Neukundengewinnung mit einem guten Messestand

4 Personen sitzen zusammen im Büro
© GaudiLab - shutterstock.com

Messebesuche sind eine gute Gelegenheit, um nicht nur das Unternehmen, sondern die angebotenen Dienstleistungen bzw. Güter zu präsentieren. Gleichzeitig wird versucht, Geschäftspartner wie zum Beispiel Lieferanten oder Investoren ebenso wie Neukunden durch einen überzeugenden Messestand zu akquirieren. Um dies zu erreichen, benötigen Unternehmen einerseits qualifizierte Mitarbeiter mit notwendigem Fachwissen und vorhandenem Kommunikationstalent. Andererseits ist der Messeauftritt entscheidend, damit dem Kunden ein ansprechender Mehrwert geboten wird. Erfahren Sie hier, worauf Sie achten müssen, um Ihr Unternehmen adäquat zu repräsentieren.

Ist ein Messebesuch wirklich so erfolgversprechend?

Die Frage kann ganz klar mit „Ja“ beantwortet werden. Denn jede Art von Messe bietet ein breit gefächertes Publikum. Während Firmen auf einer Fachmesse die Möglichkeit haben, branchenintern die Konkurrenz auszuloten und parallel wichtige Kontakte zu knüpfen, erhöhen öffentliche Veranstaltungen in den meisten Fällen den Bekanntheitsgrad, wodurch schlussfolgernd der Kundenstamm ebenfalls wächst. Unternehmen gehen zu solchen Events, um langfristige Geschäftsbeziehungen aufzubauen sowie Kundenakquise zu betreiben. Dafür ist jedoch ein Messestand notwendig, der die Besucher optisch anspricht und einen hohen Wiedererkennungswert hat.

Sehen und gesehen werden

Ein guter Messeauftritt beginnt damit, dass das Design auf das Corporate Design der Firma abgestimmt ist. Dafür kann man die Farben aufgreifen, ein Logo auf Stellwände drucken und die Mitarbeiter mit einheitlicher Messekleidung ausstatten. Dadurch wird gewährleistet, dass die Kunden mit nur einem Blick erkennen können, mit wem sie es eigentlich zu tun haben. Es ist nachgewiesen, dass sich Personen durch herausragende Elemente wie Farben oder Schriftzüge langfristiger an das Gesehene erinnern.

Ausschlaggebend für den Erfolg ist allerdings nicht nur die Optik, die Standortwahl kann darüber entscheiden, ob man gesehen wird oder nicht. Die besten Plätze liegen immer in der Nähe der Eingänge sowie der Kreuzungen der Hauptgänge. Allerdings sind sie meistens auch kostspieliger. Jedes Unternehmen muss daher für sich selbst entscheiden, wie viel Geld es in die Hand nehmen will. Weitere Tipps für den perfekten Messestand gibt es hier.

Bei der Messe/Expo in der Halle 9
© r.classen – shutterstock.com

Mit Mehrwert, Informationen und der Standgestaltung

Kunden erwarten auf einer Messe nicht nur neue, innovative Ideen, sondern ausreichend Informationen, um sich mit einem Produkt intensiver auseinanderzusetzen. Geschultes Personal ist daher unabdingbar, wenn der Kundenkontakt langfristig bestehen bleiben soll. Es ist dafür zuständig, Fragen zu beantworten, Zusatzinformationen zu liefern und sich um das Publikum zu kümmern.

Für die Präsentation werden außerdem einige Hilfsmittel benötigt, um den Messestand attraktiver zu gestalten und das Infomaterial gut sichtbar zu platzieren. Dafür eignen sich beispielsweise:

  • Stellwände
  • Video-Monitore
  • Bannerdisplays
  • RollUps

Monitore sind zum Beispiel eine gute Möglichkeit, um Imagevideos im Hintergrund laufen zu lassen, während sowohl Stellwände als auch Aufsteller sinnvoll sind, um Flyer und Broschüren auszulegen, die sich das Publikum mitnehmen kann. Selbstverständlich können die Anschaffungskosten für das Equipment recht teuer ausfallen. Wer sich gegen diese kostspielige Anschaffung entscheidet, kann unter anderem Stellwände – sogar ganze Messestände – auch mieten. Händler wie event-vermietung sind darauf spezialisiert, ein großes Angebot für den perfekten Messebesuch in kurzer Zeit zur Verfügung zu stellen.

Mit Werbegeschenken punkten

Kaum zu glauben, aber viele Messebesucher gehen unter anderem auch wegen der Werbegeschenke zu solchen Veranstaltungen. Kugelschreiber und Schreibwaren sind so beliebt wie nie zuvor, Taschen oder Beutel werden jederzeit gern genommen und Kostproben von Lebensmitteln sind immer ein Highlight. Es ist daher nicht verwunderlich, dass Give-aways oftmals ausschlaggebend für den (Miss-)Erfolg eines Messebesuchs sind.

Besonders gefragt sind Artikel, die nicht nur das Unternehmen widerspiegeln, sondern für den Nutzer einen großen Mehrwert bieten. In der Elektronikindustrie werden daher Powerbanken verteilt, in der Lebensmittelindustrie vegane Gummibärchen und auf Handwerksmessen Zollstöcke oder Zimmermannsbleistifte. Selbstverständlich wurden alle Geschenke mit den jeweiligen Firmenfarben bzw. dem Logo versehen. Durch die unterschwellige Wirkung wird gewährleistet, dass der Besitzer bei jeder Nutzung des Gegenstandes an die Firma erinnert wird.

Teilen
Redaktion

EQUAPIO ist ein Projekt, welches zur allgemeinen Aufklärung aller Menschen beitragen soll. In der heutigen Weltsituation, wo Informationen längst nicht mehr frei zugänglich sind, sondern von einer Machtelite kontrolliert und zensiert werden, soll equapio.com eine Anlaufstelle aller Suchenden sein, die an der offiziellen Darstellung der Massenmedien zweifeln und es satt sind ihr Leben von Desinformation und Manipulation bestimmen zu lassen.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here