Equapio – die 2. Meinung

Darf ich für Equapio um eine milde Gabe bitten?

Hallo liebe Fangemeinde von Equapio.com, die Ihr uns bis heute die Stange gehalten habt. Seid Ihr auch schon in Weihnachtsstimmung, oder ist es vielleicht so, dass Ihr das Fest der Freude mittlerweile eher als ein Fest zum Weinen wahrnehmt? Ehrlich gesagt, ich freue mich auf die besinnliche WEIN-Nachts- und Glühweinzeit. Eine Zeit, wo ich bei 1 bis 5 Flaschen Wein auf dem Sofa rumlungere, aber mir auch mal was Süßes gönne und bei Kerzenschein hie und da die eine oder andere Nummer schiebe.

Ich mach ja nur Spaß

Schatz, hast Du gerade Zeit? Okay, ich hab Lust! Ich liebe halt diese heimelige, von Liebe getragene Stimmung. Aber ich bin auch von Lichterketten, Sport, Gruppensex und Weihnachtsgebäck angetan. Ganz besonders genieße ich es, wenn ich im angeheiterten Zustand mit meiner Familie unterm Weihnachtsbaum „Oh-Tannen-Baum“ lalle. Kannst Du es spüren wie ich gerade vor Begeisterung meinen Kopf an die Wand klatsche und …

Von wegen Fest der Freude

Von wegen Fest der Freude! Es ist höchste Zeit, dass ich hier mal ein paar ernste Worte an Euch richte. Okay, ich rede gar nicht lange um den heißen Brei herum und sage es mit aller Deutlichkeit, dass die Schreiberlinge von Equapio.com sich für Euch die Finger wundschreiben, aber dass sich dabei ihre Arbeit nicht wirklich mehr rechnet. Selbst mit den Werbeeinnahmen kommt Equapio.com nicht mehr auf einen grünen Zweig. Man könnte mit Fug und Recht behaupten, dass wir am Hungertuch nagen, aber dass es anderen in der Wahrheitsbewegung auch nicht besser geht.  Dennoch ist es so: Bisher ist alles frei und gratis, aber ohne Einnahmen ist Equapio.com halt ein sterbendes Projekt. Ist Euch das bewusst?

Öffnet Euer Herz – macht Eure Taschen leer

Seid Ihr jetzt sauer? Sauer, weil ich es wage für Equapio.com um eine milde Gabe zu bettel? Nun, wenn Ihr das so seht, dann ist es Euer gutes Recht, aber vielleicht ist auch so, dass Euch erst jetzt bewusst geworden ist, wie die Autoren von Equapio.com im Schweiße ihres Angesichts einen wertvollen Dienst an der Menschheit leisten. Also drück ich jetzt erst recht auf die Tränendrüse und frage Euch: Wollt Ihr den totalen Krieg, nein wollt Ihr weiter die zweite Meinung lesen? Wenn ja, dann leert Euren prall gefüllten Geldsack, sprich nutzt doch einfach mal den Spendenbutton von Equapio.com.

Mein Apell

Deshalb mein Appell an alle, die Equapio.com ganz doll liebhaben: Öffnet für Equapio.com Eure Herzen und Portemonnaies und überweist alles, was Ihr entbehren könnt. Das können kleine Summen ab 100 EUR sein,- lach – sorry, jeder Teuro, aber auch Euer Haus, Hof, Hab und Gut wird von Equapio.com herzlichst gerne angenommen. Was, Ihr lacht? Wahrlich, das ist kein Spaß, auch wenn es mir Spaß macht Euch bei Equapio.com mit satirischen Beiträgen die Welt etwas erträglicher zu machen. Und das gilt natürlich für die anderen Autoren, die ebenfalls auf ihre Weise gute Dienste leisten, auch.

Bedenkt aber dabei, dass Ihr vielleicht nicht immer alles, aber im Großen und Ganzen stets breitgefächerte Informationen – die zweite Meinung halt – bekommt. Es wäre doch schade, wenn Equapio.com, aufgrund leerer Kassen, den Geist aufgeben müsste. Denkt doch nur mal daran, was Ihr allein schon an mir verlieren würdet? Also ist eine Geste der Sympathie doch nicht zu viel verlangt. Deshalb macht hoch die Tür und zeigt gerade jetzt zur Weihnachtszeit, dass Ihr guten Willens seid! Was noch? Ach ja Equapio.com sagt schon im Voraus ein herzliches Dankeschön!

WEINnachtliche … hm … weihnachtliche Grüße Euer  ver —– rückter Martin M. Luder (info-at-lefpilk.de)  

Martin M. Luder
Martin M. Luder schreibt über ernste Themen, die der Mainstream gerne ausklammert. Seine Texte sind mit deftigen Ausdrücken gespickt, die es allerdings auf den Punkt bringen. Seine ironisch-witzige Art macht das Lesen trotz der ernsten Themen zu einem Vergnügen. Martin M. Luder stellt gewöhnlich unangenehme Fragen. Ist er deswegen ein Verschwörungstheoretiker, Rechtsradikaler, Scientologe, Ketzer, Spinner oder Außerirdischer? Er hat zwei Bücher veröffentlicht. Für mehr Infos klicken Sie auf: 1. Buch / 2. Buch.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Updates von den Autoren?Jetzt Newsletter abonnieren!
Holen Sie sich in regelmäßigen Abständen eine 2. Meinung und informieren Sie sich per E-Mail über neue Veröffentlichungen der EQUAPIO-Autoren.

Aktuelle BeiträgeAuch interessant!

Verängstigte Kinder

Die Prägung des Menschen, ist ähnlich stark wie bei einer Münze. Ein zuvor individuelles Gemenge, erhält durch entsprechenden Druck ein festgelegtes Profil, dass erst...

Aus Cyberspace wird Metaverse

Metaverse – tschüss Internet Metaverse -tschüss Internet! War inter-nett Dich kennengelernt zu haben. Sorry, ich sehe gerade über Deinem Denkapparat ein paar Fragezeichen kreisen. Du...

Hilfe, die Russen kommen!

„Menschen zu entmenschlichen, ihnen das Mensch-Sein abzusprechen“ und so ihre Tötung, ihre Ermor­dung zu „rechtfertigen und zu begründen“ dies sei diejenige deutsche Schuld, aus...

Im Labyrinth des Lebens

So viele leben ein Leben, das ihnen ihre Gesellschaft vorgibt, weshalb ihr Lebensziel meist lediglich eine Projektion ihrer Umwelt und der entsprechende Lebensweg nicht...

Die Sinnlosigkeit des Daseins

Sinnlosigkeit des Daseins, nur eine Sache der Gedanken?! Hallo Mensch, hallo liebe Fangemeinde, hallo liebe „Freunde“ und ganz besonders ein „Grüß Gott“ - wenn er...

Die falschen Rettungsringe

Wie schon mehrmals beschrieben, ist diese Gesellschaft am Untergehen, weshalb sie sich auch so krampfhaft an jedem erdenklichen Strohhalm klammert. All jene die sich...