Sole (Salzlösung): Anwendungen für Ihre Gesundheit

Sole - Wasser und Salz

Die Energiesuppe Sole

Natursalz hat die besondere Eigenschaft sich in Wasser auflösen zu können. Normalerweise benötigt es eine Temperatur von 800 Grad Celsius um Salz in seine natürlichen Elemente zu zerlegen. Erstaunlich, dass Wasser diesen notwendigen Energieaufwand überwinden kann. Viel erstaunlicher ist aber, dass bei der Auflösung in Wasser alle im Natursalz gespeicherten Biophotonen freigesetzt werden. Bei einer Sole aus Kristallsalz entsteht so eine richtige Energiesuppe. Die in der Salzlösung freie Hydrationsenergie war vor Jahrmillionen für die Austrocknung der Urmeere und Kristallisierung des Salzes verantwortlich und kann durch Temperaturabsenkung des Wassers beim Lösungsvorgang nachgewiesen werden.

Lebenswichtige Salzlösung

Sole, von dem Wort “Sol” zu deutsch “Sonne” abgeleitet, ist schlicht flüssiges Sonnenlicht. Alles was notwendig ist um Leben zu erschaffen und Gesundheit aufzubauen finden wir in darin. Das zeigt auch der Vergleich von Meerwasser zu unserem Blut. Leben ist in einer Salzlösung (Meerwasser) entstanden, welches 84 Elemente enthält. Unser Blut hat genau diese Elemente in fast den gleichen Mischungsverhältnissen. Das Blut ist also nichts anderes als verändertes Meerwasser. Um eine natürliche Gesundheit sicherzustellen, sind die 84 essentiellen Lebenselemente notwendig. Eine hochwertige Salzlösung wie Kristallsalz-Sole gewährleistet diese lebenswichtige Zufuhr und steuert einer gesunden Aufrechterhaltung des Körpers erheblich bei. Aus diesem Grund empfehlen wir für alle nachfolgenden Anwendungen die Verwendung von hochwertigen Kristallsalz.

Sole-Trinkkur & Sole-Bad als heimische Sole-Therme

Die Sole-Trinkkur

Der einfachste und effektivste Weg seiner Gesundheit unter die Arme zu greifen ist eine Sole-Trinkkur. Sie ist entschlackend, belebt das Verdauungssystem und gleicht den Säure und Basen Haushalt aus. Sole trinken unterstützt sie bei nahezu jeder Krankheit. Zum Beispiel ist bekannt, dass eine Sole-Trinkkur bei Erkrankungen des Stoffwechsels und Kreislaufs hilft, sowie bei rheumatischen Beschwerden und Athrose. Der natürliche Regenerations- und Regulationssystem des Organismus wird angeregt und der Blutdruck (hoher oder niedriger) ausgeglichen.

Um eine Sole herzustellen, legen sie 1Kg Sole-Steine in eine verschließbare Glaskaraffe und befüllen sie mit gutem Wasser. Je reiner das Wasser desto besser (am besten Quellwasser). Die Steine lösen sich mit der Zeit auf, bis die Lösung eine 26 prozentige Sättigung erreicht hat. Das ist die maximale zu erreichende Sättigung. Ist die Karaffe leer, können sie durch einen Aufguss erneut eine 26%ige Sättigung bekommen. So oft bis sich die Steine komplett aufgelöst haben. 1Kg Steine reichen für 4 Liter. Und keine Angst vor dem verderben. Natursole ist das sterilste und keimfreieste überhaupt und kann jahrzehnte aufbewahrt werden. Das einzige was passieren kann ist eine Verdunstung und Auskristallisierung bei offener Karaffe.

Anwendung der Trinkkur

Die Sole-Trinkkur sieht nun wie folgt aus: Geben sie täglich einen Teelöffel gesättigte Sole zu Ihrem Glas Wasser. Am besten gleich morgens auf nüchternen Magen. Die Wirkung des Schwingungsmusters hält 24 Stunden an, weshalb eine Anwendung einmal pro Tag völlig ausreichend ist. Sie kann aber auch mehrmals verteilt über den Tag erfolgen, da es bei Natursole keine Überdosierung gibt. Der Körper gleicht es durch Durstgefühl wieder aus. Sie zu trinken ist anfangs ein wenig gewöhnungsbedürftig. Achten sie deshalb weniger auf die Menge (tröpfchenweise reicht auch), sondern mehr auf die Kontinuität einer Sole-Trinkkur. Denn eine anfängliche Erstverschlechterung (Durchfall, Hautirritationen, Entschlackungen etc.) verleitet dazu die Trinkkur abzubrechen. Geben sie ihrem Körper ein paar Wochen Zeit sich umzustellen.

Das Sole-Bad

Ein Sole-Bad eignet sich allgemein zur Regulierung, Entspannung und Entgiftung des Körpers. Die geomagnetische Schwingungsfrequenz in der Salzlösung leitet die Homöostase (Regulationssystem des Körpers) ein und gleicht Schwachstellen (Blutdruck etc.) aus. Das Immunsystem wird gestärkt und rheumatsiche Gelenkschmerzen gelindert. Zu empfehlen ist ein Sole-Bad aber besonders bei Hauterkrankungen wie Neurodermitis, Akne, Psoriasis und Juckreiz. Die Mineralien im Salz dringen in Form von Ionen in die Haut ein, werden gespeichert und die Haut mit Feuchtigkeit versorgt. Die Haut wird so vor Austrocknung geschützt, das natürliche Zellwachstum wird angeregt und es entstehen tiefgreifende Änderungen im Hautstoffwechsel. Zum Beispiel wirkt es auch wahre Wunder im Beseitigen von Narben, Streifen aus Bindegewebsschwäche und Orangenhaut. Auch trockene und fettige Haut wird mit einem Sole-Bad entgegengewirkt, da Salz immer ausgleichend ist.

Anleitung der Sole-Therme

Geben sie 1Kg Kristallsalzgranulat in die normal gefüllte Wanne. Das entspricht einer 1%igen Lösung wie im menschlichen Körper. Die Wassertemperatur sollte bei ca. 37 Grad Celsius liegen. Benutzen Sie keine Seife oder ähnliche Pflegeprodukte und entspannen sich für ca. 20 Minuten. Auf keinen Fall länger als 30 Minuten, da sonst eine Hyperhydration einsetzt. Nach dem Bad nicht duschen, sondern die Salzlösung in die Haut eintrocknen lassen. Gönnen Sie sich danach etwas Ruhe, denn dadurch wird die Wirkung erhöht. Es empfiehlt sich die heimische Sole-Therme 1-2 mal pro Woche anzuwenden. Ein einziges Bad wirkt übrigens wie 4 Tage fasten!

Nasen- und Augenspülung & Sole-Inhalation

Die Nasenspülung

Eine Salzlösung Nasenspülung hilft bei Nasennebenhöhlenentzündungen, chronischer Schnupfen, borkige Nase, Heuschnupfen und Infekte der Atemwege. Erkrankungen im Nasenbereich sind oft auf eine Austrocknung der Schleimhäute zurückzuführen. Das Salz ist in der Lage die Feuchtigkeit in der Schleimhaut zu binden und stärkt dabei die Abwehrkraft. Für die Nasenspülung sollte die Salzlösung 1% betragen (1g auf 100ml), da sie sonst zu stark in der Nase brennt. Benutzen Sie eine Nasendusche oder Nasenspülkanne und kippen sie Ihren Kopf nach hinten. Der Schnabel der Nasendusche sollte das Nasenloch völlig abschließen. Bei offenem Mund senken sie Ihren Kopf zur Seite und lassen die Sole von einem Nasenloch zum andern durchlaufen. Das gleiche machen Sie mit dem anderen Nasenloch.

Die Augenspülung

Mit einer Augenbadewanne aus Glas und etwas Sole können Sie Ihre Augen spülen und trockene und überanstrengte Augen behandeln. Es wird gar behauptet, dass sich langfristig die Sehstärke verbessert. Für die Augenspülung ist genau wie bei der Nasenspülung eine einprozentige Salzlösung anzuwenden. Halten sie die Augenwanne fest ans Auge und kippen Ihren Kopf nach hinten. Nun einfach das Auge öffnen und wieder schließen und für 30 Sekunden spülen. Danach fühlen sich Ihre Augen wieder richtig frisch!

Die einprozentige Salzlösung kann auch gegurgelt werden, um Halsschmerzen zu lindern und sich vor Infektionen zu schützen.

Die Sole-Inhalation

Sole zu inhalieren hilft besonders bei Asthma, Bronchitis und Nebenhöhlenentzündung. Für die Inhalation erhitzen Sie 1-2 Liter Wasser in einem Topf und streuen 10-20g Kristallsalz hinein. Nun für ca. 15 Minuten den Kopf mit einem Handtuch bedecken und den Dampf über den Topf ein- und ausatmen. Etwas später können dann Giftstoffe abgehustet werden.

Sole-Zahnpasta, Salzkissen & Salzpeeling

Die Sole-Zahnpasta

Sole ist ein perfektes Zahnpflegemittel und schützt vor Karies und Zahnsteinbildung. Entzündungen bei Paradontose heilen ab, da Bakterien kein saures Milieu im Mund mögen, und Ihre Zähne werden gründlicher gereinigt. Einfach ein paar Tropfen (5-10) der gesättigten Salzlösung auf die Zahnbürste geben und morgens und abends ganz normal putzen. Das beste an diesem Hausmittel ist, das Sie keine chemisch-synthetische Farb- Duft- und Konservierungsstoffe sowie zugesetzte schädliche Fluoride und Tenside zu sich nehmen. Wem diese Methode aber zu ungewohnt ist, der kann auch eine Sole-Zahnpasta kaufen. Zum Beispiel gibt es die Weleda Sole-Zahncreme und die Dr. Hauschka Med Sensitiv Sole-Zahncreme.

Das Salzkissen

Das Salzkissen mit Himalayasalz ist ein uraltes Hausmittel. Es kann warm oder kalt angewendet werden und hilft überall wo Wärme oder Kälte gut tut. Salz kann die Temperatur sehr gut speichern und gibt Wärme bzw. Kälte gleichmäßig und angenehm ab. Für das warme Salzkissen, zum Beispiel bei degenerativen Gelenkschmerzen, Rückenschmerzen, Schmerzen in Leber und Galle, Nierenschmerzen und Ohrenentzündungen, erwärmen Sie es im Backofen bei 50-60 Grad und legen es für 20 Minuten auf die schmerzende Stelle. Für die kalte Anwendung zum Beispiel bei Zerrungen, Prellungen und Verstauchungen, legt man das Salzkissen vorher ins Kühlfach.

Das Salzpeeling

Um die Gesichtshaut zu reinigen und abgestorbene Hautzellen zu entfernen, können Sie gesättigte Sole auf Ihr Gesicht auftragen und einmassieren. 5 Minuten einwirken lassen und dann mit klarem Wasser abspülen.

Für das Körperpeeling haben wir ein Geheimtipp für Sie. Für eine ideale Entgiftung, reiben Sie Ihren Körper, nach einem Dampfbad, mit einer Salz- und Öl Mischung ein. Hierfür mischen Sie 50g gemahlenes Kristallsalz und 50g Öl (Macadamia-Nussöl, Jojobaöl oder Sesamöl). Dieses Gemenge reiben sie nun auf Ihren Körper. Wickeln Sie sich danach in ein Tuch und lassen es ca. 45 Minuten einwirken. Anschließend können sie das Salz abspülen. Um das Öl aber weiterhin auf der Haut zu lassen tupfen Sie sich nur leicht ab. Diese Anwendung wirkt wie mehrere Tage Fasten und ist bei Hautproblemen, Stress und Regeneration sehr zu empfehlen!

Fazit zum Thema “Sole – Lebenswichtige Salzlösung”

Es gibt noch weitere Anwendungsmöglichkeiten, wie zum Beispiel Salzauflagen, Umschläge, Salzhemden, Salzsocken und vieles mehr. Eine hochwertige Salzlösung hilft bei fast allen Wehwehchen. Selbst bei einem Mückenstich (8% Lösung) wirkt sie wunder. Sie kann auch mit Meersalz oder Steinsalz hergestellt werden. Wer aber die höchste Wirkung erzielen möchte sollte nicht auf Kristallsalz verzichten. Equapio findet das eine Kristallsalz-Sole in keinem Haushalt fehlen sollte, da sie das Leben einfach gesünder und besser macht. Sie ist nicht umsonst der größte Feind der Kosmetikindustrie!

Weitere Artikel zum Thema Salz

Quellenangaben

  • Barbara Hendel: Gesund und Fit mit Wasser und Salz. Grundlagen, Zubereitung, Anwendungen.

Teilen
Redaktion
EQUAPIO ist ein Projekt, welches zur allgemeinen Aufklärung aller Menschen beitragen soll. In der heutigen Weltsituation, wo Informationen längst nicht mehr frei zugänglich sind, sondern von einer Machtelite kontrolliert und zensiert werden, soll equapio.com eine Anlaufstelle aller Suchenden sein, die an der offiziellen Darstellung der Massenmedien zweifeln und es satt sind ihr Leben von Desinformation und Manipulation bestimmen zu lassen.

2 Kommentare

  1. Thema – Ihr Artikel -Sole Inhalation
    Hier wird empfohlen Salzwasser zu erhitzen und die (Salz) Dämpfe einzuathmen.
    Wie soll das funktionieren?
    Durch Verdampfung des Meerwassers wird Salz gewonnen. (Beispiel- auf Lanzarote)
    Salz verdampft bei ca. 1400 Grad.
    Die Methode, die hier beschrieben wird ist so (nach meiner Meinung) unsinnig.
    Wenns aber trotzdem hilft – warum nicht!

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here