Jesus Wunderheiler, oder die wichtigste Botschaft der Evangelien

Was war tatsächlich das Wunder, das Jesus vollbrachte?

Meine liebe Gemeinde, meine lieben Brüder und Schwestern, welche Ihr Euch heute im Namen Jesus vor meiner Schreibkunst versammelt habt, hört nun bitte die wichtigste Botschaft der Evangelien. Die Botschaft, dass alles, was wird, nach Deinem Glauben geschieht. Lach nicht, denn was dieser Satz für Dein Schicksal bedeutet, möchte ich, im Zusammenhang mit einer Geschichte über eine „Wunderheilung“, nun in Dein Bewusstsein träufeln.

Dabei möchte ich betonen, dass bei all den Heilungen, die dem Sohn Gottes angedichtet wurden, es sich bei keinem einzigen Fall um eine Wunderheilung handelte. Es gibt keine einzige Bibelstelle, wo Jesus die Heilung nicht mit den Worten „Dein Glaube hat dir geholfen“ kommentierte. Ruhig Blut, bitte nicht, wie es einst Lothar Matthäus formulierte, „gleich den Sand in den Kopf“ stecken und wilde Theorien verbreiten, dass das, was ich Dir hier gerade unter die Nase gerieben habe, so nicht stimmt. Falls Dir bei Deinem Bibelstudium Gegenteiliges zugefallen ist, möchte ich Dich um handfeste Beweise bitten. Also Butter bei die Fische! Führe bitte Bibelstellen auf, die meine Aussage widerlegen.

Dein Glaube hat dir geholfen!

So lange Du diesen Beweis nicht antrittst bleibe ich dabei, dass bei einer genauen und gesamten Analyse der Geschehnisse immer deutlich zu erkennen ist, dass beim Auftreten von Jesus in der Psyche eines Leidenden immer ein Wandel des persönlichen Glaubenssatzes stattgefunden hat. Das möchte ich nun an einem Beispiel aus einer Geschichte aus dem Matthäus-Evangelium deutlich veranschaulichen.

Stillung einer Blutung bei einer Frau, die schon 12 Jahre daran litt

Es ist die Geschichte, wo eine an Blutfluss leidende Frau sich Jesus heimlich von hinten näherte, als er sich im Kreise seiner Jünger befand. Sie war in diesem Moment von dem Gedanken beseelt, dass sie nur den Saum seines Gewandes berühren musste um wieder gesund zu werden. Auch wenn Dir dieser Gedanke als verrückt erscheint, ist das bei aller Lächerlichkeit, die Du gerade persönlich wahrnimmst, dennoch wahr! Der Gedanke „Wenn ich nur sein Gewand berühre, dann werde ich geheilt“, wendete genau dieses Berühren – dieser Glaubenssatz – ihr Schicksal. Jesus bemerkte diesen Kontakt und drehte sich um und sagte: „Hab keine Angst, meine Tochter, dein Glaube hat dir geholfen.“ Von dieser Sekunde an war die Frau geheilt.

Jesus sagte ganz bewusst nicht „Ich habe dich geheilt.“

Jesus wies jegliche Wunderheilung von sich und betonte ausdrücklich nur, dass es der Glaube der Frau war, der ihr geholfen hatte. Und was sagt Dir das? Na klar, dass das, was die Christen bisher als Wunderheilung verstanden hatten, in Wirklichkeit nur eine Selbstheilung war. Und der Auslöser dieser Spontanheilung war konkret nur eine innere Wandlung in der Psyche der Frau. Ein Wandel, wie es auch in allen Evangelien beschrieben wird, brachte die Heilung. Dieser Wandel war es, welche die bisherige Blockade auflöste und somit dem „Inneren Selbst“ (Seele) ermöglichte die Heilung zu bewirken. Wie gesagt: Diese Geschichte ist nur eine Überlieferung von vielen gleichartigen „Wunderheilungen“, wie man/n oder Weibchen, Bruder oder Schwester, aber auch als Ungläubiger in der Heiligen Schrift – Neues Testament – nachlesen kann.

Placebo-Effekt

Im Grunde genommen erkennen wir, wenn wir denn genau hinschauen, faktisch nichts anderes als einen Placebo-Effekt. Es ist in dem beschriebenen Fall der unerschütterliche Glaube, dass die Gesundung nur durch das Berühren des Gewandes von Jesus eintritt. Es ist schon beachtenswert was das „Innere Selbst“ alles bewirken kann. Mir hilft zum Beispiel bei Migräne, Krebs und Schulterschmerzen die „Medizin“ mir den Finger in den Hintern zu stecken. Andere wiederum finden ihr Glück durch Berühren eines Stofffetzens. Ist das nicht lustig? Nein, das ist das was unser „Inneres Selbst“ im Stande ist zu liefern. Es liegt also absolut in den Möglichkeiten Deines Inneren Selbst, wie die Sache mit der „Krankheit“ ausgeht.

Merke Dir deshalb gleich das Wichtigste aus dieser Geschichte, nämlich die Tatsache, dass Deine Seele Deinen gesamten Körper erschafft. Die liebe Seele erkennt jedes Organ und jede Zelle, und Dein „Inneres Selbst“ steuert alle unbewussten körperlichen Abläufe, die Dein bisschen Leben am Leben erhält. Das „Innere Selbst“ kann deshalb jede Heilung bewirken, aber auch jede Heilung verhindern. Also halte bitte fest, oder schreibe es Dir am besten gleich hinter die Ohren, dass ALLES – wirklich ALLES – nach Deinem Glauben geschieht!

Gesundheitsfördernde Glaubenssätze aneignen!

Wenn Du mein erbrochenes Wort bis hierher unfallfrei verstanden hast, bzw. wenn das Geschriebene nun fest in Deinem Bewusstsein verankert ist, dann verstehst Du doch sicher auch, dass Du in Zukunft nur noch solche Glaubenssätze aus dem Bereich der Medizin akzeptieren solltest, welche Deiner psychischen und physischen Gesundheit förderlich sind. Ich möchte hier jetzt keine gesundheitsfördernden Glaubenssätze aufführen, sondern Dir eine Eigensuggestion, die sehr hilfreich sein kann, weitergeben. Sprich mir bitte nach:

Ich vertraue meiner Seele bedingungslos. Ich bin jetzt eins mit meinem Inneren Selbst und habe Teil an seiner Weisheit und aus seinem unerschöpflichen Wissen. Das Innere Selbst gibt mir immer die Kraft und den Mut, das Richtige zu tun. Das Innere Selbst wirkt durch mich und führt mich auch heute wieder zu bester Gesundheit, zu Harmonie und Kraft sowie zur Fülle und zum Überfluss. Heute denke ich nur, dass mir das Beste zufällt! So sei es, AMEN.

Negative Glaubenssätze entfernen

Damit diese Eigensuggestion nun fester Bestandteil Deines Lebens wird, solltest Du zuvor alle negativen Glaubenssätze entfernen. Damit das gleich deutlicher wird, hier nun ein paar Beispiele von nicht gesundheitsfördernden Glaubenssätzen:

  • Mein Unterbewusstsein ist ein Trümmerhaufen
  • Von klein auf sind wir alle unveränderlich geprägt
  • Ich bin allen Krankheiten hilflos ausgeliefert
  • Je älter ich werde, desto mehr Krankheiten fallen mir zu
  • Bei der geringsten Zugluft erkälte ich mich

So, das ist nur eine kleine Auswahl, aber ich bin mir sicher, dass Du noch weitere eigene negative Glaubenssätze hier hinzufügen kannst. Das solltest Du auch tun. Und warum? Ganz einfach musst Du erst einmal komplett bei Dir aufräumen, bevor das Gute in Dir Raum einnimmt. Lass Dir Zeit und schreibe dann jeden negativen Gedanken, der Dir zufällt, auf ein Blatt Papier. Aber pass auf, dass Du Dich nicht verleiten lässt, bei schlechten Erlebnissen die Schuld bei anderen Menschen zu suchen. Bleibe ganz bei Dir selbst und Deiner inneren Bestandsaufnahme. Erledige diese Arbeit gründlich, denn diese innere „Inventur“ ist der Schlüssel zum Start eines besseren erfüllten Lebens.

Sobald Du diese Arbeit erledigt hast, ist nur noch eins zu tun, nämlich den Müll zu entsorgen. Und jetzt stell Dir vor, wie Du diesen ganzen Müll in Deinen Händen hältst. Dazu braucht es Deine Vorstellungskraft. Also stelle Dir nun vor, dass es genau so ist. So, und jetzt nimmst Du diesen Dreck und schmeißt ihn hinter Dich. Und jetzt? Jetzt ist der Dreck natürlich weg. Okay, halt nur, wenn Du es vor Deinem geistigen Auge auch so siehst. Zum Abschluss sprichst Du noch die Worte: „Das glaube ich jetzt. Genau das ist wahr. Von nun an gelten alle gegenteiligen Gedanken nicht mehr. Mein Inneres Selbst ist aufgeräumt und alles andere hat seine Gültigkeit und seine Wirkung verloren.“

Warum wird eigentlich in den christlichen Religionen diese Wahrheit nicht gelehrt?

Hast Du diese Aufgabe erfolgreich gemeistert und fragst Dich nun, warum Du bisher in keiner Predigt was über „Hilf Dir selbst, dann hilft Dir Gott“ nichts gehört hast? Warum tun sich die christlichen, aber auch die anderen Religionen, so schwer den Mitmenschen Mittel in die Hand zu geben, um ihr Leben aus eigener Kraft zum Guten zu verändern? Kurz nachdenken und verstehen, dass wenn die kirchlichen Institutionen das tun würden, dann würden sie ihr eigenes Geschäftsmodell in Gefahr bringen. Das Modell, die Gläubigen in der Angst zu halten, um diesen den letzten Cent aus den Rippen zu schneiden, würde dann nicht mehr funktionieren.

Wer die verbindlichen normativen Glaubenssätze (Dogmen) der Kirchen in Frage stellt, der wird mit einem Bann belegt. Solche Abweichler von der „christlichen“ Lehre werden öffentlich als Ketzer, Scientologe oder Esoteriker gebrandmarkt, um sie so zum Schweigen zu bringen. Eine „christliche“ Gesellschaft mag es halt nicht, wenn ihr System in Frage gestellt wird. Da passt es halt nicht rein, dass die Menschen für ihr Tun selbst die Verantwortung übernehmen müssen. Also muss, wenn etwas schiefgeht, immer auch ein Sündenbock her. In der christlichen Religion wurde diese Rolle dummerweise Jesus übertragen. Wohin hat uns dieses falsch verstandene Christentum aber gebracht – ist das Deine Frage, die Dir gerade in den Sinn gekommen ist?

Auswirkungen falsch verstandenen Christentums

Die Frage ist berechtigt und diese möchte ich zum Schluss auch noch kurz beantworten. Eine Gesellschaft, die Hilfe nur im Außen sucht, ist zum Scheitern verurteilt. Wer wirklich Verbesserungen auf dieser Erde anstrebt, der muss bei sich selbst anfangen! Nur wer bereit ist, das Beste aus sich selbst zu machen, wird sich selbst, sein Leben und schlussendlich auch die Welt verändern. Der Himmel auf Erden ist durchaus möglich, wenn Du heute damit anfängst – AMEN!

Ist Jesus dennoch der große Meister?

Noch was: Das, was ich hier aufgeschrieben habe, soll jedoch die Ehre des großen Meisters Jesus auf keinster Weise schmälern, denn, wenn Du die Heilige Schrift richtig liest, dann wirst Du schon verstehen wie er das Bewusstsein seiner Jünger und Zuhörer zum Positiven wenden konnte …. und heute noch kann! Selbst dann ist es möglich, wenn Du Dich selbst als Atheist bezeichnest, und Du die Person Jesus in Frage stellst. Na klar, denn es sind die ewig geltenden Gesetze des Kosmos, die bis zum heutigen Tage gültig und richtig sind.

Was noch? Ach ja, wenn Dir die Heilige Schrift zuwider ist, dann kannst Du aber auch, wenn es Dir nach der Gesundheit und nach der Wahrheit gelüstet, mein Buch mit dem Titel „Gesunde Ernährung, Gesundheit – Alles nur eine Sache der Gedanken“, lesen. Da wirst Du selbst als Atheist sicher auch Antworten auf Deine Fragen wegen der Gesundheit finden.

Beste Grüße Dein Martin M. Luder (info-at-lefpilk.de)

3 Kommentare

  1. Lieber Martin M. Luder. Für diesen ausführlichen Gedankengang sendet Dir ein Deutscher-Canadier ein A+++. Excellent, Sir. Speichern-ausdrucken, immer griffbereit zum verinnerlichen. Nein, Kommentieren erübrigt sich, ergänzen aber mit : Jehoshua der Nazarener war Schüler von Buddha, so heißt es und lernte 16 Jahre bei ihm die Lehre der Selbstheilung. Robert Betz sein Merksatz : Der beste Heiler bist Du selbst. Jesus war in der Lage Schmerz als positive Energie umzuwandeln, daher auch Schmerz auszuschalten. Bis zum Ablegen in einer Höhle war dieser in der Lage den ertragenen Schmerz auszublenden.

    Dies erkennen wir in zahlrreichen Erzählungen von menschen in Katastrophenlagen, die in diesem Zeitpunkt alles ausblenden können, wenn sie ums Überleben anderer und ihrerselbst kämpfen müssen. Die innere Kraft des Überlebenswillens, lassen unvorstellbare Kräfte erwachsen. Die Kontrolle des Unterbewußtseins schaltet die Wahrnehmung ab.
    Es heißt, weil er eben Natur,-u.Selbstheiler war konnte er mit Hilfe seiner Freunde die 3 Tage sich stärken um zu fliehen, was seine Peiniger selbstredend in die bis heute aufrecht erhaltene Lügegeschichte mit dem gestorben sein für die Schuld der menschen und der Auferstehungsstory.

    Er ist als alter Philosoph, Wanderprediger und Lehrer als alter Mann natürlich von uns in Indien gegangen und in einem Tempel mit einem ebenso verehrten Mitdenker bestattet.

    Auf seiner Lehre und Lebensphilosophie, Gott und Du ist eins, haben viele Naturheiler und Sprituelle Lehrmeister*Inn ihre Profesion gefunden.

    Gespräche mit Gott, eine Bücherserie von Neale Walsch sollte am Nacht,-u.Schreibtisch liegen.
    Dr.Joseph Murphy’s Buch Die Macht ihres Unterbewußtseins beschreibt sehr eingehend und für den täglichen Gebrauch sehr empfehlenswert, wie man berufliche, private und gesundheitliche Hürden und Herausforderungen durch positive Programmierungn des Unterbewußtseins und die darin verborgene Kraft überwindenlassen. So, wie Du es trefflich undwahrlich beschrieben hast.

    Denn, so schreibt er, genau so wie es Jesus es versuchte uns zu lehren : Der Inhalt unseres Denkens und Glaubens prägt unsere Persönlichkeit, gestaltet das Leben und bestimmt unseren Moment des Lebens, Gott in uns und der damit verbundenen unerschöpflichen Kraft im Hier und Jetzt. Das was Du fühlst und denkst wird wahr, so sei es. Auch als A m e n bekannter. Und genau diese Programmierung findet mit dem Werkzeug des b e t e n s statt. Daher gesprochenes zieht nicht, kommt nicht an, es muß von innen heraus g e f ü h l t werden. es muß visualisiert werden, da alles aus einer Illusion entsteht. Eine Idee ist nichts anderes als eine visualisierte Illusion. Ungeachtet ob nützlich oder unnützlich. Es ist pure Energie. Sp auch die positive wie auch die negative Energie, e pluribus unum, die zusammen daraus etwas realisiert.

    Was im Abendland Erfahrung fand, kommt eh aus dem Morgenland. Der gute Geist aus der Flasche….Dein Wunsch sei mir Befehl. Lediglich eine bildliche Umschreibung dessen, was die Drei Weisen in Übereinstimmung mit dem Philosophen und menschen aus Fleisch und Blut, Körper-Geist-Seele, ein gesitig-gesittetes besseltes Wesen mit vielen Namen, dennoch Jesus, zusammen lehrten.

    Das Leben, ist Gott und weil das Leben durch uns dargestellt in Körperform einzigartig und einmalig ist, können Geist und Seele sich realisieren, solange bis mission accomplished. Bei dem einen nur von kurzer Lebensdauer, Kindstot bis ins hohe Alter über 1oo. Der Körper hat solange zu funktionieren, bis Geist und Seele, die meineserachtens auch eins sind, eine Richtungsentscheidung getroffen haben. Bleiben oder gehen. Alles drumherum wird aber schwer beeinflusst.

    Je mehr aber von aussen auf Körper-Geist-Seele eingewirkt wird, um so mehr muß die Deprogrammierung durch das tiefe beten wieder zum täglichen Ritual werden. warum, weil Antichristen, Atheisten, Polytheisten die Macht an sich gerissen haben und mit den Satanisten die WeltHERRschaft an sich reißen wollen. Ihre Machtdemonstration ist die geleerte Ungläubigkeit. Von Kita bis Universität wird das Beten, die Fürbitte und die Bitte um Vergebung und Heilung aberzogen. So machen sie sich über ” ihr” Sachvieh, Lämmer, Kälber, Schafe und Hornochsen habhaft und Leute wie REZO mit blauer Locke, NobelGreta und SorosLouisa locken die Kids vor die Karren von Satan auf seinem Täuschungsschiff.

    Beten in Verbindung mit festen Glauben=W u n s c h , kann Berge versetzten. Matthäsus 17:20
    Jesus aber antwortete und sprach zu ihnen: Um eures Unglaubens willen. Denn wahrlich ich sage euch: So ihr Glauben habt wie ein Senfkorn, so mögt ihr sagen zu diesem Berge: Hebe dich von hinnen dorthin! so wird er sich heben; und euch wird nichts unmöglich sein.

    Was impfen uns die Atheisten ein : Glauben heißt nicht wissen – bedeutet Unsicherheit – bedeutet Angst haben vor dem Ungewissen – bedeutet Hilflosigeit und blindes Vertrauen in die Macht der Seelenverkäufer, die mit der Angst ihre großen ” sozial community BigBusíness” machen. Vertraut uns, WIR machen das, WIR wollen nur das Beste. Die WIR Pestilenz. Achtet mal wie oft ein Pestilenzler das Wort WIR in den verlogenen Mund nimmt, aber wehe, es geht um die persönliche Haftung…..
    Was ist aber deren Verkauftsschlager, im Abendland, wie auch im Morgenland, denn der Mohammad hats ja vom Alten Testament zu seinen Gunsten abgeschrieben: ” Schmerzen in die Herzen werfen ” Jihad genannt, dort, Ind.Terror genannt hier…Fa.ISIS machts gegen bares, Israelian Secret Intelligence Services.

    Was aber ist in Wahrheit der Glaube an Gott, das Leben ?

    Die feste Überzeugung auf seine eigenen Verwirklichungskräfte, ein ihrem Geist gegewärtiger Gedanke. Denn jeder Gedanke besitzt eine schöpferische unendliche Kraft, zu gedeihen, der Auftrag der Seele / Geist schlechthin, denn ohne Auftrag kein Sein im entwickeltem Köper. Ob gesundes glückliches Leben, Liebe, Beruf, Partnerschaft und wenn es die Liebe zu seinem Auto oder Truck oder oder oder ist…Auch eine Materie hat eine Seele, es ist Energie. Begrüße Dein Auto und danke wenn wieder gut nach Hause gekommen wurde. Danke und Bitte…Fürbitte und Danksagung = Beten….Andacht….so die Lehre, aber auch die Bekämpfung der materialistisch profitüchtigen und habgierigen Atheisten. Wörter, die weder in den Hellwood-Produktionen und Shows sowie KITAs und Schulen nicht mehr vorkommen, im blauen Politsaal schon lange nicht mehr. Umgebaut als Funktionatoren. Handelsware, Sachrecht, Seehandelsrecht-UCC. Punkt.

    Die Unendlichkeit der Macht des Gebetes stärkt nicht nur die Selbstheilungskräfte sondern ist Vitamin für die Stärkung des Selbstvertrauens, was grundsätzlich mit ” Gelingen – Erfüllung” des Tuns ist und wenn es das entschlossene NEIN ist, der seelischen, geistigen, moralische, körperlichen Vergewaltigung entschieden entgegen zu treten, an diejenigen, die sich ” Verwalter” und ” beHERRscher der Geschäftssache PERSON sich abtun.

    Die Lehre Jesus und seinen Nachfolgern und Mitdenkern und vielen Autoren und Heiler m-w, darin eingeschlossen die 10 Gebote und die 114 Suren des Quarams, die sich damit beschäftigen, besteht in dem Wunsch des Begreifens und Fühlens, dass das Gesetz des Lebens und das Gesetz des Glaubens ein und dasselbe ist.
    Wer negativ denkt, wird einen negativen Tag erleben—Dein Wunsch sei mir Befehl, so sei es
    Wer positiv denkt, wird einen positiven Tag erleben—Dein Wunsch sei mir Befehl, so sei es

    Was immer du glaubst, wird Dir widerfahren. Nur wann, das wird Dir nicht verraten, nämlich dann wenn Du ganz und gar nicht damit rechnest. Ärgern quasi vorprogrammiert. Danke, es war mir eine Lehre.

    So die Lehre, so die Botschaft, und ja, es gibt das Negative. Es ist ein unabdingbarers Teil vom Ganzen, doch ist immer eine Frage des Zulassens und der Begegnung. Lasse ich mich darauf ein, wirds in mir und umzu stürmisch. Hosea 8. Wer Wind saet, wird Sturm ernten. Sag einfach nein und nehme die Luft aus deb Segeln und lasse den Sturm vorbei ziehen. Auch dieser ist man-made. Von einem selbst, oder von anderen an Dich heran getragen……alles nur eine Frage der Positionierung, wer mann ist und wie mann denkt. Weib auch. Und Wünsche haben, wie die Kinder, ist am schönsten. Sei wieder Kind und wünsche Dir frei heraus was Dein Herz begehrt….es sei Dir beschieden. So sei es.

  2. Hallo,
    ich bin über diese Bibelstelle gestoßen Matthäus 8 1 Als er aber vom Berge herabging, folgte ihm eine große Menge. 2 Und siehe, ein Aussätziger kam heran und fiel vor ihm nieder und sprach: Herr, wenn du willst, kannst du mich reinigen. 3 Und Jesus streckte die Hand aus, rührte ihn an und sprach: Ich will’s tun; sei rein! Und sogleich wurde er von seinem Aussatz rein. 4 Und Jesus sprach zu ihm: Sieh zu, sage es niemandem, sondern geh hin und zeige dich dem Priester und opfere die Gabe, die Mose befohlen hat, ihnen zum Zeugnis.
    Ich benutze die Lutherbibel 1984 und möchte dich mit dieser Bibelstelle gar nicht erst widerlegen, weil bei solchen Dingen meistens ein wilder Auslegungsstreit ausbricht. Vielmehr möchte ich darauf hinweisen, dass Jesus wohl hätte auch die Einstellung vertreten können, wo ein Wille ist, ist auch ein Weg …
    In diesem Sinne,
    der Friede sei mit euch

  3. Habe gerade mal den ganzen Text genauer gelesen und finde, du solltest DEINER Gemeinde mal genauer erklären, warum jeder Mensch ein gesegnetes Kind Gottes ist. Dies gilt auch für Atheisten und Evolutionstheoretiker. Im ersten Kapitel der Bibel findest du die Segnung für Gottes Ebenbild (Mann und Frau). Von diesem stammt jeder ab und dies gilt für jeden Menschen auf dieser Erde gleich. Und auch wenn alle so fest sie nur können GLAUBEN, dass die Welt besser wird, ändert sich nichts. Das wäre dann Glaube ohne Werke. Nein, du darfst deinen WILLEN nicht jemand anderem überlassen, ansonsten kannst du deinen Glauben nicht verwirklichen.
    Der Friede sei mit euch …

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here