Angela Merkel: Der Merkel den Rücktritt verpassen!

Angela Merkel
Angela Merkel

Sollten wir der Merkel den Hintern versohlen oder ihr nur den Rücktritt anbieten?

Lach nicht, denn die Zeit ist reif, der Merkel endlich den Hintern zu versohlen, bzw. der „lieben“ Mutti mit einem kräftigen Arschritt den Willen des Volkes an das verlängerte Rückgrat zu klatschen. Nicht, dass Du mich jetzt missverstehst, das ist kein Aufruf zur Gewalt, sondern lediglich ein zarter Hinweis vom deutschen Pack, dass die bunte Kanzlerin, das Merkel, den Rücktritt doch bitte selbst erklären soll. Das würde der Po-Po -Politikdarstellerin der Hochfinanz, unserer so genannten Bundeskanzlerin, gut zu Gesicht stehen.

Okay, gut zu Gesicht stehen, das ist beim Merkel nicht gerade der richtige Ausdruck, aber selbst wenn ich die üble Visage mit den nach unten gezogenen Mundwinkel außen vorlasse, ist es aber auch so, dass all das Zeugs, das in der Kultstätte des 3. Reichs – im Reichstag halt – dickmachende Diäten frisst und keine Gelegenheit auslässt das deutsche Volk hinters Licht zu führen, dass diese VolksZERtreter insgesamt zurücktreten sollten – nein, natürlich müssen!

Der Kaiser putzt die Merkel weg!

Das wäre doch ein feiner Zug, wenn im Zuge der Räumung des Reichstages in Berlin hernach Kriegs- sowie Wirtschaftsflüchtlinge, Zuwanderer und andere Leut, die mühselig und beladen sind, dort Einzug halten könnten. Und es wäre mehr als in Ordnung, wenn im Zuge dieser Maßnahme das faschistisch unterwanderte Deutschland, so wie es auch der Artikel 139 Grundgesetz fordert, endgültig vom Nationalsozialismus befreit werden würde. Okay, das würde mir gefallen, und was mir gefällt, das ist mir beim Geheimdienst unterwanderten Gesichtserkennungsbuch – Facebook – natürlich gleich ein „like it“ wert.

Endlich Artikel 146 Grundgesetz umsetzen!

Wenn dann noch, wie es der Artikel 56 GG vorsieht, an die Stelle der Merkel und den weiteren Volksverräter Menschen treten, die ihre ganze Kraft dem Wohle des deutschen Volkes widmen, sowie seinen Nutzen mehren und Schaden von ihm wenden, dann würde das mir, aber auch allen anderen Leuten, die einer anständigen Beschäftigung nachgehen, selbstverständlich erst recht gut gefallen!

Und wenn diese neue Elite, bzw. wenn ein Herr Kaiser oder König, wie es uns der W. Eichelburg von Hartgeld.com ständig androht, die Regierungsgeschäfte übernehmen täte, der diesem Versprechen gute Taten folgen lassen würde, nämlich das Grundgesetz und die Gesetze des Bundes zu wahren und zu verteidigen, und im Zuge dieser Verpflichtung Artikel 146 GG umsetzt, dann muss der Messias bzw. diese handverlesene Elite, die schon in den Startlöchern sitzt, diese Heldentat nicht unbedingt mit den Worten „So wahr mir Gott helfe“, bekräftigen.

Der Kaiser, König, Fürst oder Scheich, dem der liebe Gott ja schon von Geburt an zugefallen ist, muss einfach nur das tun, was Gutes in ihm steckt! Und wenn der Retter der Menschheit genau das tut, was richtig ist, bzw. was allen Menschen dient, dann hilft ihm mit Sicherheit auch der liebe Gott. Da braucht er auch nicht in vorgehaltene Mikrophone einen Amtseid zu plärren.

Wir müssen Merkels Saustall ausmisten – Merkel muss weg!

Nein, das braucht er nicht, denn an seinen Früchten wird man erkennen, welch geistiges Kind hinter der Versprechung steht. Einen weiteren bunten Gauckler, ein Pfaffe, der es für notwendig erachtet, im Kampf für Menschenrechte oder für das Überleben von Menschen, zur Waffe zu greifen, [1] bzw. eine weitere Kanzlermarionette wie das Merkel, die alle Welt, Hund, Katz, Mann und Maus nach Deutschland lockt, sprich die Firma BRDigung als Einwanderungsland erklärt, [2] aber auch einen Vizekanzler Sieg-Heil-mar Erzengel Gabriel, der alle Deutschen, die besorgt über die Masseneinwanderung sind, als Pack bezeichnet, [3] der kann, wie die anderen Idioten, die sich der Po-Politik verschrieben haben, auch gleich mal wieder einpacken.

All das lassen wir, wenn das goldene Zeitalter anbricht, hinter uns! Bevor wir jedoch was Besseres in unser Leben ziehen, müssen wir zuerst noch den Saustall ausmisten. Was für Saustall? Ist das die Frage, die Dich gerade quält? Okay, schauen wir uns doch mal gemeinsam den Dreck an, das unsere Merkel mit ihren Hofnarren, die außer abnicken gar nichts können, bis zum heutigen Tage, angehäuft haben.

Merkel lügt, das sich die Balken biegen.

Da wäre mal der Dreck, der unter die Rubrik „Unendliche Versprechungen, die nie eingehalten werden“ fällt, zu benennen. Und dieser Dreck muss als erstes weg. Und damit auch der letzte Mist, den die bunte Kanzerlin Merkel  erst vor Tagen verzapft hat. Ihre Aussage, dass es aufgrund der Massenzuwanderung zu keinen Steuererhöhungen kommen werde, ist mit der Wahrheit, die uns demnächst zufällt, wegzuwischen. Ihre Aussage:

„Wir werden keine Steuern erhöhen“, [4]

wird ihr demnächst vom Volk oder Volker um die Ohren gehauen. Okay, mag ja sein, dass sie von einem ordentlichen ausgeglichenen Haushalt ohne neue Schulden träumt, aber dazu fehlt mir der Glaube! Sie weiß es doch, dass über ihre Untertanen nicht nur eine Steuererhöhung, sondern noch viel mehr Ungemach hereinfallen wird. Warum lügt Merkel dennoch so unverfroren in die vorgehaltenen Mikrophone? Na klar, das ist so wie es im Jahre 2011 der Jean-Claude Juncker bereits erklärte so, dass wenn es ernst wird, man lügen muss? [5]

Man muss kein Prophet sein, um zu sehen, dass hier im Lande „Deutsch“ ein Bürgerkrieg angezettelt werden soll.

So wie es aussieht, ist die Lage mittlerweile hoffnungslos, denn wenn ich mir das alles anschaue und auch lese, wie die Mainstreammedien über alle, die irgend einen schrägen Furz – eine verbale Entgleisung – von sich lassen, herziehen, und diese dann auch noch als rechtes Pack bezeichnen, dann ist Schicht im Schacht! Nein, dann muss man wahrlich kein Prophet sein, dass im Zuge der ständigen Volksverhetzung durch das Sprachrohr des Wahnsinns – dem Teufel halt – ein Volk vor Wut überschäumt und wir aus diesem Grunde mit Bürgerkrieg rechnen müssen.

Zum Krieg gehören natürlich immer 2 Parteien. Die, die was anstiften und die Idioten, die sich darauf einlassen. Und hier müssen sich alle, insbesondere die V-Schutz-Mitarbeiter, die sich bei Facebook oftmals als besorgte Bürger ausgeben, und dort wüste Beschimpfungen gegen Flüchtlinge aussprechen, den Vorwurf gefallen lassen, dass sie mit ihren verbalen Dünnschiss gegen Flüchtlinge die Stimmung weiter anheizen. Nur blöd, dass solche Vollpfosten in der Regel auch Familie haben, und deshalb auch selbst damit rechnen müssen, dass auch ihnen, durch so genannte Kulturbereicherer, der Kopf abgeschnitten wird.

Wer seine Stimme zu Grabe trägt, trägt die volle Verantwortung für das Desaster

Den Rücktritt der Merkel zu fordern mag ja, wenn man die Sache nicht zu Ende denkt, recht sein, aber ist es denn nicht so, dass es auch nach dem Rücktritt der Merkel noch viel zu viele Ferkel gibt, die gerne die Rolle von der Kanzerlin-Darstellerin übernehmen möchten? Genau das sollte man bei den Rücktrittsforderungen bedenken! Ein Sau geschlachtet und ein anderes Schwein übernimmt die Stelle – das kann es doch nicht gewesen sein. Also Hirn einschalten! Wer den Rücktritt der Merkel fordert, der muss erst einmal sein eigenes Handeln hinterfragen! Ist es nicht so, dass jeder Mensch, der seine Stimme zu Grabe trägt – in eine Wahlurne schmeißt – genau diese Zustände ja erst ermöglicht hat? Na klar, das Stimmvieh ist an allem Schuld! Solchen Idioten muss man in den Hintern treten!

Die Schildbürger, die ihre Stimmen abgeben, sind in der Tat die wahren Schuldigen der Misere. Sie haben sich mit dieser Abgabe zu Hampelmännern der Politik gemacht. Das bisschen Volk, das bisschen Mensch, hat bis zum heutigen Tage dummerweise noch immer nicht verstanden, dass Wahlen grundsätzlich für`n Arsch sind, denn würden Wahlen tatsächlich Veränderung schaffen, dann wären diese doch schon längst verboten. Du müsstest doch, wenn Du Dir mal vor Augen hältst, dass bisher sämtliche Wahlversprechungen sich grundsätzlich in Schall und Rauch auflösen, doch schon längst zum Wahlverweigerer mutiert sein, aber irgendwie lässt Dich, weil es angeblich der Anstand gebietet, dieser Blödsinn noch immer nicht los. Das find ich Sch … Schade!

Wer seine Stimme in Wahlurnen schmeißt, der kann seine Stimme nicht mehr erheben!

Nur so: Ich behalte meine Stimme, denn nur so kann ich diese noch erheben und meinen Mitmenschen mit der Wahrheit dienen! Die Wahrheit, dass uns der Frieden, den wir doch alle wollen, nur über den Artikel 146 Grundgesetz hereinfallen kann. Von unseren Schauspielern, die in bunten Tagen abrocken, brauchst Du definitiv nichts erwarten, denn alle Po-Politikdarsteller, bzw. insbesondere das Merkel, aber auch alle Parteien sind im Grunde genommen mehr oder weniger gute Schauspieler.

Wir Deutschen sollten der Welt endlich den Frieden erklären. Artikel 146 GG verwirklichen!

Okay, von der Farbgebung unterscheiden sie sich noch, aber da alle Parteien in ihren politischen Ansichten gleich ausgerichtet sind, ergibt das ganze Farbengemenge immer einen braunen Sumpf. Nur wenn es uns gelingt diesen Sumpf auszutrocknen, wenn also alle die uns reGIEREN, freiwillig oder per Zwang den Hut nehmen, dann haben wir den Hauch einer Chance, der Welt den Frieden zu erklären. Ja, und genau dann verflüchtigt sich auch das Flüchtlingsproblem, denn wenn wir Deutschen nicht mehr in aller Welt Kriege anzetteln oder uns von unseren „Freunden“, den Vereinigten Terrorstaaten von Amerika, zu solchen Taten verleiten lassen, dann können endlich wieder alle Zuwanderer/Einwanderer in ihre Heimat zurückkehren. Okay, es würde mir passen, dass im Zug der Auswanderung das Merkel sich den Heimwanderern gleich auch anschließt.

Wir müssen das Übel bei der Wurzel packen!

Damit die Sache endlich sitzt, solltest Du Dir nun unbedingt ins Bewusstsein tackern, dass jeder Deutsche, der bisher bei Wahlen seine Stimme abgegeben hat, genau jetzt die Quittung für sein Verhalten bekommt. Also nicht über das Merkel, den Erzengel Gabriel und wie sie noch alle heißen, schimpfen, sondern das Übel bei der Wurzel packen! Die Wurzel allen Übels bist Du, denn Du hast aus lauter Trägheit und Realitätsverweigerung den Flüchtlingsstrom, der durch das Merkel angeschoben wurde, und der nun nicht mehr enden will, verschuldet.

Also lass es unflätige Kommentare über Flüchtlinge und Merkel zu posten, denn sonst zeigst Du ja, dass Du auch nicht besser wie der Abschaum, der in bunten Tagen hockt, bist. Ich weiß, meine Wortwahl gegenüber unseren Politdarstellern ist manchmal auch „etwas“ gewöhnungsbedürftig, aber ich möchte diese Leute nur mit meinem schrägen Humor dazu anstacheln, wieder den rechten – nein, nicht den Weg der Nazis –, einzuschlagen. Ich möchte noch viel mehr! Ich möchte, dass solche Leute, die bisher einer schäbigen Beschäftigung nachgehen, dass diese von ihrem schrägen Wege abkommen und das Gute, das vielleicht doch noch in ihnen steckt, erkennen, und sich somit von der Kralle der Hochfinanz lösen.

Ist es möglich, dass sich Angela Merkel um 180 Grad dreht?

Okay, wenn das liebe Geld nicht wäre, und die lieben Leut nicht so daran hängen würden, dann würde uns mit Sicherheit das Unmögliche auch gelingen. Das Unmögliche, dass sich die Merkel um 180 Grad dreht – eher unwahrscheinlich! Okay, träumen darf man doch wohl noch? Und was darf man noch? Ach ja, wenn das Grundgesetz noch gilt, dann darf man, auch wenn es dem Blockwart, dem Grundgesetzschützer, nicht gefällt, weiterhin frei seine Meinung äußern!

Die »BRD«-GmbH - Dritte AuflageSo weit, so gut – ich tret jetzt erst mal zurück! Und wenn ich nicht mehr wiederkehre, dann hat man mich wohl wegen meiner recht anschaulichen Gesinnung irgendwo im Land der Gitter und Zäune weggesteckt. Nein, wenn Du nichts mehr von mir hören solltest, dann bin ich wohl oder übel der politischen Corectness – den Gutmenschen – zum Opfer gefallen. Ja, ja, die politische Corectness ist schon ein großes Übel, aber von diesem Scheiß lass ich mich nicht beirren und schmeiße weiterhin alles, was Recht ist, auf`s Papier. Und wie ich das mache, das tu ich so wie immer, nämlich auf meine ganz spezielle Art!

Das nennt man wohl Satire, und diese ist natürlich mit viel Humor, aber eben auch mit „etwas“ Sarkasmus gewürzt. So und jetzt? Jetzt darfst Du zum Schluss nochmals herzlich lachen! Okay, Du kannst aber auch noch der Merkel eine virtuelle Umarmung schicken.

Beste Grüße von Deinem Martin M. Luder (info-at-lefpilk.de)

Quellenangaben

  1. focus.de
  2. jungefreiheit.de
  3. jungefreiheit.de
  4. n24.de
  5. blog.zeit.de

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here