Terrorstaat USA: Brutstätte von Mord + Totschlag!

Pistole auf der Flagge vom Terrorstaat USA

Terrorstaat USA, the leader of Terror war and crime!

Spieglein, Spieglein an der Wand, bitte sag mir bitte welches Land auf diesem Planeten den meisten Dreck am Stecken hat? Blöde Frage! Natürlich der Terrorstaat USA! Nein, konkreterweise ist es so, dass die Geldsäcke, die hinter den Kulissen der USA die Strippen ziehen, den Terror gegen das Volk zu verantworten haben! Lach nicht, denn das ist die traurige Wahrheit, mit der ich Dich heute „beglücken“ möchte. Also hör gut zu, was ich Dir heute hinter die Ohren schreiben möchte! Bist Du bereit? Okay, dann fang ich an!

Der Terrorstaat USA befindet sich seit 222 Jahren mit dem Rest der Welt im Krieg!

Aso das ist so: Seit der Gründung der Vereinigten Terrorstaaten von Amerika im Jahre 1776, also vor schlappen 239 Jahren, befanden sich die Cowboys – die Kuhhirten – insgesamt 222 Jahre mit dem Rest der Welt im Krieg. In Promille – Prost Mahlzeit – nein, in Prozenten ausgedrückt ist es so, dass sich die Lebewesen aus dem Land des grenzenlosen Wahnsinns , im genannten Zeitraum hauptsächlich mit Mord und Totschlag beschäftigten. Wahnsinn! Einsame Spitze?

Nein, trauriger Weltrekord! Absolut rekordverdächtig ist auch die Tatsache, dass alle US-Präsidenten während ihrer Amtszeit mindestens einen Krieg vom Zaun gerissen haben. Okay, ich möchte jetzt mit der satanischen Brut, die dort über Jahrhunderte die ReGIERungsgeschäfte inne hat, nicht gleich hart ins Gericht gehen, denn ein bisschen Frieden, so wie es die Nicole beim Eurovision Song Contest am 24. April 1982 im englischen Harrogate besungen hatte, gab es natürlich auch.

„Der längste friedliche Zeitraum seit der Unabhängigkeitserklärung der USA waren fünf Jahre während der Weltwirtschaftskrise (1935-1940), was danach folgte ist traurige Geschichte. Aktuell befinden sich die USA laut einem Statement des Weißen Hauses gleich in 14 Ländern auf einmal in kriegerischen Auseinandersetzungen: Afghanistan, Irak, Syrien, Somalia, Jemen, Kuba, Niger, Tschad, Uganda, Ägypten, Jordanien, Kosovo, Zentralafrikanische Republik und Tunesien.“ [1]

Religionen sind Schall und Rauch

Wow, was für eine beeindruckende Geschichte und das in einem Land, das beim ersten Eindruck erst einmal in einem christlich gefärbten Gewand daherkommt. Okay, Religionen sind, wie Du mittlerweile weißt, Schall und Rauch, denn im Grunde genommen sind sie doch alle eins. Ja, sie sind eins, denn alle Religionen stammen schließlich aus einer Quelle. Und deshalb zählt nur die wahre göttliche Gesinnung, die leider bei der breiten Masse schon lange abhanden gekommen ist. Kurz und bündig ist es so, dass wer sich dem Göttlichen zuwendet gute Früchte trägt.

Mord und Totschlag – Leute in einer Angstspirale zu quälen, fallen dann schon mal weg. Da, wo die Gesinnung schräg vorbei am Göttlichen – an der bedingungslosen Liebe – ist, da schwingt in der Regel der Fürst dieser Welt das Zepter! Also im Grunde genommen überall in der Welt, aber „the leader of terror war und crime sind eindeutig in den Unheiligen Staaten von Amerika zu finden.

Die Kult des Todes bescherte dem Obama die Wiederwahl

Ein Land, wie die USA, das ihren Präsidenten Obama wiederwählte, weil er in seinem Parteimanifest das uneingeschränkte Recht werdender Mütter, ihre Leibesfrucht zu töten, propagierte, hat, wie es andere westlichen Staaten schon taten, seine christlichen Werte endgültig an den Nagel gehängt. Immerhin bescherte ihm seine Kultur des Todes zwei Drittel der Stimmen lediger weißer Frauen. [2]

Okay, Kultur des Todes, des Terrors und des Krieges hin oder her, beschreibt diese Kultur doch vorzüglich die aktuelle Lage der USA. Übrigens, das meint auch der bolivianische Präsident Evo Morales, der Mann, wie es sein Name schon sagt, für Moral steht. Für ihn ist die USA der größte Schurkenstaat des gesamten Planeten. Ein Land, das mit seinem militärisch-industriellen Komplex ständig Angriffskriege führt und andere Länder bewusst in Krisen stürzt, um im Anschluss die Ressourcen dieser Länder auszubeuten, ist hoch kriminell. Weiterhin betitelt er die amtierende Marionette der Hochfinanz, die Baracke – mein Gott Ohhh – bama, als Kriegsverbrecher, der vor ein Kriegsverbrecher-Tribunal gehört. [3]

Schöne Rede! Kein Grund zur Aufregung, denn das, was ich gerade weitergegeben habe, ist ja nur eine „idiotische“ Meinungsäußerung eines Präsidenten, der den Konsum von Cocablättern, sprich, von Kokain, befürwortet. Und warum er das tut, bzw. warum der Morales der bedeutendste Vertreter der bolivianischen Cocaleros ist, und warum er am 18. Dezember 2005 mit einem Stimmvieh-Anteil von mehr als 54 % zum Staatspräsidenten wurde, das tut hier nichts Sache. Darüber kläre ich Dich in einem weiteren Beitrag auf.

Das Terrorrstaat USA träumt vom Erstschlagerfolg gegen die Russen.

Ich bleibe beim Thema, und das Thema ist, dass der Terrorstaat USA seit seiner Gründung den Erdball mit Terror, Folter und Kriegen überziehen. Außer Mord und Totschlag hat uns bis zum heutigen Tage dieser Terrorstaat einfach nichts zu bieten. Und nun ist es leider so, dass die unheimlichen Vertreter, die hinter dem Friedensnobelpreisträger Obama die Strippen ziehen, mittlerweile auch nicht mehr vor einen Atomkrieg zurückschrecken. Keine Angst, die Idee eines thermonuklearen Krieges soll ja nur auf Eurasien und Westeuropa begrenzt werden – also nur auf Dich und mich. Das ist das, was der Obama – gnade ihm Gott-, bzw. was seine Vordenker – und die haben ja schließlich, im Namen des Fürsten dieser Welt, das sagen – sich vorstellen.

Die kranke Vorstellung geht aber noch weiter! So stellen sich die Jünger des schnöden Mammons, den man auch Satan nennt, vor, dass sie mittels Stealth-Tarnkappenbomber und ähnlicher Technik-Tricks die Luftabwehr des Gegners, also die der Russen, unterlaufen können und somit in der Lage sind eine atomare Zweitschlagskapazität zu verhindern. Damit nicht genug! Es kommt noch schlimmer! Stellen sich die kranken Hirne doch in allem Ernst weiter vor, dass sie bei der Zerstörung Eurasiens und Westeuropas aus „sicherer“ Entfernung auf dem Sofa vor ihren TV-Geräten locker zuschauen können. Wie schräg ist das denn?

Ach ja, solch eine Verhaltensweise, sprich die Freude am Leid der Mitmenschen, nennt man, in Anspielung auf den griechischen Gott Zeus, auch „Zeus-Option“. Nun, da das Pack, das hinter den Kulissen der Politik agiert, mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit die auserwählten Herrgötter, die vom Himmel gefallen sind, sind sie natürlich dazu berufen, das zu tun, was ihnen beliebt. So sind Götter halt!

Die Anzeichen, dass der Terrorstaat USA auf einen „begrenzten“ Atomkrieg aus ist, verdichten sich.

Alles nur eine krude Verschwörungstheorie? Mitnichten, die Anzeichen für die Vorbereitung auf einen „begrenzten“ Atomkrieg verdichten sich. Die Propagandamaschinerie, die Werbung für den großen Krieg, läuft auf Hochtouren, und alle Leute in wichtigen Positionen, die man als Freunde Putins, bzw. als Putin-Versteher bezeichnet, also Leute die sich gegen einen Krieg gegen Russland aussprechen, werden entweder in Wildwest-Manier aus dem Amt gejagt oder mundtot gemacht.

Weiterhin sprechen die massiven Waffenlieferungen der USA in die Ukraine Bände, und es ist nur noch eine Frage der Zeit bis der Konflikt in der Ukraine eskaliert. Um nun weiter die Kriegspläne zu verdeutlichen hat Gott, nein hat der Politdarsteller Obama, nun auch noch ein Modernisierungsprogramm für alle Nuklearwaffen, auch die in Deutschland, Holland, Belgien und der Türkei stationierten Waffen, mit einem Gesamtbetrag von einer Billion Dollar angeschoben. [4]

Russland überprüft ständig die Erstschlagkapazität der USA.

Okay, Russland schaut da schon genau hin und bewertet nun ständig die Erstschlagkapazität des Terrorstaates USA. Die Ostausweitung der USA und der NATO im Baltikum, in Polen, Rumänien und Bulgarien lassen jedoch den Schluss zu, dass die rote Linie bald überschritten ist, und ein Konflikt mit Russland unvermeidbar wird. Zahlreiche US „Militärexperten“ gehen nun davon aus, dass der Krieg nicht nur unvermeidbar ist, sondern dass der Terrorstaat ein weiteres Mal den Sieg davontragen wird. Okay, vom Größenwahn beseelt und vom Teufel besessen, da muss man sich über solch einen Bullshit nicht mehr wundern! Eine NAZI on, die an einer Weltherrschaft bastelt, die über Leichenberge geht, ist schon einen Asbach Uralt wert – Prost, zum Wohl! Okay, schöne Neue Weltordnung halt, made bei USA – juuu – äss – aih! So viel zu den Kriegsgelüsten von Obama und Konsorten. Und nun zu dem weiteren Abschaum, das dort sonst noch rumhängt.

Im Terrorstaat USA, die nur fünf Prozent der Weltbevölkerung ausmachen, sitzen 25 % aller Gefangener dieser Welt!

Weißt Du eigentlich, dass im Terrorstaat USA, das nur fünf Prozent der Weltbevölkerung ausmacht, rund 25 Prozent aller Gefangenen der Welt sitzen, und dass dieser Rekord den Ereignissen des 11. September 2001 geschuldet ist? Brauchst Dir nicht den Kopf zerbrechen! Genau so ist es! Seit dem der Terrorstaat USA im Jahre 2001 den Krieg gegen den Terror ausgerufen hat, bzw. seit die USA kübelweise neue Gesetze übers Volk ausgeschüttet hat, seither wurde die Bevölkerung in beispielloser Manier kriminalisiert. [5] So steht nun mittlerweile ein Volk unter Generalverdacht dem Terror zu dienen. So ist es gar nicht schick, eine vom System abweichende Meinung zu vertreten, denn mittlerweile scheut sich die Polizei auch nicht mehr gegen Medienvertreter brutal vorzugehen, wenn diese sich erlauben wahrheitsgemäß über die Zusände dieses Landes zu berichten. Lach nicht!

„Sogar das sonst völlig Washington hörige Magazin „Newsweek“ gibt jetzt zu, die Polizei greift bewusst Journalisten an, als Teil einer Militärischen Niederschlagung der Proteste und benimmt sich gegenüber der Bevölkerung wie eine Besatzungsarmee.“ [6]

Genau das geschieht vor unseren Augen! Der Polizeistaat – der Terrorstaat USA ist Wirklichkeit. Das meint auch Dr. Paul Craig Roberts. Er sagt zu Recht, dass in den Vereinigten Staaten nach dem 11. September 2001 die Möglichkeit einer rechenschaftspflichtigen demokratischen Regierungungsweise zugrunde gerichtet wurde. Weiterhin sprach er:

„In den Händen der Regierung wurde eine derartig unkontrollierte, sich jeder Transparenz und Verantwortung entziehende Machfülle konzentriert, dass die amerikanische Verfassung praktisch außer Kraft gesetzt wurde.“ [7]

Warum der Terrorstaat USA der letzte Dreck ist!

Nur blöd, dass viele Amerikaner, aber auch ein Großteil meiner Fangemeinde, der Ansicht sind, das so was in der USA unmöglich ist, obwohl gerade dieses Spektakel genau dort so abläuft. Ach ja, was läuft denn da ab? Was sind denn die offensichtlichen Hinweise für den Aufbau eines Polizeistaates in den USA? Okay, Du hast mich überredet – ich geb`s Dir gleich! Hier nun die Punkte, warum der Terrorstaat USA der letzte Dreck ist!

  • Da wäre erst einmal der PATRIOT Act, ein angebliches Gesetz zur Stärkung und Einigung Amerikas durch Bereitstellung geeigneter Instrumente, um den Terror, den die Regierung natürlich immer selbst inszeniert, aufzuhalten und zu verhindern. Und wenn Du das verstanden hast, dann verstehst Du nun auch, dass die illegale Überwachung u.a. auch dazu dient, um den Geheimdiensten weiteres Menschenmaterial zu zu führen.
  • Und schon bin ich beim zweiten Punkt. Der Punkt ist, dass nach den Nürnberger Statuten ein Krieg auf der Grundlage amtlicher Lügen ein Kriegsverbrechen ist, und da sich der Terrorstaat USA, bzw., weil in diesem Punkt die Verschwörer, die hinter den Kulissen agieren, sich der Anklage schuldig gemacht haben, müssen all diese Gutmenschen natürlich standrechtlich erschossen werden. Okay, ich will ja nicht so sein: Zwangsarbeit und lebenslanger Knast bei Wasser und Brot tut`s auch.
  • Rechtsverstöße der Regierung gegen amerikanische Gesetze und gegen das Völkerrecht werden im Terrorstaat nicht mehr geahndet. So sind mittlerweile Folter, sowie unbegrenzte Inhaftierung amerikanischer Staatsbürger an der Tagesordnung. Das Grundrecht auf ein rechtsstaatliches Verfahren ist im Terrorstaat außer Kraft gesetzt! Weiterhin ist der Präsident bevollmächtigt gegen jedes beliebige Land Cyerberangriffe durchzuführen. Ob aus einem Land eine Gefahr ausgeht oder nicht, das spielt hier keine Rolle! Was dem Präsidenten zuwider ist, sprich, was ihm vor die Flinte kommt, das wird abgeschossen!

Im Terrorstaat USA ist alles möglich!

Genug, genug! Nein, das ist noch lange nicht genug, denn dieser Polizeistaat – Terrorstaat – hat nun durch den Erlass geheimer gesetzlicher Vorschriften dem Präsidenten weitere Vollmachten gegeben. So kann nun der Präsi, ohne eine rechtliche Begründung vorzulegen, Gesetze erlassen, die nicht mehr vom Kongress, sondern in geheimen Gutachten beschlossen werden.

Nochmals für Begriffsstutzige:

„Für den Präsidenten der USA sind nicht länger Beweise vonnöten, um Menschen lebenslang einzusperren oder sie gar zu töten. Aus einem geheimen Memorandum des Justizministeriums, das der Nachrichtensendung NBC News zugespielt wurde, geht genau dieses diktatorische Begründung hervor, nach der die Regierung befugt sein, amerikanische Staatsbürger allein auf der Grundlage von Vermutungen ohne tatsächliche Beweise, dass es sich tatsächlich um Terroristen handelt oder sie Verbindungen zu Terroristen unterhalten, zu töten.“ [7]

Ach ja, das ist Amerika! Na klar, das ist das Land, wo alle Wünsche in Erfüllung gehen, bzw. das ist das Land, wo man sich noch vom Tellerwäscher zum „Knacki“ hocharbeiten kann. Das ist das Land der unbegrenzten Unmöglichkeiten, nein, das ist der Hort von Dummokratie und Massenverblödung! Nein, das ist das Land, in dem kein freiheitsbewusster Mensch, wie zum Beispiel ich, mehr leben möchte! Nur blöd, dass sich der Gedanke frei zu sein, sich bei ca. 95 Prozent der Erdbevölkerung verflüchtigt hat!

Reg Dich nicht unnötig auf, denn das ist genau die hirntote Masse, die tatsächlich immer noch behaupten, dass im Zuge der Ausrottung des Terrors, die polizeistaatlichen Maßnahmen zurückgehen werden. Entschuldige, das ich gerade lache, denn genau das wird mit Sicherheit nicht passieren, denn ohne Terror und Kriege ist der Terrorstaat USA einfach nicht überlebensfähig.

Im Terrorstaat werden unliebsame Wähler von den Wahlurnen ferngehalten!

Amerikas Krieg gegen die WeltWahrheit oder Dichtung? Das liegt nun bei Dir, wie Du die Sache siehst. Du kannst weiter von der heilen Welt träumen oder doch mal einen Versuch wagen Dein Weltbild der Realität anzupassen. Egal wie Du Dich auch entscheidest, und das sage ich ganz entschlossen, ist es so, dass der Polizeistaat nun praktisch zum Gewohnheitsrecht mutiert ist. Und weil dem so ist, wird die Regierung der USA natürlich niemals zur Rechenschaft gezogen werden.

Diese Regierung, sprich der Obama, der noch im Amt ist, verfügt über Machtbefugnisse, die nicht mehr vom Kongress oder von der Justiz eingeschränkt werden können. Der Präsident kann nun, und da wiederhole ich mich, mit anderen Worten diktatorisch regieren. Alles was er sagt ist Gesetz. Wildwestmanier halt! Willkommen im Club mein geliebter Führer! Deshalb braucht die USA auch keine Wähler mehr! Lach nicht, denn …

„den Gouverneuren in god`s own country ist kein Trick zu mies, um unliebsame Wähler von der Wahlurne fern zu halten. Unliebsam heißt in diesem Tall, wie ein Afroamerikaner oder Latino auszusehen!“ [8]

Nein, nicht nur das, denn die aktuelle Gesetzeslage macht es möglich, dass mittlerweile 5 Millionen Amerikaner nicht mehr von ihrem Grundrecht Gebrauch machen können. Vorbestrafte müssen sich, so will es das Gesetz, das Wahlrecht erstreiten und Bares auf den Tisch legen, um dieses wieder zu erlangen. [8] Die Liste ist groß, wie man unwertes Leben das Wahlrecht entziehen kann, aber das lass ich jetzt mal, denn wie gesagt: Diese Liste ist viel zu groß! Es würde schlicht und ergreifend den Rahmen dieses Beitrages sprengen, also setze ich hier den Schlusspunkt! Kannst ja selber weiter recherchieren. Ich bin am Ende – der Zettel ist vollgeschrieben!

Bis neulich Dein Martin M. Luder (info-at-lefpilk.de)

Quellenangaben

  1. pravda-tv.com
  2. kath.net
  3. facebook.com
  4. pravda-tv.com
  5. gegenfrage.com
  6. alles-schallundrauch.blogspot.com
  7. info.kopp-verlag.de
  8. denkbonus.wordpress.com

1 Kommentar

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here