Drachenblut – Ein vergessenes Naturheilmittel (Sangre de Drago)

Eine Version dieses Artikels wurde erstmals auf drachenblut-kaufen.info veröffentlicht.


Sangre de Drago ist ein rotbräunliches Naturharz, welches seit Jahrhunderten für medizinische Zwecke eingesetzt wird. Entnommen wird es den südamerikanischen Drachenblutbäumen Croton lechleri (Sangre de Grado). Sangre de Drago ist im deutschsprachigen Raum auch als Drachenblut bekannt.

Das Harz ist eines der vielseitigsten und meisterforschten Naturheilmittel des südamerikanischen Regenwalds.

So wurde der Pflanzensaft des Drachenblutbaums seit über 30 Jahren in verschiedensten Studien hinsichtlich seiner medizinischen Wirkungen untersucht.

Tatsächlich bestätigen diese heute die langjährigen Erfahrungen verschiedener Naturvölker rund um die Welt. Hervorzuheben sind hierbei insbesondere die wundheilenden und entzündungshemmenden Eigenschaften des Naturheilmittels. Dies ist jedoch noch längst nicht alles.

Mit dem Harz des Drachenblutbaums heilten nämlich nicht nur die Wunden von Studienteilnehmer 4 Mal schneller ab – auch schwere Hautirritationen, Zahnfleischentzündungen und Allergien konnten behandelt werden.

Darüber hinaus zeigt Sangre de Drago bei einer inneren Einnahme ebenfalls nachhaltige Therapieerfolge.

Sangre de Drago – Wirkung

Sangre de Drago kann aufgrund seiner vielseitigen Wirkungen bei verschiedensten Krankheiten und Beschwerden zum Einsatz kommen.

So dient das Harz des Drachenblutbaums bei Wunden und Verletzungen als natürliches Pflaster, da es dazu in der Lage ist, Blutungen innerhalb von wenigen Sekunden zu stillen.

Erstaunlicherweise legt Sangre de Drago bereits kurze Zeit nach dem Auftragen auf Haut und Schleimhäute einen schützenden Film über die Blessuren, was diese folglich versiegelt und vor Infektionen schützt. Gleichzeitig kurbelt das Harz die Wundheilung enorm an, weshalb vor allem Diabetiker und Menschen mit schlechter Wundheilung von einer Anwendung mit Drachenblut profitieren können.

In Studien konnten außerdem auch bei Neurodermitis, Herpes, schmerzenden Warzen, Hautpilz, Akne und Pigmentflecken therapeutische Erfolge erzielt werden. Außerdem ist Drachenblut ein beliebtes Schmerzmittel, das den Juckreiz von Mückenstichen, Bissen und Kratzern sehr schnell lindern kann. Hierzu wird das Harz einfach direkt auf die betroffenen Stellen aufgetragen.

Innerlich wird Sangre de Drago sehr gerne als natürliche Therapiemaßnahme bei Magen- und Darmproblemen sowie auch bei Durchfall und Atemwegserkrankungen eingesetzt.

Des Weiteren gilt der Pflanzensaft aufgrund seiner heilsamen und wohltuenden Eigenschaften auch bei Erkältungen und Halsschmerzen als hervorragendes Hausmittel.

Studien mit Sangre de Drago

Seit mehr als 30 Jahren werden Untersuchungen mit dem Harz des Drachenblutbaums Sangre de Grado durchgeführt.

Bei folgenden Krankheiten und Beschwerden kann der Pflanzensaft Abhilfe schaffen:

  • Magen- und Darmstörungen
  • Reizdarmsyndrom
  • Hämorrhoiden und Diarrhöe
  • Hautirritationen, Akne, Pickel und Narben
  • Kratzer, Stiche und Bisse
  • Ausschläge und Allergien
  • Herpes, Warzen und Pigmentflecken
  • Geschwüre an Mund, Hals, Magen und Darm
  • Hepatitis A & B, Parainfluenza, Grippevirus
  • Verbrennungen und Entzündungen
  • Zahnfleischentzündungen und Karies
  • Vaginalentzündungen
  • Haut- und Nagelpilz
  • Diabetes
  • Gastritis
  • Diarrhöe
  • Nervenschmerzen
  • Tumore, Magen-, und Darmkrebs
  • HIV

Was ist für die Wirkung von Sangre de Drago verantwortlich?

Sangre de Drago ist ein sehr wirksames Phytopharmakon.

Besonders hervorzuheben sind seine reichhaltigen pflanzenchemikalischen Wirkstoffe und der hohe Gehalt an OPC (Polyphenole).

Tatsächlich enthält das heilsame Harz rund 90 Prozent OPC, wodurch es zu einem antiviralen, entzündungshemmenden und antibakteriellen Radikalfänger wird.

Gerade heutzutage werden die Bedeutung von OPC sowie auch die damit verbundenen Möglichkeiten mehr und mehr bekannt. Da Sangre de Drago die Polyphenole in reinster Form enthält ist es somit neben seinen anderen Eigenschaften als allgemeines Stärkungsmittel für Organismus und Immunsystem bekannt.

Folgende Eigenschaften werden dem Baumharz zugesprochen:

  • entzündungshemmend 
  • blutstillend
  • antiallergisch
  • schmerzlindernd
  • antioxidativ
  • antiviral
  • antibakteriell
  • antiseptisch
  • antidysenterisch
  • anästhetisch
  • antimykotisch

Sangre de Drago – Ein wirksamer Antioxidant

Sangre de Drago ist ein überaus effektiver Antioxidant, da das Naturheilmittel dazu in der Lage ist, unseren Organismus vor freien Radikalen zu schützen.

Freie Radikale greifen unsere Zellen und Organe an. Der zersetzende Prozess ist auch unter dem Begriff „Oxidation“ bekannt und steht mit zahlreichen Beschwerden, Krankheiten sowie auch mit Hautirritationen in Verbindung.

Die antioxidativen Eigenschaften machen das Harz der Drachenblutbäume zu einem effektiven Radikalfänger, der diesen Prozessen entgegenwirkt und gleichzeitig die Entstehung gesunder Zellen fördert.

Auch der menschliche Alterungsprozess ist generell als Oxidation bekannt. Dies könnte auch die Legenden um Sangre de Drago erklären, die dem Harz verjüngende Eigenschaften nachsagen. Laut traditioneller Erfahrungen sei das Baumharz nämlich ein natürlicher Jungbrunnen.

Innere Einnahme – Sangre de Drago bei Diabetes

Sangre de Drago kann sich bei einer inneren Einnahme ebenfalls sehr heilsam auf Patienten mit Diabetes auswirken.

Sicherlich gibt es mittlerweile sehr viele hilfreiche Tipps zu der Erkrankung. Zumeist befassen sich die Ratschläge jedoch ausschließlich mit dem hormonellen Teil unserer Bauchspeicheldrüse.

Was in der Regel unerwähnt bleibt ist, dass das Organ Verdauungsenzyme produziert, die in unserem Darm aktiviert werden. Diese sorgen dann folglich für die Verwertung der aufgenommenen Nahrung.

Lipase, Amylase und Chymotrypsin gehören hierbei zu den wichtigsten Verdauungsenzymen, da alle drei für die Spaltung von Nährstoffen verantwortlich sind.

Verdauungsenzyme und Nährstoffe

Chymotrypsin spaltet Eiweiße
Lipase spaltet Fette
Amylase spaltet Kohlenhydrate

Werden diese Nährstoffe nur unvollständig in unserer Bauchspeicheldrüse gespalten, belastet dies unseren Dickdarm, da er unverdaute Stoffe verarbeiten muss.

Die direkte Folge davon ist ein unausgeglichener Säure-Basen-Haushalt an Schleimhäuten und Bindegewebe, was den Prozess der Oxidation auslöst. So verstärkt sich anschließend die Kortisolausschüttung und der Blutzuckerspiegel steigt.

Die antioxidativen Eigenschaften von Sangre de Drago regen den verdauungsaktivierenden Teil unserer Bauchspeicheldrüse an, weshalb ein Ausgleich und somit eine Regulierung des Blutzuckerspiegels entstehen.

Sangre de Drago bei Geschwüren und zur Unterstützung des Darmtraktes

Schon im Jahr 2000 stellten klinische Forscher in einer Studie fest, dass Sangre de Drago sich aufgrund seiner entzündungshemmenden Eigenschaften sehr förderlich auf unterschiedlichste Geschwüre und Gastritis auswirken kann.

Es verwundert daher nicht, dass das Baumharz schon seit vielen Jahren bei jeglichen Entzündungen sowie auch zur Unterstützung eines angeschlagenen Darmtraktes zum Einsatz kommt.

Darüber hinaus erschien am 15.05.2000 ein wissenschaftlicher Artikel in der Fachzeitschrift „Natural Science“, in welchem Dr. John Wallace von der medizinischen Universität in Calgary sich über die klinischen Untersuchungen mit Sangre de Drago äußert.

In dem Bericht hob er die hemmenden Eigenschaften bei Schmerzen und Entzündungen ganz besonders hervor. Sangre de Drago verhindere nicht nur die Schmerzempfindung in seinen Forschungen, sondern darüber hinaus auch noch die von Entzündungen ausgelösten Gewebereaktionen.

Laut dem Forscherteam gäbe es tatsächlich keine bekannte vergleichbare Substanz, welche eine derartig hemmende Wirkung aufweist. Dr. Wallace sagte am Ende des Artikels sogar voraus, dass eines Tages jedes einzelne amerikanische Erste-Hilfe-Set mit dem Harz des südamerikanischen Drachenblutbaums ausgestattet sein wird.

Traditionelle Erfahrungen mit Sangre de Drago

In der traditionellen Medizin wurden nahezu unzählige positive Erfahrungen mit Sangre de Drago gemacht. So dient das Naturheilmittel in den U.S.A und Ecuador sowie auch in Peru und Brasilien der Behandlung verschiedener Krebsarten.

Vor allem in Peru gilt Drachenblut als das „Vielzweckmittel“ schlecht hin, weshalb sämtliche Krankheiten mit dem blutroten Harz behandelt werden.

So wird der Saft des Sangre de Grado mit seinen antiseptischen Wirkungen beispielsweise oftmals als therapeutische Maßnahme bei Rheuma, Vaginitis, Hämorrhoiden und Infektionen verwendet. Doch auch bei Hautkrebs, Knochenbrüchen und Ekzemen ist eine Behandlung mit dem Harz der Drachenblutbäume sehr verbreitet.

Sangre de Drago und seine Wirkung bei Viren und Krebs

In weiteren Untersuchungen zeigte Sangre de Drago antivirale Wirkungen – insbesondere bei Hepatitis A, Hepatitis B, Parainfluenza und dem Grippevirus.

Ganz besonders im Gedächtnis blieben der pharmazeutischen Industrie jedoch die Effekte hinsichtlich Patienten mit Diarrhöe, weshalb ein Unternehmen bereits seit Jahren drei Patente auf die Inhaltsstoffe von Sange de Drago hält (SP-303).

Darüber hinaus entdeckte ein Forscherteam im Jahr 2002, dass das Naturharz sich ebenfalls bei Darm- und Magenkrebs als wirksam erweist. Sangre de Drago war in Untersuchungen dazu in der Lage, Krebszelllinien zu hemmen. In Reagenzglastests verhinderte das Harz des Weiteren die bösartige Mutation von Zellen.

Wie wird Sangre de Drago von den Drachenblutbäumen gewonnen?

In der Vergangenheit wurden für die Gewinnung von Sangre de Drago leider häufig Drachenblutbäume gefällt. Dies ist jedoch keinesfalls notwendig, da das Harz ähnlich wie Naturgummi geerntet werden kann.

So ist das Töten der Bäume glücklicherweise heute nicht mehr die Regel. Dennoch sollte bei der Produktentscheidung unbedingt ein nachhaltiger Hersteller ausgewählt werden, der eine schonende Ernte sicherstellt.

Bei einer nachhaltigen Ernte schneiden die Hersteller nämlich lediglich kleine Kerben in den Stamm, wodurch das heilsame Harz austritt. Anschließend erhalten die Bäume wieder Zeit dafür, sich selbst und das Harz zu regenerieren.

Quellenangaben

https://www.liebertpub.com/doi/abs/10.1089/107555303771952235
https://drachenblut-kaufen.info
https://drachenblut-kaufen.info/drachenblut-studien

Bildquellen

https://de.123rf.com/profile_ammit
https://de.123rf.com/profile_ilona75
https://de.123rf.com/profile_eraxion

Andre Tochtermann
Andre Tochtermannhttps://schoepferinsel.com/
Nach 10 Jahren Arbeitsalltag in Deutschland habe ich mir zusammen mit meiner Partnerin unseren großen Traum erfüllt. Wir haben unsere Jobs gekündigt, unsere gemeinsame Wohnung aufgelöst und unser Leben in Deutschland erstmal hinter uns gelassen. Auf unserer Webseite schoepferinsel.com befassen wir uns mit dem menschlichen Bewusstsein, natürlichen Heilmitteln, Spiritualität, Kräuterkunde, Kosmos, Wissenschaft, Geist und Seele, gesunder Ernährung und dem Leben selbst.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Updates von den Autoren?Jetzt Newsletter abonnieren!
Holen Sie sich in regelmäßigen Abständen eine 2. Meinung und informieren Sie sich per E-Mail über neue Veröffentlichungen der EQUAPIO-Autoren.

Aktuelle BeiträgeAuch interessant!

Lockdown – shit happens!

Es wird keinen Lockdown mehr geben – wirklich? Es wird keinen weiteren Lockdown mehr geben. Das hört sich für...

Brot länger frisch halten mit einem Zirbenholz-Brotkasten

Eine Version dieses Artikels wurde erstmals auf zirbelkiefer.info veröffentlicht. Ein Zirbenholz-Brotkasten kann dafür sorgen, dass darin aufbewahrtes...

Drachenblut – Ein vergessenes Naturheilmittel (Sangre de Drago)

Eine Version dieses Artikels wurde erstmals auf drachenblut-kaufen.info veröffentlicht. Sangre de Drago ist ein rotbräunliches Naturharz, welches...

5 Gründe, warum Hanf-Toilettenpapier täglich 27.000 Bäume retten kann

Eine Version dieses Artikels wurde erstmals auf schoepferinsel.com veröffentlicht. Wir Deutschen verbrauchen durchschnittlich 93 Rollen Klopapier im...

Wie kann man Schwermetalle im Körper nachweisen?

Eine Version dieses Artikels wurde erstmals auf schoepferinsel.com veröffentlicht. Schwermetalle im Körper können ganz einfach durch einen...

Kaffeepeeling selber machen: Alter Kaffeesatz für schöne Haut

Eine Version dieses Artikels wurde erstmals auf schoepferinsel.com veröffentlicht. Alter Kaffeesatz landet in der Regel viel zu...