Tabakindustrie – Geschäfte mit dem Tod

die zigarettenmarken der tabakindustrie
Memphis Zigaretten © Gryffindor, Lizenz: CC BY-SA 3.0

Tabak, ursprünglich einmal ein reines Naturprodukt, ist inzwischen zu einer Art Designerdroge mutiert, die man zurecht so nennen kann – enthält es doch weit über 4000 aufeinander abgestimmte und suchtfördernde Inhaltsstoffe. Dies gilt in einem hohen Maße für die moderne Zigarette, die man auch als „Hightech-Suchtgiftcocktail-Verabreichungsprodukt“ bezeichnen könnte. So wird aus einem Naturprodukt, das naturgegeben ein Gift zur Abwehr gegen Insekten enthält (Nikotin), ein wirklicher Todbringer. Dieser Todbringer wird von einer skrupellosen Clique aus profithungrigen Geschäftemacher hinaus in die freie Welt getragen. Die glorreichen Zeiten scheinen vorbei zu sein, doch eine Heerschar arbeitet unnachgiebig daran, die Zigarette im Spiel zu halten – auch wenn man dazu eine ganze Gesellschaft betrügen muss. Hinter alldem Unheil steht eine gigantische Maschinerie aus skrupellosen und mächtigen Geschäftemachern, Wirtschafts-Lobbyisten und sonstigen Funktionären der hiesigen Tabakindustrie.

Geschäfte mit dem Tod

Die Macht dieses Interessenkonglomerats ist so groß, dessen Einfluss auf die weltweite Politik so umspannend, dass sie noch heute ihr hochprofitables, todbringendes Werk ohne allzu große Einschränkungen verrichten darf. Dennoch: Inzwischen wird dieser unhaltbare Industriezweig zunehmend verachtet, ihr Handlungsspielraum wird eingeschränkt, ihre Kunden werden aus dem öffentlichen Leben verdrängt. Leider schafft es die Tabakindustrie immer wieder, ihr krankmachendes bzw. todbringendes Handwerk auszuüben, und ihr Produkt, das bestimmungsgemäß süchtig machen soll, weltweit zu bewerben und zu vertreiben. Die Geschäfte mit dem Tod gehen weiter und die Kunden zahlen teuer dafür – mit ihrem Geld und mit ihrem Leben.

Eine skrupellose Industrie – Der Betrug am Raucher

Wie bei fast jedem Industriezweig geht es um Expansion und natürlich Profitmaximierung – koste es, was es wolle. Während die Tabakindustrie Hierzulande ganz diskret im Verborgenen arbeitet und sich ganz zahm gibt, und nur manchmal an der Grenze zur Legalität operiert, agiert sie außerhalb der westlichen Hemisphäre fast mafiös, und überschreitet aus Habgier, und dort wo es die Strukturen eines Landes zulassen, ganz bewusst die Grenzen der Gesetzgebung und Moral. Dieses Vorgehen ist nicht unüblich – auch viele andere Konzerne aus anderen Industriezweigen, so z.B. Coca-Cola, BASF, Monsanto etc. agieren bewusst so.

Die Tabakindustrie manipuliert Messwerte, fälscht zahlen, bezahlt Ärzte, finanziert eigennützige Studien und versucht Studien mit für sie unangenehmen Ergebnissen zu unterdrücken; sie:

  • umgeht skrupellos Gesetze und nutzt steuerlich Schlupflöcher;
  • suggeriert dem Konsumenten eine heile Welt voller erfolgreicher Helden und Schönheiten;
  • animiert den Konsumenten gezielt durch Werbekampagnen zum Rauchen und macht dabei nicht einmal vor Kindern halt.
Die Tabakindustrie ist sich dabei stets seiner Taten und der verheerenden Folgen für Volkswirtschaft und Gemeinwohl voll bewusst, mehr noch, verursacht sie sogar manches, mit der Hoffnung auf Gewinnsteigerung. Die Tabakindustrie ist kein unschuldiger und harmloser Dienstleister, sondern weiß immer ganz genau was sie tut. Alles ist wohldurchdachtes, berechnendes Kalkül.

Schlussworte für die ungläubigen Zweifler

Ich gebe zu, all das klingt viel zu bösartig, als das es wahr sein könnte. Viele müssen schwer schlucken bei dem Gedanken, dass sie durch ihren Zigarettenkonsum solch einem skrupellosen Ungeheuer wie der Tabakindustrie zum Opfer fallen – mehr noch, sie durch ihren Konsum sogar finanziell zu unterstützen und deren Profiteure reich zu machen, so dass diese durch ihr giftiges Produkt weitere Ahnungslose süchtig machen und letztlich umbringen können.

Zugegeben: das ist ein wenig provokant formuliert, vielleicht klingt es für Sie gar wie ein frei erfundener Plot für einen brisanten Politthriller, den ich Ihnen als die Wahrheit vorgaukeln möchte; es ist vielleicht nur ein Täuschungsmanöver, um Sie vom Rauchen abzubringen. Ich muss Sie leider enttäuschen, denn alles was Sie gelesen haben, entspricht der reinen Wahrheit, sie basieren auf nachweisbaren Fakten aus zahlreichen internen Dokumenten, einsehbarer Protokollen aus Gerichtsprozessen, sowie Zeugenaussagen von Insidern (Whistleblowern) aus der Tabakindustrie – darunter befinden sich Wissenschaftler, Lobbyisten, Gutachter, leitende Angestellte, internationale Experten, Kommissionen.

Die belastenden Aussagen sind inzwischen für die Öffentlichkeit einsehbar. Wer sich die nur allzu große Mühe der Eigenrecherche ersparen will, dem empfehle ich das Buch „Schwarzbuch Zigarette“ von Renate Burger und Keyvan Davani zu lesen. Ihnen wird beim Lesen, so wie mir auch, ein Licht aufgehen – ein wirklich schrecklich-packendes Fakten-Buch über die Zigarette und die Tabakindustrie.

Teilen
Gökhan Siris

Gökhan Siris beschäftigt sich nun schon seit mehr als 10 Jahren mit Themen aus den Bereichen Gesundheit, Medizin, Psychologie, Psychotherapie, Naturheilkunde, Esoterik, aber auch mit Lebensberatung und Life-Coaching. Er ist Heilpraktiker, psychologischer Berater, Matrix Reimprinting Practitioner, EFT-Coach, BSFF-Coach und freiberuflicher Schriftpsychologe bzw. Graphologe. Als Ratgeber und Experte zu den genannten Themen steht er Ihnen gerne zur Verfügung.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here