Kirche versus Staat

Zunächst die Frage, was genau ist denn Kirche und was ein Staat?

Sind nicht beides so etwas wie Vereine in denen sich Gleichgesinnte zusammentun? Zugegeben, bei einem Verein geschieht das wohl mehr auf freiwilliger Basis. Gut, bei der Kirche kann man inzwischen, zumindest auf dem Papier, austreten und zahlt dann vermeintlich keine Beiträge mehr. Beim Staat wird das schon etwas schwieriger.

Allerdings beantwortet dies nicht die Frage, was denn nun beide sind? Schaut man sich die beiden genauer an, dann kann man sehr schnell feststellen, dass die Verpackung nicht mit dem Inhalt übereinstimmt. Man könnte auch von Mogelpackung sprechen.

Betrachtet man die Geschichte der katholischen Kirche und auch deren Schwester der protestantischen Kirche genauer, so kann man sehr gut erkennen, dass Mord und Totschlag zur Verbreitung, unermesslichem materiellen Reichtum und damit zum Machterhalt führten und nicht etwa die gepredigte Nächstenliebe. Ob dies nun bei der Kolonialisierung verschiedener Länder war oder im eigenen Land bei der Verfolgung der sogenannten Täufer[1]https://de.wikipedia.org/wiki/T%C3%A4ufer oder der sogenannten Hexen. Immer wurde mit voller Härte gegen „Andersgläubige“ vorgegangen.

Also worum ging es und geht es immer?

Es geht um Macht und deren Erhalt. Übrigens, wer (ver-)leiht Königen und Kaisern die Macht und ist bei allen Vereidigungen (auf die Bibel?) von Staatsmännern und Frauen dabei?

Und wie schon damals finden sich immer wieder willfährige Helfer die glauben das Richtige zu tun, eventuell auch in der Hoffnung ein paar Krümel mehr vom Kuchen zu bekommen als andere.

Betrachtet man nun den sogenannten Staat und die Art und Weise wie er mit Andersgläubigen umgeht, so fällt es schwer einen Unterschied zur Kirche zu erkennen. Sicherlich denken nun viele, dass ich beim Staat die Wahl habe, weil ich ja meine Stimme abgebe (und dann nichts mehr zu sagen habe?) indem ich ein paar Kreuze (Kirche?) auf einem Zettel mache, der dann in die (Wahl-) Urne kommt. Tja und was kommt bei der Kirche ebenfalls in die Urne?

Ich denke der Staat wurde damals entwickelt, weil es immer mehr unzufriedene Menschen gab. Könnte dann der Staat also so etwas wie die Alternative zur Kirche sein, sozusagen die AzK? Ich habe übrigens bewusst von Menschen geschrieben und nicht von Bürgern, die lediglich für den ganzen Blödsinn bürgen.

Schaut man sich die Kirchen genauer an[2]https://www.theologe.de/, sieht man darin die Fortführung der Machenschaften all der Priester und Pharisäer aus der Zeit als Jesus Christus unter den Menschen weilte. Auch er zeigte die Lügen und Scheinheiligkeit derer an, die sich als Hüter der Gesetze ausgaben und forderte zum Nachdenken auf, wofür sie ihn letztlich ans Kreuz nagelten. Geschichte ist wohl wie ein Laufband, weshalb sie sich dauernd wiederholt und dabei immer wieder ähnliche Akteure auftauchen, wenn auch in unterschiedlicher Verpackung. Der Inhalt bleibt jedoch immer gleich, weshalb der sogenannte Staat auch nicht für den Menschen gemacht ist, sondern gegen ihn. Im Übrigen ist ja auch eine Diktatur ein Staat und macht das Ganze wohl noch offensichtlicher.

Die Hexenjagd findet auch heutzutage durch die Medien statt und die Eintreiber haben immer noch Uniformen an. Alle vereint der Glauben und somit das Nichtwissen, zumindest aber die Ignoranz und Mittäterschaft. Wer also etwas anderes glaubt, weil er die Dinge hinterfragt hat, wird dann sehr schnell sanktioniert, heute wie damals.

Was also ist der Unterschied?

Genau, lediglich die andere Verpackung, jedoch mit demselben Inhalt.

Übrigens herrscht in allen sogenannten Staaten Religionsfreiheit.

Wahrlich, wahrlich, wer Augen zum Sehen hat, der sehe.

Aus diesem Grund halte ich mich bewusst kurz und rege lediglich, wie mein großer Bruder, zum Nachdenken an.

Beste Grüße von Holger (schmid_67@web.de)

Quellenangaben & Fußnoten   [ + ]

Holger Schmid
Holger Schmid
Er hat Kinder, Familie, Freunde und viele Bekannte, und möchte dass wir alle in Zukunft unser Leben so führen können, wie es eigentlich für uns vorgesehen ist. Ein selbstbestimmtes Leben in Freiheit, ganz ohne Angst. Holger Schmid inspiriert die Leser mit seinen Erkenntnissen, Fragen und Denkanstößen!

Updates von den Autoren?Jetzt Newsletter abonnieren!
Holen Sie sich in regelmäßigen Abständen eine 2. Meinung und informieren Sie sich per E-Mail über neue Veröffentlichungen der EQUAPIO-Autoren.

Aktuelle BeiträgeAuch interessant!

Gelebte Demokratie – die Dummheit der trägen Masse?

Umfragewerte sagen dieses und jenes oder belegen es sogar, wird zumindest so behauptet und warum sollte man in einem freiheitlich demokratischen Rechtsstaat...

Verschwörungs-theoretiker, Reichsbürger und/oder Corona-Leugner?

Vom Verschwörungstheoretiker bis zum Corona-Leugner Liebe Volksvertreter, liebe Leute von der Presse und von den Mainstream-Medien, ich frage mich...

Corona-Verordnung, ein Hauch von Idiotie?

Corona-Verordnung, so etwas können sich nur „Experten“ ausdenken Ist es Dir auch schon aufgefallen, dass die Corona-Verordnung für das...

Wie Du Dich von der Maskenpflicht befreien kannst!

Maskenpflicht oder Maulkorberlass? Ja, Dich meine ich. Nein, nicht den Schisser, der sich ohne mit der Wimper...

Corona – Macht und Globalismus (Ein Einwurf)

Ein Virus befällt die Demokratie! Die landes- und bundesweite Außerkraftsetzung grundgesetzlicher Rechte und Freiheiten sind schon für sich selbst...

Covid-19, die größte Verarsche seit es die Virustheorie gibt!

Covid-19 und die harten Fakten! Es ist höchste Zeit, dass ich mit einem Auswurf von Nettigkeiten mich über ein...