Wer sich die Mühe macht bzw. gemacht hat, meine Artikel zu lesen, der kann durchaus erkennen, dass ich bestimmte Geschehen schon vor ein paar Jahren vorhergesagt habe. Doch wie ist so etwas möglich oder bin ich etwa Hellseher? Nun, jeder der aufmerksam das Zeitgeschehen verfolgt und dieses mit bereits Vergangenem vergleicht, kann relativ leicht verstehen wohin die weitere Reise führen wird. Und man kann dann sogar erkennen, dass sich die Geschichten immer wieder wiederholen, so wie sich wohl auch meine Geschichten irgendwann immer wiederholen. Beides ist dann wohl auch der Grund warum dies nun zumindest vorerst mein letzter Artikel ist den ich schreibe.

Diese Gesellschaft steuert schon sehr lange auf den Abgrund zu und wir befinden uns nun an einem Punkt, an dem die Gräben zwischen den „Lagern“ so tief geworden sind, dass jeder Andersdenkende sofort verbal angegriffen wird. Der nächste Schritt ist dann die Konfrontation mit schlagenden „Argumenten“, die dann im nächsten Schritt mit „Lagerhaltung“ enden wird. Ich erkenne dies an den Kommentaren in den MSM und an den Gesprächen mit meinen Mitmenschen.

Bitte nicht falsch verstehen, ich fürchte mich nicht und habe keine Angst, auch nicht vor dem was man als Tod bezeichnet, denn das Leben endet nicht mit dem Tod, ganz im Gegenteil. Ich bin lediglich vorsichtig gegenüber weniger intelligenten Menschen, die leider nur allzu leicht die täglichen Lügen glauben und nicht bereit sind selbständig zu denken. Aber auch vermeintlich intelligente Menschen können schnell zum Opfer ihrer Unwissenheit werden, wenn sie sich zu fokussiert Informieren.

Zugegeben, nie zuvor war es einfach so viele Information mit ein paar Klicks oder Streicheleinheiten auf dem smarten Phone abzurufen. Doch die Konditionierung ist inzwischen soweit fortgeschritten, dass es immer mehr religiöse Fanatiker gibt, bei denen sofort der „Beißreflex“ bei bestimmten Themen einsetzt. Gut, es gibt zwar immer mehr diejenigen die hinter die Vorhänge von Oz schauen, aber wie bei der Masse der Wanderameisen nutzt dann die eigene Größe nur wenig. Auch wenn man genau weiß, dass man sich im „Recht“ befindet, heißt dies noch lange nichts und im Grunde immer weniger.

All die vielen Vorfahren die in unzähligen Kämpfen gegen Tyrannei und Unterdrückung gekämpft und ihr stoffliches Leben gelassen haben, können nun aus dem Jenseits erkennen, dass sie nur wenig erreichen konnten. Dies liegt daran, dass wir uns alle hier auf Mutter Erde in der Entwicklung befinden und dies auf unterschiedlichen Stufen. Und all diejenigen die schon weiter oben sind haben eben die bessere Übersicht. Die unteren Stufen sind breiter, weil dort mehr zu finden sind und immer noch welche hinzukommen. Doch wir alle haben einmal unten angefangen. Dies ist unsere Entwicklung, unsere Evolution, aus der Dunkelheit ins Licht.

Doch was fängt man in dieser dunklen Zeit mit seinem bisschen Licht an? Wen kann man erreichen und ein wenig Licht in seine Dunkelheit bringen? Jeder glaubt inzwischen sehr gut informiert zu sein, von dem was ihm Nachgerichtet wird. Aber wir stehen gerade an einem Punkt, an dem ich für mich beschlossen habe mich noch weiter zurück zu ziehen oder um es mit den Worten des ersten Freeman of America zu sagen:

„Wenn du als Schaf unter Wölfen ausgesetzt wirst, sei friedlich wie eine Taube und weise wie eine Schlange.“

Sicherlich freue ich mich über Menschen wie Martin M. Luder, der immer noch versucht möglichst viele mit seinen bissigen Kommentaren oder noch besser, mit seinen guten und berechtigten Fragen zu erreichen. Auch ich frage die Menschen sehr gerne oder erzähle ihnen einige Dinge, ernte jedoch meist ungläubige und verwunderte Blicke. Ich liefere sogar die dazu gehörigen Beweise, aber die Macht des Glaubens ist meist zu stark. Ja, wenn Wissenschaft zur Religion und Religion zur Wissenschaft wird, dann befinden wir uns an einem Punkt, an dem das „Spiel“ anfängt aus dem Runder zu laufen und die unbewusste Masse sogar hurra schreit wenn eine gute Seele ans Kreuz genagelt wird, die lediglich von Liebe und Zuneigung gegenüber allem Leben gesprochen hat.

Aus diesem Grund nehme ich mich aus dem „Spiel“ so gut es eben geht und lasse den „Lemmingen“ freie Bahn. Die Wenigen denen es noch nicht abtrainiert wurde selbst und ständig zu denken werden „danach“ noch gebraucht werden, um zumindest denjenigen die Frage: „Warum habt ihr nichts dagegen unternommen?“, beantworten zu können: „Wir hatten keine Chance, es waren einfach zu viele…!“

Mensch, erkenne dich selbst…!

Vorerst letzte Grüße von Holger ([email protected])

Titelbild: Bild von Amber Clay auf Pixabay

Holger Schmid
Holger Schmid
Er hat Kinder, Familie, Freunde und viele Bekannte, und möchte dass wir alle in Zukunft unser Leben so führen können, wie es eigentlich für uns vorgesehen ist. Ein selbstbestimmtes Leben in Freiheit, ganz ohne Angst. Holger Schmid inspiriert die Leser mit seinen Erkenntnissen, Fragen und Denkanstößen!

1 Kommentar

  1. Hallo Holger,

    Ich kann dich voll und ganz verstehen. Die Gesellschaft ist an einen Punkt angekommen, an dem man nicht´s mehr bewirken kann. Es sind, wie du sagst einfach “zu viele Lemminge” die in ihrem Lauf nicht mehr zu stoppen sind.

    Dann wünsch ich dir mal alles erdenklich Gute!

    Lieber Gruß!
    Christian

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Updates von den Autoren?Jetzt Newsletter abonnieren!
Holen Sie sich in regelmäßigen Abständen eine 2. Meinung und informieren Sie sich per E-Mail über neue Veröffentlichungen der EQUAPIO-Autoren.

Aktuelle BeiträgeAuch interessant!

Das Leid der Propheten

Wer sich die Mühe macht bzw. gemacht hat, meine Artikel zu lesen, der kann durchaus erkennen, dass ich bestimmte Geschehen schon vor...

Lockdown – shit happens!

Es wird keinen Lockdown mehr geben – wirklich? Es wird keinen weiteren Lockdown mehr geben. Das hört sich für...

Brot länger frisch halten mit einem Zirbenholz-Brotkasten

Eine Version dieses Artikels wurde erstmals auf zirbelkiefer.info veröffentlicht. Ein Zirbenholz-Brotkasten kann dafür sorgen, dass darin aufbewahrtes...

Drachenblut – Ein vergessenes Naturheilmittel (Sangre de Drago)

Eine Version dieses Artikels wurde erstmals auf drachenblut-kaufen.info veröffentlicht. Sangre de Drago ist ein rotbräunliches Naturharz, welches...

5 Gründe, warum Hanf-Toilettenpapier täglich 27.000 Bäume retten kann

Eine Version dieses Artikels wurde erstmals auf schoepferinsel.com veröffentlicht. Wir Deutschen verbrauchen durchschnittlich 93 Rollen Klopapier im...

Wie kann man Schwermetalle im Körper nachweisen?

Eine Version dieses Artikels wurde erstmals auf schoepferinsel.com veröffentlicht. Schwermetalle im Körper können ganz einfach durch einen...