Es wird keinen Lockdown mehr geben – wirklich?

Es wird keinen weiteren Lockdown mehr geben. Das hört sich für mich aber so an: „Wir haben nicht die Absicht eine Mauer zu errichten.[1]https://www.berlin-mauer.de/videos/walter-ulbricht-zum-mauerbau-530/ Okay, diejenigen, die böses im Schilde führen, werden die weiteren Maßnahmen wahrscheinlich nicht Lockdown nennen. Mit etwas Fantasie kann man das, was man uns gerade antut, auch Ausgangssperren, Reiseverbote, Schul- und Kitaschließungen, oder auch des Wahnsinns fette Beute benennen. Egal, welcher Name dieser Raub unserer Grund- und Menschenrechte auch trägt, ist das, was uns zufällt, die größte Katastrophe der Menschheitsgeschichte.

Verschwörungstheorie, oder was macht mich so sicher, dass uns ein weiterer Lockdown zufällt?

Nun, schrei nicht so laut, denn ich kann noch ganz gut hören. Ich habe Deine Worte schon vernommen! Du meinst: „Es wird keinen weiteren Lockdown mehr geben, denn damit würde ja die gesamte Wirtschaft – auch die Kneipe um die Ecke – endgültig verrecken.“ Bleib ruhig, denn genau das ist doch der Plan. Damit dieser Plan auch einigermaßen reibungslos von statten geht, wird dieser über mehrere Stufen verwirklicht. Mal da und anderswo begrenzte Ausgangssperren und Beherbergungsverbote, aber auch wieder Lockerungen. Klug umgesetzt, setzt halt nach einer gewissen Zeit der Gewöhnungseffekt ein. Das Spiel, das bisschen Mensch zwischen Hoffnung und Panik zu halten, ist genial.

Ein aktuelles Beispiel, wie man Schwachsinnigen Hoffnung macht

Hier mal ein Beispiel, wie man schwachsinnigen dummen Menschen Hoffnung macht. Es ist die Great Barrington Erklärung, die anscheinend Hoffnung macht. Okay, die einLEIDenden Worte machen schon Mut:

„Als Epidemiologen für Infektionskrankheiten und Wissenschaftler im Bereich des öffentlichen Gesundheitswesens haben wir ernste Bedenken hinsichtlich der schädlichen Auswirkungen der vorherrschenden COVID-19-Maßnahmen auf die physische und psychische Gesundheit und empfehlen einen Ansatz, den wir gezielten Schutz (Focused Protection) nennen.“[2]https://gbdeclaration.org/die-great-barrington-declaration/

Okay, wer hier nicht weiter in den Text eintaucht und nicht weiterliest, der wird dieses Pamphlet gedankenlos unterschreiben. Es hört sich einfach zu gut an was hier SchulmediZYNER, EpidemiIDIOTEN und WIRRologen von sich geben. Aber wer diese Idiotie nicht nur querliest, sondern genau hinschaut, dem fallen gleich vor Wut alle Haare aus. So ist die Rückkehr zum normalen Leben mit inakzeptablen Blödsinn gepflastert. Glaubst Du nicht, dann versuche doch mal die Aneinanderreihung von Buchstaben, Worten und Sätzen wirklich wahrzunehmen. Guckst Du hier:

„Die derzeitige Lockdown-Politik hat kurz- und langfristig verheerende Auswirkungen auf die öffentliche Gesundheit. Zu den Ergebnissen, um nur einige zu nennen, gehören niedrigere Impfraten bei Kindern, schlechtere Verläufe bei Herz-Kreislauf-Erkrankungen, weniger Krebsvorsorgeuntersuchungen …“[3]https://gbdeclaration.org/die-great-barrington-declaration/

Fängt ja schon mal gut an! Da werden niedrigere Impfraten bei Kindern und weniger Krebsvorsorgeuntersuchungen als schlimm bezeichnet. Wer, wie ich, jedoch verstanden hat, dass Impfungen und Krebsvorsorgeuntersuchungen für’n Arsch sind, der wird hier schon mal die Stirn runzeln. Aber selbst wenn Du das nicht verstehst, dann werden mit Sicherheit die nächsten Sätze Dein Bewusstsein erheitern. Guckst Du hier:

„Zum Beispiel sollten Pflegeheime Personal mit erworbener Immunität einsetzen und häufige PCR-Tests bei anderen Mitarbeitern und allen Besuchern durchführen. Der Personalwechsel sollte minimiert werden. Menschen im Ruhestand, die zu Hause wohnen, sollten sich Lebensmittel und andere wichtige Dinge nach Hause liefern lassen. Wenn möglich, sollten sie Familienmitglieder eher draußen als drinnen treffen.“[4]https://gbdeclaration.org/die-great-barrington-declaration/

Nun, ich gehöre zur Risikogruppe „Alter Sack“, aber ich bin auf gar keinen Fall schutzbedürftig und lehne deshalb auch jedwede Einmischung in mein bisschen Leben ab. Auch ich will ab sofort wieder ein normales Leben führen dürfen. Sollte diese Deklaration von der WHO aufgegriffen werden – was schon auch absehbar ist – dann wird die WHO genau diese Maßnahmen allen ReGIERungschefs dieser Welt auch ins Parteibuch schreiben. Genau das haben leider die Wenigsten bedacht und deshalb auch diese Idiotie unterschrieben. Die Masse Mensch ist halt zu blöd zum scheißen! Wäre es nicht so, dann wäre ihnen doch aufgefallen, dass bei dieser Deklaration das Impressum fehlt. Jeder, der noch ein Grips im Hirn hat, der muss sich spätestens hier fragen, wer hinter dieser Deklaration steckt?

Spätestens hier müsstest Du merken, dass Du mit dieser Deklaration getäuscht wirst, und Du, wenn denn diese Deklaration umgesetzt wird, nicht mehr so schnell aus dieser Nummer rauskommst. Immerhin schwingt für viele Mitmenschen hier etwas Hoffnung mit, denn es sollen ja, und das ist doch der Plan, die Jungen wieder in die alte Normalität zurückkehren. Da hält man immerhin noch die Jungen für eine geraume Zeit bei Laune. Aber wie lange noch?

Wie lange kann man die Menschen noch bei Laune halten?

Ja, wie lange kann man die auf die Erde geschissenen Kreaturen noch bei Laune halten? Eine gute Frage! Ich weiß es nicht, aber eines weiß ich schon!

„Man kann das ganze Volk eine Zeit lang täuschen und man kann einen Teil des Volkes die ganze Zeit täuschen, aber man kann nicht das ganze Volk die ganze Zeit täuschen.“ – Abraham Lincoln -[5]https://1000-zitate.de/4395/Man-kann-das-ganze-Volk-eine.html

Noch liegt das Volk im Großen und Ganzen im Tiefschlaf, aber glaube mir, die Knechtschaft und Tyrannei hat bald ein Ende. Von Tag zu Tag wachen immer mehr Menschen auf. Immer mehr beseelte Lebewesen durchschauen, was hier abgeht. Zumindest ist das meine Hoffnung, und diese stirbt bekanntlich zuletzt. Ich denke mir, es muss erst noch viel schlimmer werden bevor es besser wird. Und die aktuelle Lage gibt mir Hoffnung, dass wir vor großen Verwerfungen, Verelendung, Bankenpleiten, Massenarbeitslosigkeit und Massensterben stehen.

Was, das kannst Du nicht unterschreiben. Okay, dann möchte ich Dich nochmals auf meinen Beitrag „Massensterben im Dezember“ verweisen. Das Schlimmste liegt, obwohl es Deine Gehirnschranke bis jetzt nicht überwinden kann, noch vor uns. Hier nun, um das, was ich im vorgenannten Beitrag zum Besten gegeben habe, zu verstehen, zur aktuellen Lage.

Zur aktuellen Lage

Die Fallzahlen der positiv Getesteten nimmt von Tag zu Tag zu. Und damit steigt auch die Gefahr, dass uns ein weiterer Lockdown zufällt. Das hält auch unsere bunte Kanzlerin, der ferngesteuerte Hosenanzug, nun auch nicht mehr für ausgeschlossen. Obwohl in 16 Landeshauptstädten ein zweiter Lockdown zwar ausgeschlossen wird, ist dieser nicht mehr auszuschließen. Aus diesem Grunde hat die Kanzlerin der Herzen mit den Oberhäuptern der Großstädten ein entschlossenes Handeln vereinbart. Was nichts anderes heißt, als dass immer mehr die Daumenschrauben angezogen werden. Beherbergungs- und Reiseverbote, nächtliche Ausgangsverbote, Tragen von Mund- und Nasenschutz im öffentlichen Raum. Ach ja Schul- und Kitaschließungen nehmen zu. Ich fasse zusammen: All das ist einem begrenzten Raum nichts anderes als ein lustiger Lockdown.

Wenn die Fallzahlen steigen

Warte erst mal ab, wenn bundesweit die Fallzahlen steigen, was uns dann die Tante der Hochfinanz erklärt. Bundesweiter Lockdown, und das nicht nur für 14 Tage. Machen wir uns nichts vor: Wir stehen, aufgrund der steigenden PCR-Tests, vor explodierenden Zahlen und somit vor einem exponentiellem Wachstums des Wahnsinns. So drohen uns, aufgrund der immer größer werdenden Akzeptanz der Regeln, unauflösbare Widersprüche, aber auch Chaos, die uns schlussendlich den Verstand rauben. Noch verharrt das liebe Vieh in einer Art Schockstarre, aber das wird sich ganz schnell ändern.

Was uns droht, wenn uns der bundesweite Lockdown zufällt

Was uns droht, wenn uns der bundesweite Lockdown zufällt, das kannst Du schon am Beispiel Madrid sehen. So schaut es aus:. „Corona-Lage am 25.9.: Krawalle in Madrid – 8 Kinder auf Intensivstation in Frankreich“[6]https://www.youtube.com/watch?v=8aQB9k_42JQ Seit in Madrid der Notstand verhängt wurde, ist dort der Teufel los. „In Paris sieht es kaum besser aus. Dort drohen neben sich verschärfenden ökonomischen Schwierigkeiten neue gesellschaftliche Spannungen. Das sollte uns in Berlin, Frankfurt oder Leipzig eine Mahnung sein.“[7]https://www.rnd.de/politik/corona-lockdown-nicht-mehr-ausgeschlossen-QATD3PQ5MNASBOA6BNDG7IT5I4.html

Keine good news!

Das sind wahrlich keine good news. Und deshalb sollten wir uns hier und
jetzt die Frage stellen, wie wir aus dieser Nummer wieder einigermaßen
schadlos rauskommen? Die Betonung liegt auf „einigermaßen schadlos“,
denn ohne Schmerzen bleibt die Masse Mensch im Zustand der Verblödung. Also müssen wir schon damit rechnen, dass für eine gewisse Zeit auch das Land mit der Länderkennung „Deutsch“ kopfüber stehen wird. Weiterhin müssen wir damit rechnen, dass es auch hier, wenn uns der Lockdown zufällt, und es nichts mehr zu beißen gibt, zu Gewaltexzessen kommen wird. Nur so eine Frage: Bist Du darauf vorbereitet, oder träumst Du weiter von einem friedlichen Übergang in eine neue heile Welt? Okay, dann leidest Du mit Sicherheit an der Krankheit Realitätsverweigerung.

Was können wir tun – bzw. wie kommen wir aus dieser Nummer raus?

Wenn Du es jedoch verstanden hast, dass ein Tsunami über uns hereinbricht, dann wirst Du zumindest Deine Mitmenschen aufklären. Flyer verteilen, persönliche Ansprache, was hier abgeht – das ist nun die erste Bürgerpflicht. Sag jetzt bitte nicht: „Da kann man doch nichts machen!“ Was heißt hier „man“? Man/n und auch alle weiblichen Geschlechts können was machen! Alle, auch Du, können ihren Hintern aus ihrem Komfort Sessel erheben und in die Handlung gehen. Ich bin dann mal weg – muss noch meiner Berufung nachkommen – Flyer verteilen, Mitmenschen aufklären.

In diesem Sinne beste Grüße von Deinem Martin M. Luder – info-at-lefpilk.de.

Titelbild von Queven auf Pixabay

Martin M. Luder
Martin M. Luder
Martin M. Luder schreibt über ernste Themen, die der Mainstream gerne ausklammert. Seine Texte sind mit deftigen Ausdrücken gespickt, die es allerdings auf den Punkt bringen. Seine ironisch-witzige Art macht das Lesen trotz der ernsten Themen zu einem Vergnügen. Martin M. Luder stellt gewöhnlich unangenehme Fragen. Ist er deswegen ein Verschwörungstheoretiker, Rechtsradikaler, Scientologe, Ketzer, Spinner oder Außerirdischer? Er hat zwei Bücher veröffentlicht. Für mehr Infos klicken Sie auf: 1. Buch / 2. Buch.

1 Kommentar

  1. Wer hätte das was uns Covid19 eingebrockt hat vor Jahresfrist für möglich gehalten?

    Sie sind ständig auf der Suche nach der der ultimativen Angst, um diese in die Menschheit zu werfen, sie zu lähmen und zu folgsamen Sklaven zu machen. Mit diesem Virus scheint man sie gefunden zu haben und in der Lavine aus Horror treten diese Ängste alle zusammen in Erscheinung.
    Mir selbst fehlen hier die Worte den ganzen Irrsinn zu beschreiben. Noch vor Monaten war ich voller Hoffnung, daß die Wahrheit siegen wird, doch wird diese von der Lavine erdrückt.
    Ein Gefühl der Ohnmacht breitet sich aus…..und man fragt sich was man noch tun kann, oder ob man es einfach geschehen lassen sollte. Ein epochaler Umbruch steht uns allen bevor und Regie führen nicht wir. Mehr als nur ein Fehler in der Matrix werden wir nicht sein………

    Lieber Gruß!
    Christian Möser
    Zimmerer

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Updates von den Autoren?Jetzt Newsletter abonnieren!
Holen Sie sich in regelmäßigen Abständen eine 2. Meinung und informieren Sie sich per E-Mail über neue Veröffentlichungen der EQUAPIO-Autoren.

Aktuelle BeiträgeAuch interessant!

Lockdown – shit happens!

Es wird keinen Lockdown mehr geben – wirklich? Es wird keinen weiteren Lockdown mehr geben. Das hört sich für...

Brot länger frisch halten mit einem Zirbenholz-Brotkasten

Eine Version dieses Artikels wurde erstmals auf zirbelkiefer.info veröffentlicht. Ein Zirbenholz-Brotkasten kann dafür sorgen, dass darin aufbewahrtes...

Drachenblut – Ein vergessenes Naturheilmittel (Sangre de Drago)

Eine Version dieses Artikels wurde erstmals auf drachenblut-kaufen.info veröffentlicht. Sangre de Drago ist ein rotbräunliches Naturharz, welches...

5 Gründe, warum Hanf-Toilettenpapier täglich 27.000 Bäume retten kann

Eine Version dieses Artikels wurde erstmals auf schoepferinsel.com veröffentlicht. Wir Deutschen verbrauchen durchschnittlich 93 Rollen Klopapier im...

Wie kann man Schwermetalle im Körper nachweisen?

Eine Version dieses Artikels wurde erstmals auf schoepferinsel.com veröffentlicht. Schwermetalle im Körper können ganz einfach durch einen...

Kaffeepeeling selber machen: Alter Kaffeesatz für schöne Haut

Eine Version dieses Artikels wurde erstmals auf schoepferinsel.com veröffentlicht. Alter Kaffeesatz landet in der Regel viel zu...