtsvolkes aufgefallen waren, und durch versuchte Anschläge gegen die Zarenfamilie, so dass sie aus-gewiesen wurden. Von diesen Ostjuden wurde auch die gesamte Zarenfamilie ca. 25 Jahre später jü-disch-freimaurerisch ermordet, um die Monarchie in Russland abzuschaffen und die jüdische Feudalherr-schaft in Form des Kommunismus zu erzwingen.
    *
    NACH der erzwungenen Abdankung des Reichskanzlers Fürst Otto von Bismarck 1891 hatten diese Ost-juden freien Zugang nach Deutschland erhalten, denn Kaiser Wilhelm II. sah die Gefahr nicht wie Reichs-kanzler Bismarck, da der Kaiser kirchlich-klösterlich (also jüdisch) erzogen und beeinflusst war. Bismarck, der unter Kaiser Wilhelm dem II. Reichskanzler gewesen war, war sich immer voll bewusst gewesen, welche Gefahr dem deutschen Volk durch das Judentum und den Zionismus droht (Zionismus = politisch aktives, kommunistisches, deutschtodfeindliches Judentum, in tausenderlei Bünden getarnt, wie Freimau-rer mit tausenden von Unterorganisationen mit verharmlosenden, sozial oder humanitär klingenden Be-zeichnungen, Jesuiten, Kirchen, Klöster, Bruderschaften, Orden, Abteien mit ebenfalls tausenden von Unterorganisationen mit wohlklingenden, sozial oder humanitär anmutenden Namen).
    *
    Fürst Otto von Bismarck hatte als Reichskanzler von 1871 bis 1891 das deutsche Volk beschützt vor dem Judentum, indem er dafür gesorgt hatte, dass kein Jude im Deutschen Reich in Presse, Beamtentum, Banken, obrigkeitliche Stellen oder andere Schlüsselstellen gelangte. Reichskanzler Fürst Otto von Bis-marck 1871: “Ich billige den Juden nicht zu, die Presse zu beherrschen, politische Schlüsselstellungen einzunehmen oder ein obrigkeitliches Amt zu bekleiden.”
    *
    Nach Fürst Otto von Bismarcks (freimaurerisch= jüdisch eingefädelter) erzwungener Abdankung 1891 wurde Deutschland unter Regie der Kirchen, Klöster und Freimaurer massivst jüdisch unterwandert von khasarischen Ostjuden (die aus Russland vom Zaren ausgewiesen worden waren wegen schwerer Schädigungen des russischen Volkes und Destabilisierungsversuchen durch Juden in verschiedenen Städten Russlands) und von sephardischen Juden aus Holland, Belgien, Italien, Frankreich, und aus der Türkei, und schließlich wurde dem deutschen Volk, durch jüdische Freimaurer-, Jesuiten-, Kirchen- und Klösterintriganten und -scheinheilige, der I. und der II. Weltkrieg aufgezwungen. Nur scheinbar als Krieg gegen Kaiser Wilhelm II bzw. gegen Adolf Hitler – das war die Darstellung durch die Judenpresse – in Wirklichkeit waren es jüdisch-zionistische Kriege gegen das Deutsche Volk (lesen Sie das Buch „Der to-tale Krieg“ von General Erich von Ludendorff von 1930, es geht darin um den totalen Krieg des Juden-tums auf allen Ebenen gegen das deutsche Volk).
    *
    Genauso wird, seit 70 Jahren bis heute, von den verheimlicht zionistischen Juden in Deutschland der Krieg gegen das deutsche Volk als ein verdeckter totaler Krieg auf allen Ebenen weitergeführt, auf heim-tückische Arten: durch zionistisch geschändete Gesetze, die die Rechtsprechung in eine Unrechtsspre-chung verwandelt haben, subtile stetig weiter ausgebaute enorme Begünstigung des Judentums in allen Bereichen von Schule über Ausbildung über Studium über Selbständigkeit bis Unternehmengründung und -förderung, gigantische Unternehmenssubventionen nur an zionistische Firmen, Täuschung und Ma-nipulation des echtdeutschen Volkes auf allen Ebenen, systematisch herbeigeführte Kinderarmut von Deutschen z.B. durch jüdische Abtreibungsärzte, jüdische Schwangerschafts-(abtreibungs)-beratungsstellen, jüdisch erfundene Pille und Pille danach kostenlos auf Krankenschein, Abwertung der Mutterschaft, Heraufsetzung des Rentenalters, ständig steigende Steuern und Zwangsabgaben und Zwangsversicherungen, Fremdbetreuung von Kindern ab Säuglingsalter und von Rentnern, Alten und Kranken also Entzweiung der Generationen und Zerfall der Sippen, Biowaffen wie chemtrails (mit denen fast täglich über Deutschland Tonnen von hochgiftigen Biowaffen, Abfallstoffen der Öl-, Fracking- und Chemieindustrie und Schwermetallen wie Barium, Aluminium, Strontium, Arsen Zink, Blei, Nanopartikel von Flugzeugen aus großer Höhe ausgesprüht werden, die Mensch und Tier, Luft, Wasser und Boden vergiften, verkrebsen, Embolien auslösen, Demenz, Parkinson, Atemwegserkrankungen und viele andere Krankheiten verursachen, und die die Sonne abdunkeln und verhindern, dass kein Sonnenstrahl die Erde erreicht, so dass Obst und Gemüse keine Vitamine und Mineralstoffe bilden können, dass der Zellerneu-erung von Mensch und Tier gestört und sogar verhindert wird. Weiter wird die Warmluft, die oberhalb der chemtrails-Wolken bleibt, durch Manipulation des Erdmagnetismus durch sog. Biowaffen wie Haarp und ELF-Wellen zum Nordpol geblasen, wo die Polkappen abgeschmolzen werden, damit Raffgierige dort leichter an die Bodenschätze der Arktis gelangen können. Das Abschmelzen der Polkappen wird uns als Klimaerwärmungslüge verkauft, wofür jedes Land Milliarden bezahlen muss, um die von skrupellosen Zionisten erzeugte angebliche Klimaerwärmung zu bekämpfen), Bestrahlung ohne unser Wissen, Fra-cking, Genmanipulation, Geo-Engineering zur Wettermanipulation, Fluoridisierung, Jodisierung, hochgif-tige Halogene, hochgiftige Energiesparlampen wogegen die harmlosen Glühlampen verboten wurden, Zwangs-Anglisierung, amerikanisches Gejaule statt unserem eigenen jahrtausendealtem Liedgut und Brauchtum, vorbereiteter EMP-Schlag, Verschleierung von Verbrechen gegen das deutsche Volk durch Austausch der klaren, präzisen, deutschen Sprache und stattdessen Zwangsverenglischung und Dop-pelsprech (Krieg wird „Friedensmission“ genannt, staatlich bezahlte Mordtruppen gegen Völker wie die in den USraelischen Angriffskriegen eingesetzten „Blackwater“-Truppen werden heute unter dem Namen „Academi“ verschleiert, Wettermanipulation wird Geo-Engineering genannt, Freiheitskämpfer für ihre Völ-ker werden „Terroristen“ genannt, eingeschleuste Militärs in Zivil, Aggresoren und Invasoren werden Flüchtlinge genannt, Mord wehrloser Zivilisten, Kinder, Frauen und Männer, wird Kollateralschaden ge-nannt, Denk-, Sprech- und Schreibverbot über Verbrechen gegen das deutsche Volk wird „politische Kor-rektheit“ genannt, Patrioten werden Pack genannt. Rotwelsch = jüdische Gaunersprache, wird heute er-setzt durch diesen Doppelsprech und die aufgezwungene Verenglischung, mit der Verbrechen gegen das deutsche Volk verschleiert werden, amerikanisches Gejaule wird „die beste Musik aller Zeiten“ genannt, usw.), zehntausende höchstgeheime und höchst-kriminelle Privatisierungen deutscher öffentlicher Grundversorgungseinrichtungen zugunsten von Zionisten seit 1989 werden PPP-Verträge oder CBL-Verträge (soll heißen private-public-partnership-Verträge bzw. cross-border-leasing-Verträge genannt, oder heute „öffentlich-private Partnerschaft“ genannt, weil diese kriminellen PPP- und CBL-Geheim-Privatisierungen zugunsten von Zionisten langsam aufgeflogen sind). So werden durch Zwangsanglisie-rung und deren Abkürzungen Verbrechen verheimlicht, statt die Dinge mit der präzisen und aussagefähi-gen DEUTSCHEN Sprache zu benennen. Seit 1990 haben wir Saatgutmonopolisierung, Wasserprivati-sierung, Energieprivatisierung, Telefonnetzprivatisierung, Kläranlagenprivatisierung, Fernsehsender- und Rundfunksenderprivatisierung, Krankenhäuser-Privatisierung, Privatisierung der Rettungsdienste, Kaser-nenprivatisierung, Gefängnisse-Privatisierunge, Justizgebäude-Privatisierung, Autobahnenprivatisierung, Schulgebäude-Privatisierung, Eisenbahnnetz- und Bahnhöfe- und Zugprivatisierung, Molkereiprivatisie-rung, Postprivatisierung, Flughäfenprivatisierung u.v.a. geheime Privatisierungen, alle zugunsten von Zi-onisten, die sich als Deutsche ausgeben. Einwanderung von weiteren verheimlichten Juden aus aller Welt nach Deutschland geschieht seit 70 Jahren, und nun auch in der Überflutung Deutschlands mit Mil-lionen und Abermillionen auch jüdischen und sonstigen dunkelhäutigen Fremdrassigen, freigelassenen Verbrechern aus Gefängnissen, Sozialschmarotzern, Analphabeten und militärisch ausgebildeten, durch-trainierten Söldnern in Zivil, doch im Dienst des Zionismus (Blackwater-Militärs = Academi-Militärs, Gla-dio-Geheimarmeen der Nato, EurGendfor Truppen ), die gegen das deutsche Volk eingesetzt werden.
    *
    18) Alle Betriebe, die bereits fremdrassige neu eingeschleuste Asylanten ausbilden, Asylanten eingestellt haben und noch einstellen werden, sind verheimlicht jüdisch-zionistische Unterneh-men. Das gilt sowohl für Handwerksbetriebe (Bäckereien, Dachdeckereien, Schlossereien, Le-bensmittelindustrie usw.) als auch für Großunternehmen (Lebensmittelketten, geheim privatisierte Krankenhäuser, Industrieunternehmen usw.), als auch für landwirtschaftliche Betriebe und Nicht-regierungsorganisationen.
    *
    19) Alle diejenigen sind fanatische jüdische Zionisten, die in den letzten 70 Jahren bis heute Hun-derttausende von Wahrheitsfindern und Wahrheitsverbreitern bei Polizei oder Staatsanwaltschaft oder Geheimdiensten angezeigt haben, weil diese Wahrheitsfinder herausgefunden und veröffent-licht hatten, dass die grauenhaften Anschuldigungen gegen das deutsche Volk zionistische Lü-gen sind, und die „Beweise“ für diese angeblich deutsche Schuld zionistische Fälschungen sind.
    Ebenso die Staatsanwälte, Richter, Polizisten, Kriminalpolizisten, Justizbeamten, Medienleute, die bei diesen Schweinereien mitgemacht haben oder diese vertuschen.

    ALL DAS, von 1) bis 19), SIND DIE EINZIGEN ECHTEN RASSISTEN IN DEUTSCHLAND, NÄMLICH ZIONISTISCHE RASSISTEN GEGEN DAS ECHTDEUTSCHE VOLK.
    *
    Ausnahmen gibt es, aber in oben genannten Bereichen 1) bis 19) sind fast alle zionistische Juden. Deut-sche wurden auf vom Judentum abhängige Stellen, in Zeitarbeit und Leiharbeit und in tagelöhnerartige Kleinst-Selbständigkeit an den Rand gedrückt. Leiharbeit und Zeitarbeit und 1-Euro-Jobs sind nichts an-deres als jüdisch erfundenes, modernes Sklaventum, einfach eine neue Variante des jüdischen Kommu-nismus, genauso wie die jüdisch erfundene Globalisierung, die nichts anderes ist als jüdische Weltbe-herrschung.
    *
    (Weitere jüdisch-zionistische Organisationen außerhalb Deutschlands sind: Weltbank, IWF, EU samt aller Unterorganisationen, OSZE, NATO, BIZ (Bank für internationalen Zahlungsausgleich), Trilaterale Kom-mission, Atlantikbrücke, Bilderberger, Council on Foreign Relations, UNO ( auch UN oder Vereinte Natio-nen genannt = jüdische Weltregierung) samt allen UN-Unterorganisationen, die übrigens auch als Tarn-organisationen von verbeamteten Terroristen für Spionage, Unruhestiftung, Destabilisierung anderer Länder und für Terrorakten gegen friedliche Völker dienen (UNHCR, EuroGendFor, Unesco, WHO, WTO, WWF, u.v.a.m.), Wikipedia, Google, Twitter, Facebook, Paypal, Microsoft, Apple, globale Nichtregie-rungs-Organisationen wie Amnesty, Human Rights Watch, Ärzte ohne Grenzen, Greenpeace, UNESCO, sind ebenfalls solche zionistischen Tarnorganisationen, die allein zionistischen Zielen dienen, sogar das Rote Kreuz hat überwiegend jüdisch-zionistische Funktionäre und wurde schon mehrfach weltweit miss-braucht in der Geschichte, für zionistische Machenschaften, d.h. zur Einschmuggelung von Geheim-dienstlern zur Destabilisierung anderer Völker u.v.a.m.)
    *
    Alle Zionisten und die meisten Juden in Deutschland haben gemeinsam, dass sie sich nach außen als Urdeutsche ausgeben, sich selbst das Deutschtum überstülpen, aber nicht loyal mit dem deutschen Volk sind, sondern deutschfeindlich fühlen, denken und handeln, und die zionistisch erfundenen Greuellügen gegen das deutsche Volk hochhalten.
    *
    Lösung:
    *
    1) Wahrheit, Wahrheit, Wahrheit für das deutsche Volk AUF DEN TISCH! Ende mit Maulkorb-Erlass Pa-ragraph § 130, der ein Denk-, Schreib- und Sprechverbot in die eine, richtige Richtung darstellt. Freigabe aller geheim unterdrückten 35.000 Buchtitel der Revisionisten. Ende mit Rede-, Schreibverbot und Infor-mationsverbot in die eine, richtige Richtung. Ende mit Schuldeinhämmerung durch das jüdische Lügen-medienmonopol. Freilassung und Entschädigung aller inhaftierten und verfolgten Wahrheitsfinder und -verbreiter. Freie Meinungsäußerung ohne die gigantische geheime Zensur der letzten 70 Jahre von Milli-onen von Buchtiteln. ALLES MUSS AUF DEN TISCH! Lest die Bücher der Revisionisten (= hochkarätige unabhängige Wissenschaftler und Zeitzeugen aus dem In- und Ausland, die sich einzig und allein der Wahrheit verpflichtet fühlen, und ihren mind. 35.000 Buchtiteln, in denen sie die angebliche „Vergasung von Juden“ schon vor Jahrzehnten akribisch untersucht haben, und zwar chemisch, physikalisch, krimi-naltechnisch d.h. forensisch, medizinisch, staatsrechtlich, die Echtheit von Dokumenten und Fotografien prüfend, die Glaubwürdigkeit von angeblichen Beweisen und Zeugen prüfend, die Umstände prüfend un-ter denen Zeugenaussagen entstanden oder unterschrieben wurden, 30-60 Jahre unter strengstem Ver-schluss gehaltene Staatsarchive prüfend, usw. Alle diese Bücher sind im deutschsprachigen Raum seit Jahrzehnten heimlich, still und leise zionistisch und jüdisch unterdrückt, die Wissenschaftler wurden meist heimlich, still und leise zu Unrecht strafverfolgt, in geschlossener Psychiatrie oder in Haft mundtot ge-macht, ermordet durch Verkrebung oder Ver“selbst“mordung oder Verunfallung, beruflich und existenziell ruiniert. Ihre 35.000 Buchtitel z.B. hier zu finden:
    *
    file:///C:/Users/Home/Downloads/Voices-Stim-men%20_%20German%20Victims%20B%C3%BCcherliste%20der%20Revisionisten%20sehr%20gut.htm
    *
    Lesen Sie vielleicht als erstes „Freispruch für Hitler?“ von Gerd Honsik und sehen Sie sich die Videos an mit Interviews mit Professor Robert Faurisson und Paul Rassinier und Ernst Zündel, sowie das Video von Conrebbi „Die ganze Wahrheit über die große Lüge“. Und lesen Sie die Bücher „Der erste Leuchter-Report“ vom US-Dipl.-Ing. Fred Leuchter sowie „Rudolf-Gutachten“ von Dipl.-Chemiker Germar Rudolf. Dann die Bücher über die Rheinwiesenlager, z.B. „Der geplante Tod“ vom Kanadier James Bacque, „Verbrechen am deutschen Volk“ von Erich Kern.
    *
    Lesen Sie nichtkirchliche Originalbücher aus der Hitlerzeit und aus der Zeit Bismarcks, und nichtkirchli-che Schriften aus den letzten 400 Jahren, die allesamt brutalst unterdrückt wurden und aus dem Verkehr gezogen und beschlagnahmt wurden und werden von Kirchen- und Klöster- und anderen Zionisten und Juden. Das deutsche Volk soll nach jüdischem Willen niemals die Wahrheit über seine eigene Geschich-te der letzten 400 Jahre und der letzten 2000 Jahre erfahren, nichts über seine jüdisch-zionistischen Feinde im eigenen Land erfahren, die schon unzählige Male entlarvt wurden, nichts über die jüdischen freimaurerischen, kirchlich-klösterlichen Verbrechen und den jüdischen Völkermorde am deutschen Volk erfahren, nichts über die jüdischen Geschichtsfälschungen und über die jüdische gigantische geheime Zensur und den jüdisch-freimaurerischen Raub von Patenten, Büchern und Forschungsergebnissen er-fahren, die seit 70 Jahren aufs Unerträglichste herrschen.
    *
    2) Alle die dreisten jüdisch-zionistisch-freimaurerisch-klösterlich-kirchlichen Geschichtslü-gen und -fälschungen über die Hitlerzeit hell beleuchtet auf den Tisch! Alle jüdisch-zionistischen Geschichtslügen und -fälschungen über die Zeit bis zurück zur jüdischen, blutigen, grausamen Zwangschristianisierung unserer Vorfahren, der Germanen, hell beleuchtet auf den Tisch! Alle seit Jahrzehnten jüdisch-zionistisch (= auch freimaurerisch-klösterlich-kirchlichen) unterdrückten und gestohlenen Millionen (!!!) von Buchti-teln mit Wahrheit frei zugänglich für alle Deutschen auf den Tisch, die die Judenlügen gegen das deut-sche Volk ja schon vor Jahrzehnten hieb- und stichfest als Lügen und Fälschungen entlarvt haben!
    *
    3) Identifizierung jedes einzelnen Zionisten und Juden in Deutschland
    *
    4) Absetzung der jüdisch-zionistischen Besatzerregierung, der jüdisch-zionistischen Be-satzermedien, der jüdischen Zionisten in Beamtentum und in politischen Schlüsselstellen und obrigkeitlichen Ämtern, Abschaffung des haftungslosen jüdisch erfundenen Parteiensystems.
    *
    Stattdessen persönlich haftende, direkt vom deutschblütigen Volk gewählte, germanisch-blütige, bewähr-te persönlich haftende Fachleute als Vertrauensleute, die über die mind. 2000jährigen, verdeckten und offenen jüdischen Kriege gegen das germanische bzw. deutsche Volk, über alle jüdischen Lügen, Heim-tücken, Fälschungen, Gemeinheiten, Täuschungen, Verbrechen, Morde, Massaker und Hinterlistigkeiten, Schmeicheleien und Heucheleien und Theaterspielereien des Judentums gegen das germanische und deutsche Volk bestens Bescheid wissen und das deutsche Volk davor zu schütze wissen, eine Wiederho-lung zu verhindern wissen, und die diese heuchlerischen kriminellen Elemente, in Regie der Freimaurer-logen und in Regie von Staats- und Kirchen- und Klöster-Amts- und Würdenträgern, zur Rechenschaft ziehen.
    *
    4) persönliche Haftung und Bestrafung der Täter, Mittäter, Profiteure und Vertuscher, die persönlich zu haften haben, drei Generationen vor und zurück, nach jahrtausendelang bewährtem germanischem Recht, mit dem eigenen Vermögen und Leben, für alles Tun und Lassen, das dem deutschen Volk zum Schaden gereichte. Wiedergutmachung am deutschen Volk.
    *
    5) Aufklärung über die mind. 30.000jährige Hochkultur unserer Vorfahren, der Germanen. Wir Deutschen brauchen keine jüdisch erfundene Religion, die ein Seelenmord an unserem Volk ist. Zurück zu unserer arteigenen germanischen Hochkultur: das Göttliche erkennen in den klugen, schöpferischen, idealisti-schen Willens- und Tatmenschen, Denkern und Forschern der eigenen Rasse mit edlen Tugenden und hoher Gesittung, die ganz ohne Gesetze edel und hochgesonnen handeln im Sinne des eigenen Volkes und der eigenen Rasse (ohne andere Völker und Rassen und deren Eigenheiten zu schmälern oder zu schädigen), in unserer arteigenen, ausbeutungsfreien, zinswucherfreien, zionistenfreien Gesellschafts-form, und im Sinne von „Gemeinnutz geht vor Eigennutz“, das Göttliche erkennen in der Natur und ihrer natürlichen Ordnung, in der Sonne und der Mutter Erde als Spender aller Ordnung, als Spender allen Lebens und Gedeihens auf der nördlichen Halbkugel, in edlen Tugenden (Wahrheitsliebe, Vernunft, Tat-kraft, Willenskraft, Fleiß, Forscherdrang, Können, Wissen, Bildung, Geschicklichkeit, Ehre, Treue, Ge-fährtschaft, Kameradschaft, Selbstbeherrschung, Selbstzucht, Mut, Ritterlichkeit, Anmut, Kraft, Ausdau-ern, schöpferische Arbeit, Kunstfertigkeit, Liebe zum eigenen Volk und zur arteigenen jahrtausende über-lieferten deutschen Sprache und HOCHkultur mit ihrer arteigenen jahrtausendealten Sonnenverehrung, Sanges- und Musikkultur, Reigentänzen, Jahreszeiten-Brauchtum, Wahrheit als oberste Richtschnur, Sinn für das Wahre und Echte und Gute und Schöne, Liebe zum eigenen deutschen Volk und zur Hei-mat, Kinder- und Naturliebe, Liebe den einheimischen Tieren des Gehöfts, der Wälder und Lüfte, hohe Gesittung ohne dass Gesetze dafür notwendig wären, aber auch Wehrhaftigkeit und Hass und Härte ge-gen Feinde im eigenen Land und von außen, sowie Heiratsschranken gegenüber anderen Rassen, denn man wusste schon jahrtausendelang, auch aus dem Tierreich, das Rassemischungen spätestens ab der zweiten Generation unedle Bastarde mit körperlichen, geistigen und seelischen Mängeln und schlechten Charakteren wie Bösartigkeit, Gemeinheit, Missgunst, Gier, Triebhaftigkeit, Neigung zu Süchten, Unbere-chenbarkeit und gespaltene Persönlichkeiten ergeben, auch eine Amsel vermischt sich nicht mit einem Staren, obwohl beide Vögel sehr ähnlich aussehen u.v.a.m.), die das Göttliche erkennen in der Ehe zwi-schen gleichgearteten der eigenen Rasse, in der Mutterschaft, in der ehelichen Gefährtschaft, in den ei-genen Kindern und im Kinderreichtum, in der Rassereinheit, in der Familie und Sippe, in den ehrwürdigen Ahnen, im Zusammenhalt von Ehe, Familie, Sippe und Volk der eigenen germanischblütigen bzw. deutschblütigen Rasse, im Wissen um das jahrtausendealte Erbe unserer germanischen arteigenen, in der Welt einmaligen Hochkultur, auf ein unschätzbar wertvolles Wissen, das unsere Vorfahren erarbeite-ten und, von Generation zu Generation weiter aufbauend, weiterentwickelten, welches uns Deutschen jedoch seit 70 Jahren systematisch jüdisch-zionistisch gestohlen und gefälscht wurde, wobei wir Deut-schen gleichzeitig von unseren germanischen Wurzeln und unserer arteigenen Sonnen- und Naturver-bundenheit und von unseren arteigenen Musik-, und Sanges-, Tanz- und Seelenbedürfnissen systema-tisch entfremdet und getrennt wurden.

  4. Wahheits-Lied von 1951 von Agrar-Ingenieur und Journalist Erhard Kemper, der, unter dem Pseudonym Erich Kemper, Wahrheitslieder und Freiheitslieder dichtete und sang und dem echtdeutschen Volk eine Stimme gegen die zionistsichen Lügner gab und gibt. Er ließ sich trotz zionistisch-juristischer Verfolgung nicht beugen und vertrat aufrecht die Wahrheit, war und ist einzig und allein der Wahrheit verpflichtet. Ein Vorbild für jeden Deutschen:

    https://www.youtube.com/watch?v=InWNSMvECQw

    Möchte auch melden, daß diese Seite equiapio.com über ds normale Google wohl vorzensiert und nicht angezeigt wird, nur über google Liechtenstein (google.li) habe ich sie gefunden.

  5. Botschaft der Deutsch-Kanadierin Monika Schäfer an das deutsche Volk und an alle Völker:
    https://www.youtube.com/watch?v=EzDuq2-Mir4

    Speichert, lest und verbreitet auch dieses unterdrückte Buch von Jürgen Graf: “Die neue Weltordnung und der Holocaust

    ALLE Kriege auf germanischem Boden, ALLE Entzweiungen und Spaltungen von Völkern der weißen Rasse seit der verheimlicht jüdischen blutigen Zwangschristianisierung unserer Vorfahren, der Germanen, waren von Jesuiten + Freimaurern (= beides jüdisch-zionistische Organisationen mit zehntausenden von Unterorganisationen anderen Namens) ausgeheckt, geplant, eingefädelt und entfacht und waren zionistische Kriege gegen die weiße, germanischblütige Rasse.

  6. beide Weltkriege waren zionistische Kriege GEGEN DAS DEUTSCHE VOLK, erzwungen durch jüdische Zionisten in Medien, Feimaurerlogen und Jesuitenorden

    Was das deutsche Volk seit 70 Jahren nicht wissen darf: hier im Dokumentarfilm Höllensturm:

    deutschlandbedroht.wordpress.com/2015/05/31/hellstorm-die-wahrheit-uber-den-grosten-volkermord-der-welt-der-genozid-an-den-deutschen

    Lest auch das soeben in Deutsch herausgekommene und bereits von Unterdrückung bedrohte gleichnamige Buch “Höllensturm, die Vernichtung Deutschlands 1944-1947” von Thomas Goodrich und Gerhard Ausmeier.

  7. Anschläge sind staatl. inszeniert, um Vorwand zu erzeugen, Polizei, Militär, Geheimdienste, Totalüberwachung, Sondereinsatztruppen, Gefängnisse GEGEN das deutsche Volk weiter zu verstärken

    Noch ein gutes Buch:
    “Das grosse Kesseltreiben” von ca. 1960 von Erich Kern vom Plesse-Verlag in Göttingen.

    In keinem Land der Welt ist die verheimlicht jüdische Zensur, d.h. die Unterdrückung der Wahrheit, so kriminell, so unvorstellbar groß, so geheimgehalten, so lügnerisch und heuchlerisch und schauspielerisch verschleiert udn vertuscht, so heimtückisch, so niederträchtig, so heimlich still und leise aber ununterbrochen täglich und ständlich, wie in Deutschland, seit sofort nach Kriegsende und unvermindert BIS HEUTE, 2016, also 71 Jahre lang.

  8. Anschläge sind staatl. inszeniert, um Vorwand zu erzeugen, Polizei, Militär, Geheimdienste, Totalüberwachung, Sondereinsatztruppen, Gefängnisse GEGEN das deutsche Volk weiter zu verstärken

    https://www.youtube.com/watch?v=tXfjMOuDP30

    Auch in Deutschland werden diese hochgiftigen chemtrails mit schädlichsten Abfallstoffen aus der Fracking-, Öl-, Gas-, Pharma- chemieindustrie in Nanopartikelfeinheitund mit hochgiftigen, schädlichsten Biowaffenschadstoffen, Viren, Pilzen, Keimen, fast täglich auf uns gesprüht, seit 10-15 Jahren. Es herrscht totale Medienzensur darüber und Lächerlichmachung von Aufklärern.

    Zionisten haben sich schon vor 10-15 Jahren schrankgroße Wasserfilter und sogar Luftfilter in Ihre Häuser und Büros einbauen lassen, heimlich still und leise, kaufen ihr Obst und Gemüse und Lebensmittel (und ihre Bücher) usw. von nicht allgemein zugänglichen Quellen, und haben sich selbst schon vor Jahrzehnten Refugien zugelegt in Gebieten, die weitab von chemtrails-Besprühungen liegen.

  9. Kalergi-Plan: Zerstörung des deutschen Volkes duch Juden, die sich als Deutsche ausgeben seit 1945 oder seit 1-3 Generationen, aber deuschtodfeindlich denken und handeln

  10. Mir ist bekannt, was in den Rheinwiesenlagern passiert ist. Nichtsdestotrotz ein guter, informativer Artikel!

    Der sog. “Holocaust” ist in der offiziellen Darstellung nie passiert. Das ist auch der Grund, warum mittels §130 StGb eine freie Diskussion und Forschung nach wissenschaftlichen Maßstäben unter Androhung von Repressalien verboten ist.
    Wahrheit braucht kein Sondergesetz – und wer als Auserwählter ein solches benötigt, muss sich unterstellen lassen, viele Leichen im Keller zu haben.

    • Über den Holocaust werde ich mich nicht äußern, aber ich bedanke mich, dass der mein Beitrag über die Rheinwiesenlager gefallen hat.

  11. @Martin:

    “Ist er deswegen ein Verschwörungstheoretiker, Rechtsradikaler, Scientologe, Ketzer, Spinner oder Außerirdischer?”

    Ich weiß nicht, ob es schlimm wäre, ein Außerirdischer zu sein. Angeblich sollen ja Millionen von Amerikanern bereits von solchen entführt worden sein.

    Aber was wäre schlimm daran, wenn du rechtsradikal wärst? Linksradikalismus ist in der BaehRD nicht nur nicht verpönt, sondern sogar gesellschaftsfähig.

    Ein Ketzer bist du mit deiner vom Mainstream abweichenden Meinung ganz bestimmt, schließlich siehst du die Massenmörder nicht als “Befreier” an, wie es beim typischen Buntdeutschen der Fall ist.

    Eine SPD-Trulla meinte mal, dass eine Verschwörungstheorie solange eine Verschwörungstheorie ist, bis sie zur Verschwörungspraxis geworden ist. Ja, selbstverständlich gibt es Verschwörungen – nur Anhänger einer totalitären Diktatur, die in blindem Gehorsam und unter Abschaltung von Synapsen handeln, bestreiten dies. Ihr Lieblings-Maskottchen: Ein Aluhut.

    • 95 % der Menschen wurden durch die Massenmedien total verblödet. Das ist Biomasse, und dagegen komm ich mit meiner Schreibkunst nicht an. Die Menschen haben Angst ihr Weltbild zu verlieren.

      • Ja, Martin. Massenpsychologie. Gustave Le Bon hatte darüber ja mal ein Buch geschrieben. Ich hoffe aber mal, dass es nicht 95% sind, sondern unter 90%. Im Westen dürften die Verblödeten aber sicherlich weit häufiger anzutreffen sein als im Osten.

        Ich hoffe, du schreibst weiter. Mit jedem Einzelnen, den du erreichst, hat sich dein Einsatz gelohnt!

    • Dieses Video mit dem Titel “Krieg gegen Amalek/Eine Aufarbeitung unserer Vergangenheit” über “Gaskammertemperatur”, hjochgeladen einem oder einer, der/die sich “Aufklärung tut not” nennt, tut das Gegenteil von dem, was es vorgibt. Jeder, er sich mit der Jahrhundertlüge gegen das deutsche volk bereits etwas beschäftigt hat, merkt, daß hier “Aufklärung tut not” ein Feindtroll ist, der hier nur in die Irre führen will.

  12. Leute, protestiert massenweise bei den genannten Staatsanwaltschaften, die selbst kriminell sind und die Wahrheit schänden

    Bei der „Staatsanwaltschaft“ München II, Generalstaatsanwalt Manfred Nötzel, welche die neuerliche Inhaftierung des unschuldigen 81jährigen Wahrheitskämpfers Horst Mahlers betreibt, handelt es sich um dieselbe Staatsanwaltschaft, welche auch die unterdessen beim Amtsgericht Starnberg anhängige gemeinschaftliche Anklage gegen die Wahrheitskämpfer Alfred Schaefer, Ursula Haverbeck, Henry Hafenmayer und Gerhard Ittner betreibt.

    Die BRD-Justiz und DDR-Justiz, Medien, Kirchen, Freikirchen, Klöster und Orden, Freimaurer, Ministerien, und die Geheimdienste, die die Verfassungsschutz, Staatsschutz und Militärischer Abschirmdienst nennen, bestehen seit der Nachkriegszeit, also seit 72 Jahren, aus insgeheim jüdischen, wahrheitsfeindlichen und deutschtodfeindlichen Kommunisten und Zionisten und sonstigen Juden, die das alles decken und vertuschen helfen. Ihr „Schutz“ bezieht sich einzig und allein auf den Schutz der insgeheimen mind. 6 Millionen lügnerischen Juden in Deutschland und ihrer Vergasungslügen und ihrer sonstigen unzähligen jüdischen Geschichtsfälschungen, Geschichtslügen über das deutsche Volk und die Hitlerzeit, die Kaiser-Wilhelm-II.-Zeit und die fünf Jahrhunderte zurück bis zur blutigen, verheimlicht jüdischen Zwangschristianisierung. Heute zeigen Juden ihr wahres Gesicht. BRD-Justizschergen wollen Wahrheitsaussprecher und Wahrheitspublizierer erneut für Jahre in Haft mundtot machen.

    Der UNSCHULDIGE WAHRHEITSKÄMPFER FÜR DAS DEUTSCHE VOLK HORST MAHLER, 81 Jahre alt, dem man durch schlechte Versorgung in Haft, wo er unschuldig 10 Jahre lang mundtot gemacht wurde, bekam eine Vorladung, morgen, 19, April 2017, nochmals eine 3jährige Haft anzutreten, für nichts als die Wahrheit, die er ausgesprochen und publiziert hatte. Das Aktenzeichen ist 11 VRs 42142/07 bei der Staatsanwaltschaft München II. Auf die anklageban gehört dieser Generalstaatsanwalt Manfred Nötzel und alle sonstigen Kriminellen in der Justiz, die die Wahrheit seit 72 Jahren schänden, Heute wissen Millionen Deutsche, daß die Vergasung der Juden eine jüdische Jahrhundertlüge und -fälschung ist. 35.000 Buchtitel von hochkarätigen Wissenschaftlern, die dies untersucht haben und hieb- und stichfest bewiesen haben, daß kein einziger Jude von irgendeinem Deuschen vergast wurde, werden im deutschsprachigen Raum seit Jahrzehnten jüdisch unterdrückt. Auch ist längst bewiesen, daß beide Weltkriege jüdisch, nämlich freimaurerisch-jesuitisch, ausgeheckt, geplant, eingefädelt und erzwungen worden waren. Weder Adolf Hitler noch das deutsche Volk hatte irgendeine Schuld daran, sondern einzig und allein das kommunistische und zionistische Judentum. Erwiesen ist auch, daß Geständisse von angeblichen Tätern von angeblichen Vergasungen durch schwerste Folter wie Hoden-Zerquetschen erfoltert wurden.

    Protestiert bei den genannten Justizstellen gegen die Verfolgung von Horst Mahler und allen anderen Wahrheitskämpfern. Notiert Euch die untengenannten Kriminellen der Justiz, die selbst auf die Anklagebank gehören, wegen Unterdrückung der Informationsfreiheit und Redefreiheit, wegen seit 72 Jahren geheim stattfindender insgeheim jüdischer juristischer Verfolgung von hundertausenden wenn nicht Millionen von jüdisch juristisch verfolgten, unschuldigen, gewaltlosen Wahrheitsaussprechern und Wahrheitspublizierern.

    Wie z.B. auch die seit einigen Monaten beim Amtsgericht Starnberg anhängige gemeinschaftliche Anklage gegen die zu Unrecht verfolgten Wahrheitskämpfer Alfred Schaefer, Ursula Haverbeck, Henry Hafenmayer und Gerhard Ittner.

    Amtsgericht Starnberg
    Otto-Gaßner-Straße 2
    82319 Starnberg
    Telefon: 08151 3670
    [email protected]

    1)
    Staatsanwaltschaft München II
    Strafvollstreckung Frau Rechtspflegerin Redmann
    Vorgesetzter von Frau Rechtspflegerin Redmann ist der obengenannte leitende Oberstaatsanwalt Ken-Oliver Heidenreich, Durchwahl der Vorzimmerdame des zuständigen Oberstaatsanwalts 089-55 97 36 80.
    Aktenzeichen 11 VRs 42142/07 – Fall Mahler, Horst
    Arnulfstr. 16-18
    80335 München
    Tel. Zentrale 089 559705
    Tel. Durchwahl Frau Redmann 089-55 97 31 04 (nur von 8-12 Uhr besetzt)
    Fax Durchwahl Frau Redmann 089-55 97 35 78
    Mail: [email protected]

    2)
    Generalstaatsanwalt Manfred Nötzel
    Generalstaatsanwaltschaft München
    Nymphenburger Straße 16
    80335 München
    Telefon: 089 / 5597-08
    Fax: 089 / 5597-5065
    E-Mail: [email protected]
    Internet: http://www.justiz.bayern.de/sta/staolg/m/
    3)
    Generalstaatsanwalt Prof. Dr. Erardo Cristoforo Rautenberg
    Oberstaatsanwalt Böhme
    Generalstaatsanwaltschaft Brandenburg
    Telefon:03381 20820
    Steinstr. 61
    14700 Brandenburg an der Havel
    [email protected]

    4)
    Ministerium der Justiz
    des Landes Brandenburg
    Minister: Stefan Ludwig
    Heinrich-Mann-Allee 107
    14473 Potsdam
    Telefon: (0331) 866-0
    Telefax: (0331) 866-3080/3081
    Mail: [email protected].d
    mail: [email protected]
    E-Mail: [email protected]

    4)

    Bayerisches Staatsministerium der Justiz
    Justizpalast am Karlsplatz
    Prielmayerstraße 7
    80335 München
    Telefon: (089) 5597-01
    Telefax: (089) 5597-2322
    E-mail:[email protected]

    5)
    Landgerichtspräsident Dirk Ehlert
    Strafvollstreckungskammer des Landgerichts Potsdam
    Landgericht Potsdam
    Jägerallee 10-12
    14469 Potsdam.
    Telefon: 0331 2017-0
    Fax: 0331 2017-1019
    E-Mail: [email protected]

    6)
    Bundesministerium der Justiz mit Sitzen in Berlin UND in Bonn
    Justizminister Heiko Maas
    Mohrenstraße 37
    10117 Berlin
    Telefon: 03018 580-0
    Telefax: 03018 580-9525

    Adenauerallee 99 – 103
    53113 Bonn
    Telefon: 022899 580-0
    Telefax: 022899 580-8325

    7)
    Bundesgerichtshof
    Herrenstraße 45 a
    76133 Karlsruhe
    Telefon: 0721 1590
    Fax: +49 721 159-2512
    Mail:
    [email protected]
    [email protected]
    [email protected]

    Die Schergen, die die jüdischen Geschichtsfälschungen und die jüdischen Vergasungslügen schützen und die Verfolgung unschuldiger Wahrheitkämpfer betreiben, sind immer wieder dieselben in der Justiz und in den Ministerien und Regierungen: alles insgeheime fanatische jüdische Zionisten und insgeheime fanatische jüdische Kommunisten, die sich dreist-lügnerisch als Deutsche ausgeben.

    Ein weiterer Unschuldiger, der jüdisch juristisch verfolgt wurde und wird wegen Wahrheitsverbreitung, ist Arnold Höfs:
    https://endederluegedotblog.wordpress.com/2017/03/30/arnold-hoefs/comment-page-1/#comment-99

    Hier sind die Wahrheitsschänder am Gericht in Lüneburg. Verbreitet auch dieses Justizverbrechen gegen diesen deutschen Wahrheitsfinder und -verbreiter!

    Es gibt hunderttausende weitere Opfer jüdischer BRD-Willkür-Justiz per jüdisch erzwungenem Wahrheits-Schändungs-Paragraphen 130, fälschlich genannt Volksverhetzung, z.B. Gymnasiallehrer Günter Deckert, Prof. Robert Faurisson, Dipl.-Chemiker Dr. Ernst Gauss alias Germar Rudolf, Wolfgang Fröhlich, Rechtsanwalt Jürgen Rieger, Dr. Fredrick Töben, Ernst Zündel, Sylvia Stolz, Gustl Mollath, Thies Christophersen, James Bacque, Gerd Honsik, usw. Die Reihe läßt sich unendlich fortsetzen. Auf die Anklagebank gehören die kriminellen jüdischen Staatsanwälte und Richter, die diese Unschuldigen verurteilt haben.

  13. Deutsche können nicht entfernt so bösartig denken, wie Juden bösartig handeln, und dabei die größten Gutmenschen heucheln!

    Das Lager Auschwitz-Birkenau in den Augen eines ausgezehrten Landsers:

    Ich war Panzersoldat, Angehöriger einer Panzereinheit von 70 Panthern, die Mitte Juni 1944 von der Invasionsfront aus der Normandie herausgezogen wurde und an die Ostfront verlegt wurde. Wir sprengten den Kessel von Wilna und stoppten den Vormarsch der Roten Armee gegen Ostpreußen durch unzählige Tag- und Nachtangriffe. Wir waren auch im Einsatz am Narew- und Weichselbogen und wehrten auch die russischen Panzerrudel ab, die gegen Warschau anrollten (Oktober 1944).

    Mitte November 1944 bestand meine Kompanie nur noch aus drei Panzern. In unserem Frontabschnitt rückte dann eine Panzereinheit ein, der wir dann unsere drei Panzer übergeben durften.

    Fast sechs Monate waren wir Tag und Nacht im Einsatz. Wir kämpften unter den schlechtesten Nachschubbedingungen. Mehr als die Hälfte der Kameraden war gefallen. Die noch Überlebenden sahen total verelendet aus. Alle waren nur noch Haut und Knochen, hatten das Gesicht voller Falten und eine blasse wächserne Hautfarbe. Dazu waren wir total verdreckt, z.T. verlaust. Seit Monaten trugen wir die selben verschwitzten und verölten Uniformen und Unterwäsche. Die ständige Übermüdung hatte bei vielen das Nervenkostüm merklich verschlissen.

    Wir waren froh, die unzähligen Kämpfe überstanden zu haben, und glücklich darüber, daß wir in den nächsten Tagen mal richtig ausschlafen und uns etwas erholen könnten.

    Per LKW verließen wir den Frontabschnitt und wurden nach Birkenau ins KZ-Lager gefahren. Auf der Fahrt dorthin sahen wir Arbeitskolonnen von KZ-lern in braunen Uniformen, die rückwärtige Verteidigungsstellungen ausbauten. Gegen Abend kamen wir im Lager Birkenau an. Das Lager schien zum größten Teil geräumt zu sein und nur von einer Anzahl Angehöriger der »Organisation Todt« und einer größeren Anzahl von Sträflingen verwaltet zu sein.

    Wir drei Panzerbesatzungen bekamen eine Baracke zugewiesen, durften sie aber vorerst nicht betreten. Vier Häftlinge wurden uns als Betreuer zugewiesen. Sie führten uns zur Duschbaracke. Unsere Uniformen, Unterwäsche und Decken mußten erst entlaust werden. Die Betreuer waren entsetzt, als sie unsere verdreckten Klamotten sahen.

    Nach dem Duschen wurden wir mit Desinfektionspuder bestäubt, erhielten neue Unterwäsche und Drillichsachen, auch zwei neue Decken. Dann durften wir die Wohnbaracken beziehen; danach ging es in die Kantinenbaracke zum Essen.

    Nach sechs Monaten endlich mal eine gute warme Mahlzeit, zwei warme Decken und im Bett schlafen zu dürfen, das schien uns wie ein unglaubliches Märchen. Nach zwei Tagen erhielten wir unsere entlausten und gereinigten Uniformen zurück. Im Lager weilten auch noch verschiedene kleine Trupps abgelöster kleiner Fronteinheiten.

    Nach drei Tagen erschien ein SS-Soldat im Feldwebelrang, suchte uns Panzersoldaten auf, und bat uns, für seine Panzereinheit Material zu empfangen und es an die Front zu bringen.

    Für die Kampfstaffel der SS-Panzerkameraden sollten wir im Lager Auschwitz Maschinenpistolen, MG-Munition, Rauchsignale, Decken und anderes empfangen. Am nächsten Tag fuhren wir nach Auschwitz. Vieles davon war z.T. nicht vorrätig und wir mußten ein paar Tage darauf warten. Wir quartierten uns in der Besucherbaracke ein. Mit unserem Empfangsauftrag suchten wir täglich die Materialbaracken auf und bekamen nach und nach das Gewünschte. Wir hatten auch 50 Decken zu empfangen. Sie befanden sich in einer Doppelstockbaracke.

    Die Baracke hatte einen Mittelgang, von dem rechts und links vierstöckige Holzregale standen. Ein Teil der Regale war mit Decken angefüllt. Als ich die Baracke betrat, sah ich niemand, aber von einem Deckenstapel vernahm ich Stimmen. Ich machte mich mit einem Hallo bemerkbar. Von oben fragte jemand nach meinem Begehren. Als ich den Wunsch nach 50 Decken äußerte, bekam ich zur Antwort, ich sollte sie mir schon mal abzählen und aufladen. Ich erwiderte, daß es ihre Aufgabe wäre! Daraufhin stiegen vier dunkle Gestalten von den oberen Deckenstapeln. Sie hatten oben Karten gespielt. Gemächlich zählten sie 50 Decken ab und luden sie auf unseren LKW.

    Zwischendurch boten sie uns ausländische Zigaretten, Kaugummi, Waffeln und Armbanduhren an. Wir erfuhren, daß die Häftlinge monatlich Pakete durch das Rote Kreuz erhalten durften, und daß das Lager auch von Rot-Kreuz-Kommissionen regelmäßig kontrolliert wurde. Anderntags sah ich, wie sechs Häftlinge einen kleinen Rollwagen mit zwei Ballen mit Haaren von der Bahnrampe ins Lager fuhren.

    Im Kriege mußten die Frisöre die Haare zusammenkehren und abliefern, denn sie wurden als Rohmaterial zu Filzstiefel verarbeitet. In mir kam eine gerechte Wut auf, als ich sah, mit welchem gemächlichen Trott sich die Häftlinge bewegten, rumalberten und Zigaretten rauchten.

    Ich war sechs Monate Tag und Nacht unter den größten Strapazen und Entbehrungen im Kampfeinsatz. Die Hälfte meiner Kameraden war gefallen. Zuchthäusler und andere Sträflinge schoben hier eine gemütliche Kugel. Das schien mir ungerecht und unbegreiflich. Voll Empörung äußerten das auch meine Kameraden. Nach drei Tagen hatten wir das gewünschte Material beisammen und fuhren die Sachen zur Panzereinheit an die Front. Ich hatte von Auschwitz den Eindruck, daß es ein riesiges Nachschublager für die Ostfront war, aber es gab da auch eine Anzahl Baracken, in denen produziert und repariert wurde.

    Wir sprachen auch mit vielen Häftlinge, aber niemand erzählte etwas von Vergasungen oder gar von Verbrennungen. Wir verließen Auschwitz mit dem unguten Eindruck, daß es den Häftlingen bedeutend besser erging als den Frontsoldaten beim täglichen Einsatz.

    Ein „KZ-Zug“ bei Buchenwald

    Am 6. Juni 1945 war ich vom Amerikaner als Soldat entlassen worden und von dem Gefangenenlager bei Hof nach Weimar als Heimatort gefahren worden. Ich weilte dort eine Zeitlang in der Familie meines Kameraden. (Er gehörte zu meiner letzten Panzerbesatzung, war Funker, hieß Rauf).

    Da ich als gebürtiger Ostpreuße nicht nach Hause konnte, gedachte ich in Weimar bei einem Meister in Arbeit und Logis zu kommen. Tagsüber war Weimar von den KZ-lern aus Buchenwald bevölkert. Sie hatten sich mit einem roten Dreieck markiert. Auch kam ich mit vielen ins Gespräch. Sie waren körperlich in guter Verfassung. Am Tag machten sie einige Stunden politische Schulungen mit und hatten um 22 Uhr wieder im Lager zu seine. Sie erwarteten demnächst ordnungsgemäße Entlassungspapiere, um später Entschädigungsforderungen stellen zu können.

    Unter anderem lernte ich auch den Burschen von E. Thälmann kennen, der ihn zu versorgen hatte. Er schilderte mir, wie Thälmann beim Bombenangriff neben dem Bahngleis getötet wurde. Er kritisierte, daß die Exklusivgefangene zu viele Sondervergünstigungen hatten und daß sie nicht arbeiten brauchten.

    Da ich eine Menge Ami-Zigaretten hatte, war ich einige Male im KZ, um mir bei den KZ-lern dafür Unterwäsche, Hemden und Strümpfe einzutauschen. Nach einigen Tagen berichtete ein KZ-ler, daß die Frau des letzten Lagerleiters, eine schöne Blondine, als Gefangene von den Ami-Wachmannschaften tagelang unzählige Male vergewaltigt worden war. Dann kam die Legende auf, daß sie aus Menschenhaut habe Lampenschirme erstellen lassen. Andere Häftlinge bestritten die Erzählung und bezeichneten sie als scheußliche Greuelpropaganda.

    In Weimar patrouillierten von den Amis angestellte deutsche Hilfspolizisten. Sie trugen eine dunkelblau eingefärbte Wehrmachtsuniform und einen Holzknüppel als Schlagstock am Koppel. Einen der Polizisten erkannte ich als einen Bewohner meiner Heimatstadt wieder. Er hatte kleine Mädchen vergewaltigt und war dafür verurteilt worden. Als ich ihn als Bekannten aus meiner Heimatstadt ansprach, leugnete er die Herkunft und gab vor, mich nicht zu kennen.

    Ich bemühte mich in Weimar um Arbeit, leider vergeblich. Deshalb entschloß ich mich, nach Erfurt zu fahren, um dort in Arbeit zu kommen und um dort auch Verwandte ausfindig zu machen. Mitte Juni 45, es war ein sonniger Tag, sprang ich auf einen Güterzug auf und fuhr nach Erfurt. Der Güterzug hielt ca. 1,5 km vor dem Bahnhof.

    Ich nahm meinen Rucksack und begab mich auf den Weg zum Hauptausgang. Auf einem Nebengleis stand ein Güterzug mit etwa 20 Viehwagen. Von ihnen kam ein widerlicher Gestank herübergeweht. Dann sah ich, daß aus den Lüftungsluken Hände herausfingerten und ich hörte Gejammer. Ich überschritt einige Schienen und näherte mich dem Güterzug. Dann war ich von den Insassen der Viehwaggons entdeckt worden und sie schrien: „Kamerad, Wasser, Wasser!“ Ich erreichte den Zug und nahm den scheußlichen Gestank von Kot und Leichen Wahr. Die Schiebetür und die Lüftungsluken waren kreuz und quer mit Stacheldraht zugenagelt. Unter der Schiebetür und aus den Ritzen quoll Kot und Urin hervor, was zum Teil festgetrocknet war. Ich erlebte eine unerwartete, widerliche hilflose Situation. Vergeblich sah ich mich nach einem Hydranten um, der die Dampflokomotiven beschickte; es gab keine. In den Waggons riefen sie nach Wasser, und daß sie Tote darin hätten – schon viele Tage. Ich fühlte mich völlig hilflos. Dann entnahm ich meinem Rucksack ein paar grüne Äpfel, steckte sie unter dieUniformjacke und kletterte zu einer Lüftungsluke hoch, um die Äpfel zwischen dem Stacheldraht hineinzudrücken.

    Plötzlich wurde ich von einem US-Posten heruntergerissen, angebrüllt und von einem zweiten mit dem Bajonett gestoßen. Beide Posten bugsierten mich dann bis zum Hauptausgang. Dann ließen sie mich laufen. Die Nacht darauf übernachtete ich mit noch einem entlassenen Kameraden in einem zerschossenen LKW. Wir schlichen uns nachts zum Bahngelände und wollten mit einer Eisenstange den Gefangenen zu Hilfe kommen. Doch das Vorhaben schien aussichtslos, denn es patrouillierten Doppelposten mit Hunden an dem Gefangenenzug.

    Als ich 1977 nach New York und nach Cape May eingeladen wurde und dort zu Besuch weilte, schilderte ich zwei ehemaligen US-Offizieren den KZ-Zug bei Erfurt. Sie waren nach Kriegsende in Heidelberg stationiert und wußten darüber gut Bescheid.

    Sie bestätigten beide, daß diese Viehwaggons voll deutscher gefangener Soldaten waren, die mit Typhus und Ruhr infiziert waren. Es waren Statisten für Alfred Hitchcock, dem Spezialisten für Horrorfilme. Er bekam den Auftrag, für den Nürnberger Prozeß KZ-Filme zu drehen.

    Die Toten wurden dann nachts in Buchenwald, Dachau und anderen Lagern mehr von den Halbtoten abgeladen und dabei von Hitchcock als NS-Greuel gefilmt. Die Leichen wurden auch an einer Baracke in Buchenwald nachts abgeladen und tags darauf mußten Bewohner von Weimar an den Leichenhaufen vorbeigehen und den widerlichen Gestank wahrnehmen. So wurde es dann auch im Film gezeigt.

    Anschließend wurden dann die Leichen in der Nähe in Massengräbern verscharrt. So erklärten mir die beiden Ex-USA-Offiziere den Zweck und die Bedeutung dieses KZ-Zuges vom 16.6.1945.

    Einer der US-Offiziere hieß: Williams Allison, 124-10, 115th Avenue, South Ozone Park, 1140 New York. Er war bei Pan Amerikan Airlines beschäftigt. Als er Rentner wurde, zog er nach Cap May.

    Ich erkläre hiermit, daß mein Erlebnisbericht wahrheitsgetreu das beinhaltet, was ich selbst gesehen, erfahren und erlebt habe.

    Name und Anschrift des Verfassers wurde bei Vrij Historisch Onderzoek, Postbus 46, B-2600 Berchem 1, Flandern (Belgien) hinterlegt.

    Quelle: Vierteljahreshefte für freie Geschichtsforschung 1(4) (1997), S. 263 f.

    https://zeitundzeugenarchiv.wordpress.com/2015/07/14/ein-deutscher-soldat-in-auschwitz-und-buchenwald-2/

  14. Bitte Meldung ganz oben hinstellen: Hilferuf von Horst Mahlers Ehefrau:

    Volksheld, Ausnahme-Rechtsanwalt und Wahrheitskämpfer Horst Mahler in Todesgefahr durch Justizschergen der BRD!

    Jetzt alle Mann ran an den Rechner! Protestiert bei den verantwortlichen zionistischen Wahrheitsschändern der BRD-Justiz (Namen, Adressen, email-Adressen, Fax-Nrn. und Tel.-Nrn. weiter unten), und bei den verheimlicht zionistisch-kommunistischen BRD-Medien, welche die jüdischen Vergasungslügen seit 72 Jahren decken, und auch diesen Wahrheitskämpfer kriminalisieren, wie sie schon zehntausende Unschuldige, die für die Wahrheit für das deutsche Volki gekämpft haben, zehntausende Jahr für Jahr in den letzten 72 Jahren kriminalisiert haben.

    Kriminelle Justizschergen der BRD versuchen erneut, den nun 81jährigen unterschenkelamputierten Volkshelden, erfolgreichen Wahrheitskämpfer und Ausnahme-Rechtsanwalt Horst Mahler umzubringen und die Wahrheit erneut zu ersticken:

    Seine „Vergehen“: öffentliches gewaltfreies Aussprechen und Publizieren der Wahrheit.

    Der Wahrheitskämpfer Horst Mahler floh vor der jüdischen BRD-Inhaftierung nach Ungarn und bat dort um politisches Asyl gebeten hat,

    Auf Betreiben verheimlicht zionistischer krimineller Wahrheitsschänder des BRD-Justiz-Ministeriums und des bayerischen Justizministeriums und weiterer verheimlicht jüdischer krimineller Justizschergen der BRD-Justiz wurde Horst Mahler in Ungarn festgenommen und inhaftiert, sitzt in Abschiebehaft in Budapest, wo er gegen jede Menschenwürde verbrecherisch behandelt und verunfallt wurde, (heimtückisch verletzt, typisch talmudisch eingefädelt?, das liegt zumindest sehr nahe).

    Folgender Hilferuf kam von Horst Mahlers Ehefrau aus Ungarn:

    ——– Weitergeleitete Nachricht ——–

    Von: Elzbieta Mahler

    Datum: 19. Mai 2017 um 14:57:36 MESZ

    Betreff: Hilfe !

    Telefonat mit Horst 19.05.2017 – 14:12 Uhr :Horst hat keine Seife – wurde ihm weggenommen , kein Handtuch , kein Toilettenpapier , keine Socken,Hygiene -reine Katastrophe ! Horst hat sich an der Toilette verletzt( an einem Metallteil)..blutete wie ein Schwein …Wunde nicht versorgt! Er ist Diabetiker ! Kann wieder zu einer Sepsis kommen!

    Von meinem iPhone gesendet

    Und protestiert massenweise bei den nachfolgenden Schergen der Justiz, welche persönlich haften müssen, 3 Generationen vor und zurück, wenn sie unschuldige Wahrheitsaussprecher und Wahrheitspublizierer verurteilen:

    1)
    Generalstaatsanwalt Manfred Nötzel
    Generalstaatsanwaltschaft München
    Nymphenburger Straße 16
    80335 München
    Telefon: 089 / 5597-08
    Fax: 089 / 5597-5065
    E-Mail: [email protected]
    Internet: justiz.bayern.de/sta/staolg/m/Staatsanwaltschaft München II

    2)
    Strafvollstreckung Frau Rechtspflegerin Redmann
    Vorgesetzter von Frau Rechtspflegerin Redmann ist der obengenannte leitende Oberstaatsanwalt Ken-Oliver Heidenreich, Durchwahl der Vorzimmerdame des zuständigen Oberstaatsanwalts 089-55 97 36 80.
    Aktenzeichen 11 VRs 42142/07 – Fall Mahler, Horst
    Arnulfstr. 16-18
    80335 München
    Tel. Zentrale 089 559705
    Tel. Durchwahl Frau Redmann 089-55 97 31 04 (nur von 8-12 Uhr besetzt)
    Fax Durchwahl Frau Redmann 089-55 97 35 78
    Mail: [email protected]

    3)
    Generalstaatsanwalt Prof. Dr. Erardo Cristoforo Rautenberg
    Oberstaatsanwalt Böhme
    Generalstaatsanwaltschaft Brandenburg
    Telefon:03381 20820
    Steinstr. 61
    14700 Brandenburg an der Havel
    [email protected]

    4)
    Ministerium der Justiz
    des Landes Brandenburg
    Minister: Stefan Ludwig
    Heinrich-Mann-Allee 107
    14473 Potsdam
    Telefon: (0331) 866-0
    Telefax: (0331) 866-3080/3081
    Mail: [email protected].d
    mail: [email protected]
    E-Mail: [email protected]

    5)

    Bayerisches Staatsministerium der Justiz
    Justizminister Winfried Bausback
    Justizpalast am Karlsplatz
    Prielmayerstraße 7
    80335 München
    Telefon: (089) 5597-01
    Telefax: (089) 5597-2322
    E-mail:[email protected]

    6)
    Landgerichtspräsident Dirk Ehlert
    Strafvollstreckungskammer des Landgerichts Potsdam
    Landgericht Potsdam
    Jägerallee 10-12
    14469 Potsdam.
    Telefon: 0331 2017-0
    Fax: 0331 2017-1019
    E-Mail: [email protected]

    7)
    Bundesministerium der Justiz mit Sitzen in Berlin UND in Bonn
    Justizminister Heiko Maas
    Mohrenstraße 37
    10117 Berlin
    Telefon: 03018 580-0
    Telefax: 03018 580-9525

    Adenauerallee 99 – 103
    53113 Bonn
    Telefon: 022899 580-0
    Telefax: 022899 580-8325

    8)
    Bundesgerichtshof
    Herrenstraße 45 a
    76133 Karlsruhe
    Telefon: 0721 1590
    Fax: +49 721 159-2512
    Mail:
    [email protected]
    [email protected]
    [email protected]

  15. chemtrails-Vergiftungen, hier von unabhängigen Wissenschaftlern, Ärzten und Piloten verständlich erklärt: ein 15-Min.-Zusammenschnitt aus allen Vorträgen

    https://www.youtube.com/watch?v=8Yku8dPXLuA

    (Die meisten verbeamteten BRD-Wissenschaftler und sonstigen BRD-Beamten seit 1945 sowie freimaurerische Unternehmer (und das sind fast alle monopolartigen Unternehmer und Händler, Regionalmonopole bis Globalmonopole), Medienleute, Bankster, Versicherungsleute, Kanzleien von Wirtschaftsprüfern, Steuerberatern, Rechtsanwälten, evang. und kath. und freikirchl. Kirchenleute, Klösterleute, Ordensleute, Diakonie, Caritas, Ärzteschaft, Apothekerschaft – seit der Nachkriegszeit – sind jedoch sehr oft verheimlichte Juden und machen bei diesen Verbrechen und bei vielen anderen jüdischen Verbrechen (Geheimprivatisierungen von deutschen Grundversorgungseinrichtungen in die eigenen jüdischen Taschen, Schändung deutscher Sprache und Kultur und Bildung und Gesundheit, Schändung der geschichtlichen Wahrheit, jüdische Lügen über eine angebliche Vergasung der Juden und über eine angebliche Kriegsschuld des deutschen Volkes und Hitlers bzw. Kaiser Wilhelms II. am II. und I. Weltkrieg, das Gegenteil ist bereits seit Jahrzehnen hieb-und stichfest bewiesen: die jüdische Schuld an den beiden jüdisch erzwungenen Weltkriegen, und die Quicklebendigkeit der Juden bei Kriegsende, außer 200.000, die durch Seuchen wie Thyphus, Fleckfieber, Ruhr ums Leben gekommen waren ausgelöst durch zionistische systematische Bombardierungen ziviler Versorgungseinrichtungen (prozentual kamen mehr Deutsche an diesen Seuchen ums Leben als Juden), während mehr als 33 Deutsche durch jüdische Schuld ermordet worden waren), gegen das deutsche Volk aktiv mit, decken und vertuschen und unterstützen diese jüdisch-kommunistischen und jüdisch-zionistischen Verbrechen gegen das deutsche Volk.

    Diese fanatischen kommunistischen und zionistischen Juden selbst haben sich schon vor ca. 15 Jahren schrankgroße Wasseraufbereitungsanlagen und oft sogar Luftaufbereitungsanlagen in ihre Privathäuser und Büros, Ämter und Behörden, Kanzleien und Praxen, Pfarrhäuser, Klöster und Orden einbauen lassen, beziehen ihr Obst und Gemüse von unbelasteten Quellen, und haben sich längst Zweit- und Drittwohnsitze in unbelasteten Regionen, Steuerparadiesen, auf Inseln usw. zugelegt, wo sich diese Kriminellen sicher glauben.)

    Diese chemtrails, die fast täglich über uns aus großen Höhen von US-Militär-Flugzeugen und auch von Zivilflugzeugen (fluglinien und besonders Billigfluglinien sollen sich davon finanzieren) versprüht werden, enthalten, feinstvermahlen, hochgiftige Schwermetalle wie Aluminium, Barium, Strontium, Arsen, Zink, Blei und weitere gesundheitsschädliche Abfallstoffe als Biowaffen, sowie Keime, Pilze, Viren, Nanopartikel, immunschwächende und zelltötende Stoffe. Es sind Abfallstoffe aus der verheimlicht jüdischen Ölindustrie, Fracking-Industrie, Chemieindustrie, Pharmaindustrie und Militärkomplex jund Biowaffen.

    Chemtrails sehen aus wie lange Kondensstreifen, die fast täglich von Herbst bis Frühjahr, zur Zeit auch jetzt im Sommer, besonders ab den Abendstunden bis zu den Morgenstunde, manchmal auch tagsüber, versprüht werden, streifenförmig oder gitterförmig. Flächendeckend werden so ganze Landstriche besprüht und vergiftet.

    Hautkrebse, sonstige Krebskrankheiten, Lungenentzündungen, Immunschwäche, Atemwegserkrankungen, Organentzündungen, Alzheimer, Parkinson, Autismus, Vergiftungen, Fischesterben, Vogelsterben, Bäumesterben, Walesterben, Artensterben, u.v.a. gesundheitsschädlichste, schleichend tötliche Folgen für Mensch und Tier.

    Es sind keine Kondensstreifen, denn echte Kondensstreifen lösen sich binnen wenigen Sekunden auf, während sich diese chemtrails-Streifen verbreitern und schließlich den ganzen Himmel mit einem weißlichen Schleier überziehen und zudecken, der die Sonne nicht durchläßt, denn die Streifen werden meist im Lauf der Sonne versprüht, so daß die Sonne nicht durchkommen kann und das lebenserhaltende Vitamin E sind nicht bilden kann.

    Chemtrails dienen zur Bevölkerungsreduzierung durch Verkrebsung, schleichende ergiftung jeder Zelle von Mensch, Tier und Pflanze, Vergiftung von Luft, Wasser und Erdboden.

    Und chemtrails dienen auch als Brandbeschleuniger, wie im 2. Weltkrieg, wo ebenfalls Brandbeschleuniger systematisch aus Flugzeugen versprüht wurden, um bei ausbrechenden Bränden möglichst in Sekundenschelle große Flächen anzuzünden und möglichst viele des deutschen Volkes zu verbrennen.

    Ein winziger Funke, sogar auf einer Wiese wo das Gras abgemäht und abgefahren worden war und wo am Tag zuvor noch ein starker Regen niederging, kann sich durch diesen monatelang flächendeckend niedergerieselten feinstvermahlenen Brandbeschleuniger binnen Sekunden zu einem riesigen Flächenbrand ausweiten.

    Und die Medien vertuschen, die Kirchen vertuschen, Bürgermeister und Landräte und Stadträte und Gemeinderäte vertuschen, die Abgeordneten, Ministerien und Regierung vertuschen, die Umweltlandesämter und Umweltbundesämter vertuschen, Beamtentum incl. Lehrerschaft vertuschen, Bund Naturschutz und Bund für Vogelschutz vertuschen, Human Rights Watch vertuschen, die Ärzteschaft vertuscht, die Apothekerschaft vertuscht, denn all diese gehören sehr oft zu den verheimlicht jüdischen Feinden im eigenen Land, die wir seit 1945 oder seit den ersten sechs Jahren der Nachkriegszeit hier haben, die 1891-1951 als “rote Flut” bezeichnet wurde, d.h. als kommunistische und zionistische, fanatisch deutschtodfeindliche, Millionen des deutschen Volkes heimtückisch mordende verheimlichte Ostjuden (also keine Semiten sondern Khazaren), die Deutschland durch ihre eigene jüdische Kriegserzwingung zweier Weltkriege, unter Völkermord von mind. 33 Millionen Deutschen darunter 14 Millionen Deutsche nach Kriegsende 1945-1951, z.B. in den Rheinwiesenlagern und in den Ostgauen und auf der Flucht und Vertreibung ermordeten, und deutsches Hab und Gut gestohlen und ergaunert haben, und Deutschlands Medien, Banken, Regierung, Wirtschaft, Handel und obrigkeitliche Schlüsselstellen (Beamtentum, öffentl. Dienst, Kirchen, Sozialverbände, Krankenkassen, Kanzleien, Gewerkschaften, Verbände, IHKs, Kammern, Krankheitswesen u.ä.) unterwandert und feindlich durchsetzt oder ganz übernommen (Medien, Druckereien, Filmindustrie, Zeitungen, Illustrierten, Verlage, Banken, Versicherungen, evang. und kath. und freikirchl. Kirchen, Klöster, Orden, Kirchenvorstände, Bibelkreise, Hauskreise, Kirchenchöre, Posaunenchöre, Gospelchöre) bestehen zu fast 100 % aus verheimlichten Juden) haben und sich betrügerisch und lügnerisch ab 1945 als “Deutsche” und als “Christen” oder als “Soziale Gutmenschen” ausgaben und ausgeben, sich aber einzig und allein als Juden fühlen UND deutschtodfeindliche, wahrheitsfeindliche, zutiefste Rassisten gegen das echtdeutsche Volk sind.

    Sie sind das NEIN zum Leben der Völker der Nichtjuden.

  16. Von den folgenden 2 Büchern gibt es insgesamt 12 weitere Bände,
    herausgegeben vom Auswärtigen Amt des Deutschen Reichs 1941-1945, mit
    den Titeln “Bolschewistische Verbrechen gegen Kriegsrecht und
    Menschlichkeit” und “Alliierte Verbrechen gegen Kriegsrecht und
    Menschlichkeit”, alle 14 Bände seit 7 Jahrzehnten unterdrückt. Die Täter
    dieser grauenvollen talmudischen Verbrechen waren meist jüdische
    kommunistische Kommissare und jüdische kommunistische Partisanen,
    verstärkt durch Mongolen auf Ostalliiertenseite, und Schwarz- und
    Dunkelhäutige aus den Kolonien Englands und Frankreichs und der USA auf
    Westalliiertenseite.

    Auf Ostalliiertenseite gaben sich diese jüdischen kommunistischen
    Kommissare und jüdischen kommunistischen Partisanen aus als Russen,
    Polen, Tschechen usw., je nachdem wo sie ihre grauenhaften Untaten
    ausführten, auf Westalliiertenseite gaben sich diese jüdischen
    kommunistischen Kommissare und Partisanen, auch Freischärler genannt,
    aus als Franzosen, Briten, Amerikaner, Italiener, Griechen, Jugoslawen,
    usw., je nachdem wo sie es taten.

    Hier 2 Bände, stellvertretend für die 14 Bände:

    https://ia601908.us.archive.org/8/items/AuswartigesAmtBolschewistischeVerbrechenGegenKriegsrechtUndMenschlichkeitBd.11941/Ausw%C3%A4rtiges%20Amt%20-%20Bolschewistische%20Verbrechen%20gegen%20Kriegsrecht%20und%20Menschlichkeit,%20Bd.%201,%201941.pdf

    https://ia800500.us.archive.org/22/items/AlliierteKriegsverbrechenUndVerbrechenGegenDieMenschlichkeitVorwortVonHansUlrichRudelBuenosAires1953/Alliierte%20Kriegsverbrechen%20und%20Verbrechen%20gegen%20die%20Menschlichkeit_Vorwort%20von%20Hans%20Ulrich%20Rudel_Buenos%20Aires_1953.pdf

    Diese jüdisch-kommunistischen und jüdisch-zionistischen talmudischen Mörder an Deutschen übernahmen im Nachkriegsdeutschland, sowohl sofort nach dem ersten Weltkrieg ab 1918, also auch nach dem zweiten Weltkrieg ab 1945, die Macht und ergaunerten sich Medien, Banken, Regierung, Schlüsselstellen, landwirtschaftl. und handwerkl. und industrielle Anwesen, die besonders auf dem Land noch intakt waren. Die rechtmäßigen deutschen Eigentümer waren entweder während der jüdisch-freimaurerisch-jesuitisch erzwungenen zwei Weltkriege ermordet worden, oder danach, und die kriegsüberlebenden Deutschen wurden durch die jüdischen Vergasungslügen besudelt und kriminalisiert und entrechtet und enteignet, 14 Millionen Deutsche wurden noch NACH Kriegsende, in den ersten 6 sog. “Friedens”jahren, ermordet, durch jüdische Schuld, z.B. in den Rheinwiesenlagern oder auf der Fjucht und Vertreibung.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here