Über die Tragweite dessen was uns bevorsteht

Wenn ich mir all die neuzeitlichen Miseren so anschaue, dann erscheint es mir so, als sei die Menschheit wie ein mehrfach gescheiterter Selbstmörder, der dieses Mal auf Nummer Sicher gehen will. Wir haben uns so viele Todesfallen gebaut, uns unzählige Fallstricke ausgelegt, und uns ein Waffenarsenal angeschafft, das ausreichen würde uns alle gleich viele Male zu töten. Wir vergiften das Wasser, die Luft, unsere Nahrung. Wir spritzen gen-manipulierende Cocktails nicht nur auf unsere Tomaten, sondern „impfen“ damit auch noch alle Gesunden. Wir lassen es zu, dass wir uns immer mehr abhängig machen von: Internet, Strom, fossilen Energieträgern, Lebensmittel, Wasserversorgung, der Pharmaindustrie und der Gesundheitsversorgung.

Doch wie alle Abhängigkeiten könnten auch sie für uns als Menschheit tödlich enden! Weltuntergangsszenarien wie sie uns in Filmen über Blackouts, Pandemien, Klimaveränderungen, Super-GAUs, Atomkriegen, Genmanipulation, Finanzcrashs usw. vorgeführt werden, zeigen uns doch oft nur, an welch seidenen Fäden unser Überleben schon heute hängt. Sollte nur ein einziger großer Störfaktor mehrere Bereiche mit sich reißen, hätten wir sofort eine globale Katastrophe ungeahnten Ausmaßes!

Wen wundert es da noch, dass diese suizidgefährdete Menschheit sich nun plötzlich in einer kollektiven Psychose wiederfindet. Und die ganze Panik der heutigen Corona-Pandemie könnte hier durchaus auch nur ein harmloser Anfang sein. Die Todeszahlen sind ja auch noch nicht wirklich so dramatisch, wie die Angst die wir vielleicht davor hegen. Doch wie sähe die Lage denn aus, wenn einschneidende Ereignisse unsere Population wirklich einmal drastisch dezimieren würden!?

Wenn es in fast jeder Familie zu vielen grausam schmerzlichen Trauerfällen kommen würde? Wenn die gesamte Menschheit auf diese Weise auch noch gnadenlos traumatisiert und paralysiert würde? Und sei es nur durch ein trickreiches Computervirus, das uns weltweit das Internet lahmlegt.

Oder einem…

  • kompletten wirtschaftlichen Zusammenbruch mit Hyperinflation.
  • lang andauerndem Stromausfall mit einem kompletten Ausfall der Grundversorgung.
  • krassen Klimawandel vielleicht auch nicht mal durch CO2 sondern „nur“ durch ungewöhnlich viele vulkanische Aktivitäten.

Oder einer…

  • Anhäufung von Störfällen und Super-GAUs in AKWs, die den ganzen Planeten total verseuchen könnten.
  • Pandemie von super resistenten Keimen, durch den unvernünftigen Antibiotika-Einsatz in der Fleischindustrie.
  • ganz neuen und wirklich richtig heftigen Pandemie, entschlüpft aus einem dieser Biowaffen-Labore.
„NEW WORLD ORDER“ von Wendelin Jacober ist lizensiert unter CC0 1.0

Die ganze Liste all der möglichen Todesursachen unserer Spezies, oder gar der gesamten Biosphäre unseres Planeten, wäre sicher noch sehr sehr lang. Die Möglichkeit dass erst einmal noch alles beim alten bleibt, erscheint mir aber doch mit Abstand die Unwahrscheinlichste von allen zu sein.

Es riecht für mich schwer nach einem großen Umbruch, ob zum Guten oder zum Schlechten kann noch niemand wirklich sagen. Aber wenn wir jetzt einfach so weitermachen, dann wird uns schon bald nichts mehr von dieser schönen Welt hier bleiben. Selbst dann, wenn wir jetzt plötzlich ernsthaft versuchen würden alles ganz anders zu machen, wäre das dann doch sicher schon ebenso der Fall. So oder so, wir stehen direkt an einem der größten Scheidewege in der Menschheits-Geschichte.

Die alte Schere von Arm und Reich hat ihre Schraube schon sehr locker

Vielleicht führt uns die so schmerzlich zwiegespaltene Gesellschaft in eine dauerhafte Zwei-Klassen-Gesellschaft: Die Armen und Ungeimpften, die vielleicht bald schon wie in die Steinzeit zurückgeworfen leben müssen, und in einer sterbenden Ökosphäre hart um ihr Überleben kämpfen werden. Und einer reichen Elite, die sich genetisch immer wieder neu anpassen und neu designen können und vielleicht bald alles dran geben werden, ihr gesamtes Bewusstsein nach dem Tod in unsterbliche Maschinen hinüber zu transferieren.

The New World Order is the Enemy of Humanity" artwork on Hanbury Street, Brick Lane #London #StreetArt
The New World Order is the Enemy of Humanity“ artwork on Hanbury Street in London © Bablu Miah, Lizenz: CC BY 2.0

Ist das alles was von unserer menschlichen Ethik heute noch übrig geblieben ist? Sind wir dem Mammon schon so verfallen, dass wir der Macht des Geldes nichts mehr entgegenzusetzen haben? Wir Menschen lassen uns gerade durch das mediale Dauerfeuer psychologisch umprogrammieren. Es ist etwas das definitiv nur mit Hilfe einer KI durchgeführt werden kann.

Und ich gebe zu bedenken: Etwas das vielleicht sogar schon durch eine KI geleitet wird! Ein Algorithmus also der uns weiß macht, dass wir ständig einer extremen Bedrohung ausgesetzt sind, obwohl selbst die offiziellen Zahlen das gar nicht mal so widerspiegeln. Aber sie füttert damit beständig unsere Angst, die uns anscheinend zu vielen Gegenmaßnahmen zwingt, welche aber diese fiktive Bedrohung dann tatsächlich erst erhöht, um dann tatsächlich an der Schwächung des eigenen Immunsystems zu erkranken.

Was wenn…

  • der Corona-Virus doch nur ein hundsgemeiner Grippaler Infekt ist, oder vielleicht sogar auch ein gentechnisch manipulierter?
  • die alljährliche Grippe durch die Schutzmaßnahmen doch nicht einfach plötzlich ausgestorben ist?
  • die Masken nicht einmal dazu taugen, die saisonale Grippe zu verhindern?
  • all die medialen Meinungsmacher uns nur täuschen, und uns die stinknormale Grippe für Covid-19 verkaufen?

Denn die Übersterblichkeit ist gar nicht so drastisch angestiegen, als dass solch rigiden Maßnahmen erforderlich wären! Andere Zuvielisations-Erkrankungen wie: Krebs, Demenz, Autismus und Herz-Kreislauf-Versagen gehören meiner Meinung nach viel eher ins Rampenlicht gesetzt.

Nur noch die sogenannte Impfung zählt jetzt noch…

Aber diesen grellen Fokus jetzt so stark auf eine noch völlig unerprobte Gentherapie zu halten, erscheint mir nur durch eine entsetzliche Angst beraten, überhaupt erst möglich geworden zu sein! Andere Medikamente und Therapieformen erscheinen im sorgfältig einzementierten Meinungsbild gar nicht mehr denkbar zu sein. Es gibt nur noch diese eine Lösung!

The new world order is the enemy of humanity
The New World Order is the Enemy of Humanity“ artwork on Hanbury Street in London © Bablu Miah, Lizenz: CC BY 2.0

Egal, wenn das auch Nebenwirkungen hat, oder sogar Kollateralschäden hinterlässt! Wir wären sogar bereit mit dem schlimmsten Gift diesen lästigen Sars-Cov-2 Parasiten zu eliminieren. Wir hassen all die Einschränkungen gleichermaßen, gewöhnen uns nur widerwillig an FFP2 Masken, Ausgangssperren, soziale Distanz,….

Wir quälen uns mit PCR-Tests und den Wattestäbchen in der Nase, mit denen sie uns foltern, weil es „anscheinend“ unbedingt notwendig ist, dies ausgerechnet an einer der schmerzhaftesten und unangenehmsten Stellen zu tun. Obwohl diese Tests dann mit so vielen Zyklen ausgewertet werden, dass sie kaum noch wirklich relevante Ergebnisse liefern können.

Es wird sich nicht mal mehr die Mühe gemacht, die falsch Positiven durch einen Zweittest auszusieben. Wer PCR-Positiv ist, gilt mit oder ohne Fehlerquote als Corona-Fall, und kurbelt einfach mit an diesen dubiosen Inzidenz-Werten, deren Ursprung ja auch keiner so wirklich nachvollziehen kann. Was, wenn uns die von der Regierung gekauften Wissenschaftler auch nur an der Nase herumführen? So wie es die Politiker mit uns schon so lange und immer offensichtlicher tun!

Querdenken ist immerhin noch besser als das gar nicht denken

„Hands of Opposites“ von Image Editor ist lizensiert unter CC BY 2.0

Was ist denn schon so abwegig an all diesen Gedanken, die so gern als Verschwörung genervt und barsch abgetan werden, denen man sich so konsequent verweigert, dem mit Gesprächen auf Augenhöhe schon gar nicht mehr beizukommen ist, wie es Söder so treffend sagte!

Wenn so ein Politiker wie Herr Söder seine Querdenker-Opposition als „giftigen Unsinn und absoluten Ultraquatsch“, ohne weitere Konsequenzen öffentlich in den Boden stampfen darf, dann ist das kein Zeichen eines demokratischen Diskurses mehr. Es ist viel mehr das Paradebeispiel einer generellen Diffamierung, einer zum öffentlichen Ausschluss verurteilten Bevölkerungsgruppe, die gar nicht mal so klein ist, und auch gar nicht zwangsweise rechts-orientiert ist, wie es dann immer gleich so eifrig schnell und ungefragt behauptet wird! Spätestens wenn Kritiker als Leugner bezeichnet werden, dann werden alle Sachfragen einfach zu Glaubensfragen degradiert. Am Ende kann bekanntermaßen jeder Widerspruch damit zur Ketzerei erklärt werden.

Und wenn…

  • die größten Konzerne Rekordumsätze schreiben, während 100.000 Betriebe des Mittelstandes und mit ihm alle Künstler des Landes pleite gehen.
  • wir immer wieder noch mal einen Schritt weiter hingehalten werden, und uns die Karotte vor der Nase dann immer noch ein Stückchen weiter weg befestigt wird.
  • die Zahl der Todesfälle erst seit dem Beginn der gentherapeutischen Maßnahmen die uns als Impfung verkauft wird ansteigt, welche während in der Zeit der Pandemie davor, aber eher denen der Vorjahre entsprach.
  • es trotz dieser so wild aufgebauschten „Bedrohung“ überhaupt gar keine öffentlichen Programme, oder Werbung zur Förderung des körpereigenen Immunsystems gibt.
  • es noch nie öffentlich zu einer europa- oder weltweiten Abstimmung, oder wenigstens zu einem Diskurs über die Maßnahmen gekommen ist, aber trotzdem überall fast dieselben Maßnahmen durchgeführt werden.
  • die Kritik an der Medienzensur immer lauter schreit.
  • die Gefahren und das Versagen der Gentherapie heruntergespielt, manipuliert und wie bei YouTube sogar ganz offiziell wegzensiert werden.
  • Obduktionen an Corona- und Impftoten verboten oder einfach gar nicht mehr durchgeführt werden, um die Risiken des Gentherapeutikums zu verschleiern.
  • die ganzen Rädchen nicht in dieser Weise zusammenpassen die uns immer erzählt wird, sondern eher in umgekehrter Weise viel mehr Sinn ergeben.
Entladener-Container-mit-billigen-Produkten-aus-China
New World Order“ von Meffi ist lizensiert unter CC BY-NC-ND 2.0

Wem das immer noch nicht genug Anzeichen sind, dass hier offensichtlich etwas deutlich aus dem Ruder läuft, dem ist gefühlt sicher schon bald gar nicht mehr zu helfen. Man kann auch dieses mal dann schon fast nichts mehr dazu sagen, denn es lohnt nicht irgendetwas von jenen zu erwarten, denen all diese Missstände schon völlig egal geworden sind.

Was so ein Text hier vielleicht dann noch auslöst, ist das Entstehen eines größeren Bewusstseins. Auch wenn sich dadurch und damit vielleicht auch nichts mehr an den Zu-und Umständen ändern lässt. Denn das ist es ja leider auch immer: Man kann Verständnis aufbauen, doch verhindert es gleichzeitig die Veränderung, wenn man erkennt wie tief der Karren im Dreck steckt und dass er sich mit herkömmlichen Mitteln eigentlich nicht mehr befreien lässt.

Doch so ein erweitertes Bewusstsein könnte kollektiv gesehen durchaus schon alles verändern. Aber eine Rettung aus dieser unglaublich verfahrenen Situation ist vermutlich nur noch durch die Zerstörung des Alten, Gewohnten zu bewerkstelligen, was uns dann aber dieses Mal sicher einen Großteil an Menschenleben kosten würde! Sicherlich noch mehr wie beim letzten Mal in unserer finsteren Geschichte.

„Tree buddha“ von @Doug88888 ist lizensiert unter CC BY-NC-SA 2.0

So kann das Entstehen von Bewusstsein, eigentlich nur zum Inhalt haben, dass man seine Hoffnungslosigkeit im materiellen Lebensbereich erkennt und nach Alternativen zur Existenzbewältigung in spirituellen Bereichen Ausschau hält. Es wird immer offensichtlicher, dass ein sich Abwenden von den weltlichen Gegebenheiten der einzige Weg ist, sein Leben vor diesem kollektiven Untergang zu schützen, der uns sonst wie ein Strudel gnadenlos in seine Tiefen mitreißen wird!

Wir besinnen uns also besser wieder auf die wahren inneren menschlichen Werte, die durch unseren Kaputtalismus schon fasst zu Tode geschleift wurden:

Solidarität, Mitgefühl, Eigenverantwortlichkeit, Nächstenliebe, Bescheidenheit und Genügsamkeit…. Und dafür gibt es ja jetzt wahrlich genug Anlass und Gelegenheit.

In diesem Sinne…, „Oh Herr, lass es Hirn regnen!“

Euer Solarmichel

Titelbild: „opposite sides“ von Camil Tulcan ist lizensiert unter CC BY-NC-SA 2.0

Solarmichelhttp://www.michelartikel.blogspot.com/
Michel Daniek alias Solarmichel ist Solarexperte, Allesreparierer und Bewusstseinsforscher. Sein Lebenswerk ist es, in vielen Bereichen eine ökologisch nachhaltigere Lebensform zu finden. Er arbeitet seit Jahren in einem alternativen Netzwerk in Südspanien. Er ist Jahrgang 1964, verheiratet und hat 2 Töchter. Er publizierte seit 1998 verschiedene Bücher und Artikel. Sein bekanntestes Werk ist ein Einsteiger-Heft über „Solarstrom in 12Volt Anlagen“. Mehr über ihn und seiner Geschichte gibt es auf michelgeschichten.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Updates von den Autoren?Jetzt Newsletter abonnieren!
Holen Sie sich in regelmäßigen Abständen eine 2. Meinung und informieren Sie sich per E-Mail über neue Veröffentlichungen der EQUAPIO-Autoren.

Aktuelle BeiträgeAuch interessant!

Impfpflicht: Offener Brief an alle Abgeordneten des Deutschen Bundestages

Per E-Mail an: [email protected] auch an alle Abgeordneten des Deutschen Bundestages, namentlich an (Liste der Abgeordneten - https://www.bundestag.de/abgeordnete) Am 18. November 2020 wurde das Grundgesetz...

Teile und herrsche – so geht die Spaltung der Gesellschaft!

Hallo mein Freund, willst Du die Spaltung der Gesellschaft oder hast Du vielleicht noch gar nicht verstanden, was es mit dem Scheiß „teile und...

Über die Tragweite dessen was uns bevorsteht

Wenn ich mir all die neuzeitlichen Miseren so anschaue, dann erscheint es mir so, als sei die Menschheit wie ein mehrfach gescheiterter Selbstmörder, der...

Wie bereit sind wir denn für Veränderungen?

- Zugegeben etwas unheimliche Gedanken zur späten Stunde - Es wird mir gerade immer offensichtlicher, dass wir alle lieber nicht der Realität ins Augeblicken wollen,...

Obamas Geburtstagsparty 2021 ohne Masken: die Regeln gelten für die anderen!

Das würde Obama natürlich so nie sagen, um sich politisch korrekt zu verhalten, versteht sich, aber es gibt in englisch den Spruch: „actions speak...

Zu Risiken und Nebenwirkungen

Auch eine Packungsbeilage oder der Arzt oder Apotheker, werden nur ungenügend über Risiken und Neben- beziehungsweise Wechselwirkungen der künstlichen, aber meist toxischen Produkte der...