Die Steuerrevolution! Alle Steuern abschaffen – bis auf eine!

Shopping Mall

Die Grundidee unseres Steuersystems ist ein Relikt aus dem Mittelalter: die Ertragsbesteuerung. Der größte Teil aller Steuern, die wir zahlen, wird von den Geldbeträgen abgezogen, die wir als Lohn, Gehalt oder Vergütung für bestimmte Leistungen erhalten. Im Prinzip hat sich da gegenüber der Praxis des mittelalterlichen Zehnten nicht viel geändert. Den »zehnten« Teil seiner Ernteerträge – oft war »der Staat« auch damals freilich schon gieriger – musste der Bauer an den Grundherrn abführen. Der garantierte im Gegenzug polizeilichen oder militärischen Schutz und ein Minimum an Rechtssicherheit. Ebenso ließ er Straßen und andere Infrastruktureinrichtungen bauen. Alles klassische Gemeinschaftsaufgaben, die bis heute durch Steuern finanziert werden. Güter und Dienstleistungen auf dem Markt anzubieten, war für die Wirtschaft dieser Zeit dagegen eher ein Randphänomen. Steuern dann zu erheben, wenn Menschen Waren kaufen oder Arbeit anderer in Anspruch nehmen, hätte in dieser Welt der Selbstversorgung folglich wenig gebracht. Umsatz-, Mehrwert- und Verbrauchssteuern funktionieren dafür umso besser in einer Wirtschaftsordnung, in der die Menschen sich nicht mehr überwiegend selbst versorgen. Sondern in der sie Güter für andere erzeugen und Dienstleistungen für andere erbringen.

Kurz: in einer Ökonomie der Fremdversorgung. Dass wir praktisch nichts mehr selbst herstellen, sondern alles einkaufen müssen, ist historisch gesehen etwas ziemlich Neues. Aber wenn wir ausschließlich von den Gütern und Leistungen anderer leben, ist es wirtschaftlich wie sozial vollkommen kontraproduktiv, die Erbringung von Leistung zu besteuern. Was besteuert werden muss, ist die Entnahme von Leistung aus dem Wirtschaftskreislauf. Dazu muss man den Konsum besteuern – und sonst gar nichts.

Gegenwärtig finanzieren wir unsere Gemeinschaftsaufgaben mittels einer undurchsichtigen Mischung von Steuerarten, die an verschiedenen Stellen in den Wirtschaftsprozess eingreifen. Außerdem mittels Sozialabgaben für die Kranken-, Renten- und Arbeitslosenversicherung, die im Prinzip zweckgebunden sind. Folgt man den aktuellen Revenue Statistics der OECD, dann verdanken sich die öffentlichen Einnahmen der Bundesrepublik Deutschland zu 31 Prozent der Besteuerung von Einkommen und Gewinnen, zu knapp 28 Prozent der Besteuerung des Verbrauchs, nur zu 2,6 Prozent der Besteuerung von Eigentum – und zu 38 Prozent den Sozialversicherungsbeiträgen.

Momentan finanzieren wir uns über drei Arten:

1.) Die Besteuerung von Eigentum

Die Steuer auf Eigentumswerte bzw. Vermögen ist die Mutter aller Steuern. Hier wird etwas Vorhandenes als solches, eine Substanz, besteuert. Zum Beispiel erhebt man die Fläche von Grund und Boden oder Immobilien. Damit fing in der Antike alles an – und bis heute ist uns dieses Vorgehen in Form der Grundsteuer erhalten geblieben.

Substanzbesteuerung funktioniert auch bei Geld und Kapital. Eine Vermögenssteuer wurde hierzulande bis 1996 erhoben, allerdings nur in den alten Bundesländern. Natürliche wie juristische Personen mussten von ihrem Nettovermögen (Immobilien, diverse Formen der Kapitalanlage, Wertgegenstände etc. minus Schulden) jährlich einen gewissen Prozentsatz ans Finanzamt abführen. Der Steuerfreibetrag lag zuletzt bei 120 000 D-Mark pro Familienmitglied, der Steuersatz bei 1 Prozent. Kapitalgesellschaften mussten jährlich 0,6 Prozent vom bilanzierten Nettovermögen abführen. In der Summe hat das den Finanzministern der Länder zuletzt rund neun Milliarden D-Mark eingebracht.

Trotz des eher geringen Aufkommens wird eine Wiedereinführung der Vermögenssteuer regelmäßig laut gefordert; über Freigrenzen und Steuersätze wird leidenschaftlich debattiert. Teilt man die privaten Haushalte in Deutschland in eine vermögende und eine weniger vermögende Hälfte, so besitzen die oberen 50 Prozent 97,5 Prozent aller Vermögenswerte. Die oberen zehn Prozent, die mehr als 468 000 Euro auf der hohen Kante haben, besitzen knapp 60 Prozent. Weit mehr als ein Drittel hat überhaupt kein Vermögen.
Insgesamt machen die Einnahmen von Bund, Ländern und Gemeinden aus vermögensbezogenen Steuern weniger als 4 Prozent des gesamten Steueraufkommens aus – und weniger als 1 Prozent des deutschen Bruttoinlandsproduktes. Knapp die Hälfte dieses ohnehin winzigen Tortenstücks erbringt die Grundsteuer, rund 30 Prozent die Grunderwerbssteuer, weniger als ein Fünftel die Erbschafts- und Schenkungssteuer.

Noch einmal sehr versimpelt gesagt: Derlei Steuern greifen »den Reichen« direkt in die Schatztruhe. Sie sollen nicht nur von dem abgeben, was sie aktuell verdienen, sondern auch von dem, was sie bereits besitzen. Dieses Ansinnen folgt einem moralisch und sozialpolitisch nachvollziehbaren Impuls. Wer mehr hat, soll einen größeren Beitrag zur Gemeinschaft leisten.

Die Frage ist jedoch, ob das mittels Besteuerung von Vermögenssubstanzen wirklich gelingt. Zumindest der Blick auf die Zahlen spricht dagegen: Diese Steuern bringen schlicht sehr wenig ein. Und wenn man die Sätze kräftig erhöhen würde? Dann brächten sie immer noch ziemlich wenig ein. Uns ist klar, dass Symbolpolitik oftmals eine Rolle spielt. Aber das macht sie noch nicht zu einem Ersatz für eine gut durchdachte Steuerpolitik. Und erst recht nicht für eine wirklich gerechte Sozialpolitik. Warum solche Steuern auch systematisch gesehen Unsinn sind, dazu später mehr.

2.) Die Besteuerung von Einkommen

Die ergiebigsten Steuern sind bis dato in allen ökonomisch entwickelten Staaten der Welt die Ertragssteuern. Sie speisen sich aus den laufenden Einkommen von Lohn- und Gehaltsempfängern, von Gewerbetreibenden und Freiberuflern; aus den Kapitaleinkünften natürlicher Personen; aus Mieteinkünften privater Haus- und Grundbesitzer und aus den Gewinnen von Unternehmen.

Mit rund 43 Prozent tragen Lohn- und Einkommenssteuern den mit Abstand größten Teil zum gesamten deutschen Steueraufkommen bei. Die von den Arbeitgebern direkt ans Finanzamt abgeführte Lohnsteuer allein ein Viertel. Unternehmenssteuern wie die kommunale Gewerbesteuer oder die Körperschaftssteuer erbringen weitere 10 Prozent.
Ertragssteuern besteuern wirtschaftliche Leistungen von Menschen und Unternehmen in einem bestimmten Rechtsraum und in einem genau abgegrenzten Zeitraum. Sie greifen den Leuten also sozusagen nicht in die Schatztruhe, sondern ins Portemonnaie.

3.) Die Besteuerung des Konsums

Der dritte Weg, wie Bürger einen Beitrag zu den Gemeinschaftsaufgaben ihres Staates leisten, ist die Besteuerung ihres Verbrauchs. Die mit großem Abstand wichtigste Verbrauchssteuer ist die Mehrwertsteuer. Rund 32 Prozent – nämlich 217 Milliarden Euro – trug sie hierzulande im Jahr 2016 zum gesamten Steueraufkommen bei.

Konsumsteuer – die Steuer der Zukunft

An den Grundprinzipien und am Ausmaß der Besteuerung der Bürger lässt sich am besten ablesen, wie eine Gesellschaft ihren Wohlstand erwirtschaftet – und wer ihn wofür nutzt. Unser heutiges Steuersystem aber bewirkt genau das Gegenteil. Es greift in die wirtschaftliche Leistung der Menschen ganz überwiegend an solchen Punkten ein, an denen ihre produktive Tätigkeit noch gar nicht zum Ziel – dem Konsum – gekommen ist. Und es verschleiert weitgehend, wann und wo unsere Gesellschaft die Früchte ihrer vielfältigen Leistungen genießt – und wie sie sie unterwegs verteilt.

Dieses Steuersystem ist nicht bloß maßlos kompliziert, womit es für eine Menge wirtschaftlich unproduktiver und gesellschaftlich letztlich nutzloser Arbeit sorgt. Vor allem führt es dazu, dass nicht jeder Bürger nachvollziehbar erkennen kann, woher das Geld kommt und wohin es fließt. Kurz, unser Steuersystem vernebelt beide großen Ströme jeder Wirtschaft: den Wertschöpfungsstrom und den Abrechnungsstrom.

Das klingt zunächst sehr abstrakt. Doch immer dann, wenn grundsätzlich etwas nicht (mehr) stimmt, müssen wir uns eben auch sehr grundsätzlich fragen, warum das so ist. Das ist übrigens ein weiterer Nachteil unseres heutigen Steuersystems: Es blockiert jede Grundsatzdebatte. Denn es ist ein Imperium für Fachidioten. Die meisten seiner Regeln sind so verzwackt, dass ein Dutzend absoluter Steuerexperten in Detailfragen zu zwei Dutzend verschiedenen Antworten kommen kann. Mit der Folge, dass jede steuerpolitische Debatte normale Bürger nach fünf Minuten in Tiefschlaf versetzt. Ausgenommen, irgendwer ruft mit erregt mahnender Stimme nach »Entlastung«. Am besten jener Zielgruppe, die die Mehrheit im Saal stellt.

Unser Steuersystem passt vorne und hinten nicht mehr zu unserer hochgradig arbeitsteiligen und international verflochtenen Wirtschaft. Es ist – in Deutschland zumal – ein bürokratisches Monster, übermäßig und unnötig kompliziert, ineffizient und intransparent. Es ist ein teures Relikt aus der Zeit der Selbstversorger aus dem Mittelalter. Und genau diese Einstellung ist es, die unser Denken über Steuern bis heute bestimmt. Die Lohn- und Einkommenssteuer, sie ist im Grunde eine Art Zehnt 4.0. Nur dass wir eben längst nicht mehr in einer Gesellschaft weitgehender Selbstversorgung leben, sondern in einer Gesellschaft vollständiger Fremdversorgung. Alles, wirklich alles, was wir verbrauchen, stellen andere für uns her. Oder wir für andere. Wir sollten darum endlich die alte Idee aufgeben, dass es am besten sei, Steuern vom Ertrag abzugreifen. Steuern sollen die Menschen zahlen, wenn sie Leistungen aus dem Wertschöpfungsstrom entnehmen: beim Konsum. Nicht aber, solange sie ihren Beitrag zu diesem leisten. Es bestraft die Leistungen von Arbeitnehmern, Selbstständigen, Unternehmern und Unternehmen. Es subventioniert den Einsatz von Maschinen und Technik. Es verteuert dafür im Verhältnis die Arbeit von Menschen. Was sich überall dort rächt, wo deren Tätigkeit unverzichtbar ist: in vielen Bereichen der Dienstleistung, in der Erziehung, der Kultur oder der Pflege.

Darum sagen wir: Schafft alle Steuern ab – bis auf eine! Nämlich eine Steuer, die ausschließlich dann greift, wenn Menschen dem Wirtschaftskreislauf Leistung entnehmen: beim Einkaufen, beim Konsum. Und nicht, wenn sie ihre Leistung, ihre Arbeit, ihre Ideen, ihre Power in das soziale Gefüge namens Wirtschaft einbringen.

Über die Autoren

Die beiden Ökonomen, Querdenker, Redner und Honorarberater Matthias Weik und Marc Friedrich schrieben 2012 gemeinsam den Bestseller “Der größte Raubzug der Geschichte – warum die Fleißigen immer ärmer und die Reichen immer reicher werden“. Es war das erfolgreichste Wirtschaftsbuch 2013. Im Jahr 2014 gelang ihnen mit “Der Crash ist die Lösung – Warum der finale Kollaps kommt und wie Sie Ihr Vermögen retten” ein weiterer Bestseller. Das Buch wurde im Jahresranking ebenfalls zum erfolgreichsten seiner Gattung.

2016 ist ihr dritter Bestseller „Kapitalfehler – Wie unser Wohlstand vernichtet wird und warum wir ein neues Wirtschaftsdenken brauchen“ erschienen. Im April 2017 ist ihr viertes Buch „Sonst knallt´s!: Warum wir Wirtschaft und Politik radikal neu denken müssen“ das sie gemeinsam mit Götz Werner (Gründer des Unternehmens dm-drogerie markt) geschrieben haben, erschienen. Das Buch schaffte es auf Anhieb auf die auf Platz 1 der manager magazin und Handelsblattbestsellerliste. Matthias Weik und Marc Friedrich sind Initiatoren von Deutschlands erstem offenem Sachwertfonds dem FRIEDRICH&WEIK WERTEFONDS.

Weitere Informationen über die Autoren finden Sie unter: www.friedrich-weik.de, bei Facebook unter www.facebook.com/friedrichundweik/ und bei Twitter www.twitter.com/FRIEDRICH_WEIK.

3 Kommentare

  1. Sehr geehrter Herr Friedrich
    Sehr geehrter Herr Weik
    Do ut des, als Grundformel
    Für den sehr interessanten Artikel über die Abschaffung der Steuer, bis auf eine, sei Ihnen beiden sehr herzlich gedankt, ja, an solche Überlegungen haben die Macher von wissensmanufaktur.net u.a auch sich abgearbeitet und viele Publikationen sowie Vorträge abgehalten.
    Ich kann als Mensch und Pferdezahnspezialist nur eines dazu sagen: Reine Symptome-Therapie-Vorschläge, so, wie unsere Doktor-Industrie ihre Patienten sehen und Profit-orientiert diese behandeln und ihre Produkte, als Vertreter von BigPharma diesen aufdrücken oder injizieren, ohne Garantie auf nachhaltige Besserung. Sometimes it works, sometimes not. Kunstfehler, sorry for your loss.
    Ursachenforschung woher kommt es, wer oder was verursacht das Übel an der Menschheit.
    (2) Jesus sprach: „Wer sucht, soll nicht aufhören zu suchen, bis er findet;
    und wenn er findet, wird er erschrocken sein; und wenn er erschrocken ist,
    wird er verwundert sein, und er wird über das All herrschen.“ Thomas Evangelium

    In diesem Artikel wird die Ursache und die daraus kostspielige und Volksvermögensvernichtende Money-System nicht durchleuchtet und die Absichten dahinter und was dagegen tatsächlich unternommen werden kann. Das funktioniert allerdings nur, wenn grundsätzlich das gesamte derzeit den Menschen aufgedrücktes Monetäre System in Frage gestellt wird, woher es kommt, durch wenn und wodurch und vor allem die Vereinbarkeit mit der Bibla und dem Koran und zwar in den jeweiligen Urfassungen. Dort entdecken wir erstaunliches, ein kurzer Blick ins Thomas-Evangelium reicht fast schon aus, wo bereits das gemeine Zins-System Erwähnung findet, so auch im Ur-Koran.
    (95) [Jesus sprach:] „Wenn ihr Geld habt, verleiht es nicht mit Zins, sondern
    gebt dem, von dem ihr es nicht zurückerhalten werdet.

    Nun, wem gehört das heutige Geldsystem, diesseits und jenseits des Atlantiks? Der in Familienbesitz befindlichen FED, welche Institutionen gehören dazu? Alle Europäischen Bankhäuser und Zentralbanken. Wer kontrolliert und steuert diese alle? Der Vatikan über die Vatikanbank und ihre City of London, die wiederum über die Black Nobility gesteuert wird. Soweit ich das derzeit im Auge habe, geht diese ganze Geschichte von Venedig aus, die in der Weltfinanz still und heimlich auf dem Wasser stehend ( Schiff) im Hafen- Port – birth-canal- das Sagen haben. Suchen wir weiter nach der Wahrheit und Fundamenten der Steuerung – Besteuerung. Ruder-rudder-….

    Es war keine andere Institution um ihre Macht und Einfluss zu bereichern als die Römisch-Katholische Kirche, die dies zu untergraben begann und schlaufüchsige jüdische Großfamilien, darunter auch die Aschkenasen und die Khazaren, hier das heutige monetäre Welt-Finanzgeschäft aufgebaut haben. Niemand hat die Black Nobility auf dem Schirm, die alles heute kontrollieren und steuern.
    (102) Jesus sprach: „Wehe den Pharisäern, denn sie gleichen einem Hund, der im Futtertrog der Rinder schläft; denn weder frißt er, noch läßt er die Rinder fressen.“

    Dort sind die Wuzeln alles Übels von heute zu finden, die den Beginn des größten Verbrechens an der Menschlichkeit darstellt, in dem auf den Seelen und guten Glauben der Menschen nicht nur übel herumgetreten wird, sondern als Mittel zum Zwecke der Bereicherung und Weltherrschaft über die Völker diese enteignet wurden und werden mit Hilfe einer perfiden Massenpsychologie, Believe, damit auch die Freiwilligkeit des Gebens gezielt für eigene Zwecke initiiert werden konnte und wird. Dass der gesamte Hoch-Adel und mit von der Partie war und ist, bedarf keinerlei Extraktion. Natürlich hat es auch anders denkende Adlige gegeben, doch sie wurde beseitigt, wenn sie Rom nicht gefielen, andere hatten schlichtweg keine Ahnung von dessen, was hinter dem Vorhang wirklich abgeht. Das hat sich bis heute nicht geändert. Je größer die Show umso größer die Massenbegeisterung. Wo funktioniert diese Technik nicht.
    Um ein neues System auf den Markt zu bringen, müßte für die bestehende Organisation eine eigene Guantanamo- Insel erschaffen bekommen, am besten vor Fukushima, Bay of Hondschu. Da wird’s nicht langweilig und sie bekommen genau die Dosen hab, die sie erschaffen haben und im Begriff sind damit die Zerstörung voran zu treiben. Spitz gedacht, die seismische Zerstörung Roms, der tektonische Untergang der Insel, das Absinken des Kratons unter Meeresspiegel oder Yellowstone, Salton Sea, Mamut Mountain geben ein Mega-Drum-Konzert und bedecken die Brutstätten der Satanisten in ihren ThinkTanks Anlagen in Nevada, Texas, New Mexico unter Meter hohe Asche in unausgrabbarer Höhe. Die Welt atmet durch. Science Fiction? Utopie? Nun, beobachten wir die seismischen Aktivitäten, auch gefördert durch die Megamassen-Fracking&Pumping Operation, Nuk-Tests in Nevada, die dauerhaften Experimente mit Plasma-Energie oberhalb und unterhalb der Erdoberfläche, die Plasma-Energie-Schüsse durch ihr Schiff Amazon-Warrior auf sensiblen Faltzonen, welches vermutlich New Zealand im Frühjahr in Schutt und Asche legte, weil dieses Land dem Willen Londons trotzt und deren Ideologie nicht teilt, i.S GMO, Nuk-Energie u.s.w, da muß man mal was machen. Oppression. Allerdings, die Furcht der Amerikaner vor den Auswirkungen des exzorzistischen-satanistischen Treibens ihrer Administration in Washington D.C wächst, je mehr die Intensität an Erdbeben zu nimmt. DHS und FEMA in Zusammenarbeit mit USGS machen keinen Hehl daraus, dass mit jedem Tag was großes kommen könnte und haben die Programme laufen – interessant dagegen ist, dass große Heimlichtuerei an der Ost-Küste herrscht, denn die New-Madrid-Fault ist nicht weniger gefährlich als die St. Andreas Fault. Soweit der Exkurs in die Welt der Seismologie und erwartete Auswirkung auf das Leben in Nordamerika und West,- und Osteuropa.
    Derzeit trägt diese Überlegung die von Ihnen gewählte Überschrift, die Unmöglichkeit.
    Warum? Nichts ist unmöööglich….Ja und Nein. Ich fange mit dem Nein an, ne doch mit dem ja, wegen des Bogens im Gegengedankengang um dem WEIL des NEINS zu illuminieren. Schönes Wort. Illuminieren – erleuchten-die Erleuchteten –Illuminati…Amund Ra.. zudem will ich aber jetzet nicht.
    Im Britisch-North-American Act 1867 steht, das EK-Steuer Illegal sind. Trotzdem zahlen auch die Kanadier Steuern, was der Obrigkeit einfällt. Das ist in den USA so, was der US-Administration einfällt, das ist in Europa so, was der Jesuitenbrut in Brüssel so einfällt, welches in ihrem Babylonischen Tempel in Strasbourg dann brav volksarm, ähm, folgsam ab genickt wird. Brave Schäfchen. Zu ertragen haben das dann die einzelnen Länder, die ebenfalls volksarm, ähm, folgsam das weiterleiten an wen?
    Richtig erraten – DEM BÜRGEN Volksvieh, genannt Staatsbürger der einzelnen Europäischen Mitgliedsländer. Warum können sie das unverfroren dreist und ohne mit der Wimper zu zucken tun? Richtig, da die Länder-Administration – ad-ministrare – minister…ah da schau her, erwischt…na eben diese Verwalter alle samt Angestellte von Cooperations sind, Ltd. GmbHs usw. die sich anstellen, wenn’s um Geld geht. Ham ja auch Gewerkschaften, die am Firmenwerk mit schaffen. Wir schaffen das, der gigantische Privatisierungstsunami ist schier unaufhaltsam geworden, denn es ist ihnen gelungen Staatswesen, Staatsdiener, sprich Beamtentum in Amtsstuben sowie Öffentliches Leben so madig zu machen, dass das Volksvieh blind der heilig gepriesenen Privatisierung unter betriebswirtschaftlichen Argumentationen mit der Weggabe von ihrer wertlosen Stimme, dem Teufel auch noch höllentiefjauchzend den Treibstoff geliefert haben und weiter liefern ! Über die Konsequenzen dieser Enteignungswelle, seit 72 Jahren, mit Hilfe der linken Gewerkschaften, sich heute abzeichnet haben sich die wenigsten einen Kopp gemacht….dieser Verlag allerdings schon mit all den Autoren, die dazu beitragen, dass die Wahrheit ins Netz kommt.
    Reden wir über die Angestellten der Privatisierungs-Coop. Das sind ja nicht die einzigen Angestellten, die Privilegierten, die die ehemaligen, rein rechtlich sind sie es ja noch, Amtsstuben zwangs-besetzt halten und so tun als ob sie Staat seinen, nein, die Fa. ist ein richtiges Großunternehmen, Haftungsgrenze max. 25tsd, Mindesteinlage, aber hat derzeit + – 0, da laufend Kommen und Gehen, also Geburt&Tod, ca. 82 Mio. aktive und inaktive Angestellte, genannt PERSONAL, die allesamt mit einem RFID-Personalausweis ausgestattet sind, worauf okkulte Symbole und sogar der Hausdackel, der Baphomet indigniert ist. Die aktiven Angestellten der Personal-Agentur, das sind sogar TARIFBESCHÄFTIGTE, ein echter Berufstitel, wie man auf zugestellte Zetteln der Fa. Bundesverfassungsgericht lesen kann, die bekommen also Geld, von wem? In der Personalverwaltungsagentur, genannt Einwohnermeldeamt, BürgerServiceCenter, händigen diese also ein Handelsvertrag aus, der blind vertrauend unwissend von einem Menschen Muster mit lesbarer voller Unterschrift über okkulte Zeichen und eingestanzter EURO-Pyramide mit Muster Mustermann unterschrieben wird, ohne zu wissen, dass damit aus dem Mensch Muster ein Personalvertrag MUSTER MUSTERMANN nach Handelsrecht geworden ist. Großbuchstaben, weil Sachrecht. Die Vorstufe davor, um ganz sicher zu gehen, dass aus Mensch ein waschechter Bürger geworden wird, der für die 2,2 Bill. Schulden +++ zu bürgen hat, wurde die Geburtsurkunde als Pfandobligation an der New Yorker Börse verpfändet. Die FED ist ja nicht detsch. Bürgerpersonal gegen Schulden. Fragen? Soweit mit gekommen, woher der Fisch tüchtig stinkt?
    Vertragsverhältnis. Das paranoide, schizophrene und krasse Ding, nach Marcus crassus abgeleitet, ist, dass wenn ich Angestellte und Personal haben, dann muß ich, Unternehmer dieses für geleistete Arbeit „fürstlich“ hähähähä, entlohnen. Mir das meiste und der Rest, na, was denken Sie bekommt der Rest? Meinen direkten Angestellten Diener, Diäten, Pensionen, Zuschläge, Fuhrpark usw., was der OttoQuelleNeckermann-BedienDich-Katalog so auflistet. Allerdings, mein Millionen-Personal mit Ausweis und so bekommt was und wie viel??????? Nun mal tüchtig überlegen….na? Immer noch nicht drauf gekommen?
    Ok, lange genug gewartet: NeckermannQuelleOtto-Steuerkatalog aufschlagen.
    Aber halt, es sind richtige Rechnungen, genannt Steuerbescheide..
    Gib mir ein R, ein e, ein c, ein h, ein….t Nein, nur das nicht, garantiert, steht da sowieso nicht drin, auch nicht im Kleingedruckten, aller letzte Seite unten links.
    Wie nennen wir diese Zettel, die maschinell erstellt und ohne Unterschrift gültig sein soll: S T E U E R, die wir brav fristgerecht für sie erklären, mit Hilfe der StB-Industrie, bis zu 53% und zusätzlich, Rechnungen, genannt Gebühren, Plaketten, säuberlich geordnet, jetzt die Maut, CO2, EEG Umlage, 2% W-otan Zuschlag, ein Schein für den Führer, dazu extra den Schein für das Fahrzeug, mit Extra-Brief, sicher ist sicher, wat Dir eh nicht gehört, egal wie viel dafür bezahlt wird, da alle Rechte der verbauten Teile wem weiterhin gehören???? Richtig den Mitgliedern der Bilderberger, die in den Logos die drei sechsen verstecken, die Plaketten, der TÜV Müll-Wasser und das Ab doppelt dazu…….usw. usw.
    Das Personal bezahlt die Firma, damit die Firma nicht nur ihre Subunternehmungen bezahlen können, sondern auch die Verpflichtung eingehen mußten, das im Untergrund existierende, aber unterdrückte Öffentliche Recht&leben großzügigste zu vertreten und zu versorgen, zwar widerwillig, aber wat mut, dat mut. Bis auf den Strassenbau, da wird gehudelt und geschmuddelt, was das Zeug hergibt, aber, wer kontrolliert schon die Rechnungen, ob verbaut worden ist, was da drinne steht. JaJa, die Privatisierung in ARGE verpackt, da können schon mal einige Milliönchen im Sande verschwinden. Kaisers neue Kleider, auch hier. Darum zerfällt ja alles termingerecht. Schelm wer da anders denkt.
    Nun muß auch noch folgendes auf der Zunge zergehen: In einem Großunternehmen, wo Vorstände, CEOs, Präsidenten, Geschäftsführer m/w den Laden schmeißen, besitzen diese Immunität und dürfen sich Minister oder Kanzler nennen? Nein. Richtig. Aber alles Geschäftsführer m/w aller ehemaligen staatlichen Einrichtungen und vor allem die Parteien, von A-Z, allesamt GmbHs, die ziehen sich das verlogene Mäntelchen an, mit welchem RECHT? Wo steht im Handelsrecht was von Immunitäten???? Nach welchem also begründen sie dieses volksschädliche Privileg? Wo sind die roten und schwarzen Robenträger, Tugend-Wächter über nicht bezahlte GEZ und Parkscheinchen?
    Nur, zum gegenwärtigen Zeitpunkt wird mit der Bodenrechtsreform2017 still und heimlich auch die öffentlichen Liegenschaften durch privatisiert, was für alle von großem entsetzen sein wird, wenn das mal begriffen worden ist, was mit dem Öffentlichen Grund und Boden so passieren wird, was das private Eigentum und Liegenschaft mit in Leiden schafft mitziehen wird. Nun ja, auch werden ihre eigenen Angestellte aller bestens versorgt. Nur nicht das Viehpersonal, da diese staatenlose Ausländer sind und sich hinter den int. Staatsangehörigen Willkommensgäste aus Afrika anstellen dürfen, da staatenlos. Da guckste überrascht, wa? Das ist so. Guck aus dem Fenster und staune, mit welcher Dreistigkeit diese hier das Sozialsystem, legal, sprengen. Das ist eben der Punkt.
    Die Vertragsverhältnisse sind die Wurzel allen Übels, warum das Volk ruiniert wird, das hat aber auch geopolitische und vor allem Ideologische Gründe. Herzl-Weishaupt-Marx-Couldenhove-Kalergie-Hooton-Kaufman-W.Churchill-Wilson-Roosevelt……der Chabbat Lubawitsch-Clan, der Vatikan-das anglo-Amerikanische Empire, der private Scheinstaat Israel von der Familie Rothschild, Strich drunter, im Nenner steht dann jüdischer Zionismus, der Deutschland und das deutsche Volk, die weisse Rasse von der Landkarte ausradieren wollen und es in ein vereinheitlichest braunes Rassensytem unter dem Begriff EU-BÜRGE RRRRRRRRRR vollversklaven wollen – Ende des Sabbat-Jahres, Schuldenschnitt – Bargeldlos unter dem RFID-AMERO Kartensystem welches von wem kontrolliert wird??? Back to the first page.
    Hierzu : https://www.extremnews.com/berichte/weltgeschehen/5409159867811ba
    ANGRIFF AUF DEUTSCHLAND – HINTERGRÜNDE DER MASSENEINWANDERUNG
    Archivmeldung vom 04.12.2015
    In Ergänzung dazu Kelly Greenhill die Migrationswaffe und dazu auch: Samuel Phillip Huntington, the Clash of Civilsation.
    Lektüre die gelesen und begriffen werden muß worum es in Wirklichkeit geht.
    Läßt sich das noch alles verhindern? Ja, wenn die Menschen mal aus ihrer Komfortzone hervortreten täten und sich fragen würden, wer sie wirklich sind, warum, weshalb und wieso. Allerdings, befürchte ich, die Droge Bequemlichkeit, mirjetetdochsojuuut, ist schlimmer als alle Krebsarten und Tumore zusammen. Summasumarum: Hirntot
    Was ist also die Lösung, das Lösen von der Schuldplage, dem implementierten Bazillus, welches die Anglo-Amerikanischen Zionisten im Empire, dem eigenen Volk und vor allem dem Deutschen Volk seit 1912, da kulturhistorisch, religiös tief begründet, aufgezwungen haben um Macht und Kontrolle zu besitzen?
    Souveränität. Nationalität. Internationaler Friedensvertrag mit dem Deutschen Volk und folglich da tief miteinander verknüpft, Beendigung des internationalen Kriegsrecht und Weltkriegszustandes, welches sowohl den Amerikanern, den Engländern und allen von den Imperialisten besetzten Kolonien den Frieden und Beendigung ihrer Weltherrschaft nach sich ziehen wird. Würde der deutsche Souverän Mehrheitlich das einfordern, stünde Russland ihm zur Seite, das ist sogar amtlich. Weiter darüber nachdenken bitte. Die privilegierte Privatisierten, die heimlich Staatsangehörige sind, damit sie Status mäßig geschützt und versorgt sind, unternehmen alles um das Bürgervieh daran zu hindern, souveräne deutsche Staatsangehörige zu werden, voran das BVA in Kölle, wo Jecke herrschen, obwohl sie von Rechts wegen dazu verpflichtet sind dem Ansinnen voll und ganz nachzukommen, was sie höchst ungern und leidenschaftlich nicht tun.
    Ein Souverän, also der nachweislich eine Deutsche Staatsangehörigkeit, nach RUSTAG 1918, nicht nach STAG 37, besitzt und KEIN Vertragsverhältnis mit der BRD GmbH in der Republik, dessen NGO-Geschäftsführerin die kasner / dat merkelchen ist, bis September, da der Jesuitenbruder Schulze das Rudder übernehmen muß, bräuchte und könnte keine Steuern zahlen und wird auch NICHT das Schiff betreten, falls vorgeladen, da er vor der Reling stehend, alle Firmendokumente dem Mad übereichen wird und ihm mitteilt, dass er, Muster, der Verwalter von Sache MUSTERMANN isch. Damit hat, wenn er alle spitzfindigen Fallstricke des Admiralvertreters, in schwarzer Robe, mit und ohne Perücke, gemeistert hat, den Präjudiz-Fall ausgelöst hat und das Schiff auf eine Sandbank gelaufen ist. Dumm gelaufen. Siehe Keith Thomson setzt Richter schachmatt
    Warum? Nun, siehe und verstehe Artikel 146 GG. Überprüfe die Grundsatzentscheidung vom BVG, dass das Deutsche Reich, 1871-1918 ist nicht untergegangen.
    Juristen wissen das, nach welchem Recht versucht wird das Volksvieh immer wieder einzukassieren, nach dem Sachrecht, also Handelsrecht, da MUSTERMANN aus DEUTSCH einen Vertrag hat und zudem noch eine Sache ist.
    Ich möchte Wetten, dass die Dunkelziffer an Wissenden um die wahre Rechtslage in der BRvD sehr hoch ist und dennoch spielen sie alle, da in Clubs,Kammern,Organsationen, Logen etc. mit Glied sitzend, Angst vor den Verlust ihrer Ei….da war noch was…ja, richtig Ansehen, Reputation, Repressalien, Geschäftsruin etc haben. Wir haben schließlich Frau und Kinder und ein Ansehen, da will und kann ja nicht das Gesicht verloren werden, also…brav mit schwimmen und davon profitieren, ist gesünder, schließlich ist Herzinfarkt heute eine Sekunden-Mikrowellen-LF-Impulssache.
    Souveränität, das ist der Schlüsselsatz, denn deutsche Gerichte haben keine Kammer für natürliche Personen und versuchen immer über das Sachenrecht zum Zug zu kommen,. denn es gibt zwei mit dem Namen, einmal die juristische Sache Personalausweis und einmal die natürliche Person mit meinem Namen. Im Az steht in der Sache ein C für Zivilrecht. Es kann kommen wie es will, es wird sich auch nie daran was ändern, das derzeitige Rechtssystem mit Personal und dem dazugehörigen Ausweis sowie die den Menschen angedreht und vom Besatzer aufgezwungene private Firma, BRD GmbH ist rein juristisch betrachtet eine Handelsunternehmen, mit UPIK und DUNS Nr. und hat mit Staat, mit allem was denen als heilig zu gelten hat, eine Fiktion. Selbst Gerichte und sogar die Polizei, nix Staat, eingetragene Handelsfirmen fürs Handelsvieh.
    Ist also das Steuerwesen legitim? Das ist also die Gretchenfrage. Radio Eriwan fragen, im Prinzip schon, solange Du, Bürger, ausgestattet mit einem Handelsvertrag als Sache der Sache bist, hast Du zu haften, schließlich haftest Du für das verprasste Volksvermögen durch die Firma und, siehe 120 GG für den Besatzer.
    In einem gut organisiertem funktionierendem Staat, mit vom souveränen Volk gewählten Volksvertreter ohne Immunitätsprivileg, die ausschließlich kontrolliert durch unabhängige Gremien, die Interessen des Volkes vertreten, kann nur dann betriebswirtschaftlich funktionieren, wenn Einnahmen und Ausgaben im gesunden Verhältnis steht und hierüber , wie die Börsenkurse, täglich überprüfte Rechenschaftsberichte zur Anzeige gebracht wird. Nach Schweizer Modell, müssen vom Volke Ausgabenentscheidungen abgestimmt werden, nicht digital sondern handschriftlich, wie die Wahlen selber. Nur um Manipulationen von aussen zu vermeiden.
    Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser, nein, nicht nach der Ideologie der Allmacht, die die Novelle von Orwell als Gebrauchsanleitung mißbrauchen.
    Grundsätzlich sind Parlamentsdebatten in Vollständiger Anzahl der Angeordneten abzuhalten, denn das heute Spielchen, dass immer nur grad so viele Stühle besetzt sind um vorgelenkte Entscheidungen in die richtige Abstimmungsverhältnisse zu bekommen, ist ebenso einer der perfidesten Volkstäuschungen.
    Eine Durchforstung vom Steuerrecht ist zwingend geboten, nicht nur dort.
    Eines muß i.Ü auch noch klar und deutlich gesagt sein, es muß eine Abtrennung erfolgen.
    Handelsunternehmungen führen nicht nur die Mehrwertsteuer ab sondern führen auch noch alle anderen Verpflichtungen an die „ Verwaltung“ ab.
    Also, das, was der Arbeitnehmer NETTO erhält, bleibt NETTO und ist somit unantastbar.
    Ich muß klarstellen, das Private, Privat bei Mensch in und um sein Lebensraum herum privat ist und bleibt und somit unantastbar.
    Der Mißbrauch durch das privatisieren in die Privatisierung von Öffentlichem ist nicht hinnehmbar – wobei…auch das muß gewußt werden, das Wort selber ist ein heißes Eisen, denn es bedeutet r a u b e n s t e h l e n.
    Also muß es der Schutz vor EIGENTUM heißen.
    Wenn also ich, Robert, als Mensch einkaufen gehe, ist das eingekaufte ohne MwSt. zu bezahlen, da die Unternehmungen bereits die Waren mehrfach besteuert bekommen haben. Je nach dem woher es kommt. Die Steuerautobahn bewegt sich also ausschließlich auf der Handelsebene, nat. oder Int.
    Jeder Cent, den also NICHT am Handelsgeschäft beteiligt sind, also die Endverbraucher, Konsumenten, sind davon ausgeschlossen. So ist eigentlich die Rechtsgrundauffassung.
    Dies betrifft i.Ü such die Renten, die zusätzlich in eine EKStEkl. Höchstes Firmeninteresse gerne findet.
    Das gesamte System stinkt zum Himmel, egal, wie viel es stinkt und wonach es stinkt, es ändert absolut nichts an der reinen nachten Tatsache:
    Ohne einen fundierten Friedensvertrag mit dem Deutschen Volk, bestehend aus souveränen deutschen Staatsangehörigen, keine Wiederbelebung des Artikels 146 GG mit der daraus neu zu verfassenden Verfassung und somit Neuentstehung eines souveränen Staates mit einem vollständig neu entwickelten Staatswesen kein funktionierendes, ausgeglichenes Steuerwesen, welches die Einnahmen und Ausgaben in ausgeglichenen Bilanzen sich wiederspiegelt.
    Das bedeutet auch, Deuxit, aus dem EU-Erpressungssystem. Das bedeutet, dass Europa sich aus dem Neukolonial-Firmen EU, headquarter Brüssel, sich endlich befreien kann.
    Das bedeutet auch, Schluss mit USnato Zwang, das bedeutet auch Schluß mit Bürgschaften für die Geldwellen nach Nirwana, genannt Hilfen, das bedeutet auch volle Aktivierung von Schengen, Beendigung der Migrationswaffe und unverzügliche Zurückweisung aller illegalen Eingeschleusten.
    Das bedeutet aber auch, dass die gesamte Geschichte seit 1914 auf den Prüfstand kommt um die Rechtmäßigkeiten zu prüfen. Das kann dann auch bedeuten, dass alle unrechtmäßig abgeflossenen Billionen gen Anglo-Amerikanisches Imperium wieder zurück kommen, das bedeutet auch, dass sich die gesamte Landkarte Europas sich wieder dahin zurück zu orientieren hat, wo sie 1918 vorsätzlich zerissen wurde, so, wie es Gorbatschow es klar und deutlich 1989 zu Genscher/ Enoch Kohn aka Kohl sagte, die weisungsgebunden der anglo-amerikanischen Mil.Verwaltung dies abzulehnen hatten. Damals wußten wir von dem wahren Coup dahinter nichts, wir ahnten es schlichtweg nicht, die Westmächte wollten die russischen Truppen aus dem existierenden Deutschen Kaiserreich mit Hinterlist heraus haben. Stichwort der weiße Korridor…….hmmmm, nachdenken…und zwar lange….
    Da das besetzte Deutschland sich immer noch im Weltkriegszustand befindet, das Deutsche Kaiserreich nicht untergegangen, ergo die Grenzen also immer noch international Rechtsgültigkeit besitzt, wo nun hat sie die USnato ausgebreitet in einem unglaublichen Bedrohungspotential????
    Von der Maas bis an die Memel, von der Etsch bis an den Belt, von der Ostsee bis tief in die Ukraine und verkaufen diesen Kriegsbelagerungszustand als „ PEACEKEEPING“ Mission.
    Ich töte den potentiellen Mörder um im vor einem möglichen Mord zu beschützen. Oder so.
    So, damit beide Seiten glücklich werden, die rechten und die linken, ende ich mit drei historischen Texten, die die Stasi2.0, die fakenewsWächter und oberzensierten Tugendwächter mit Sicherheit nicht gerne lesen wollen:

    Emanuel Geibel, 19.Jahrhundert:
    Soll’s denn ewig von Gewittern
    Am umwölkten Himmel braun?
    Soll denn stets der Boden zittern,
    Drauf wir unsre Hütten baun?
    Oder wollt ihr mit den Waffen
    Endlich Rast und Frieden schaffen……
    ….Und es mag am deutschen Wesen
    Einmal noch die Welt genesen.
    Oder:
    Hermann Claudius

    Wann wir schreiten Seit’ an Seit’

    1. Wann wir schreiten Seit’ an Seit’
    und die alten Lieder singen
    und die Wälder widerklingen
    fühlen wir, es muß gelingen:
    Mit uns zieht die neue Zeit,
    Mit uns zieht die neue Zeit.

    Und oben drauf noch, weils grad so schön past:

    Emil Luckhardt, 1910

    Es rettet uns kein höh’res Wesen,
    kein Gott, kein Kaiser noch Tribun
    Uns aus dem Elend zu erlösen
    können wir nur selber tun!
    Leeres Wort: des Armen Rechte,
    Leeres Wort: des Reichen Pflicht!
    Unmündig nennt man uns und Knechte,
    duldet die Schmach nun länger nicht!

    |: Völker, hört die Signale!
    Auf zum letzten Gefecht!
    Die Internationale
    erkämpft das Menschenrecht. 😐

    Auch nicht schlecht, allerdings, irgendetwas stimmt an der Polung nicht, denn das was die damals sagten und sangen wurde seitens der Funktionäre wohl völlig missverstanden, sonst hätten wir den Schlamassel von heute nicht, dank der jüdischen Zionisten aus dem privaten deRothschildstaat Israel, der Oberpäpstlichen Black Nobility und von Adenauer über Schmid und Schmidt bis Kohn/Kasner, nicht.

    ..ob die damals die Bewahrung Deutsche Souveränität und die deutsche Staatsangehörigkeit etwa meinten????
    So, hier endet mein Vortrag über die Steuerung des Steuerviehs, eine kleine Ursachenforschung mit Lösungsansätzen, möge es zum weiteren nachdenken und recherchieren zur Wahrheitsfindung beitragen. Das war meine 2. Meinung nach Artikel 5, der noch freien Meinungsfreiheit.
    Jesus sprach: „Lügt nicht, und, was ihr haßt, das tut nicht; denn alles ist offenbar im Angesicht des Himmels. Denn es gibt nichts Verborgenes, das nicht offenbar wird, und es gibt nichts Bedecktes, das bleibt, ohne enthüllt zu werden.“

    Nicht alles was aus der Bibla uns vorgetragen und eingeimpft wurde ist wahr, diente sie einzig und alleine dazu die Menschen zum Gojim zu erziehen, doch zwischen den Zeilen steht die Wahrheit, also, wer Augen hat zu sehen, der lese und wer ein Herz hat, der höre auf seine Seele und fühlt, denn die spricht immer Recht, den sie ist Liebe.
    Much Love from Nova Scotia
    Robert

  2. Liebe Redaktion,
    ich danke für die Freischaltung, es zeigt, es freut mich auf Interesse gestoßen zu sein, beitragen zu dürfen, das Hier und Jetzt zu verstehen. Ich selbst verstehe noch lange nicht alle Zusammenhänge und Wurzeln des Monopoly-Spiels E pluribus unum. nach diesem Videogespräch http://www.extremnews.com/berichte/zeitgeschichte/6595160b2d0b042 , AdSuG.15 – Prof. Dr. Sergej Sall über massive Geschichtsfälschung & Pläne der Illuminati, muß ich eingestehen, nichts ist so, wie es ist und bestätigt die Feststellungen von Voltaire, Geschichte ist die Lüge, auf die man sich geeinigt hat, Karl Marx definierte dies um und sagte, die herrschende Geschichte ist die Geschichte der Herrschenden, ich füge hinzu, unsere Schulbücher sind die Bibeln derer. Die Religion ist ein Teil des Schicksals, die Theologie nimmt in der Religion etwa denselben Platz ein wie die Gifte unter den Nahrungsmitteln, so Napoleon I. Bonaparte, der in seinen zahlreichen Schriften und Zitaten mehr offenbart, als wir es begreifen wollen.
    Dieser Vortrag berührt alle Themen auf dieser Homepage, allerdings bleiben wichtige Puzzlesteine unerwähnt, die o.g.Black Nobility, die mögliche Denkweise, die Georgia Guidestones empfehlen eine Bevölkerung von 500Mio, obwohl 8 Stehlen in 8 Weltsprachen stehen, andere Mathematik halt, auch blieb Atlantis unerwähnt. Dennoch, auch dieser Beitrag stellt heraus, dass alle gegenwärtigen Diskussionen, Überlegungen und Bewegungen. auf vorgegebener politischer Ebene oder sämtlicher alternativen Ebenen, die bemüht sind, zur Wahrheitsfindung und Umdenken beizutragen dennoch am Kernroblem vorbei ziehen, ohne direkten Einfluss auf Veränderung der Zeit der gegenwärtigen Menschheit nimmt. Dieser Vortrag beinhaltet so viele Themenstationen, die sich decken, mit vielen anderen Weltforschern und laden förmlich dazu ein, inne zu halten um sie einzeln betrachtend zu studieren. Dennoch die Quintessenz ist: Simpel ausgedrückt, viele schwimmen erschöpfend gegen den Strom und merken nicht, dass sie dennoch von dem Sog der Vernichtung immer weiter vom erhoffen Ziel abgesogen werden, aber so tun, als ob das rettende Ufer immer näher kommt. Wie meinte Zarko Pitan, die Historiker verfälschen die Vergangenheit und die Ideologen die Zukunft.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here