Faltenbildung: 3 Tipps um Faltenbildung vorzubeugen

Puppe eines Rentners/Seniors mit starker Faltenbildung im Gesicht

Falten werden durch steuerbare Faktoren beeinflusst. Konkret gibt es drei Faktoren, mit deren Optimierung Sie einer vorzeitigen Faltenbildung entgegenwirken können. Diese einfachen Tipps sind kein Geheimnis und gelten allgemein als Jungbrunnen für Körper, Geist und Seele. Sie sind insbesondere dazu geeignet den Faltenbildungsprozess so weit wie möglich in ein hohes Alter hinauszuzögern.

Allgemeines zu Falten

Im Laufe unseres Lebens verliert unsere Haut an Feuchtigkeit und Elastizität, damit einhergehend erscheinen schon ab dem 30. Lebensjahr die ersten ernsthaften Fältchen. Viele Menschen greifen in diesem Fall zu einer dermatologischen Behandlung und lassen sich z.B. verschreibungspflichtige Cremes, chemische Peelings, oder gar Botox-Injektionen verordnen. Diese Maßnahmen helfen nur sehr kurzfristig und sind meist nicht besonders zufriedenstellend, zudem sieht das Endergebnis meist unnatürlich aus. Die beste Maßnahme ist, die Haut zu schützen und alles zu tun, dass sie gesund bleibt.

Falten gehören zum Leben dazu. Die Haut altert. Die Sehkraft lässt nach. Der Organismus schwächelt. Krankheiten und Gebrechen gehören zum Altern einfach dazu. Die Haut ist als äußerstes Organ allen Außenreizen ausgesetzt, somit auch allen Giften, Reizstoffen, ultravioletter Strahlung, die direkt das Bindegewebe angreifen und somit Faltenbildung beschleunigen. Kurz gesagt: Sie können die Faltenbildung nicht vermeiden, Sie können Sie nur hinauszögern.

Sie können einiges tun, um eine allzu schnelle Faltenbildung zu entschleunigen, diese quasi ins höhere Alter hinauszuzögern. Die zuvor erwähnten einfachen Maßnahmen sind kostenlos und unkompliziert. Sie lassen sich problemlos in das alltägliche Leben integrieren. Hiermit stelle ich Ihnen nun das Dreiergespann aus Essen, Schlafen und Bewegung vor, das allgemein als Jungbrunnen gegen vorzeitige Faltenbildung gilt.

Die 3 Tipps gegen vorzeitige Faltenbildung

Ernährung: Gesunde Lebensmittel gegen Faltenbildung

Schon der Begründer der modernen Medizin, Paracelsus, sagte: Die Nahrungsmittel sollen unsere Heilmittel werden. Damit ist schon das wichtigste zum Thema Ernährung gesagt. Unsere Ernährung sollte nämlich nicht nur unseren Hunger stillen, sondern sie ist das Lebens-Mittel bzw. der Lebens-Vermittler schlechthin. Ernährung kann uns dabei helfen, eine Vielzahl von Krankheiten zu kurieren und vorzubeugen.

Obst, Gemüse, Nüsse und Samen enthalten viele Antioxidantien: Vitamin A, C und E. Diese fangen die freien Radikale ab und neutralisieren sie, bevor sie an der Haut Schaden anrichten können. Essen Sie auch mehrmals in der Woche Fisch. Lachs, Sardinen, Makrelen und Thunfisch enthalten viele Omega-3-Fettsäuren, ein sehr wertvoller Nährstoff für den gesamten Organismus, insbesondere für die Haut. Sie sollen zudem zwei, noch besser aber drei Liter Wasser am Tag trinken, um eine optimale Feuchtigkeit und Elastizität ihres Organismus und ihrer Haut zu gewährleisten.

Gesunder Schlaf und die richtige Schlafposition

Im Schlaf entspannt sich der gesamte Körper, auch die Gesichtmuskulatur. Daher ist ausreichender Schlaf – ca. 7-8 Stunden am Tag – wichtig, um den Falten des anstrengenden Tages entgegenzuwirken. Hierbei ist jedoch auch die Schlafposition zu beachten, denn eine Liegeposition auf der Seite oder dem Bauch, sorgt dafür, dass Sie ihr Gesicht im Kissen regelrecht vergraben und somit Falten hineindrücken. Schlafen Sie über Jahre in diesen anstrengenden – weil unnatürlichen – Positionen, bleiben so entstandene Falten bestehen.

Bewegung gegen eine vorzeitige Faltenbildung

Sport hält Körper und Geist jung. Auch das Bindegewebe, dessen Nachlassen bzw. Schwächung Falten Tür und Tor öffnet, wird damit gestrafft. Bewegung sorgt auch dafür, – Sie werden es sicherlich schon bemerkt haben – das sich die Haut rötet, dies ist ein sicheres Zeichen für eine vermehrte Versorgung des Körpers mit Sauerstoff und Blut. Dies ist ein Garant für Vitalität und Beschleunigung aller Stoffwechselprozesse. Sport ist also ein wahrer Jungbrunnen für Körper, Geist und Seele. In diesem Zusammenhang ist für die Raucher unter Ihnen eine Raucherentwöhnung sehr zu empfehlen, denn Rauchen verlangsamt den Blutfluss, sodass die Haut weniger Sauerstoff bekommt. Dies ist alles andere als geeignet um vorzeitiger Faltenbildung entgegenzuwirken.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here