Wie Sie das Gesetz der Anziehung wirklich nutzen

Antiker Schlüssel auf einem Brief

Aufklärung über das Gesetz der Anziehung

Vom “Gesetz der Anziehung” und von “The Secret” ist inzwischen überall zu hören. Mit ihm soll es möglich sein, das Unterbewusstsein umzuprogrammieren, um somit ein Magnet für Träume, Ziele und Wünsche zu werden. Es ist ein hermetisches Grundgesetz und ist so natürlich wie die Atmung. Es verleiht Ihnen eine unbewusste Kompetenz. Es ist eine Art Selbstläufer bzw. Autopilot für all Ihre Bestrebungen im Leben. Inzwischen wird es von vielen Menschen genutzt – jedenfalls wird versucht es zu nutzen. Jedoch erfährt man in der Literatur zum Thema, vor allem aber im Internet nur Halbwahrheiten, oder es wird nicht darüber aufgeklärt was schief gehen kann.

Die Folge davon ist, dass das Gesetz falsch angewendet wird und damit im mildesten Fall einfach nicht greift, im schlimmsten Fall nach hinten losgeht und einem sehr schadet. In diesem Artikel möchte Ich Ihnen die letzten Geheimnisse des “Gesetzes der Anziehung” verraten. Sie erfahren worauf sie achten müssen, was schief gehen kann, aber auch viele praktische Tipps für den Alltag. Ich bin mir sicher, dass sie so manches über das Gesetz der Anziehung erfahren werden, das sie so noch nicht wussten.

Tod geglaubt, weil falsch verwendet

All dies klingt viel zu fantastisch, viel zu unglaublich, viel zu sehr nach Magie, viel zu sehr nach “Aladin und die Wunderlampe”, als dass etwas Wahres dran sein könnte. Es scheint unsere tiefsten Hoffnungen zu bestätigen, gerade deshalb spricht es immer mehr Menschen an. Das Gesetz der Anziehung wird inzwischen von jedem verwendet und ist quasi in aller Munde, und eigentlich ist es nach Meinung vieler schon wieder passe – nur eine Mode-Erscheinung der Esoterikszene. Doch es ist alles andere als passe, denn im Grunde genommen geht es bei diesem Naturgesetz (auch psychologisch gesehen) um eine tiefe Wahrheit des Lebens. Es geht um Karma. Es geht also um Ursache, Wirkung und deren Konsequenzen. Es geht um den Menschen, und dieser ist niemals passe. Es ist eine wirklich großartige Wahrheit, jedoch nur für den, der es wirklich zu nutzen versteht. Genau hier liegt aber das Problem. Die meisten sehen nicht, das zur richtigen Anwendung des Gesetzes auch bestimmte Regeln gehören, aber auch andere hermetische Gesetze, die man beachten sollte, damit das Gesetz nicht zu einem fatalen Bumerang wird. Ich möchte Ihnen nun erklären, worauf man unbedingt achten sollte, damit dieses Gesetz so greift, dass es einem ohne Schaden nutzt.

Sind Sie auch wirklich bereit für das Gesetz der Anziehung?

Halten Sie an Ihren Träumen fest. Das Gesetz der Anziehung hilft ihnen wieder an sich zu glauben. Es wirkt bei Partnerschaften, selbst bei Krankheiten, jedoch muss man es richtig anwenden und nicht daran zweifeln. Häufig funktioniert es anscheinend nicht. Aber nur anscheinend. Wenn Sie etwas nicht bekommen, dann liegt es eigentlich nur daran, weil manche Wünsche nicht richtig für Sie und Ihr Umfeld sind. Bei manchen liegt es aber auch daran, dass sie zwar nach außen hin Affirmationen sprechen und damit Ja-sagen, aber im unbewussten “nein” sagen, und damit den Wunsch eigentlich nicht wirklich wollen. Wollen Sie wirklich so viel Geld verdienen? Oder wollen es nur andere von Ihnen, und sie wollen bloß endlich das Geld, damit diese Leute mal die Klappe halten? Es gibt vieles zu beachten, damit das Gesetz der Anziehung so funktioniert, dass es ihnen nicht schadet. Stellen sie sich vor, sie wünschten sich, dass Sie total selbstbewusst sind und jedem alles und sofort sagen könnten. Auf einer naiven Ebene, erscheint das als ein guter und erstrebenswerter Wunsch. Ein Wunsch der nur zum Vorteil sein kann. Doch wenn Sie soweit sind, das Gesetz also funktioniert (das wird es auch), dann sind Sie selbstbewusst, jedoch mochte Ihre Frau gerade Ihre zurückhaltende Art, Ihr Arbeitgeber mochte Ihre Reserviertheit – im Grunde war es ihre Schüchternheit, das auch für all das positive in ihrem bisherigen Leben verantwortlich war. Jetzt sind sie plötzlich jemand anderes. Stoßen jeden vor den Kopf und machen sich alles nur noch komplizierter. Ihre Frau kommt mit ihrer neuen Art nicht klar und trennt sich nach einer Zeit des Streits von ihnen. Ihr Arbeitgeber kündigt Ihnen usw. Sie sehen die möglichen Probleme einer Erfüllung ihrer Wünsche. Sie wünschen sich eine neue wunderhübsche Frau an ihrer Seite, und bekommen Sie auch. Doch diese Frau hat ganz andere Eigenschaften als Sie. Sie haben vergessen sich auch bestimmte Charakterzüge zu wünschen, mit denen Sie dieser neuen Frau auch mental-emotional gewachsen wären. Kurz gesagt, dürfen Sie das Gesetz der Anziehung nur anwenden, wenn Sie für wirkliche tiefe Veränderung in ihrem Leben bereit sind, ansonsten könnte alles nach hinten losgehen und Ihr Leben wäre schlimmer als zuvor. Wichtig ist, dass Sie ihre Grenzen kennen, um einen eventuellen Burnout zu vermeiden. Alles was Sie sich wünschen kann sich auch gegen Sie wenden. Sie müssen sich über alle Konsequenzen und Aspekte Ihres Lebens und des Wunsches – und des Zusammenhangs mit Ihrem Leben – bewusst werden. Sie müssen es von tiefstem Herzen wirklich wollen, aber auch wirklich brauchen.

Was kann alles schiefgehen?

  • Sie bekommen nicht genau das, was Sie wollen.
  • Sie behalten das Erwünschte nur für eine sehr kurze Zeit. Ein gutes Beispiel hierfür sind Lotto-Millionäre, für die der Lotto-Gewinn zu einem Fluch wird. Diese Menschen enden letztlich wieder als arme Schlucker und verbraten all ihr Geld, manche enden sogar als Schuldner, und damit in einem schlimmeren Zustand als vor dem Gewinn.
  • Was man bekommt, macht plötzlich große Probleme. Sie wünschen sich aus Naivität ein Pferd, doch vergaßen, das dieses auch viel Arbeit macht. Sie wünschen sich ein Modell als Frau, begegnen ihr auch, doch Sie sind viel zu unbeholfen um die Beziehung einzugehen oder gar aufrechtzuerhalten. Es gibt hierfür viele Beispiele.
  • Das was Sie bekommen, macht Sie zutiefst unglücklich. Sie finden plötzlich raus, dass Sie eigentlich was anderes wollten oder, dass Sie ihre Energie nur einer bedeutungslosen Illusion gewidmet haben. Mit Ihrem neuen Ich, ist auch Ihre eigentliche innerste Absicht in weite Ferne gerückt. Das was Sie wirklich wollen, ist nur noch unerreichbarer, gerade auch wegen des Frusts dieser Erkenntnis.

Das Gesetz der Anziehung: Unbewusste Blockaden auf dem Weg

Unbewusste Blockaden sind in unserem Sinne Botschaften und Muster, an denen Sie unbedingt arbeiten sollten. Sie sind nicht nur der Stein im Schuh, sondern der Berg vor ihrem Weg. Manche erkennen nicht mal, dass es ein Berg ist, weshalb sie sich wundern warum es auf dem Weg nicht weiter geht. Wenn man erstmal den Berg als Hürde erkennt, weiß man genau, was man zu tun hat. Für alle anderen geht’s nicht mehr weiter. Diese Berge bzw. Blockaden möchte ich ihnen nun genauer vorstellen.

Blockade 1

Sie wollen nur das Ergebnis und nicht das Ziel. Sie vergessen aber dabei, dass es noch andere wichtigere Ziele in Ihrem Leben gibt. Ihr Unterbewusstsein sabotiert sie deshalb und sendet zwei Botschaften gleichzeitig – ans Universum, oder wohin auch immer – und erzeugt somit einen Konflikt. Ein Traum ist schön, aber damit kommt auch die Verantwortung, vor der Sie nicht fliehen können und sollten. Es kommt Neid; Sie verlieren Freunde etc. Die Erfüllung des Wunsches erfordert auch ein neues Selbstbild. Sie finden vielleicht das Erreichte toll, doch sehen Sie sich auch in diesem neuen Selbstbild? Wenn nicht, werden Sie nur eine kurze Zeit Ihren Wunsch im erfüllten Zustand genießen können.

Blockade 2

Sind Sie all das auch wirklich wert? Sind Sie es würdig alles zu bekommen, was sie sich wünschen? Häufig sind das die vordergründigen Glaubenssätze, die uns einer Erfüllung im Weg stehen. Sie müssen auch all ihren Schatten integrieren und akzeptieren, damit aus dem Gesetz der Anziehung ein Selbstläufer wird, der Ihnen auch nicht schadet. Das Wichtigste hierfür ist Dankbarkeit für alles was Sie sind, oder auch sein werden. Schreiben Sie ein sogenanntes Dankbarkeitstagebuch. Dies ist wie eine Art Würdigung Ihres Unterbewusstseins. Es vermittelt ihm, dass Sie es wert schätzen, da Sie sich für ein Tagebuch Zeit nehmen. Allein dieses Tagebuch reicht schon völlig aus, um einen großen Schritt weiterzukommen, so dass das Gesetz der Anziehung greift.

Blockade 3

Bei diesem Gesetz, kann man sich leicht von der Bequemlichkeitsfalle verführen lassen. Es fühlt sich gut an, dass man Wünsche vom Sofa aus – mit Affirmationen etc. – erfüllen kann. Doch was sind Sie bereit zu opfern? Können Sie die Disziplin aufbringen? Man muss mindestens 100 Tage an Affirmationsarbeit und konzentrierter Arbeit mit dem Gesetz verbringen, um zum Herrscher der Energien zu werden, bzw. es kontrollieren und tragen zu können. Erst dann entsteht eine neue Gewohnheit, eine neue Hirnspur. Sie müssen das Neue erst unzählige Male wiederholen, bis sich in ihrem Hirn neue neuronale Bahnen gebildet haben. So werden Sie den erreichten Wunsch – das ja auch ein neues Selbstbild fordert – auch behalten können. Der Wunsch-Wille allein ist gegenüber einem komplexen Kosmos viel zu klein, als das es sich durchsetzen könnte.

Sie müssen eigentlich nichts ändern

Das Gesetz der AnziehungEs gibt keine Fehler, nur Erfahrungen an denen Sie wachsen können. Entweder Sie wachsen oder nicht. Es ist alleine Ihre Entscheidung. Seien Sie einfach dankbar für die gemachte Erfahrung und schreiten weiter voran auf Ihrem Weg. Entscheiden Sie sich für das eine oder das andere.

Seien Sie sich jedoch bewusst, dass es nur Lektionen sind. Sie sind der, der Sie heute sind, weil Sie damals der waren, der Sie nun mal waren. Daran kann man nichts mehr ändern. Auch Fehler formen Sie. Sie formten auch das an Ihnen, was Sie zurzeit als das Gute bezeichnen würden, und worauf Sie niemals verzichten würden. Gehen Sie also mit Bewusstheit und Achtsamkeit für Ihr gesamtes Wesen durch die Welt und versuchen Sie nicht alles an sich zu verändern. Gemeinhin wissen Sie, wenn Sie ehrlich sind, nicht, ob nicht das schlechte zum Guten führte und umgekehrt.

Praktische Tipps zur Lebensveränderung für den Alltag

  1. Negativität ist eigentliche eine Einladung zum Anschauen des Positiven in Ihrem Leben. Sie merken dadurch schnell was sie eigentlich wirklich wollen. Negativität zeigt ihnen sehr deutlich, warum Sie das Negative nicht wollen und erinnert Sie daran was daran eigentlich noch mal so schlimm war.
  2. Seien Sie für die kleinen Dinge des Lebens dankbar, auch für das anscheinend Selbstverständlichste im Leben. Verbringen Sie am Tag mindestens 10 Minuten damit, aufzuschreiben wofür Sie alles dankbar sind.
  3. Achten Sie auf Ihre Sprache. Nicht nur auf einige wenige Affirmationen. Achten Sie genau auf die Vokabeln die Sie nutzen. Sind es aktive bejahende Worte? Legen Sie sich unbemerkt Grenzen?
  4. Lassen Sie den Tag vor dem Schlafen noch mal Revue passieren. Waren Sie damit vollkommen zufrieden? Was hätte man heute besser machen und sagen können? Lassen Sie den Tag als eine Art inneren Film ablaufen. Seien Sie dabei immer zentriert und denken Sie von ihrer inneren Kraft aus. Versuchen Sie hiernach den Film neu zu erleben. Geben Sie ein neues positives Ende. Hierdurch wird es Ihnen möglich, den Tag loszulassen, so dass Sie den neuen Tag bewusster und positiver angehen können.
  5. Sie sollten zudem vor dem Schlafen gehen den morgigen Tag visualisieren. Was wollen Sie morgen erreichen? Was ist ihr morgiges Ziel? Planen Sie einfach den nächsten Tag. Der Schlaf ist ein “Krafttanken” und eine “Regeneration”. Im Schlaf strukturieren sich Ihre Gedanken vom Vortag, damit ein klein wenig auch Ihr Wesen neu. Schlaf ist gut für Körper und Geist. Wenn Sie nun vor dem Schlafen den nächsten Tag planen, so kommt der Schlaf dieser Planung nur zu gute. Genauso nützlich ist das tägliche Visualisieren Ihrer ferneren Zukunft.
  6. Stellen Sie sich beim Aufwachen folgende Fragen: Wofür bin ich heute dankbar? Was ist meine heutige Intention? Seien Sie sich in allen Punkten bewusst, dass jeder Tag der letzte sein könnte, und somit jeder Tag ein Geschenk an Sie ist.
  7. Pflegen Sie Ihren Geist wie einen Zen-Garten und seien Sie stets achtsam und dankbar.
  8. Schreiben Sie auf, was Sie wären, wenn Sie das zu erreichende haben. Das was Sie aufschreiben, das sind Sie auch in Wirklichkeit. Sie können nichts aufschreiben, was nicht in irgendeiner Form in Ihnen vorhanden ist.
  9. Im neuro-linguistischen Programmieren, geht man davon aus, dass wenn jemand etwas kann bzw. etwas ist, kann man es auch modellieren, d.h. jeder kann genau dasselbe erreichen und werden. Beispiel: Reichtum hat nichts mit Intelligenz zu tun, denn auch unglaublich dumme Menschen sind reich; aber warum? Es sind ihre Glaubensätze. Dem NLP nach, kann man genau die Eigenschaften modellieren, die bestimmte Menschen haben, und weswegen sie reich bleiben. Darauf kommt es nämlich an, nämlich Reichtum auf mentaler, emotionaler und energetischer Ebene aufrechtzuerhalten.

Teilen
Gökhan Siris
Gökhan Siris beschäftigt sich nun schon seit mehr als 10 Jahren mit Themen aus den Bereichen Gesundheit, Medizin, Psychologie, Psychotherapie, Naturheilkunde, Esoterik, aber auch mit Lebensberatung und Life-Coaching. Er ist Heilpraktiker, psychologischer Berater, Matrix Reimprinting Practitioner, EFT-Coach, BSFF-Coach und freiberuflicher Schriftpsychologe bzw. Graphologe. Als Ratgeber und Experte zu den genannten Themen steht er Ihnen gerne zur Verfügung.

4 Kommentare

  1. Hallo Gökhan Siris,

    …ein ausführlicher Artikel, der die vielen Dinge beleuchtet, die wir gern übersehen…aber zuweilen ist es manchmal besser über einiges drüber hinweg zu sehen als sich zu vorbereitet in die Situation zu begeben. Das hindert uns meist eher daran erst gar nicht zu beginnen oder nicht lange genug sich mit dem auseinanderzusetzen, was ist. Zu schnell wollen wir die Dinge im außen ändern und sind innerlich noch nicht bereit dafür, wir werden ungeduldig und fallen in unsere alte gewohnte Haltung.

    Jeder sollte sich im Klaren sein, dass es auf dem Weg zur Erfüllung gewisse Rückschläge gibt und da ist nur eins wichtig, immer wieder neue Wege finden, wie es besser funktioniert, bis es so funktioniert, wie wir es haben wollen. 😉 Wer sich ausgiebig mit sich selbst beschäftigt, wird einen Weg finden an alles zu denken worauf es ankommt und wer dann noch das Ganze mit Geduld und Liebe macht, der wird belohnt, ganz bestimmt.

    Letztendlich funktioniert das Gesetz der Anziehung so oder so, warum dann es nicht sinnvoll nutzen. Ich finde dieser Artikel gehört in die Liste der 21 besten Artikel zum Gesetz der Anziehung. Vielen Dank für diesen Artikel.
    https://der-sinn-des-lebens-sei-gluecklich.de/die-21-besten-artikel-zum-gesetz-der-anziehung/

    Liebe Grüße CLaudia KLein

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here