Neue Weltordnung – Teil 1: New World Order eine gute Sache?

The New World Order is the Enemy of Humanity
The New World Order is the Enemy of Humanity" artwork on Hanbury Street in London © Bablu Miah, Lizenz: CC BY 2.0

New World Order – eine rundum gute Sache?

Na klar ist die New World Order, unter einem charismatischen Führer, eine rundum gute Sache, denn diese erspart uns, wenn der selbst ernannte Messias die Weltgeschäfte übernimmt, doch in Zukunft die lästigen und unfähigen Diätenfresser, die außer zum Abnicken zu eh nichts zu gebrauchen sind. Also, Heil Hitler! Ja Heil Hitler, denn dieser Schnauzbart-Ganove hatte ja schon damals die Weltregierung auf seinem Radar! Okay, damals sollte wohl am deutschen Volk die Welt genesen – Hatschi, Gesundheit! Blödsinn, denn der „liebe“ Heil den Hitler zählte wie Napoleon ebenso nur zu den Wegbereitern der New World Order, sprich zu den Marionetten, die an der WelrreGIERung basteln.

New World Order ein Plan der Freimaurer?

So ist auch die Judenverfolgung nicht auf seinen Mist gewachsen! Ja, denn schon im 13. Jahrhundert wurde den Juden die Schuld an der Pest unterstellt, sprich da, und das hatte in der 700 Jahre zurückreichenden Geschichte der Freimaurer Tradition, wurde ihnen die Sündenbockrolle zugewiesen. Der Hitler, der im Jahre 1939 für den Friedensnobelpreis nominiert wurde, [1] und all seine Glaubensbrüder aus der Vergangenheit, taten nur das, was die Idioten – was die Ideologie – der Illuminaten verlangten. Das Abschlachten verlief schon immer nach Plan und finanziert wird das Gemetzel bis heute von den Rothschilds. Nun, das war auch kein Problem, denn ihr unsäglicher Reichtum wurde im 12. Jahrhundert in Gestalt der Templer und der Zionisten durch die Kreuzzüge gelegt.

Die Rothschilds, die Strippenzieher der New World Order?

Halt, stopp, denn ich merke gerade wie es Dir die Schädeldecke hebt und Du vor Wut durch die Decke schießt. Schrei nicht so laut! Ich hab nichts an den Ohren und ich verstehe ja, das alles, was nicht in Dein vorgefasstes, vom Propaganda-Ministerium eingetrichterte Weltbild passt, als krude Verschwörungstheorie abgetan wird! Nun, da die Gedankenkontroll-Abteilung mit der Verblödung der nutzlosen Erdlinge enorme Fortschritte erzielt hat, ist es wohl hilfreich einen dieser Oberverschwörer mal selber zu Wort kommen zu lassen. So ließ der David Rockefeller, der Gründer der Trilateralen Kommission sprichwörtlich „die Hosen runter“. Ich zitiere:

“Über ein Jahrhundert lang haben ideologische Extremisten von beiden Seiten des politischen Spektrums gut publizierte Ereignisse wahrgenommen, die Rockefeller-Familie für den übermäßigen Einfluss anzugreifen, den wir ihrer Meinung nach auf amerikanische politische und wirtschaftliche Institutionen ausüben. Manche glauben gar, wir seien Teil einer geheimen Kabale, die entgegen den besten Interessen der USA arbeitet, charakterisieren mich und meine Familie als “Internationalisten” und Verschwörer, die gemeinsam mit anderen weltweit eine integrierte globale politische und wirtschaftliche Struktur schaffen – eine Welt, wenn Sie so wollen. Wenn das die Anklage ist, dann bin ich schuldig, und ich bin stolz darauf.” [2]

Den letzten Satz, den ich für Dich in Fettdruck absichtlich unterstrichen habe, den solltest Du Dir unbedingt merken! Also sprich mir nach:

„Wenn das die Anklage ist, dann bin ich schuldig, und ich bin stolz darauf!“ [2]

Das die machtgeile Elite nichts Gutes im Schilde führt ist nicht von der Hand zu weisen!

Ich weiß, dass dieser Satz nur schwer zu verdauen ist, und ich weiß aber auch, dass die breite Masse aufgrund der Viren im Geiste genau an diesem Eingeständnis des Herrn Rothschild scheitert. Lach nicht, denn Meme beeinflussen unser tägliches Denken und Meme bestimmen unser Handeln. Gedankeneinheiten (Meme), die wir als schädlich empfinden und in uns das Gefühl von Angst hervorrufen, die lassen wir aus Selbstschutz lieber fallen. Nur blöd, denn die Fakten, dass eine machtgeile Elite nichts Gutes im Schilde führt, sind halt leider nicht mehr von der Hand zu weisen.

Also hör auf dumm rum zu labern, dass das nicht stimmen kann, bzw. falsch und übertrieben ist. Deine Zweifel oder Unglauben entscheidet schließlich nicht über den Wahrheitsgehalt meiner Ausführungen. Ich lasse Dich nicht mehr in Ruhe und es bringt auch nichts, wenn Du den Weltverschwörern weiter mit ganzer Hingabe dienst, denn eines Tages holt Dich Deine Schuld durch den Tod wieder ein. Es geht ums nackte Überleben der Spezies Mensch und da gibt es keine Alternative und kein Versteck, wo Du Dich verkriechen kannst. Da gibt es nur noch Friedhof!

Alle Menschen basteln mehr oder weniger freiwilig an der New World Order mit.

„Eines ist sicher: All jene, die aktiv oder passiv das Zustandekommen der NWO ermöglichen, werden eines Tages in der Früh aufwachen, sich – vom Grauen erfasst – im Spiegel anschauen und sich fragen: Was habe ich da unterstützt?“ [3]

Noch ist Zeit der Barbarei ein Ende zu bereiten, denn die Waffe, die wir in Händen halten, ist die Wahrheit! Okay, die Wahrheit ist schärfer als ein zweischneidiges Schwert und tut erst einmal verdammt weh, aber wenn Du es wagst die Wahrheit zu sagen, dann wird die Wahrheit Dich schlussendlich freimachen! Nun

„in Zeiten weltweiter Täuschung ist es ein revolutionärer Akt, die Wahrheit zu sagen,“ (George Orwell, Autor von „1984“) [4]

aber das schreckt mich natürlich nicht ab und deshalb schreibe ich mir natürlich auch über dieses Thema meine Finger wund! Also Wahrheit ans Licht – Licht an!

Der 2. Weltkrieg ebnete den Weg zur New World Order!

Hitler war, wie die nachfolgenden Fakten belegen, nur eine nützliche Marionette der Verschwörer. So schrieb das Buch „Mein Kampf“, das während seines Gefängnisaufenthalts entstand, Rudolf Heß und Hermann Göring. Und diese wiederum schrieben nach der Vorlage „Eine Welt ohne Juden“ von Karl Marx ab. Weiterhin ist zu berichten, dass im 3. Reich die Idee der Welteinheitsregierung mit 128 Millionen Mark von Warburg (Bankier der Rothschilds) unterstützt wurde. Das machte auch Sinn, denn Hitlers Großmutter, eine geborene Schicklgruber, war Hausmädchen bei Baron Rothschild in Wien und die machte mal eben die Beine breit – sie wurde vom Rothschild schwanger!

Bevor nun der Schnauzbart den Namen wechselte hieß er Schicklgruber und jetzt ist auch klar, warum der Hitler mit viel Geld gesegnet wurde. Er war der Enkel einer der mächtigsten Blutlinien der Illuminaten und so war es doch wohl so: Unter Verwandten gibt man doch gerne! Nun, so richtig lieb hatte man ihn wohl doch nicht, denn nachdem er durch den 2. Weltkrieg den Weg zur NWO ebnete, war seine Mission beendet. Er durfte von der Weltbühne abtreten! Seine organisierte Flucht und die spätere Ermordung ist eine andere Geschichte. Diese Geschichte leg ich mal unter Verschwörungstheorie ab und deshalb verliere ich auch kein weiteres Wort darüber!

Ohne Blutvergießen keine New World Order.

Was bleibt, was auch geschichtlich zu belegen ist, das ist, dass dank dieses großen Blutvergießens – Hitler sei Dank – der Ruf nach dem Weltfrieden in Form der UNO scheinbar auch gesichert wurde. Ja scheinbar schon, aber hier trügt leider der Schein, denn die UNO ist nichts anderes als die größte Freimaurerloge der Welt. Die UNO ist, um den geheimen Plan zur Erringung der Weltherrschaft voranzutreiben, ein wichtiger Mosaikstein. Und davon gab es in der Vergangenheit viele an der Zahl! Genau unter diesem Aspekt muss man auch die Französische Revolution, den Ersten und den 2. Weltkrieg aber auch den Untergang des Sowjetimperiums sehen.

UNO ein weiteres Mosaiksteinchen zur New World Order!

Um nochmals auf die UNO zurückzukommen, gilt es unbedingt zu beachten, dass bei der Gründung dieser Organisation mindestens 47 CFR-Mitglieder, u.a. David Rockefeller, dabei waren. Und diese illustere Gesellschaft bettelt jetzt die Menschen aller Nationen, um die Probleme und Kriege zu schlichten, um Hilfe. Das ist doch so, wie wenn man den Bock zum Gärtner macht. Und wie die Geschichte zeigt, hat es der Bock faustdick hinter den Ohren. Hier lies:

„Das UNO – Emblem ist ein eindeutiges Freimaurersymbol. Der Globus der UNO und die Kreisform des amerikanischen Staatssiegels mit der Überschrift » Annuit Coeptis « (unsere Unternehmung (Verschwörung) ist vom Erfolg gekrönt «) und darunter » Novus Ordo Seclorum « (Neue Weltordnung) zeigen das Ziel – die Weltherrschaft. Die 33 Gradfelder des Globus der UNO und die 33 Steine der Pyramide stellen die 33 Grade des » Schottischen Ritus « der Freimaurer dar bzw. deren Hohepriester. Man kann sagen, dass die Illuminaten die Königsklasse der Freimaurer sind, wobei die Machtaufteilung dem ägyptischen Muster ähnelt: Der Pharao ist dem materiellen Bereich (Finanzwelt) zugeordnet, während gleichzeitig der Hohepriester für den geistig – spirituellen Raum (Kult und Magie) da ist. In Zukunft entspricht das genau dem Antichristen mit seinem falschen Propheten als dem Papst der neuen Weltreligion.“ [3]

Kommunisten und Kapitalisten basteln gemeinsam an der New World Order!

Ob Puttin, Obama, Ferkel, Clinton, Bush, und wie sie sonst noch alle heißen, basteln alle gemeinsam an der New World Order. Der kalte Krieg, der gerade wieder gespielt wird, sowie das Gemetzel im Nahen Osten, ist nur großes Kino, und soll uns lediglich vom Thema „Eine-Weltregierung“ ablenken. Und wenn Du nicht mit verschlossenen Augen durch die Gegend rennst, dann erkennst Du natürlich auch das Grundprinzip der Freimaurer „Ordo ab chao“, also die Ordnung durch Chaos! Chaos, Elend, Mord und Totschlag, wohin man schaut! In diesem Spiel ist der Osten und der Westen involviert. Alle Politdarsteller der Welt werden von einer Macht gesteuert.

„Zur Untermauerung: Präsident Woodrow Wilson war bekennender Sozialist und Roosevelt anerkannte das Stalinregime ohne Zustimmung des Kongresses. Noch besser: Es gab ein Geheimtreffen mit Stalin in Jalta. Die Kapitalisten sind die eigentlichen Architekten des Kommunismus, der nur Mittel zum Zweck ist, zumal Marx, Lenin und Trotzki zu Gast in Washington waren und anschließend – gleich Schuljungen – Amerika mit Gepäck unbekannten Inhalts wieder verließen. Die Helfer des Freimaurers Trotzki waren allesamt Amerikaner russischer Abstammung. Somit waren die inszenierte Oktoberrevolution, aber auch der Nationalsozialismus, maßgebende Wegbereiter für die NWO.“ [3]

Steht Putin der New World Order im Weg?

Das Schreckgespenst des Kalten Krieges erfüllt zur Zeit mal wieder seine Rolle, denn mit dieser Bedrohung können die Banditen dem Westen und den Osten ihre Pläne der New World Order aufzwingen. Das russische Feindbild kommt heute wieder mal wie gerufen und gerade recht um das benötigte Feindbild wieder aufzubauen. Der Eiserne Vorhang gilt weiter als Symbol der permanenten Gefahr. Die Gefahr eines atomaren Krieges wird uns seit geraumer Zeit immer öfters eingetrichtert, aber ob die Verschwörer, da sie ja im Grunde genommen Hand in Hand zusammenarbeiten, dies wirklich tun, das werden wir spätestens dann, wenn die ersten Bomben fallen, sehen.

Unter der Herrschaft von Stalin war es jedoch von keiner Seite je geplant. Obwohl, Krieg ist, weil er durch Atomwaffen unkontrollierbar geworden ist, eigentlich überholt. Sollte jedoch, wie im vorliegenden Ukraine-Fall Russland nicht einlenken wollen, dann wird der Puttin schon mal an den Rand eines Atomkrieges gedrängt. Es kann dann schon mal nötig sein mit einer oder zwei A-Bomben in die eine oder andere Richtung zu schmeißen. Diese Drohung steht im Raum und dient natürlich dazu die Leute zu überzeugen, dass die Weltverschwörer es auch wirklich ernst meinen.

Fällt uns die New World Order über den 3. Weltkrieg zu?

„So hat zum Beispiel ein Abgeordneter der Nazi-Swoboda-Partei Russland mit einem Atomschlag gedroht. “Wir werden unseren Status als Atommacht wiedererlangen und das wird die Sprache ändern. Die Ukraine hat die Technologie und Möglichkeit um ein Atomwaffenarsenal zu erschaffen – für das wir drei bis sechs Monate benötigen,” sagte der Abgeordnete Mikhail Golovko.“ [5]

Und das Lustige an dieser Sache ist, dass dabei wahrscheinlich eine R-36M “Dnipro” Rakete, die komplett in der Ukraine zur Zeit der UDSSR entwickelt und gebaut wurde, [5] zum Einsatz kommen könnte. Weitere Beispiele internationaler Zusammenarbeit gibt es viele. Unter anderem versorgten während des „Kalten Krieges“ die Führer der USA die Kommunisten mit Unmengen von Technologien und es war Roosevelt, der Russland die Pläne und das Material zum Bau einer Atombombe in die Hände spielte. [3]

Und was zeigt uns das? Na klar, das verdeutlicht die Tatsache, dass alle große Kriege von den Weltverschwörern, wie zum Beispiel den Warburgs, Rothschilds, Morgan’s und Konsorten wohl durchdacht, organisiert und finanziert wurden und dass alle Konflikte Ost gegen West nur einem Ziel dienen und zwar dem Ziel die Installierung der Neuen Weltordnung. Damit die Umsetzung dieser Ordnung Fahrt aufnehmen kann, käme, um die Gesellschaft endlich in die gewünschte Richtung zu lenken, ein Brandbeschleuniger, sprich ein atomarer Anschlag, wohl gerade recht.

Am 11. September 1990 wurde erstmals die Ne World Order ausgerufen.

Schon im Jahre 1990 war absehbar, was da nun auf uns zukommt. So rief der Schorsch (George Bush Senior) am 11. September 1990, also exakt elf Jahre vor dem Anschlag auf das World Trade Center, erstmals die „New World Order“ aus. Okay, da in der Politik nichts zufällig geschieht, und mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit davon auszugehen ist, dass die Illus den Zahlen besondere Bedeutung zumessen, machte die Verkündung am 11. September 1990, zumindest für die Jünger Satans, auch Sinn. Das Ende aller souveränen Nationen lag nun in greifbarer Nähe.

Nun, ich weiß, dass sich das in Deinen Ohren erst einmal gut anfühlt, denn in Zeiten der Globalisierung, sprich des Welteinheitsdenkens, freut sich die Masse „Mensch“ darüber hinaus aber auch mit Sicherheit über eine Weltwährung, eine Weltreligion und auch auf eine Weltarmee. Ich sehe es ganz deutlich auf Deiner Stirn geschrieben. Das Gesamtpaket gefällt Dir!

In der New World Order löst eine Weltwährung den Dollar ab.

Schließlich löst die Weltwährung die Lei(d)twährung Dollar und den heruntergekommenen Euro ab. Sie ersetzt schließlich die wertlosen Papierschnipsel, die heute noch im Umlauf sind. Und natürlich findet der bargeldlose Zahlungsverkehr, der über einen Chipimplantat, der unter Deine Haut gespritzt ist, Deine uneingeschränkte Zustimmung. Weiterhin macht die Abschaffung der idiotischen Glaubensrichtungen Sinn, denn somit gibt es unter einer Weltregierung auch keinen Grund mehr wegen dem lieben Gott Glaubenskriege zu führen. Und um den Frieden zu erhalten wacht eine Weltarmee über die Einhaltung der Regeln. Kriege unter Nationen gehören dann aufgrund der Abschaffung der Nationalstaaten somit auch der Vergangenheit an. Also, darauf lass uns das Glas erheben! Prost Mahlzeit, denn der Frieden auf Erden, wird dann wohl vom Himmel fallen.

New World Order = Diktatur!

Wach auf, denn ein Blick hinter die Kulissen zeigt doch, dass man diese Form zu regieren Diktatur nennt. Eine Oligarchie (Herrschaft der Wenigen) mit einem Weltherrscher, der wie ein Messias vom Himmel fällt, der verheißt uns schlussendlich, auch wenn Du das jetzt noch nicht wahrhaben willst, nichts Gutes. Um die Neuverteilung der Machtverhältnisse zu erschaffen, muss diese Lichtgestalt natürlich erst einmal die alte „heile“ Welt zerstören.

Dies ist der Plan und wie Du unschwer erkennen kannst, wird dieser Plan mit allen Mitteln der Kunst, mit Bomben und Granaten, sowie mit künstlich erzeugten Krankheiten wie Ebola, aber auch mit aushungern der Weltbevölkerung erreicht. Das, was die G8-Länder Ende September in Pittsburgh, der Heimstadt der Illus, in Amerika beschlossen haben, nämlich die Einsetzung der Weltwirtschaftsregierung, ist deshalb ein weiterer Schritt hin zu einer Weltregierung. Über die Europäische Wirtschaftsgemeinschaft zur EG, EU zum Endziel Weltregierung.

Damit das Schlafschaf bis zur Schlachtung die Füße stillhält, leisten die systemtreuen Pressehuren entsprechende Überzeugungsarbeit und verkaufen die Weltdiktatur unter dem harmlosen Begriff Globalisierung. Falls die Pläne aufgehen, wird es in dieser New World Order ein Leben, wie wir es bisher kannten, mit Sicherheit nicht mehr geben – AMEN!

Die „schöne“ New World Order – „Ein Volk, ein Reich, ein Führer“

So wie damals die Nazis frohlockten: „Ein Volk, ein Reich, ein Führer“, dürfen wir uns, wenn man heiligen Büchern Glauben schenkt, auf einen Fürsten freuen, der, wenn er in absehbarer Zeit das Zepter schwingt, weit schlimmer als der Herr mit Schnauzbart wütet. Unter seiner Herrschaft wird der Privatbesitz nicht mehr geduldet. Das Individuum, der Mensch als unverwechselbares Geschöpf Gottes, wird unter seinem Regiment abgeschafft. So ist der Untergang aller Gesellschaftsformen, wie wir sie bisher kennen, besiegelt. Der zukünftige Chef der New World Order kennt nur noch Sklaven und Fürsten. Dies deckt sich übrigens mit einer Aussage eines Insiders, der dem W. Eichelburg von hartgeld.com Folgendes zugetragen hat:

„Die politischen Strukturen und Parteien von heute werden aufgelöst! Das passt (so sagt der Eichelburg) zu früheren Informationen, dass Staaten zerfallen sollen, Fürstentümer und Monarchien wiederkommen sollen. Das heutige System der unfinanzierbaren Wohlfahrts-Demokratien verschwindet also, auch das allgemeine und gleiche Wahlrecht.“ [6]

In einem weiteren Artikel “Gute Alte Zeiten” [7] werden vom Eichelburg nun die Pläne der Weltverschwörer, so wie ich es hier in diesem Aufsatz schon beschrieben habe, in aller Offenheit nochmals auf den Tisch gelegt. Die Elite spielt nun mit offenen Karten.

Die Elite nutzt den Eichelburg als Sprachrohr für die New World Order!

Hier lies:

„«Das Volk soll nach dem König schreien» Das ist eine Information aus den „verborgenen Eliten“, wie man den Völkern Europas die neuen Könige schmackhaft machen möchte. Wie die neuen Monarchen installiert werden sollen, ist sicher auch schon vorausgeplant. Bisher hat man die heutige Politik nur passiv diskreditiert, ohne etwas Neues anzubieten. Das dürfte sich bald ändern, dann werden uns die früheren Monarchien als Vorbilder hingestellt werden.” [7]

Und wenn Du Dich nun fragst, wer, um drei Teufels Namen sich hinter dem Weltenherrscher versteckt, dann weise ich Dich darauf hin, dass wahrscheinlich in der Frage die Antwort zu finden ist. So und jetzt halte Dich mal kurz am Stuhl fest, denn

„der künftige Weltherrscher lebt bereits unter uns und wird von der Elite ausgebildet und auf den Tag seiner Machtergreifung sowohl vorbereitet als auch trainiert. Die Zeit seiner Herrschaft nähert sich mit großer Geschwindigkeit und wird Überraschungen mit sich bringen, die die Menschheit in großes Erstaunen versetzen wird. Der kommende Weltherrscher entstammt jener mächtigen Blutlinie, welche auf die Zeiten der Merowinger, Sigambrier, des Römischen Imperiums, der Griechen und des Stammes der Dan zurückgeht.“ [3]

Wir der Syrer Raj Patel der Führer der New World Order?

Wenn man den Prophezeiungen Glauben schenkt, dann ist der neue Führer, dem die Welt demnächst zu Füßen liegt wird, der Syrer Raj Patel sein. Und dieser wird, damit er auch als vertrauenswürdig erscheint, erst einmal regionale Konflikte lösen um sich hernach als erste kriegerische Handlung aus dem russischen Atomarsenal zu bedienen, was in Folge die Massenvernichtung der Menschen und die Verwüstung der Erde nach sich ziehen wird. All das, was er tut, ist mit dem großen Meister – dem Gehörnten – abgesprochen. [3] Gesegnet sei die Mahlzeit – AMEN!

Es gibt einen Weg die New World Order zu stoppen!

Sollte sich, aufgrund dieser Info, nun bei Dir Gefühle von Angst einstellen, dann haben diese Herrschaften ihr Ziel erreicht. Der Eindruck, nichts gegen die anscheinend übermächtige Organisation ausrichten zu können, ist gewollt, aber wenn Du die Angst überwindest, dann bist Du deutlich im Vorteil. Schließlich ist es doch so: Wir sind das Volk – wir sind deutlich in der Mehrheit und das sollten wir diesen „Möchte-gern-WeltreGIERigen“ auch sagen!

Wir können deshalb natürlich den Plan, den der große Meister für die Illuminaten ausgearbeitet hat, noch stoppen. Der Plan, der darin besteht eine These und ihr Gegenüber die Antithese zu erschaffen, das, um es in einfachen Worten auszudrücken, zum Beispiel zwei gegnerische Seiten zu kreieren, wie der Osten gegen den Westen, um dann schlussendlich in einer verschmelzenden Synthese – in eine Weltregierung – zu münden. Ich weiß nicht, wie es gerade um Deinen Gemütszustand bestellt ist, aber ich denke mir, dass ich das Spiel „Ost gegen West“ nicht mitspielen möchte. Ich bin ganz einfach für Frieden! Und Du?

Das ist fürs Erste mal genug, aber ich denke gerade darüber nach, ob ich über dieses Thema New World Order noch eine Fortsetzungsgeschichte aufs Papier schmeißen soll. Was meinst Du? Okay, da sollte ich schon tun. Ich sollte noch mehr in Details gehen und zumindest in einem neuen Aufsatz mal das veröffentlichen, was die Illus bis heute erreicht haben. Bleib dran! Bis neulich!

Ich bin dann mal weg! Ist eh schon wieder viel zu spät geworden. Die Pflicht ruft – das Bett ist vorgewärmt – Schatz ich komme! Gute Nacht mein Freund!

Licht und liebe Grüße von Martin M. Luder (info-at-lefpilk.de)

Quellenangaben

  1. http://www.menzin.de/adolf-hitler-und-wladimir-putin-fuer-den-friedensnobelpreis-nominiert
  2. de.metapedia.org: David Rockefeller
  3. jochen-roemer.de
  4. http://derhonigmannsagt.wordpress.com/2013/05/01/in-zeiten-weltweiter-tauschung-ist-es-ein-revolutionarer-akt-die-wahrheit-zu-sagen/
  5. alles-schallundrauch.blogspot.de
  6. mmnews.de
  7. hartgeld.com

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here