So viele Menschen würden gerne in der Zeit zurück reisen und bestimmte Dinge verändern oder bereits gesagtes rückgängig machen.

Nicht nur die Filmindustrie regt mit Filmen wie „die Zeitmaschine“ oder „Zurück in die Zukunft“ die Gedanken der Zuschauer an, sondern auch immer mehr „Zeitreisende“ die angeblich aus einer fernen Zukunft kommen, um die Menschheit vor verehrenden Katastrophen zu warnen.

Und ja, welche Eltern möchten nicht noch einmal ihrem Kind sagen, wie sehr sie es lieben oder gar den tödlichen Unfall verhindern? So viele Worte bleiben Zeit unseres Lebens unausgesprochen und erst wenn es zu spät ist, würden wir beinahe alles dafür geben, bestimmte Momente nachzuholen oder gar komplett zu ändern.

Doch wo wollte man anfangen und wo würde es enden?

Wären es zunächst wichtige Dinge, wie Liebe, Krankheit und Tod, so würden es irgendwann einmal ganz banale Sachen wie das vergessene Pausenbrot oder Handy. Die Zeit würde wohl andauernd zurück gedreht, in der Hoffnung eines Happy Ends wie in dem Film „Und täglich grüßt das Murmeltier“. Man könnte dann völlig sorglos in den Tag leben und wie bei einem gespeicherten Film beliebig oft vor und zurück spulen. Was also zunächst mit einer emotionalen Not beginnt, würde wohl innerhalb kürzester Zeit in einer belanglosen Dauerschleife enden. Dabei vergisst, beziehungsweise verdrängt man nämlich, dass jede noch so kleine Veränderung, weitere Veränderungen nach sich ziehen würden und innerhalb kürzester Zeit hätte man ein unüberschaubares Chaos, welches man dann ebenfalls ständig wieder ändern wollte. Irgendwann wäre man nur noch am Ändern und das eigentliche Leben käme zum Stillstand.

Dennoch sind Zeitreisen möglich und wichtig.

Allerdings „nur“ mental, woran sich aus genannten Gründen auch in Zukunft nichts ändern wird. Diese „Reisen“ dienen der Reflexion, also einem prüfenden und vergleichendem Nachdenken. Im Grunde das was man auch von einem Journalisten/Reporter erwartet, zumindest solange er frei und unabhängig berichten darf. Allerdings ist dieser, ebenso wie alle anderen Menschen auch, nicht wirklich frei in seinem Denken und schon gar nicht in seinem Handeln. Bei allen greifen Konditionierung und die daraus gemachten Erfahrungen in sämtliche Überlegungen und Vergleiche mit ein.

Ich habe es schon einige Male erwähnt, dass wir hier sind um zu lernen und uns dadurch ständig weiter zu entwickeln. Deshalb ist diese Art der Zeitreisen sehr wichtig, weil sie uns bestimmte Dinge, die wir meist als Fehler bezeichnen, so intensiv in emotionaler Weise aufzeigen und die wir zum Beispiel beim Betrachten eines Films niemals so „verstanden“ hätten. Wir lernen daher sehr viel schneller, weil intensiver über die „emotionale Verstandesebene“.

Das ist der Grund für unser stoffliches Hiersein. Die Inkarnation im Stoff, ist quasi der Katalysator, also der Lern-Beschleuniger für unser eigentliches Sein. Der stoffliche Körper ist daher ein großes Geschenk für alle Lebewesen. Krankheit, Behinderung und Tod sind lediglich für uns unbekannte Ursache und Wirkung. Aus diesem Grund würde es keinen Sinn machen, an Dingen drehen zu wollen, von denen der Mensch in seinem vermeintlichen Chaos keine Ahnung hat, weil er im großen kosmischen Ganzen immer noch ein relativ kleines Licht ist, dass sich aber immerhin auf den Weg zur Quelle gemacht hat.

Es ist ständig das gleiche „Problem“ mit der Unwissenheit und dem im Verhältnis dazu vorhandenem „Größenwahn“ der Menschen auf der Erde. Natürlich wünscht sich jeder schon etwas weiter zu sein, aber wünschen ist wie glauben, beides ist Nicht-Wissen. Wenn der Mensch daher zunächst einmal anfängt zu verstehen, um dann über das Wissen zur Akzeptanz zu gelangen, dann ist er wieder einen Schritt weiter und all dies gelingt am schnellsten über die Reflexion der erlebten Zeit im Stoff.

Ebenso kann man in der Geschichte „reisen“, selbst wenn diese meist verfälscht dargestellt wird.

Aber auch aus diesen Fälschungen lassen sich Entwicklungen ableiten und dadurch vorhersagen, denn es wird immer wieder mit denselben Mechanismen gearbeitet. Es verhält sich also wie bei dem Rad, das ebenfalls nicht dauernd neu erfunden wird, sondern wie bei allem was sich „bewährt“ hat, stets angewandt wird.

Übrigens, alle Worte und Gedanken gehen niemals verloren. Und sie erreichen auch bereits „Verstorbene“. Zeit spielt dabei keine Rolle, diese „herrscht“ nur auf der Erde.

Glauben muss man das alles natürlich nicht, aber will man sich deshalb unnötig einem Risiko aussetzen?


Die richtige Zeit

Titelblatt Essenz des Lebens

Auf meiner Reise zu mir selbst, habe ich zunächst angefangen Artikel zu schreiben. Als es dann immer mehr und tiefgründiger wurde, ist daraus ein Buch geworden.

Ich möchte dieses Buch hiermit allen kostenlos im PDF-Format zur Verfügung stellen (zum downloaden auf das Bild klicken), denn Informationen sollten immer kostenlos zur Verfügung stehen. Sich aus diesen Informationen Wissen anzueignen kostet allerdings einige Mühen.

Mensch, erkenne dich selbst…!

Beste Grüße von Holger ([email protected])

Titelbild von Genty auf Pixabay

Holger Schmid
Er hat Kinder, Familie, Freunde und viele Bekannte, und möchte dass wir alle in Zukunft unser Leben so führen können, wie es eigentlich für uns vorgesehen ist. Ein selbstbestimmtes Leben in Freiheit, ganz ohne Angst. Holger Schmid inspiriert die Leser mit seinen Erkenntnissen, Fragen und Denkanstößen!

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Updates von den Autoren?Jetzt Newsletter abonnieren!
Holen Sie sich in regelmäßigen Abständen eine 2. Meinung und informieren Sie sich per E-Mail über neue Veröffentlichungen der EQUAPIO-Autoren.

Aktuelle BeiträgeAuch interessant!

Über 1000 Jahre Klimaschwindel

Klimaschwindel über alles! Klimaschwindel über alles! Zumindest so lange bis das ganze eklige Lügengebäude endlich in sich zusammenbricht. Ich brech gleich. Okay, ich dreh am...

Affenpocken, die größte Verarsche nach dem Covidioten-Virus

Planet der Affen – Affenpocken die nächste Welle Planet der Affen, einst ein Film, aber dank Klabauterbach demnächst Wirklichkeit. Lach nicht, denn nachdem das Covidioten-Virus...

Keine Entwicklung im Vakuum

Sag mal Papa, was ist denn ein Vakuum? Ach Junge, ich hab’s im Kopf, komm aber grad nicht drauf...! Als Vakuum versteht man daher...

Verängstigte Kinder

Die Prägung des Menschen, ist ähnlich stark wie bei einer Münze. Ein zuvor individuelles Gemenge, erhält durch entsprechenden Druck ein festgelegtes Profil, dass erst...

Aus Cyberspace wird Metaverse

Metaverse – tschüss Internet Metaverse -tschüss Internet! War inter-nett Dich kennengelernt zu haben. Sorry, ich sehe gerade über Deinem Denkapparat ein paar Fragezeichen kreisen. Du...

Hilfe, die Russen kommen!

„Menschen zu entmenschlichen, ihnen das Mensch-Sein abzusprechen“ und so ihre Tötung, ihre Ermor­dung zu „rechtfertigen und zu begründen“ dies sei diejenige deutsche Schuld, aus...