Wahlen: Wer wählt, der verliert seine Stimme!

Wahlurne bei Wahlen
Titelbild: Election MG 3455 © Rama, Lizenz: CC BY-SA 2.0 FR

Die Qual der Wahl – Wahlen sind für`n A….!

Na klar und damit die Sache mit den Wahlen nun Deine Gehirnschranke überwindet, sage ich es mal so: Wer bei Wahlen seine Stimme abgibt, der unterstützt Willkür, Terror, Mord und Totschlag und den Hochverrat am deutschen Volk. Bitte lies den Satz noch ein weiteres Mal, denn mit Wiederholungen lassen sich vornehmlich Hirnblockaden lösen! Und jetzt, was haben nun diese einLEIDenden Worte bei Dir ausgelöst? Bist Du nun, weil diese harten Worte an Deinem Weltbild rütteln, etwas „von den Socken“ und „leicht“ erregt?

Wahlen auf dem Prüfstand

Na klar, mein Freund, denn in diesem Aufsatz geht es um Deine heile Welt! Es geht um Dein Verständnis von Demokratie und von dem Glauben an segensreichen Wahlen! Und aus diesem Grunde stelle ich hiermit die Wahlen auf den Prüfstand.

Warum ich mich entsetzt von Wahlen abwende

Alle Parteien folgen einem Führer

Mal kurz durchschütteln und nach Fassung ringen, bevor ich Dich mit der Wahrheit erschlage! Ich versteh ja Deine Wut, denn vor nicht all zu langer Zeit war auch ich dem Wahlwahn – diesem religiösen Ritual – verfallen! Ich glaubte nicht wie Du, dass es der Anstand gebietet seine Stimme abzugeben. Das ist lange her, dass ich Opfer von Wahlen wurde. Man schrieb, als mich der Blitz – die Wahrheit – aus heiterem Himmel traf, das Jahr 2001. Damals „durfte“ oder „musste“ ich erkennen, dass alle etablierten Parteien, die bunte Farbenpracht aus gelb, rot, schwarz und grün zusammengemischt zu einer braunen Soße verkommen waren. Ein ekliger Einheitsbrei, der mich an die dunkelste Geschichte, wo ein Herr mit Schnauzbart regierte, erinnerte! Seit dieser Erkenntnis habe ich mich mit Abscheu und Ekel von Wahlen und Wahlurnen ferngehalten. Nun, in letzter Zeit schmeiß ich ab und zu einen ungültigen Stimmzettel in die Urne. Und um mir weitere Luft zu verschaffen, garniere ich bei den Wahlen meine „Stimmabgabe“ auch mal mit einer Leseprobe meiner genialen Schreibkunst. So ist es richtig, denn meine Stimme gehört mir und nicht irgendeinem dahergelaufenen Volks-Zertreter, der alles vertritt, nur nicht das Volk – sprich mich!

Der Wille des Volkes wird nach Wahlen unter den Teppich gekehrt

Ich sage nein zu Friedensmissionen der Bundeswehr, die bei näherem Betrachten ganz klar nur Kriegseinsätze sind! Ich finde es auch nicht gerade nett, dass in diesem so genannten freiesten Land Systemgegner als Nazis beschimpft, bzw. durch das Zusammenwirken von Politik und Justiz, in psychiatrischen Anstalten verbracht werden. Gar nicht lustig empfinde ich die Abschaffung der Glühbirne, die Einführung der Klimaablassbriefe – des CO2 Zertifikatenhandels -, die Einführung des Euros und von E-10 Benzin. Weiterhin ist mir die Vorratsdatenspeicherung bis hin zur totalen Überwachung ebenfalls zuwider und zeigen mir in aller Deutlichkeit, dass wir, das Volk, im Würgegriff von machtgeilen Idioten sind, und dass Wahlen nur Schauveranstaltungen sind. Mach Dir doch nichts vor, denn Po-Politiker sind (kurze Einfügung: „Popolitiker“ sind bei korrekter Übersetzung des Wortes wohl grundsätzlich Arschlöcher? Die Ausnahmen bestätigen die Regel!) Marionetten der Hochfinanz und diese haben nur eins im Sinn und dies ist die Neue Weltordnung zu installieren! Der geplanten Weltdiktatur sind sie mit Haut und Haaren verfallen. Und wenn nicht, dann sorgen, um sich mit dem Gedanken der Weltregierung anzufreunden bzw. ihr Gewissen abzutöten, die dickmachenden Diäten für die positive Zuwendung in der Sache. Na klar, und für den „Weltfrieden“ gehen sie über Leichen. So werden nun Zwangsenteignungen, wie in Zypern, europaweit Schule machen. Nur so am Rande: Ein passendes Gesetz wird gerade von der EU vorbereitet. [1]

Wer wählt, der unterstützt Gewaltverbrecher

Nur eine Verschwörungstheorie oder demnächst Praxis? Wir werden es sehen! Das Ganze garniert mit Bürgerkrieg, Terror, Mord und Totschlag, das wir durch das Prinzip „Teile und Herrsche“ gerade erleben dürfen, dient dazu, die Biomasse -die Schlafschafe- auf Linie zu bringen – sprich, den Hirntoten die Neue Weltordnung schmackhaft zu machen. Und das Schlimmste, das was mir am meisten wehtut, ist die Tatsache, dass meine Mitmenschen mit ihrer Stimmabgabe bei Wahlen das Schlachtfest, das demnächst ansteht, auch noch unterstützen!

Stimmabgabe – Wahlurne – Wahlgrab – Stimme tot!

Und nun frage ich Dich: Warum zieht Dich die Wahlurne noch immer so magisch an? Ist Dir vielleicht die Tragweite Deines Handelns nicht bewusst? Also deshalb, bitte nochmals genau zuhören! Du gibst Deine Stimme ab und genau aus diesem Grunde kannst Du sie nach der Wahl auch nicht mehr erheben. Deine Stimme ist nach dem Versenken in der Wahlurne endgültig weg und Du kriegst sie auch nicht mehr zurück. Also, bevor Du auf dem Leichenschein – dem Stimmzettel – Dein Kreuz machst und es in einer Urne, einem Aufbewahrungsgefäß für Tote wirfst, solltest Du Dir bewusst werden, dass mit diesem Akt Dein Wahlgrab besiegelt ist! In Gottes Namen, Amen!

In der Regel sind Wahlversprechen nur Wahlversprecher?

Somit ist die Sache mit der Stimmabgabe und den Wahlen ein ganz großes Übel, denn dadurch werden Jahr für Jahr immer mehr Stimmen – mehr Menschen – getötet! Lach nicht, denn die deutsche Sprache ist klar und deutlich. Auch wenn ich mich ein weiteres mal wiederhole: Eine Wahlurne ist ein Aufbewahrungsgefäß für tote Stimmen! Ich lass nicht locker und frage Dich ein weiteres Mal: Was treibt Dich denn noch immer zu den Wahlen und zur Wahlurne? Sind es vielleicht die markigen Sprüche der Po-Polititiker, die immer noch vom unendlichen Aufschwung schwafeln oder ist es das breite Grinsen der Politprofis auf Wahlplakaten, das Dich so magisch anzieht? Wahrscheinlich von beidem etwas! Die gute Mischung macht’s halt, aber vor allen Dingen sind es die Monate, Wochen, Tage vor den Wahlen, wo man Dir gnadenlos ins Gesicht lügt und ein Wahlversprechen nach dem anderen Dir die Sinne vernebelt. Ja, es ist die Zeit der Wahlversprechen, die Dich in eine euphorische Stimmung versetzt. Eigentlich unbegreiflich, denn obwohl es Dir doch klar sein müsste, dass Wahlversprechen grundsätzlich gebrochen werden, machst Du am Schluss Dein Kreuz. Okay, rein in die Urne, und fertig ist Dein Wahlgrab.

Ich kann das gar nicht oft genug wiederholen! Du lässt Dich von nichts und niemanden davon abbringen und jetzt ist mir auch klar warum! Du willst, weil für Dich die Wahrheit unerträglich ist, belogen und betrogen werden. Die Wahrheit, dass das System vor dem Kollaps steht, macht Dir Angst! Du willst nicht wahrnehmen, dass man Dir demnächst den Geldsack leert und Du nach Bankenfeiertagen, wie in Zypern, vor verschlossenen Banken stehst. Natürlich willst Du das nicht hören und so klammerst Du Dich ganz entschieden an Lügen! Es ist alles in bester Ordnung, und dieser Gedanke lässt Dich nicht mehr los! Unsere bunte Kanzlerin wird’s schon richten! Daran hältst Du bis zum bitteren Ende fest. Ich nenne so was Realitätsverweigerung und so nimmt das Schicksal seinen Lauf. Hirntote werden ein weiteres Mal der Propaganda auf den Leim gehen und Aussagen, wie Mindestlohn, soziale Gerechtigkeit, Reichensteuer, Verteilung von oben nach unten, werden der Biomasse die Wahlen, bzw. den Wahlgang schmackhaft machen!

Also, lass Dich ein weiteres Mal hinter’s Licht führen und glaube weiterhin das Märchen von einer Wende zum Guten! Es ist jedoch Fakt, dass nach den Wahlen die Steuern natürlich deutlich erhöht werden, und die Verelendung in diesem „Land“ seinen Lauf nehmen wird. So wie ich es gehört und gelesen habe, ist unsere bunte Kanzlerin nach der Qual der Wahlen dann auch bereit, den Eurobonds, der Vergemeinschaftung der Schulden in Europas, zuzustimmen. [2] Noch ziert sie sich, aber dazu verweise ich auf ihre Sprechdurchfälle zum Thema „Rechtsanspruch auf Demokratie“ und zu „Wahlen“. Vernimm nun ihre liebevollen Worte:

„…denn wir haben wahrlich keinen Rechtsanspruch auf Demokratie und soziale Marktwirtschaft auf alle Ewigkeit…” Und: „Man kann sich nicht darauf verlassen, dass das, was vor den Wahlen gesagt wird, auch wirklich nach den Wahlen gilt!” [3]

Und jetzt? Ist bei Dir nun endgültig der Groschen gefallen, dass es sich bei Wahlsprechen nicht um Versprechen, sondern generell um Versprecher handelt? Volks-Zertreter sitzen lediglich in bunten Parlamenten ihre fettmachenden Diäten ab. Ihren Auftrag, „dem deutschen Volk zu dienen und Schaden von ihm abzuwehren“, haben sie gleich nach den Wahlen wieder vergessen.

Das zu dem Thema „Alle Macht geht vom Volke aus!“ Das kannst Du Dir abschminken, denn die Volksherrschaft löst sich, wie Du Dir mittlerweile ein Bild machen konntest, durch hirnrissige Stimmabgaben bei Wahlen in Luft auf. Keine Diskussion, kein Streit, denn Fakt ist: Ein Volk ohne Stimme ist machtlos! Du kannst den Beitrag nun in die Tonne treten – ich habe fertig!

Sind Wahlen alternativlos oder gibt es Alternativen?

Die Alternativlosigkeit von Wahlen mit der AFD überwinden?

Okay, Du kannst jetzt mutlos verzagen, aber auch die Alternativlosigkeit aufgeben und nach einer anderen Alternative – der Alternative für Deutschland suchen. Na klar, denn die AFD steht, weil sie wie keine andere Partei die Flüchtlingsfrage thematisiert, mittlerweile im politischen Rampenlicht. Ein Lichtblick? Mitnichten, denn auch diese Alternative überzeugt mich nicht! Die AFD wird, wenn sie denn mit vielen Stimmen in bunten Tagen einziehen, sich nahtlos in das Farbengemenge von rot, schwarz, gelb und grün einreihen, und somit auch wieder ihre Alternativlosigkeit mit fett machenden Diäten in die Tonne treten.

Das Scheitern der AFD ist vorprogrammiert

Glaubst Du nicht? Okay, dann lass Dich mal überraschen, was uns nach der nächsten Wahl zufällt! Egal wie viele Prozentpunkte die AFD auch einheimst, ist es doch so, dass schlussendlich die Einheitspartei „CDU/SPD/Die Grünen“ wieder die Regierungsgeschäfte wahrnehmen werden. Die Rolle, die die Alternative für Deutschland nach den Wahlen spielen darf, ist auf etwas Gemecker bechränkt. Also nochmals für Schwerhörige: Die Wahrheit ist und bleibt, dass Wahlen keine Veränderung schaffen! Verdammt nochmal, das ist  eine unverrückbare Tatsache! Es bleibt dabei: Wer seine Stimme abgibt, der wird wie immer nach bunten Wahlen sein „blaues Wunder erleben“ müssen! Fehlt noch was? Zu den Wahlen gibt es natürlich eine echte Alternative! Es gibt eine Lösung, wie wir uns das Wahltheater vom Halse schaffen können!

Die Alternative zu Wahlen heißt Volksabstimmung

Ach ja, aber wer will sich, wenn doch alles so gemütlich ist, mit wirklichen Lösungen beschäftigen? Die Lösung, dass wir über eine vom Volk verfasste Verfassung abstimmen können, wo der Wille des Volkes, und nicht die einer Partei zum tragen kommt! Nur blöd, dass diese Lösung, da sie ja so einfach ist, von der breiten Masse gar nicht erkannt wird.

Ich habe fertig und verbleibe mit sonnigen Grüßen Dein Martin M. Luder (info-at-lefpilk.de)

Quellenangaben

  1. http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2013/04/09/eu-bereitet-richtlinie-zu-blitz-zugriff-auf-bank-konten-vor/
  2. http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2013/04/10/analyst-nach-der-wahl-wir-merkel-eurobonds-schlucken/
  3. https://de.wikiquote.org/wiki/Angela_Merkel
  4. http://www.dradio.de/dlf/sendungen/interview_dlf/2072802/

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here