Vier-Punkt-Formel: Mit 4 Schritten erfolgreich zum Ziel

Vier-Punkt-Formel für Erfolg: Kleiner Junge im Chefsessel

In diesem Artikel möchte ich Ihnen die sogenannte Vier-Punkt-Formel für Erfolg aus dem neuro-linguistischen Programmieren vorstellen. Sie können diese Formel sowohl für kurz- als auch für langfristige Ziele anwenden. Lesen Sie weiter.

Was Sie zuvor tun müssen

Bevor Sie sich daran machen, die beschriebenen vier Schritte zum Erfolg anzuwenden, sollten Sie zunächst ein klares Ziel formulieren. Dieses Ziel sollte Ihnen wirklich nützlich und ein persönliches Anliegen sein. Viele Menschen formulieren unbewusst Ziele, die nicht wirklich Ihre sind.

Wollen Sie z.B. beruflich weiterkommen, so vergewissern Sie sich, dass es Ihr aufrichtiger Wunsch ist und nicht getrieben ist von dem Zwang es erreichen zu müssen, weil es Ihr Vater will. Sie sollten genau wissen, warum Sie etwas wollen!

Die Vier-Punkt-Formel zum Erfolg

Die folgenden Schritte der Vier-Punkt-Formel sollten im gleichen Maße intensiv und mit demselben Ernst befolgt bzw. angewendet werden. Nur wenn Sie die unten beschrieben Vorschläge auch wirklich beherzigen, können Sie sich sicher sein, Ihre Wünsche und Ziele effektiv zu erreichen.

1. Zielbewusstsein

Der erste und zugleich wichtigste Schritt der Vier-Punkt-Formel einer erfolgreichen Zielverwirklichung ist, präzise festzulegen, was man will. Erstellen Sie hierzu eine Liste mit ca. 40 Einzelpunkten, in denen Sie genau festhalten, wie Ihr Wunsch oder Ziel beschaffen sein soll. Schreiben Sie so lange an dieser Liste, bis Sie der Meinung sind, dass sogar der kleinstmögliche Aspekt seinen Platz findet. Wenn Sie zum Ziel haben, eine Eigentumswohnung zu besitzen, so schreiben Sie in Ihre Liste z.B. wann Sie diese besitzen, wie viel diese wert ist, wie viele Zimmer diese hat, in welcher Stadt und Gegend und vieles weitere.

2. Der erste Schritt führt zum Erfolg

Solange Sie nichts unternehmen, können Sie noch so lange eine Zielformulierung und Aspekt-Liste schreiben, wie Sie wollen, Sie werden nichts erreichen. Die erste Maßnahme, die Sie unternehmen, ist bereits ein Erfolg, sei Sie in Ihren und anderen Augen noch so klein und belanglos. Erfolg bedeutet nämlich nur, dass auf “Etwas”, etwas Anderes folgt. Sobald Ihren Zielen und Wünschen Taten folgen, kommt der Stein ins Rollen. Wichtig ist hierbei, dass Sie diesem kleinen Erfolg weitere folgen lassen. So einfach ist das!

3. Sinnlichkeit

Ihr Ziel, Ihr Wunsch sollte mit allen fünf Sinnen positiv erfahrbar gemacht werden. Sicherlich haben Sie bereits viele Ziele und Wünsche in Ihrem Leben erreicht. Suchen Sie sich eines dieser Ziele heraus. Es sollte etwas sein, das Sie immer wieder problemlos erreichen könnten. Es klingt etwas ungewöhnlich, doch stellen Sie sich jetzt folgende Fragen: Wie sieht dieses erreichte Ziel aus? Wie hört es sich an? Wie fühlt es sich an? Welchen Geruch hat es? Welchen Geschmack hat es?

Wenn es wirklich ein Ziel ist, das Sie problemlos wiederholen könnten, müssten Ihre Sinneswahrnehmungen in Bezug auf das Ziel durchweg positive Eigenschaften haben. Unser eigentliches Ziel ist es nun, diese positive Wahrnehmung auf das neue Ziel zu übertragen. Fühlte sich z.B. das erreichte Ziel flauschig und warm an, so visualisieren Sie diese positive Eigenschaft solange auf das neue Ziel, bis diese sich ebenfalls so anfühlt und so weiter.

4. Flexibilität

Ein Lehrsatz der Systemtheorie und -therapie besagt: Wenn du immer tust, was du schon immer getan hast, wirst du immer bekommen, was du schon immer bekommen hast. Für Sie und Ihr Ziel bedeutet das kurz gesagt: Wenn Sie ein Ziel nicht erreichen, analysieren Sie genau, was Sie bisher getan haben. Seien Sie flexibel und gehen Sie andere Wege um ein Ziel zu erreichen. Halten Sie nicht an Altem fest. Probieren Sie Neues aus, denn ein Weg zum Ziel findet sich immer.

Teilen
Gökhan Siris
Gökhan Siris beschäftigt sich nun schon seit mehr als 10 Jahren mit Themen aus den Bereichen Gesundheit, Medizin, Psychologie, Psychotherapie, Naturheilkunde, Esoterik, aber auch mit Lebensberatung und Life-Coaching. Er ist Heilpraktiker, psychologischer Berater, Matrix Reimprinting Practitioner, EFT-Coach, BSFF-Coach und freiberuflicher Schriftpsychologe bzw. Graphologe. Als Ratgeber und Experte zu den genannten Themen steht er Ihnen gerne zur Verfügung.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here