LENR – was ist das denn?

energy-revolution-49558_1280-1

Hat, aufgrund LENR, die Zukunft bereits begonnen?

Hallo, mein Freund! Ich möchte Dir heute ein Geheimnis verraten. Also pass auf: LENR ist keine komische Aneinanderreihung von Buchstaben, aber LENR hat mit unserer Zukunft schon was zu tun. Kurz und knapp: LENR ist einfach eine atemberaubende Technologie, welche die Welt der Energie total auf den Kopf stellt. Okay, ich weiß schon, dass wenn sich etwas Weltbewegendes tut, dass die Masse Mensch zu aller erst denkt, dass das, was neu ist, nicht wahr sein kann. Und wenn das Neue dann auch noch mit „Niedrigschwelliger Nuklearreaktion“ in Verbindung gebracht wird, dann rastet Hinz und Kunz aus. Nein, dann überbieten sich die Mainstream-Medien, um das Volk und den Volker in Angst und Schrecken zu versetzen, Gefahren zu überzeichnen.

Niedrigschwellige Nuklearreaktion oder Kalte Kernfusion

Egal wie gut das Neue in Wirklichkeit auch sein mag, werden Warnungen ausgesprochen die, wenn man es genauer betrachtet, überholt und veraltet sind. Ja, veraltet und total daneben, denn „Niedrigschwellige Nuklearreaktion“, auch LENR genannt, hat wahrlich mit „Kalter Kernfusion“ nichts zu tun. Trotzdem ist es so, dass wenn von Nuklearreaktionen“ die Rede ist, die Masse Mensch sofort in Panik, Angst und Depressionen verfällt. In diesem Zustand der Angst ist es natürlich unmöglich den beseelten Lebewesen den Unterschied von „Niedrigschwelliger Nuklearreaktion“ und „Kalter Kernfusion“ aufs Auge zu drücken. Trotzdem, auch wenn hier die Sinne der Lieblinge Gottes vernebelt sind, gebe ich nicht auf Dir den Unterschied zu erklären. Der Unterschied, dass „Kalte Kernfusion“ mit radioaktiven Elementen wie Uran oder Plutonium arbeitet, und LENR ausschließlich mit dem einfachsten Atom überhaupt zu Potte kommt. Mit Wasserstoff halt. Nur ein Proton und nur ein Elektron, nicht einmal ein Neutron.

Bahnbrechende Voraussagen für die Nutzung von Wasserstoff gab es schon immer

Nun, es gab schon immer bahnbrechende Voraussagen für die Nutzung von Wasserstoff, aber leider bisher ohne nennenswerte Ergebnisse. Es kann zwar durch das Einleiten von Strom in Wasser und mit einer Kathode und einer Anode Wasserstoff hergestellt werden, der sich auch entzünden lässt, aber im Endeffekt kam dabei nie mehr thermische Energie heraus, als man vorher an elektrischer Energie hineingesteckt hat.

„Wenn ich nun sage, dass der Wasserstoff mehr Energie abgeben kann, als ihm zuvor zugeführt wurde, und zwar viel mehr, dann hört sich das zunächst unglaubwürdig an. Das hat einen  einfachen Grund: Das ist schon allzu oft behauptet worden und immer war es falsch. Entweder als Ergebnis falscher Messungen, laienhafter Vorgehensweise oder, leider nicht zu selten, in  betrügerischer Absicht. Es gibt Unmengen scheinbar gut dokumentierter Versuche, die angeblich den Gewinn von Energie durch Wasserstoff zeigen, die aber nur ein Ziel haben: Leichtgläubige Investoren zu überzeugen, ihr Geld abzuliefern, um damit auf Nimmerwiedersehen zu verschwinden.“[1]https://quer-denken.tv/die-zukunft-hat-schon-begonnen-und-niemand-merkt-es/

Bei LENR ist alles anders

Nun, das mag ja im Großen und Ganzen stimmen, aber wenn ich Dir nun erzähle dass bei LENR alles völlig anders ist, dann wirst Du mir wahrscheinlich gleich den Kopf abreißen, oder für verrückt erklären. Bitte halte doch mal Deine Füße still, denn es ist doch so, dass die neue Technologie funktioniert und weltweit patentiert ist. LENR wurde mittlerweile auch von der EU-Kommission als förderungswürdig anerkannt. Und was noch? Ach ja, die Versuche mit dieser neuen Technologie sind vielfach ‚Peer-reviewed’, was nichts anderes heißt, dass diese Technik von anerkannten Fachleuten bestätigt wurde. Aber wie kann es sein, dass Du davon bisher nichts gehört hast? Und wieso belächeln noch immer viele Physiker diese Energiewende? Ganz einfach ist es so, dass nach derzeitigem Stand die Physik darüber nichts hergibt.[2]https://quer-denken.tv/die-zukunft-hat-schon-begonnen-und-niemand-merkt-es/

LENR: Grundsätzliches

Riesiger Energiegewinn ist möglich

Nun, trotz Bestätigung von Fachleuten, dass der riesige Energiegewinn durch Nuklearreaktionen zustande kommt und es auch allgemein bekannt ist, dass seit Jahrzehnten Flugzeugträger und U-Boote, ohne zu tanken, durch die Gegend schippern, aber auch Kernkraftwerke damit arbeiten, ist es ja doch bei den angeführten Beispielen so, dass diese Art der Fortbewegung auf die gefährliche Kernspaltung, die eigentlich nie auf diesen Planeten hätte praktiziert werden dürfen, zurückzuführen ist. Okay die Kernspaltung ist der gefährliche Weg zur Gewinnung von Nuklearenergie, aber der andere Weg ist die Kernfusion.[3]https://quer-denken.tv/die-zukunft-hat-schon-begonnen-und-niemand-merkt-es-teil-2/

Die Herkunft von LENR ist unklar – sie liegt im Dunkeln

Leider war es bisher so, bzw. gilt noch immer der Spruch, dass die Kernfusion zwar die Energie der Zukunft ist, aber auch immer so bleiben wird. Doch durch LENR ist alles anders. Was bisher unmöglich erschien, ist heute Wirklichkeit. Obwohl die Herkunft dieser revolutionären Energie noch immer im Dunkeln liegt, ist es dennoch so, dass die Technologie LENR funktioniert. Deshalb macht es auch nicht Sinn auf die Erleuchtung von Wissenschaftlern zu warten, sprich, bis dahin die Füße still zu halten bis eine endgültige Erklärung gefunden wird, warum es denn funktioniert. Aber pass auf! Das ist eigentlich nicht weiter schlimm, denn bis zum heutigen Tage ist es doch so, dass alle Erfindungen ein Ergebnis von Versuch und Irrtum sind. Die wissenschaftlichen Erklärungen, wie es denn tatsächlich funktioniert, kommen immer erst später dazu. An einem Beispiel möchte ich Dir das nun in Dein Bewusstsein träufeln. Das Beispiel „Dampfmaschine“ sollte es klarmachen.

Am Beispiel der Erfindung der Dampfmaschine wird es klarer

„Die Erfindung der Dampfmaschine war nicht das Ergebnis wissenschaftlicher Forschung sondern genau anders herum: Die Wissenschaft der Thermodynamik entstand aus der Dampfmaschine. Diese wurde von einfachen Arbeitern erfunden, die einen maschinellen Weg gesucht hatten, die Kohleschächte von Wasser zu befreien. Die wissenschaftlichen Erklärungen sind gleichwohl ungemein wichtig, weil nur so die Prinzipien offenbar werden, die dann vielfältige andere Anwendungen ermöglichen.“[4]https://quer-denken.tv/die-zukunft-hat-schon-begonnen-und-niemand-merkt-es-teil-3/

Genau aus diesem Grunde verlangen Patentämter auch keine wissenschaftlichen Erklärungen. Sie wissen halt, dass Erfindungen dem Prinzip Versuch und Irrtum folgen. Deshalb ist es auch nicht zu akzeptieren, wenn manche Wissenschaftler, die selten Wissen schaffen, den Eindruck vermitteln, dass eine Erfindung erst dann eine Erfindung ist, wenn sie dazu ihren „göttlichen“ Segen geben. Also hör weiter zu:

„Zweifler aus dem Bereich der Wissenschaft versuchen so etwas wie eine ‚Umkehr der Beweislast’ zu Lasten von LENR zu erreichen. Aber ein ‚Phänomen’ wie LENR ist nun einmal ein gänzlich unschuldiges Wesen: Es kann nur beweisen, dass es existiert. Das ‚Warum’ zu beantworten, ist und bleibt Aufgabe der Wissenschaft.”[5]https://quer-denken.tv/die-zukunft-hat-schon-begonnen-und-niemand-merkt-es-teil-3/

Energieausbeute

Die Energieausbeute bei LENR ist vielfach nachgewiesen. Sie liegt bei ca. dem fünf- bis tausendfachen der eingesetzten Energie. Abhängig vom Stand der jeweiligen Forschung der verwendeten Technologie sind die Energiegewinne zweifelsfrei immer so hoch, dass ihr Ursprung nicht chemischer Natur sein kann. Durch die Analyse der sogenannten „Asche“ lässt sich in jedem Fall nachweisen, dass eine nukleare Reaktion stattgefunden hat. Und wenn man/n oder Weibchen einen gigantischen Energiegewinn feststellen kann, dann liegt die Vermutung nahe dass diese neue Technologie die Welt verändern kann/wird.

Forschung und Vermarktung

Nennenswerte Forschung bei Airbus, NASA, Militär und beim Dr. Andrea Rossi

Leider gibt es zu LENR bis heute im Lande der Germanen, außer bei Airbus, keine nennenswerten Forschungen. Nennenswerte Aktivitäten / Forschungen sind jedoch in Italien, USA, Schweden, Ukraine, Japan und Russland festzustellen. Die größten Aktivitäten sind im Umfeld des Kernforschungszentrums Los Alamos/USA zu sehen. Dort halten inzwischen mehrere US-Universitäten und Forschungsinstitute wichtige Patente, aber die bedeutendsten LENR-Patente hält Dr. Andrea Rossi, Airbus, die NASA und das US-Militär.

Was erforscht wurde und wie es funktioniert

Zuerst wurde bei diesen Forschungen mit Palladium gearbeitet, aber später wurde Nickel verwendet. Und, anstatt sich eines Elektrolyseverfahrens zu bedienen, setzte sich ein kleiner Zylinder, welcher man mit Nickel befüllt wurde, durch. Der Erste, der damit erfolgreich zu Gange war, war der Forscher Dr. Andrea Rossi.

Aber wie funktioniert es? Nun, das ist so:

„Die eigentliche Nuklearreaktion wird durch elektromagnetische Schwingungen ausgelöst. In der Patentschrift (Patent Nr. EP3047488B1) des 2018 erteilten LENR-Patents der Firma Airbus ist der Vorgang so beschrieben: «Neueste Forschungen zeigen, dass mit Unterstützung von Metallgittern Wasserstoff, darunter werden alle Isotope des Wasserstoffs einschließlich leichtem Wasserstoff, Deuterium und Tritium verstanden, unter Einwirkung von Stößen und Resonanzeffekten zur Energieerzeugung genutzt werden kann«“[6]https://quer-denken.tv/die-zukunft-hat-schon-begonnen-und-niemand-merkt-es-teil-3/

Ich möchte das jetzt im Detail nicht weiter ausführen. Nur so viel: Es kommt zu Reaktionen, nämlich zu Kernreaktionen. Auf welchem Wege das geschieht, das ist noch ein großes Rätsel, aber alle Ergebnisse zeigen, dass diese Reaktionen offensichtlich sind und ohne jeden Zweifel nachweisbar sind. Offensichtlich ist es aber so, dass der Energiegewinn beträchtlich ist. Was noch wichtig ist, das ist die genaue Mixtur der Reaktorfüllung. Nun, das macht Sinn, denn wenn der Forscher seine spezielle Mixtur preisgeben würde, dann würde er sofort sein geistiges Eigentum verlieren.

Kein Forscher ist so dicht an der Vermarktung wie Andrea Rossi.

Nur eins ist hier in diesem „Erbrochenen“ noch richtig und wichtig. Die Tatsache, dass kein Forscher so nah dran ist diese Technologie zu vermarkten wie Andrea Rossi. Er ist in dieser Szene der „Pop-Star – bzw. die „Lichtgestalt“. Nur blöd, denn da wo Licht ist, da ist auch Schatten. Und das heißt Folgendes: Kein Forscher ist mehr Verleumdungen und Verunglimpfungen ausgesetzt wie er. Die Wikipedia-Seiten sind voll von Unwahrheiten und hanebüchenem Unsinn. Dazu werde ich im zweiten Teil dieses Beitrags berichten. Weiterhin sind die Versuche, ihm sein geistiges Eigentum abzujagen, legendär. Doch bei aller Hetze und Neid ist hier festzuhalten, dass Rossi seit 2015 erst in den USA und danach in allen wichtigen Industrieländern der Welt das wichtigste aller LENR-Patent hält.[7]https://quer-denken.tv/die-zukunft-hat-schon-begonnen-und-niemand-merkt-es-teil-3/

Ist der Reaktor von Rossi bereits auf dem Markt?

Ist der Reaktor von Rossi bereits auf dem Markt? Na klar, denn das ist der aktuelle Stand, der mir persönlich zugefallen ist. Der Wärme/Hitze erzeugende Reaktor des Erfinders Dr. Andrea Rossi wird praktisch auch schon vermarktet. Sein zuletzt entwickelter „Ecat-SK“ glänzt mit einer Leistung von ca. 27 kW thermischer Energie. Die erzeugte Wärme dieses Reaktors liegt irgendwo zwischen 1000 und 2000° Celsius und wird durch eine rasche Abführung/Kühlung mittels einer Flüssigkeit oder eines Luftstromes nutzbar gemacht.

„Seit Mitte November heizen ein oder mehrere E-Cats SK eine Halle in Größe eines Tennisplatzes und einer Höhe von etwa 3 Metern auf eine Raumtemperatur von 25 °C, bei winterlichen Außentemperaturen. Diese Installation soll Ende Januar mit einem Internet Live-Streaming vorgestellt werden. Die beteiligte Firma wird dabei nicht genannt, zu groß ist wohl die Angst, sich bei einem eventuellen Misserfolg zu blamieren. Es ist allerdings schon der Auftrag für eine 40 MW-Anlage auf dem gleichen Firmengelände erteilt. – Hierbei müssen wir uns auf Angaben von Rossi verlassen, allerdings haben sich diese im Nachhinein immer als richtig erwiesen.“[8]https://quer-denken.tv/die-zukunft-hat-schon-begonnen-und-niemand-merkt-es-teil-4/

Entwicklung, Vertriebsmodelle und Anwendungen

Blackrock meint: „Start-ups“ sind auf dem Vormarsch“

Nicht nur bei Rossi bewegt sich was. Nein, laut Blackrock, dem größten Vermögensverwalter der Welt, war diese Entwicklung schon 2012 vorauszusehen. So wurde von diesem Vermögensverwalter seither intensiv „start-up-Unternehmen beobachtet, welche sich mit der neuen Technologie, wie der Niedrig-Energie-Nuklear-Reaktion und Fusion experimentieren. Und nun ist es so, dass diese Bemühungen Früchte tragen und es absehbar ist, dass diese Technologie innerhalb einer Dekade passieren wird.

Vertriebsmodell des Ecat-SK von Rossi

Zum Vertriebsmodell beim Rossi ist es so, dass er diese Geräte nicht verkauft. Verkauft wird ausschließlich die gelieferte Wärme. Also halte ich hier fest, dass der Kunde kein Risiko trägt! Bei der Wärme, die geliefert wird, ist es so, dass die Wärme in allen gewünschten Temperaturen lieferbar ist. Ob Heißdampf oder Warmwasser ist dabei egal. Aber eins ist hier noch wichtig. Nämlich die Kosten der gelieferten Energie, die immer 20 % unter dem Preis des lokal verfügbaren Anbieters liegt.

„Rossi könnte diesen Preis leicht auch um 80 oder 90 % unterbieten, aber er muss zunächst seine Investitionen wieder hereinbekommen und seine Investoren befriedigen. Sobald andere Anbieter auf den Markt kommen, werden die Preise rapide fallen. Die Preise gehen ohnehin in den Keller, wenn in 10 bis 20 Jahren die ersten LENR-Patente auslaufen. Es werden Hunderte von Herstellern auf den Markt drängen, denn Geräte wie der Ecat sind simpel aufgebaut und das geistige Eigentum  wäre ohne Patent nicht mehr geschützt. Allerdings stellt es immer noch ein „Firmengeheimnis” dar, ähnlich wie die Rezeptur von Coca-Cola.“[9]https://quer-denken.tv/die-zukunft-hat-schon-begonnen-und-niemand-merkt-es-teil-4/

Die kommenden Monate werden Klarheit verschaffen

Alles schön und gut, aber Dir ist klar, dass dies nur der Anfang ist und es, abgesehen von den Patenten sowie verlässlichen Gutachten, Präsentationen und erfolgreicher Replikationen, noch etwas Zeit in Anspruch nimmt, bis diese revolutionäre Technologie in der Öffentlichkeit ankommt. Noch ist LENR für die breite Öffentlichkeit nur „virtuell“. Und das wird so lange bleiben bis namhafte Industrieunternehmen über deren erfolgreichen, lang andauernden Einsatz berichten. Genau das ist die nächste Stufe zu einer umweltgerechten Energiewende. Nun rück etwas näher! Ich verrate Dir ein weiteres Geheimnis:

„Genau dies ist in den kommenden Monaten zu erwarten. Um diese Entwicklung  zu beschleunigen, könnte Rossi bereit zu sein, Unternehmen, die beim Einsatz des Ecat die Öffentlichkeit zulassen, einen Rabatt bei der gelieferten Energie zu gewähren.“[10]https://quer-denken.tv/die-zukunft-hat-schon-begonnen-und-niemand-merkt-es-teil-4/

Sorry, hier setze ich erst einmal einen Schlusspunkt, aber ich verspreche Dir dass ich Dir im zweiten Teil was über zentrale und dezentrale Einsatzmöglichkeiten erzähle. Nicht nur das, nein, ich werde Dir auch aufzeigen warum es so viel Widerstand gibt und wie diese Widerstände gerade überwunden werden. Also bleib dran – es bleibt spannend, aber eines kann schon vorwegnehmen. Ich kann vorwegnehmen, dass das Ende gut wird. So gut, wie Du es Dir gerade vorstellen kannst!

Mit energiereichen Grüßen schließe ich diesen ersten Teil – Dein Martin.

Und, hat Dir mein Beitrag gefallen? Wenn ja, dann könntest Du ja meine Arbeit unterstützen. Vielleicht über paypal eine Spende an [email protected] ? Ansonsten möchte ich Dich auf meine Bücher aufmerksam machen. Guckst Du hier und hier!

Quellenangaben, Fußnoten und Weiterführendes   [ + ]

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here