Energiewende oder FakePower?

climate-change

Der Schwindel mit der Energiewende

Heute, liebe Brüder und Schwestern der Gemeinde der Klimasektenkirche, möchte ich Euch das Märchen von der Energiewende, auch FakePower genannt, erzählen. Ein Märchen an das vornehmlich die Deutschen glauben. Sie halten an was fest, wovon andere Staaten wie die USA, Dank Donald Trump, schon längst wieder abgerückt sind. Aber wieso lässt ein Volk, das mal den Ruf hatte eine Nation der Dichter und Denker zu sein, denn nicht von der Energiewende ab, wenn es doch schon die Spatzen von den Dächern pfeifen, dass es sich bei der Energiewende tatsächlich nur um FakePower handelt?

IPPC kein wissenschaftliches Gremium

Um das etwas deutlicher zu machen, müssen Leute, die nicht mehr ganz dicht sind und auch nicht mehr selbstständig denken können, sich erst einmal bewusst werden, dass das IPCC (Intergovermental Panel on Climate Change / Weltklimarat der Vereinten Nationen), auf welche sich die Undichten berufen, kein WISSENSCHAFTLICHES GREMIUM, sondern lediglich eine Po-Po – litische Institution der UN mit einem grünen Anstrich ist. Ich weiß, meine Worte sind nicht immer leicht zu ertragen, aber nimm es jetzt nicht persönlich und höre mir bitte zu, warum die Energiewende nicht das bringt, was sich das bisschen Mensch davon verspricht.

Ein Spurengas muss als Klimakiller herhalten

Um das besser zu verstehen, das Wichtigste zu allererst! CO2 ist kein Gift! Es ist schlicht und ergreifend ein unsichtbares Spurengas. Genauer gesagt sind es nur 0,038 Prozent CO2, was so durch die Luft schwirrt. Die Natur produziert 96 Prozent. Und den Rest erledigen Du und ich. Also nochmals den Rechenschieber rausholen und diese 4 Prozent im Handstandquadrat und Überschlagsberechnung, sowie mit der Querdenkervermutung berechnen und sich zu guter Letzt das Ergebnis auf der Zunge zergehen lassen.

Kurz und knapp, das kommt raus: 4 Prozent von 0,038 Prozent sind exakt 0,00152 Prozent, was das liebe Vieh, welche sich auch als vernunftbegabtes Wesen bezeichnet, produziert. Nur blöd, dass diese Prozente, so will es die Klimasekte, als Klimakiller herhalten müssen. Ist das nicht verrückt? Nein, es geht noch verrückter! CO2 ist gar nicht der wirkliche Verursacher des so genannten Treibhauseffektes, bzw. des Klimawandels.

Ursachen für den Klimawandel

Hyperaktive Sonne und kosmische Strahlungen

Bitte nicht ärgern! Auch wenn diese Tatsache Dein Weltbild in Frage stellt, ist es dennoch so, dass von seriösen Wissenschaftlern gesicherte Erkenntnisse vorliegen, welche eine hyperaktive Sonne und kosmische Strahlungen als Klimakiller angeben. Nicht nur das, nein, es gibt dazu auch eine andere ernst zu nehmende Theorie. Nun ich weiß das Theorien grundsätzlich mit Vorsicht zu genießen sind. Aber trotzdem sollten wir uns gemeinsam eine weitere Theorie anschauen. Auch wenn ich persönlich davon ausgehe, dass sich das Klima nicht durch den sogenannten Treibhauseffekt verändert, sondern dass es die naturgegebenen, äonenlangen Zyklen sind, welche uns in die eine oder andere Richtung treiben.

Also mal Eiszeit, dann wieder Warmzeit. So wie es sich halt, und das ist mal eine weitere geschichtliche Tatsache, seit tausenden Jahren so verhält. Um diesen Gedanken etwas weiter zu spinnen empfehle ich Dir zum Beispiel die Sagenwelt der Alpen ins Gedächtnis zu rufen oder in entsprechenden Volkerzählungen zu blättern. Nein, ich empfehle Dir aber auch den Suchhahn „Google“ aufzurufen, um weiteres Erhellendes zu diesem Thema zu finden.

Das Märchen von den aussterbenden Eisbären

Mir ist dabei die Sage zugefallen, dass die heutigen Gletscher einst blühende Almwiesen in wunderschönen Hochebenen oder Hochtälern waren. Okay, Du kannst diese Sage auch als Märchen bezeichnen, aber bekanntlich gibt jede Sage Ereignisse wieder, die in der Vergangenheit einmal so oder ähnlich geschehen sind. Vielleicht erleben wir ja zurzeit nur eine Wiederherstellung dieser Naturlandschaften. Ich weiß es nicht, aber ich weiß schon, dass das bisschen Mensch nicht mehr in der Lage ist in Äonen zu denken. Ebenso weiß ich, dass es absoluter Schwachsinn ist, zu behaupten, dass durch das Schmelzen des Eises an den Polen die Eisbären vom Aussterben bedroht sind. Das ist wahrlich ein Märchen, und das kann ich auch beweisen.

Schau mal im Sommer im Zoo vorbei!

Hör zu:

„Das ist völliger Blödsinn, denn auch ein „Eis“-bär ist zunächst einmal ein Bär, der unabhängig von seinem weißen Fell in jeder Region dieser Erde leben kann – genauso wie Menschen auch. Schauen Sie im Sommer in Zoos dieser Welt – überall tummeln sich die Eisbären sehr agil. Hinzu kommt, dass der Eisbär – Bestand sich seit den 1940er Jahren von damals 5000 Tieren auf heute etwa 20000 Bären vervierfacht hat. Wenn die weiter so rasant „aussterben“ werden es in 40 Jahren bereits 80000 „bedrohte“ Exemplare in der Arktis sein. Außerdem stellt sich die Frage: Wo waren denn die Eisbären während des frühen Mittelalters? Zu dieser Zeit war Grönland eine grüne Insel; die hat deshalb von den Wikingern ihren Namen bekommen. So grün (nicht politisch nur vegetationsbedingt) muss es dort erst einmal wieder werden.“ [1]http://www.terra-kurier.de/Eisbaeren.htm

„Selbst ernannte Experten verkünden auch immer wieder, dass die Eisbären mehr Eis zum Überleben brauchen. Dank der letzten besonders kalten Winter gibt es jetzt aber zu viel Eis am Nordpol, was die Eisbären bei der Futtersuche sehr beeinträchtigt. Deswegen weichen einige Tiere jetzt zur Futtersuche in menschliche Siedlungen aus und stellen dort eine große Gefahr dar. Die lokalen, ernsthaften Experten sagen unmissverständlich, dies läge an der momentanen Eismenge im Meer, wodurch die Tiere an der Robbenjagd gehindert werden. Dies sind die Tatsachen, natürlich konträr gegen die angebliche Wahrheit der an die CO2-Lüge glaubenden Gutmenschen.“ [2]http://www.terra-kurier.de/Eisbaeren.htm

Müssen wir uns jetzt vielleicht vor einer neuen Eiszeit fürchten?

Nein, nicht wirklich! Trotzdem kann ich mich noch gut erinnern, dass Experten in den späten 1970er Jahren von einer bald drohenden neuen Eiszeit berichteten.[3]https://www.welt.de/wissenschaft/ umwelt/article5489379/Als-uns-vor-30-Jahren-eine-neue-Eiszeit-drohte.html Die Frage, die sich noch heute bei mir stellt, ist Folgende: Ja, wo ist sie denn geblieben – die gute alte Eiszeit? Um Deine Erinnerungslücke zu schließen, hier dazu ein paar Informationen.

Damals gab es eine heftige Debatte über die Zukunft des Weltklimas. Und zu jener Zeit wurde seitens der Wissenschaftler, die selten nur Wissen schaffen, die Angst vor einer neuen Eiszeit geschürt. Danach hat sich das Blatt gewendet. So sind sich heute die Wissenschaft und die Vertreter der sogenannten unabhängigen Medien einig, dass sich aufgrund des Treibhauseffekts die globale Temperatur erhöht. Fällt dir was auf? Na klar!

Beide Geschichte haben zwei Gemeinsamkeiten!

Die Geschichten wegen der drohenden Eis- bzw. Warmzeiten haben 2 Gemeinsamkeiten
Und das sind die zu erwartenden Folgen, die damals und heute diskutiert werden. So zum Beispiel müssen wir heute wie damals mit Extremereignissen wie Dürren, Hurrikane, Fluten, Unbewohnbarkeit der Erde und Hungersnöte rechnen. Was noch? Ach ja, auch damals machte man den Menschen für den sich abzeichnenden Klimawandel verantwortlich. [4]https://www.welt.de/wissenschaft /umwelt/article5489379/Als-uns-vor-30-Jahren-eine-neue-Eiszeit-drohte.html

Übrigens dieses Wissen ist den Wissenschaftlern natürlich bekannt! Aber des lieben Geldes wegen vertreten sie immer nur die Theorie, welche ihnen gerade das meiste Geld beschert. Sorry, es gibt natürlich unter denen, welche bei der Wissenschaft anschaffen gehen, auch Ausnahmen.

Wird der Klimawandel vielleicht durch das „Kippen“ der Erde verursacht?

Also schrei nicht so laut. Ich hab Dich schon verstanden, was Dich gerade bewegt! Du meinst, dass wir Deutschen seit Jahren unter dem Klimawandel leiden. Nun, ich gebe ja zu, dass wir speziell in diesem Jahr von der Sonne mehr als verwöhnt wurden. Ach ja, eine Bekannte, deren Verwandte in Italien wohnen, berichtete mir, dass es in Italien in diesem Jahr so oft geregnet hat wie noch nie. Da habe ich mich natürlich gefragt, ob sich das sonnenreiche warme Klima aus Italien vielleicht etwas zu unseren Gunsten verschoben hat? In der Tat ist es so. Zumindest ist das mein persönlicher Eindruck.

Und wie es der Zufall mal wieder so wollte, fiel mir dazu ein entsprechender Beitrag zu. Da behaupten doch tatsächlich die Inuit, dass die Erde gekippt ist. Hört sich zwar schräg an, aber ich gebe diese Theorie dennoch weiter. Na klar gebe ich das weiter, denn nur durch Stimmen und Gegenstimmen kann sich das bisschen Mensch selber eine einigermaßen zuverlässige Meinung bilden.

Die Wetterveränderungen sind natürlicher Art

Guckst Du hier:

„Die Wetterveränderungen sind natürlicher Art, sagen die Inuit, ein Naturvolk, das in Grönland, Kanada und Alaska beheimatet ist. Schon immer beobachten sie den Himmel, die Sterne, Sonne und Mond und seit einigen Jahren fällt ihnen dabei etwas Gravierendes auf: Alles hat sich verschoben. Die Sterne sind nicht mehr dort, wo sie früher waren und auch die Sonne soll nicht mehr genau an der gleichen Stelle aufgehen, sondern leicht verschoben. Auch wären die Tage länger als früher und die Sonne stünde viel höher, sodass es viel schneller wärmer werden würde.“ [5]https://tagesereignis.de /2018/10/politik/inuit-es-gibt-keine-klimaerwaermung-durch-menschen-sondern-die-erde-ist-leicht-gekippt/3254/

Diese Verschiebung erklärt meines Erachtens auch warum vor langer Zeit Grönland – Grünland -, die größte Insel der Erde, heute zu ca. 84 % mit Eis bedeckt ist und warum es sich im Laufe der Zeit wieder zu Grünland entwickeln wird. Und das, so die Theorie der Inuit, ist der Trudelbewegung der Erde geschuldet. Die Erde schiebt sich also wie ein Kreisel durch den Raum und irgendwann kippt die Erde. So wird dann im Laufe der Zeit die Sonne nicht mehr im Osten, sondern im Westen aufgehen. Ich lasse das mal so stehen und sage einfach nur: Schauen wir mal! So, und nun zu der letzten Theorie warum sich das Klima wieder erwärmt.

Ist Methan der Klimakiller?

Wusstest Du, dass seit schlappen 17 Jahren hochgiftige Methangase vom Meeresgrund der Nordsee in die Luft entweichen? Und weißt Du, dass Methan in seiner Wirkung als Treibhausgas 24-mal so wirksam wie Kohlendioxid ist? Und weißt Du wer für den Austritt des Methans die Verantwortung trägt? Höre ich da ein „Nein“? Okay, mir ist diese Tatsache, dass Methan ein Klimakiller sein könnte, auch erst bewusst geworden als mir ein betreffender Beitrag in die Hände fiel.

Umweltskandal in der Nordsee

Und mir ist auch erst da bewusst geworden, dass für diesen Umweltskandal eine englische Ölfirma namens Mobil North Sea Limited verantwortlich ist. So wurde damals bei einer Bohrung eine unter starkem Überdruck stehende Gasblase angezapft, was dann eine Gasentladung auslöste. Die Engländer nennen so etwas übrigens Blowout. Und wegen diesem Blowout entweichen seither gewaltige Mengen Methan aus der Nordsee. Ich übergebe mich:

„Der Druck der Blase entlud sich am 21.November 1990 spontan in die Atmosphäre. Wie beim Öffnen einer geschüttelten Seltersflasche kam es zu einer explosionsartigen Entladung des Überdrucks durch das Bohrgestänge, was fast zur Explosion der Bohrinsel führte. Die Bohraktivitäten wurden nach diesem Unfall sofort eingestellt. Etwa ein Drittel der Gasmenge gelangt bis zur Oberfläche. Zwei Drittel lösen sich im Meerwasser auf oder werden von Bakterien oxidiert. Dennoch ist die entweichende Menge gewaltig und dürfte als wahre Ursache des Treibhauseffektes gelten. Momentan sollen unverändert circa 1000 Liter Gas pro Sekunde aus dem Bohrloch entweichen – so, dass die See dort ständig sprudelt und blubbert.“ [6]http://www.terra-kurier.de/CO2-Maerchen.htm

Erdzeitlicher Klimazyklus

Ich fasse kurz zusammen:

Das Klima ist, egal welcher Theorie Du zustimmst, im ständigen Wandel. Wir hatten, auch ohne menschliches Zutun, immer mal wieder Warm- aber auch Eiszeiten.

Übrigens, die Kleine Eiszeit bis ca. 1850 ist seit der letzten Eiszeit vor 11.500 Jahren neun Mal eingetreten. Aber wer will sich schon mit der Wahrheit beschäftigen, wenn uns von allen Seiten Angst eingejagt wird? Erinnerst Du Dich noch an das große Waldsterben? Das Waldsterben, über das heute kaum noch Jemand spricht. Oder an das Ozonloch am Südpol? Ach ja, beide haben zwei Gemeinsamkeiten: Diese Horrorszenarien sind fast vollständig aus den Medien verschwunden. Aber beide Themen waren seinerzeit als Ergebnisse unserer Lebensweise verteufelt worden. Ich gehe mal jede Wette ein, dass sich auch das Märchen von dem Mensch gemachten Klimawandel nicht auf Dauer halten kann und in wenigen Jahren Keiner mehr darüber spricht. Und warum? Ganz einfach:

Man kann einen Teil des Volkes die ganze Zeit täuschen und das ganze Volk einen Teil der Zeit. Aber man kann nicht das gesamte Volk die ganze Zeit täuschen. – Abraham Lincoln – [7]https://www.gutzitiert.de/zitat_autor_abraham_lincoln_thema_oeffentliche_meinung_zitat_2579.html

Und damit dieser Bewusstseinswandel in Bälde eintritt, möchte ich Dir nun mit ein paar Fakten und Hintergründen dienen, warum man heute versucht dem natürlichen Wandel mit Fakepower (Energiewende) zu begegnen.

Fakten – Hintergründe warum die Klimasekte an der Energiewende festhält

CO2 ist alles andere als ein Klimakiller

Also erst einmal zu den Fakten! CO2 ist alles andere als ein Klimakiller! Ohne CO2 gibt es kein Leben! Ohne CO2 kann weder eine Zimmerpflanze, noch Obst und Gemüse, aber auch kein Getreidefeld bis hin zum Regenwald existieren. Und ohne dieses Grünzeug könnten auch wir nicht überleben. Bitte nicht die Luft anhalten, denn alle Lebewesen produzieren auch durch das Atmen täglich jede Menge CO2. So stellt sich für mich natürlich die Frage an den Klimawandel-Sekten-Anhänger:

„Bist Du tot und damit CO2-(Klima-)neutral, oder atmest Du etwa noch?“

Quelle: [8]http://www.spiegel.de/forum/wirtschaft/kompensation-fuer-klimaschaeden-luft-aufgeloest-thread-339536-6.html

Damit auch diese Wahrheit in Dein Bewusstsein fällt, übergebe ich mich ein weiteres Mal. Etwas, was Du Dir auch gleich hinter die Ohren schreiben kannst!

„Weder Pflanzen- noch Fleischfresser könnten ohne CO2 überleben, denn Letztere ernähren sich schließlich wieder von Pflanzenfressern. Am besten ist übrigens der Mensch mit seinem hybriden Verdauungssystem dran, denn er kann beides verwerten: sowohl Pflanzen als auch Fleisch. Diesen modernen Organismus zu einer »veganen Lebensweise« erziehen zu wollen, ist – nebenbei bemerkt – also der nächste Irrsinn. Denn seine Kraft und Überlebensfähigkeit schöpfte der Mensch ursprünglich zu einem großen Teil aus seiner hybriden Ernährungsweise, mit der er überall überleben konnte.“ [9]http://brd-schwindel.ru/klimagipfel-in-paris-gruendung-der-weltdiktatur/

Und wenn Du das nun verstanden hast, dann verstehst Du nun sicher auch, dass wir schon etwas mehr von diesem CO2 gebrauchen könnten. Uns kann also gar nichts Besseres passieren, wenn uns eine höhere CO2-Konzentration in der Luft zufallen würde. Zu schön, um wahr zu sein? Nun, wir können den Wunsch gegenüber dem Universum äußern, aber auch zur Kenntnis nehmen, dass wir Menschen schlussendlich nicht wirklich was in der Hand haben das CO2 zu erhöhen. Nein, es laufen auch sämtliche Anstrengungen das CO2 zu reduzieren ins Leere.

Diesel-Fahrverbote für die Katz?

„Ab 2020 gilt ein Grenzwert von 95g CO2/km für alle neu zugelassenen Pkw. Jetzt hat die EU neue Vorgaben bis 2030 veröffentlicht. Der VCD setzt sich für eine weitere Minderung der CO2-Grenzwerte und für realitätsnahe Verbrauchsangaben der Hersteller ein.“ [10]https://www.vcd.org/themen/auto-umwelt/co2-grenzwert/

Diese Maßnahmen hält auch die bunte Regierung Täuscheland für notwendig. Das, was da in bunten Tagen an Diäten knabbert, meint doch tatsächlich, dass der PKW-Verkehr für mehr als 60 % der Treibhausgasemissionen verantwortlich ist. Das ist natürlich eine fette Lüge und ich bin drauf und dran meine Fassung zu verlieren. Nein, das lasse ich und komme gleich zu den Fakten.

Fakt ist, dass alle Autos weltweit 2,1 Milliarden Tonnen Kohlendioxid pro Jahr erzeugen. 6,7 Milliarden beseelte Lebewesen steuern durch ihre idiotische Atmung weitere 2,5 Milliarden Tonnen dieses „Schadstoffes“ hinzu. Doch selbst wenn man die Verbrennungsmotoren abschafft und dem bisschen Mensch das Atmen verbieten würde, hätte dies nicht die geringste Auswirkung auf das Klima. Und warum?

Nun das ist so: In den Weltmeeren sind 38.000 Gigatonnen Kohlendioxid gelöst. Weitere 750 Gigatonnen in der Luft sowie 2.200 Gigatonnen im Humus – also summa summarum zusammen 40.950 Gigatonnen. So ist der Anteil, was der Mensch und die PKWs produzieren, zu vernachlässigen. Und jetzt denke mal nach, warum hier derzeit so viel Wind um Dieselfahrverbote gemacht wird. Diese Denksportaufgabe löst Du bitte erst einmal selber. Nein, ich werde es Dir gleich um die Ohren hauen, warum die Energiewende ein fauler Zauber ist.

Der faule Zauber mit der Energiewende

Das, was wir erleben kommt wie ein Trojaner daher, welcher unter dem Namen „Weltweiter Vorreiter beim Klimaschutz“ in Germany sämtliche Parteien und Politversager die Sinne vernebelt hat. Nur wer genau hinguckt, der erkennt den Schwindel! Es geht hier nicht um den Klimaschutz, sondern nur um ein lukratives Geschäft auf dem Rücken der Deutschen. Was, Du bist wütend. Okay, dann ist Dir entweder der gesunde Menschenverstand abhanden gekommen oder Dir sind Wörter wie Klimaabgabe, Wettbewerbsnachteile und Fahrverbote fremd. Leider wird uns unsere Vorreiterstellung teuer zu stehen kommen. Hier lies:

„Die UNO wird Deutschland offiziell mit Lob überschütten und beim Klimaschutz-Vorreiten treu begleiten, bis unser industrieller Kern endgültig dahin geschmolzen ist. Apropos Kernschmelze: Dass unsere Politversager die einzige zur Zeit vorhandene, saubere Energie der Kernkraftwerke hämisch grinsend auf den Schrott schmeißen, wird uns zum Lob der UNO auch noch die volle Sympathie der Kohle-, Öl- und Gaslieferanten sowie der Industrie-Aufsteiger China, Indien und Co. einbringen. Ja, die Ministerriege der Bundesrepublik Deutschland ist einfach Spitze und zeigt dem Rest der Welt, dass es auch „anders geht“ mit der Energieversorgung. Wie ein Kapitän, der die Rettungsboote über Bord wirft, um Gewicht von seinem sinkenden Schiff zu nehmen. Angela wir danken NICHT!“ [11]http://www.up-punkt.de/WORDPRESS1/up_dokum/KLIMAKILLER_CO2.pdf

Also alles nur ein fauler Zauber! Und den Menschen, welche der Klimasekte auf den Leim gegangen sind, wird das bitter zu stehen bekommen. Und so stellt sich mir natürlich die Frage: Wenn wir nicht die Nutznießer der Energiewende sind, wer profitiert eigentlich von der Energiewende?

Die Hintermänner hinter der Energiewende

Wem nutzt die Sache mit der Energiewende?

Kurz nachgedacht und wie aus der Pistole geschossen: Die Nutznießer der Energiewende ist die Hochfinanz. Das sind diejenigen, denen man die Macht des Geldes zuschreibt. Eine Überschrift könnte so lauten: Der Handel mit CO2-Zertifikaten ist eine wahre Goldgrube! Und genau aus diesem Grunde werden CO2-Emissionen auch verteufelt. Wäre ja blöd, wenn CO2 als das wahrgenommen würde, was es eigentlich ist, nämlich ein Spurengas ohne dass wir nicht überleben können.

Hochfinanz träumt von märchenhaften Zeiten

Und weil die Menschen auf den faulen Zauber reingefallen sind, könnte ich mir durchaus vorstellen, dass der Handel mit CO2-Rechten zu einer neuen globalen Währung wird. Sprich, dass der Handel mit CO2-Zertifikaten zum Gold des 21. Jahrhunderts erklärt wird. Nun, auch hier keine Verschwörungstheorie, denn genau dieses Szenario spielt sich vor unserer aller Augen ab. Und so ist es auch nicht verwunderlich, dass in diesem Zusammenhang auch der Emissionshandel für Autos gefordert wird.

„Aufgrund der massenhaften Fertigung und Nutzung ist in diesem Bereich die größte, zusätzliche Abzocke der Bürger möglich. Danach müssten Autobauer mit schlechten Werten ihrer Fahrzeuge eine Art Strafe an die Hersteller mit gut bewerteten Autos zahlen. Oder aber der jeweilige Automobilbauer investiert mehr, um den Grenzwert einzuhalten. Schafft er das mit technischen Maßnahmen nicht, muss er über eine einzurichtende Börse bei der umweltfreundlichen Konkurrenz „handelbare Standards“ hinzukaufen. In beiden Szenarien würde dies sämtliche in Deutschland produzierten Autos um einiges teurer machen.“ [12]https://www.politik-sind-wir.net/showthread.php/33497-Klimawandel-oder-Klimal%C3%BCge/page224

Damit dieses Abgezocke nicht zum Stillstand kommt, wurde schon im Jahre 2007 im US-Internetz-Magazin „GRIST“ gefordert, alle Klima- und CO2-Zweifler im Stil der Nürnberger Prozesse abzuurteilen. Das sollte eigentlich jeden selbstständigen Denkenden sehr nachdenklich stimmen. Nein, wer denkt schon, wenn den Lebewesen auf zwei Beinen das selbstständige Denken abtrainiert wurde? Nun ich denke mir, dass mein Beitrag dazu beitragen kann, dass die Masse Mensch ab sofort wieder umdenkt.

Energiewende – Ende

Umdenken

Ja, es wäre echt vernünftig wenn Du und ich umdenken würden! Wir könnten, wenn wir denn wirklich umdenken würden, den Schleier das die Erderwärmung über die echten Umweltverbrechen, welche von den Mega-Konzernen begangen werden, hinwegtäuschen sollen, lüften. Nun wenn wir umdenken, dann werden wir die Verbrechen der Hochfinanz beim Namen nennen. Verseuchungen durch genetisch manipulierte Tiere und Pflanzen, bizarre Klonexperimente, Giftmüll, Abholzung der Regenwälder und der Einsatz von Uranmunition werden dann sofort an den Pranger gestellt.

Wir werden dann auch die Wahrheit herausposaunen, dass diese ganzen Verbrechen der Wirtschaft nur mit Billigung der jeweiligen Regierungen möglich geworden sind. Ja, und wenn dieser Schleier gelüftet ist, dann können die Hochfinanz und ihre Helfershelfer nur noch eins! Sie können zum Teufel gehen.

Was wir durch Umdenken erschaffen können

Genau das können wir durch unser Umdenken erschaffen! Ach ja, wenn wir denn umdenken würden, dann würden wir alle auch sehen, das alle Staaten vor der Pleite stehen und um Teufel komm raus nur noch neue Wunderwaffen aus dem Hut gezaubert werden müssen um die leeren Staatskassen wieder zu füllen. Wir würden durch Umdenken auch erkennen, dass der angebliche Klimaschutz nur das totale Versagen der Politik verschleiert.

Und zu guter Letzt würden wir durch Umdenken erkennen, das unsere Politdarsteller (Marionetten der Hochfinanz) sich jeden Unsinn ausdenken um das im Koma liegende System noch irgendwie am Leben zu erhalten. Und wenn wir das alles verstanden haben, dann werden wir auch verstehen dass die wirkliche Katastrophe in unseren Köpfen stattfindet und wir nur noch aus der Nummer rauskommen, wenn wir uns nicht mehr vor dem Klimawandel fürchten.

„Übrigens: Keine Lüge wird durch ständige Wiederholung zur Wahrheit, dies gilt auch für die permanente Wiederholung der CO2-Lüge in den gleichgeschalteten, kontrollierten Medien. Hierzu passt ein Zitat, von Johann Wolfgang von Goethe:

„Man muss das Wahre immer wiederholen, weil auch der Irrtum um uns herum immer wieder gepredigt wird. Und zwar nicht von einzelnen, sondern von der Masse.” – Also wiederholen wir ab sofort nur noch die Wahrheit.“ [13]http://www.terra-kurier.de/CO2-Maerchen.htm

In diesem Sinne setze ich hier den Schlusspunkt und verbleibe mit umweltfreundlichen Grüßen Dein Martin M. Luder (info-at-lefpilk.de)

Quellenangaben, Fußnoten und Weiterführendes   [ + ]

1, 2. http://www.terra-kurier.de/Eisbaeren.htm
3. https://www.welt.de/wissenschaft/ umwelt/article5489379/Als-uns-vor-30-Jahren-eine-neue-Eiszeit-drohte.html
4. https://www.welt.de/wissenschaft /umwelt/article5489379/Als-uns-vor-30-Jahren-eine-neue-Eiszeit-drohte.html
5. https://tagesereignis.de /2018/10/politik/inuit-es-gibt-keine-klimaerwaermung-durch-menschen-sondern-die-erde-ist-leicht-gekippt/3254/
6, 13. http://www.terra-kurier.de/CO2-Maerchen.htm
7. https://www.gutzitiert.de/zitat_autor_abraham_lincoln_thema_oeffentliche_meinung_zitat_2579.html
8. http://www.spiegel.de/forum/wirtschaft/kompensation-fuer-klimaschaeden-luft-aufgeloest-thread-339536-6.html
9. http://brd-schwindel.ru/klimagipfel-in-paris-gruendung-der-weltdiktatur/
10. https://www.vcd.org/themen/auto-umwelt/co2-grenzwert/
11. http://www.up-punkt.de/WORDPRESS1/up_dokum/KLIMAKILLER_CO2.pdf
12. https://www.politik-sind-wir.net/showthread.php/33497-Klimawandel-oder-Klimal%C3%BCge/page224

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here