Was ist denn der Ursprung und Sinn unseres Daseins?

Menschheitsgeschichte - Menschen neben Baum mit Mond
Menschheitsgeschichte - Menschen neben Baum mit Mond

Ursprung und Sinn des Daseins?

Bevor ich mich nun gleich mit dem Ursprung unseres Daseins beschäftige, frage ich mich zuerst einmal, was denn der Sinn unseres Daseins ist? Also mein Freund, kannst Du mir mal vielleicht den Sinn unseres Daseins erklären, bzw. hast Du Dir auch schon mal darüber den Kopf zerbrochen, warum uns der liebe Gott, oder wer auch immer uns diesen Blödsinn – das Leben auf dem so genannten blauen Planeten – eingebrockt hat, ins DA – sein geschmissen hat?

Gibt es sowas wie eine Daseins – Berechtigung?

Was soll der ganze Scheiß? Gibt es vielleicht so was wie eine Daseins – Berechtigung, oder liegt vielleicht ein Fluch über uns, warum wir gerade da sind, wo uns doch manchmal der Alltag mehr oder weniger auf den Sack geht? Ist vielleicht der tägliche Kreislauf, wie früh morgens sich aus dem Bette quälen, schlafbetrunken zur Dusche torkeln, sich mal kalt, dann wieder heiß, etwas nass über den wohlgenährten Ranzen laufen lassen und so nebenbei in die Ecke pinkeln, abtrocknen, anziehen und danach noch die braune Brühe in den Hals schütten, um danach im täglichen Trott – wie ein Trottel halt – 10 bis 12 Stunden zu malochen, der Sinn unseres DA – seins?

Noch nicht genug? Nun vielleicht gibt es für die weiteren Aktivitäten, wie abends, nach erfolgreichem Hamsterradtreten, entspannt auf dem Sofa 2 bis 5 Flaschen Bier leeren und nebenbei in die Röhre gucken, sowie dabei die Alte knallen, aber auch mal die Winde wehen lassen – ein paar Bonuspunkte mehr Daseins – Berechtigung? Nein, natürlich nicht!

Sind wir hier um irgendwelche Aufgaben zu erledigen?

Nein, die Frage nach dem Sinn des Lebens, bzw. das Komma, der Punkt, das Ausrufezeichen, warum wir gerade da und nicht woanders sind, erschließt sich, besonders in Zeiten, wo wir die Erde mal wieder als Hölle empfinden, nicht gleich auf Anhieb. Ich könnte jetzt mit der alten Leier kommen, dass die Seelen, die sich hier auf Erden mit ein bisschen Fleisch und Knochen vermengen, die machen das nur, weil sie in ihren früheren DA – sein noch nicht zur Gänze mit ihren aufgetragenen Lebensaufgaben fertig geworden sind!

Ist das vielleicht der Grund unseres Daseins?

Nun, vorstellen kann ich mir das schon, und dann wird es wohl so sein, dass nach erfolgreichem Ableben, bzw. wenn es den Göttern recht und billig ist, die heilige Scheiße auf 2 bis 3 Beinen endlich in eine höhere Sphäre – auf Wolke 7 halt – eintreten kann. Nur blöd, dass der gewöhnliche Durchschnittsmensch daraus nicht wirklich eine Daseins -Berechtigung ableiten kann, denn in der Regel wünscht sich das bisschen Leben nach dem Dahinscheiden nur eins, nämlich dass mit dem Tod alles aus ist. Ganz einfach ist es aber auch so, dass der Durchschnittsmensch nur das als wahr erkennt, was in der BLÖD-Zeitung steht.

Die Geschichte des Daseins

Also, verstehe es, wer es kann! Ist es doch so, dass jene, die einigermaßen geistig auf der Höhe, bzw. die, wie ich, „etwas“, abgehoben sind, sich das gut vorstellen können, aber da diese schräge Lebensphilosophie nicht unbedingt die Zustimmung von Hinz und Kunz finden kann, macht es, um das unterbelichtete – sorry, um das unaufgeklärte – Volk und den Volker, sowie den „Mein Gott Walter“ (einer meiner treuesten Leser) in ein höheres Bewusstsein zu heben, durchaus Sinn, der Geschichte des Daseins auf den Grund zu gehen.

Ach ja, und weil ich im Moment nichts Besseres zu tun habe, bzw. weil ich unter einer Flimmerkisten-Allergie leide, habe ich mir gedacht, dass es mal wieder an der Zeit ist Dich mit ein paar mehr oder weniger nützlichen Informationen zu diesem Thema in Form zu bringen. Okay, aber wo fang ich an? Nun am besten ganz von Vorne. Also bevor ich das mit der Daseinsberechtigung kläre, sehen wir uns doch erst einmal den Ursprung unseres Daseins an!

Der Ursprung unseres Daseins (Menschheit)

Vorab eine Anmerkung! Die Geschichte der Menschen liest sich für mich grob zusammengefasst so, dass nichts wirklich, was ich zu dem Thema gelesen habe, zuverlässig wahr zu sein scheint. Schließlich ist es in der Geschichtsschreibung – in der Lehre über die Menschheitsgeschichte – insgesamt so, dass grundsätzlich die Sieger die Geschichten schreiben. Aufgepasst, denn ich setze diese Tatsache als Allgemeinwissen voraus, aber ich setze auch weiterhin voraus, dass Du den Unterschied zwischen einer LEERE, die in LEERanstalten (Schulen, Universitäten) vermittelt wird, und das, was man aus wirklich gut recherchierten LEHR-Büchern entnehmen kann, schon unterscheiden kannst!

Und wenn Du das verstanden hast, dann verstehst Du sicher auch, dass schon immer der „Stärkere“ bestimmte, was als herrschende Meinung in der Geschichte zu gelten hat! Da werden dann schon mal in GeschichtsLEERbüchern Gräueltaten zu Heldentaten und Unrecht zu Recht erklärt. Es ist dort halt auch weiterhin so, dass wer die Macht hat, der kennt keine Skrupel die Wahrheit zu verfälschen. Der nimmt natürlich auch billigend den Tod seiner Mitgeschöpfe in Kauf, und der scheut sich auch nicht zur „Not“ Bücher, wie gerade aktuell „Die große Verschwulung“ von Akif Pirincci, zu schreddern oder einfach nicht mehr an das so genannte rechte Gesindel – an das Pack aus der Packstation „Deutsch“ auszuliefern.

Noch wird die Wahrheit über unser Dasein durch einen Schleier verdeckt

Weiter möchte ich darauf jetzt nicht eingehen, denn mein Anliegen ist es hier und heute nur dem Ursprung und dem Sinn des Daseins, der hier auf der Erde wandelnden Biomasse, auf die Spur zu kommen. Und da tun sich natürlich Fragen, wie zum Beispiel: „Wer hat`s erfunden?“, bzw. „Wie hat das alles angefangen?“ auf, aber auch die Frage: „Welche Großereignisse waren es die bisher unsere lustigen Vergangenheit mit viel Elend, Mord und Totschlag pflasterten?“ Genau solche Fragen schreien gerade zu nach einer Antwort.

Weiterhin ist natürlich auch die Frage zu klären, ob unser DA – sein Sinn macht? Das sind meine Fragen, mit denen ich mich heute beschäftigen möchte. Ich weiß, das ist nicht leicht, denn bei den bisher angesprochenen Zuständen, wie es denn um die Wahrheit in Geschichtsbüchern bestellt ist, sind die Voraussetzungen, um Licht ins Dunkle zu schmeißen, schlecht, aber nicht unmöglich.

Wer sucht, der findet

Noch liegt ein Schleier, oder besser gesagt eine Decke über den Antworten, aber da wir mittlerweile eine Lebensform sind, deren Bewusstsein gerade erwacht ist, und weiterhin der Spruch „Wer sucht, der findet“ ernst zu nehmen ist, wird es wohl nicht mehr lange dauern bis wir unser beschränktes Wissen, um ein angenähertes Bild der Wirklichkeit zu erzeugen, wie ein Puzzle zusammensetzen können.

Und weil ich es einfach wissen will, kam mir mal wieder der Zufall zu Hilfe – nein, ich hab, wie immer, den Suchhahn befragt und dabei so manch Wissenswertes gefunden. Nun, es soll auch Leute geben, die im Sinne der Verblendung nichts sehen und nichts hören wollen oder können – die lass ich mal außen vor, denn bei solchen Gestalten ist die Vermutung naheliegend, dass die Viren im Geist gewisse Einschränkungen oder Begrenzungen verursachen. Anders ausgedrückt:

„ … wie geschrieben steht: “Gott hat ihnen einen Geist der Schlafsucht gegeben, Augen, um nicht zu sehen, und Ohren, um nicht zu hören, bis auf den heutigen Tag.” (Römer 11,8) [1]

Wer die Wahrheit ausspricht, der verliert seine Daseins – Berechtigung

Also, wenn Deine Empfangsanlage außer Betrieb gesetzt ist, dann kannst Du den Beitrag jetzt in die Tonne schmeißen, denn wenn der Kommunikationsweg mal verstopft oder unterbrochen ist, dann ist grundsätzlich Hopfen und Malz verloren. Das ist nämlich so, dass ein Volk, das nicht fähig ist zu hören und zu sehen in der Regel die Propheten, oder Leute, die die Wahrheit aussprechen, an die Obrigkeit ausliefern.

„Denn das, was die Propheten zu sagen haben, ist nicht immer ein Wohlklang in den Ohren der Mächtigen. So ist es also Praxis, solange es dieses Menschengeschlecht gibt, Propheten zu töten. Und so sollte es uns nicht wundern, dass Menschen oftmals die Dunkelheit mehr lieben als das Licht.“ [2]

Ich mag das Licht – okay, nicht immer, aber immer öfters – und deshalb: Licht an, Wahrheit ans Licht! So und aus diesem Grunde nehme ich, da in unserem Kulturkreis unser Wissen, oder sollte ich besser von Glauben reden, von der Heiligen Schrift der Christen geprägt ist, nun das Buch der Bücher aus dem verstaubten Regal hervor und lese so in etwa, dass der liebe Gott vor ca. 6.000 Jahren das erste Menschenpaar erschaffen hat, nämlich Cindy und Bert oder Dick und Doof. Der Rest ist bekannt?!

Wurde durch Genmanipulation ein Geschlecht von dummen Menschen gezüchtet?

Blöd nur, dass es weitere Schriften gibt, die viel älter als die Bibel sind, und dass uns aus Keilschriften aus dem Zweistromland eine ganz andere „Wahrheit“ vermittelt wird. Da wird von Göttern berichtet, die dereinst zur Erde kamen, um hier für sie wichtige Bodenschätze, wie zum Beispiel Gold und Uran abzubauen. Glaubt man den Ausführungen eines Sichtins, dann wurde den Göttern irgendwann die schwere Plackerei zu viel und so sannen sie nach einer Lösung, die dann auch gefunden wurde. Es wurde per Genmanipulation ein Geschlecht von Arbeitern, aus den auf der Erde lebenden Wilden gezüchtet. Sodann erblickte der erste Idiot das Licht der Welt.

Schön ein dummer Mensch, der keine Fragen stellt und den Göttern unterwürfig in den Hintern kriecht, den findet man auch heute noch an jeder Straßenecke. Die breite Masse, außer Dir und meiner Wenigkeit, ist mit Sicherheit das Produkt dieser Herrschaften. Übrigens, heute heißen heute die Götter u.a. Angela Murksel (ferngesteuerter Hosenanzug), Obama und Blair.

Der Mensch ein Gedanke Gottes – Der Grund unseres Daseins?

Es gibt aber auch noch Hinweise in eine noch frühere Vergangenheit, wo schon „Menschen“, die offenbar nicht so feststofflich, wie das heutige Zeugs, das mehr oder minder unfallfrei über diese Erde hoppelt, auf diesem Planeten hausten. Das nur am Rande, denn der Schleier zu den wirklichen Anfängen ist leider noch nicht gelüftet.

Nun, da die Wahrheit über den Beginn der Menschheitsgeschichte noch immer hinter einem dichten Nebel verborgen ist, sehe ich mich auch nicht dazu auserkoren über ungelegte Eier zu sprechen. Mein Begehr ist es dort anzusetzen, wo zu einer bestimmten Zeit das große Vergessen, über das „warum wir eigentlich da sind“, einsetzte. Da wo die Geschichte der Menschheit, um uns in Unwissenheit zu halten und uns zu kontrollieren, angefangen hat, das gilt es zu beleuchten. Bevor ich nun die Geschichte der Menschheit, die viel älter ist, als Du denkst, eintauche, ein grundsätzlicher Gedanke:

„Die Erde wurde vom Ur-Schöpfer, der Quelle von Allem – was – ist- als lebendiger Gedanke erschaffen, durch den Wunsch sich selbst zu erfahren. Der Plan bestand darin sich durch die dichteste Materie und Dualität zurück zur Einheit zu entwickeln, durch eine schrittweise Erhöhung der Schwingungs-Frequenzen.“ [3]

Nun, diese „wahre“ Geschichte des Ursprungs allen Physischen findest Du weder in Offenbarungen von irgendwelchen Heiligen Schriften, noch in der Wissenschaft, die selten Wissen schafft! Okay, damit die Sache nun endlich in Dein Bewusstsein fällt, nochmals in Zeitlupe: Alleeees, waaas wiiir innnn diesemmmm DAAAAA-sein erleben, dient nur dem einen Zweck, nämlich dass wir uns durch die dichteste Materie und Dualität – das, was man auch gut und böse, schwarz und weiß nennt – schrittweise zur Einheit entwickeln. Und genau deshalb, bzw. um genau diese Einheit zu verwirklichen, hat uns der Ur-Schöpfer in diese oder jene Welt im unendlichen Universum geschissen.

Sind unsere Ahnen teils außerirdischen Ursprungs?

Okay, selbst wenn ich davon ausgehe, dass mit höchschter (Jogi Löw Slang) Wahrscheinlichkeit auch der Wahrheitsgehalt dieser Geschichte letztendlich nicht überprüfbar ist, gehe ich davon aus, und da stimmst Du mir sicher zu, dass wir mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit nicht die Einzigen sind, die im unendlichen Universum irgendwelche Planeten bevölkern. Ist es vielleicht so, dass wir, aufgrund einer rabenschwarzen Vergangenheit, wo sich ein dunkler Schatten über alles gelegt hat, alles vergessen haben, was wahr ist, und haben wir deshalb keinen Plan mehr wer unsere Ahnen waren?

Unsere Ahnen, die teils auch außerirdischen Ursprungs sind? Ich habe es nicht vergessen und sage es frei raus: Wir sind letztendlich Nachkommen von einer Spezies, welche die Götter auf unserer Erde mit anderem Mist, das, was schon da war, zur Vermehrung brachten – eine Mischrasse halt! Und gut gemischt sind aus dem ganzen Techtelmechtel und den Genmanipulationen zwei Geschlechter entstanden – nämlich Dick und Doof!

Die einen, die mit der Rolle „alles ohne Murren über sich ergehen zu lassen“, bzw. die im Großen und Ganzen bis zum heutigen Tage von der anderen Seite missbraucht werden, und die andere Gruppe, denen die Rolle der Machtausübung auf den schäbigen Rest zugefallen ist, und die man auch in Heiligen Schriften als gefallene Engel bezeichnet werden, die sind weder schlechter noch besser, sondern einfach nur Mitgeschöpfe mit denen wir mehr oder weniger eins sind! Ist es nicht an der Zeit, bevor es zu spät ist, und wir durch ein falsches Verständnis, was denn der Sinn unseres Daseins ist, den idiotischen Kampf zwischen „Gut“ und „Böse“ zu beenden?

Die Menschheitsgeschichte von Anfang an verzerrt und verdreht!

Leichter gesagt, als getan, denn warum der Großteil der vernunftbegabten Wesen noch immer im Dunkeln tappt, bzw. warum der homo sapiens noch immer diesen Gedanken des „Ein-seins“ nicht versteht, das hat was mit dem Machterhalt des Abfalls zu tun. Das sind, um das besser zu verstehen, die gefallenen Engel, die selber Gott spielen, bzw. sich über den Ur-Schöpfer erheben! Diese sind für die große Verwirrung der Menschheit verantwortlich.

Ich halte deshalb fest: Würde die Verzerrung der Wirklichkeit aufgelöst, dann würde der Menschheit alles, was ihnen zufällt in einem ganz anderen Licht betrachten. Dann würde der Spruch, den man auch in Heiligen Schriften nachlesen kann, nämlich, dass alles zu unserem Besten dient, wieder bei den Menschen ins Bewusstsein fallen. Nun, das sei Ferne, denn damit sich die Elite – die Geschichtsschreiber, die im Hintergrund agieren, ihre Herrschaft über das bisschen Mensch erhalten können, wurde die ursprüngliche Geschichte über die Menschheit von Anfang an verzerrt und verdreht.

Es wäre ja blöd, wenn die Wahrheit den Machtanspruch der Elite widerlegen würde, sprich, wenn sich der Mensch sich dessen bewusst wird, dass wir alle eins sind und wir dem Schöpfer alle gleichgültig sind. Nicht was Du jetzt denkst: Gleichgültig in dem Sinne, dass vor Gott alle Geschöpfe gleiche Gültigkeit/Wertigkeit haben. So ist das zu verstehen! Und genau um dieses Bewusstsein zu verhindern wurden wir aber so was von verarscht – man glaubt es kaum!

Wahres Bewusstsein entweder unbekannt oder gefürchtet!

Um uns von der Suche nach dem Sinn unseres Daseins abzubringen wurde uns durch finstere Gestalten doch tatsächlich eingeredet, dass der Geist bedeutungslos und ein materialistisches Gedankengebäude – das Haschen nach dem schnöden Mammon – erstrebenswert ist. Das war der Beginn des ausufernden Konsums und den dazu passenden KonsumENTEN.

„Unter Ausnutzung der Unnachgiebigkeit eurer ‘geheiligten’ philosophischen Disziplinen behinderten sie darüber hinaus euer Fortschreiten. Sie verurteilten die Nutzung der ‘Herz-Logik’. Wahres Bewusstsein war entweder unbekannt oder gefürchtet.“ [4]

Die Wiederentdeckung der Perle der Alten WeisheitKurz und knapp ist es so, dass wir durch eine gefälschte Geschichtsschreibung irgendwo in der Entwicklung hängengeblieben sind und es wohl naheliegend ist, dass wir nun alle unsere heiligen und unheiligen Bücher in die Tonne treten können. Okay, gut und schön, denn wenn Du diesen Text nun wirklich verinnerlicht hast, dann kann ich einpacken! Ja einpacken, denn wenn unser Dasein nur den Sinn hat, dass sich durch unser Dasein Vater Abraham – der Ur-schöpfer halt – selbst verwirklichen kann, dann ist alles, was uns im Leben zufällt in bester Ordnung.

Nun, noch ist das ein großes Geheimnis, aber wehe wenn das Menschengeschlecht sich insgesamt gewahr wird, dass es sich genau so verhält, dann werden wir alle freimütig und ohne Murren die Rolle spielen, die uns aufgetragen wird. So sei es – AMEN. Nun, ich schreib trotzdem weiter, denn ob diese Geschichte zuverlässig wahr ist, das steht noch in den Sternen.

Ganz lieben Gruß von Martin M. Luder (info-at-lefpilk.de)

Quellenangaben

  1. bibeltext.com
  2. fallwelt.de
  3. fallwelt.de
  4. fallwelt.de

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here