Mit Gradido wird das Leben leichter!

burn-money

Gradido ein Wunder der Natur?

Kaum spreche ich Gradido aus, fällst Du mir ins Wort. Okay, Deine Frage, was denn Gradido ist, bzw. zu was Gradido zu gebrauchen ist, das möchte ich nun gleich in einer Aneinanderreihung von Buchstaben und Sätzen hier aufs Papier schmieren. Also hör zu: Gradido umschreibt die Gesamtidee eines neuen Geld- und Wirtschaftsmodell nach der Laune der Natur. Okay, nicht nach der Laune, sondern nach dem Vorbild der Natur steht die vorläufige Währung Gradido für ein Modell, welches einen neuen Prozess in Gange bringen soll. Ein Prozess damit Hinz und Kunz – also Du und ich – sich zur vollen Lebensfreude entfalten können. Ich weiß, das hört sich schon unbeschreiblich schön an, aber vielleicht ist Gradido auch nur ein Hirngespinst von mir. Schauen wir mal! Nein, lass Dich einfach überraschen. Ich werde auf jeden Fall mein Bestes geben, um Dir ein schwieriges Thema mit Humor in Dein Bewusstsein zu träufeln.

Ach was, eigentlich ist es ja ganz einfach das neue Geldsystem zu erschaffen. Schließlich ist es ein Naturgesetz, dass das, was wir uns vorstellen, auch erschaffen können. Also an mir soll das Vorhaben nicht scheitern, denn meine Vorstellungskraft reicht auf jeden Fall aus mir eine Welt ohne das bisherige diabolische Zinses-Zins-System vorzustellen. Eine Welt, wo alle Menschen gleichermaßen gut versorgt sind, das ist schon einen Asbach Uralt wert. Nein, eine Welt wo Energie-Technologien zum Zuge kommen, das ist genau das, was ich mir wünsche.

„Was bedeutet Gradido?“ – Worterklärung

Nun, bevor ich gleich in die Materie einsteige, macht erst einmal eine Worterklärung Sinn. Pass auf ich erklär Dir nun das Wort Gradido:

»Das Wort Gradido setzt sich zusammen aus den englischen Begriffen für Dankbarkeit (Gratitude), Menschenwürde (Dignity) und Zuwendung, Gabe (Donation), von uns als “Schenken” verwendet.«[1]gradido.net: Was ist Gradido?

Damit ist eigentlich alles gesagt! Ist das nicht herrlich, was Gradido ausdrückt? Einfach nochmals auf der Zunge zergehen lassen! Dankbarkeit – Menschenwürde – Zuwendung – Gabe – Gradido – prima Klasse – AMEN! Nun liegt es an uns diesen Prozess Stück für Stück in die Wirklichkeit zu ziehen.

Und wenn Du nun verstehst was Gradido tatsächlich bedeutet, dann wirst Du auch verstehen, dass es dann mit weltweiten Kriegen und Unterdrückung der Menschheit vorbei ist. Ein dankbares Herz, welches die Würde des Nächsten akzeptiert und sich seinen Mitgeschöpfen herzlich zuwendet wird mit Sicherheit auch einen Weg finden das Chaos dieser Welt aufzulösen. Nicht nur das, denn am Vorbild der Natur orientiert, sprich aufgrund der Erkenntnis des ewigen Kreislaufes von Werden und Vergehen, resultieren Beständigkeit und das liebe Vieh, und jedes beseelte Leben, entwickelt sich ganz natürlich weiter. So halten es auch viele indigene Völker. So ist es dort eine Selbstverständlichkeit, dass eine Gabe, damit sie ihren Wert behält, oder sogar vermehrt, weitergegeben wird.

Grundsätzliches zu Gradido

Wie Gradido das Licht der Welt erblickte

Um genau dahin zu kommen muss Grundsätzliches beachtet werden. Gradido ist uns nicht zufällig in den Schoß gefallen. Mit der Natürlichen Ökonomie des Lebens hat sich der große Meister Bernd Hückstädt schon als Kind beschäftigt. Schon damals stellte er sich die Frage, was denn die Ursachen für die Kluft von Arm und Reich sind? Seit dem Jahr 1999 – lang ist`s her – schuftet er nun schon an der Verwirklichung seines Traums vom weltweiten Wohlstand und Frieden in Harmonie. Und wie es der „Zufall“ so wollte entstanden seine Grundzüge zur Erlösung der Menschheit durch Beobachtung der Natur, welche man heute auch „Wirtschaftsbionik“ nennt. Ja, auch das musste der Hückstädt mit seiner Lebensgefährtin Margret Baier und seinem Team erst mal lernen, dass die Wirtschaft sich genau entgegengesetzt zur Natur verhält. Es mussten also die wirtschaftlichen Gepflogenheiten umgepolt und in Einklang mit der Natur gebracht werden.[2]gradido.net: Einleitung

Und da noch viel mehr zu lernen war, wurde im Jahre 2001 die Gradido-Akademie gegründet. Seither betreibt das Forschungsteam Gradido ein internationales Netzwerk, welches derzeit über viertausend registrierte Teilnehmer umfasst. Um Gradido weiterzuentwickeln gibt es seit 2014 auch einen Studiengang, bei dem sich viele helle Geister die Köpfe zerbrechen, wie denn der Bekanntheitsgrad von Gradido erhöht werden kann.[3]gradido.net: Wie entstand Gradido? Nur so: Mein Aufsatz bei EQUAPIO ist ein bescheidener Beitrag, der aber durchaus in der Lage ist, Wellen zu schlagen. Okay, dazu müsstest Du beim Gesichtserkennungsbuch „Facebook“ diesen Beitrag „liken“ und danach großzügig mit Deinen Freunden teilen.

Warum brauchen wir die neue Währung?

Ja, warum brauchen wir eigentlich eine neue Währung? Hat sich denn das bisherige Geldsystem nicht bestens bewährt? Wir in Europa leben doch ganz gut. Was kümmert uns der Rest der Welt wenn wir mit ein paar Spenden an die Dritte-Welt-Länder, da wo Armut und Hungersnöte am meisten grassieren, uns doch weiterhin ein sanftes Ruhekissen verschaffen können?. Nun, wenn Du so denkst, dann wird es höchste Zeit diese Einbahnstraße zum großen Crash endlich zu verlassen, denn infolge des vorherrschenden Zinses-Zins-Systems ist leider Inflation bis zur Hyperinflation vorprogrammiert. Am Schluss, wenn’s den Laden zerreißt, darf dann mal wieder der Volker und das Volk die Zeche für das Schuldgeldsystem löhnen.

Wie gehabt: Gehe nicht über Los und kassiere auch kein weiteres Spielgeld, denn das ist das Los, das uns allen zufallen wird, wenn wir nicht rechtzeitig neue Wege gehen! Hör bitte genau zu: Wenn die Schuldenfalle zuschnappt, dann wirst Du infolge nicht nur Dein Hab und Gut, sondern alles verlieren, was Dir lieb und teuer ist.

Also ist Deine Denkweise zu kurz gesprungen. Pass auf, das ist so:

„Das alte Gewinner-Verlierer-Spiel mag ja im Sport noch eine gewisse Berechtigung haben. Für das gemeinsame Überleben der Menschheit würde es Selbstmord bedeuten.“ [4]gradido.net: Warum brauchen wir Gradido?

Und genau aus diesem Grunde brauchen wir Gradido: Schließlich hat nur ein neues Geld- und Wirtschaftsmodell, wo das Geld nicht mehr durch Schulden, sondern durch das Leben geschöpft wird, Zukunft! Es ist der Natur abgekupfert und die Natur kennt halt nur positive Zahlen. Genau so bei Gradido, wo auf dem Konto nicht mehr das „Soll“ ich „Haben“ steht. Gradido kennt nur Gewinner! Ist das nicht toll? Ach ja, und wenn dieses Geld das Wohl aller Menschen sichert und obendrein den Staatshaushalt saniert und weiterhin den Planeten von allerlei Unrat befreit, dann ist Gradido unbedingt das richtige Handwerkszeug für eine natürliche Ökonomie des Lebens.

Was können wir mit Gradido erreichen?

Was können wir mit Gradido erreichen? Blöde Frage! Wenn Du bis hier hin meinem Schreibdurchfall aufmerksam gefolgt bist, dann sprich mir nach: Gradido steht für weltweiten Wohlstand und Frieden in Harmonie mit der Natur und natürlich auch mit Deinem Nachbarn, der gleich um die Ecke wohnt. Zum Wohl – Prost Mahlzeit! Ja genau das können wir, wenn wir denn wirklich die Vorstellungskraft haben, auch erreichen. Nicht nur das einfache, nein, gleich das Dreifache Wohl!

Das Dreifache Wohl

Eine saubere Grundlage?

Eine saubere Grundlage für das revolutionäre Geldsystem ist das dreifache „Zum Wohl – Prost Mahlzeit“. Nein, bitte jetzt vor lauter Begeisterung nicht die trüben alkoholbenetzten Tassen hochhalten, sondern schlicht und ergreifend verstehen, dass es um das Wohl eines jeden einzelnen Beteiligten, um das Wohl der Gemeinschaft, also der Familie, der Kommune, dem Land sowie der Menschheit, und im Großen und Ganzen um das Wohl der Natur, der Umwelt und der Erde geht.[5]gradido.net: Grundprinzipien – das dreifache Wohl Okay, darauf lass uns nun doch einen lüpfen. Prost! Nur bitte nicht zu tief ins Glas schauen, denn diese 3 Punkte benötigen unbedingt jede Menge Achtsamkeit, welche wir uns selbst in allen Dingen schenken sollten.

Den Kreislauf von Werden und Radieschen von unten ansehen

Und das alles im Kreislauf von Werden und Radieschen von unten ansehen, welches für Gradido das wichtigste Naturgesetz ist. Mit dieser Art der Geldschöpfung, wo eben auch naturgemäß ein Modell der Vergänglichkeit des Geldes integriert ist, wird die Geldmenge nicht nur konstant gehalten, nein, durch eine stabile Währung wird sich das Problem mit inflationären Preisen in Luft auflösen.[6]gradido.net: Der Kreislauf von Werden und Vergehen

Dreifache Geldschöpfung

Nun zur Geldschöpfung, die gleich 3-fach geschieht. Hört sich zwar im ersten Augenblick blöd an, ist aber so. Und es ist auch so, dass auch dieses Geld von Menschen „gemacht“ wird.

„Der Unterschied liegt in einem wesentlichen Punkt: das Geld der Gegenwart entstand aus Schulden und Mangeldenken. Am Ende wird es nur Verlierer geben. Das Geld der Zukunft ist Lebensgeld. Es entsteht natürlich – so freigiebig, wie sich die Natur reproduziert und dabei keine Schulden kennt.“[7]gradido.net: Die dreifache Geldschöpfung

Als hau rein! 3 mal 1000 Gradido pro Zwei- bis Dreibeiner. Vom Kind bis zum alten Sack, und für die liebe Omi natürlich auch, werden Monat für Monat Gradidos für folgende Zwecke geschöpft: Den ersten Tausender fällt jedem Menschen für ein aktives oder bedingungsloses Grundeinkommen zu. Weiterhin 1000 Gradidos als Staatseinkommen, einschließlich Gesundheit – Hatschi – und Sozialwesen. Und der Rest, und das ist der Clou, fließt zur Sanierung der geschundenen Umwelt, einem Ausgleichs- und Umweltfonds zu.

Und dieser Umwelt-Topf hat es wahrlich in sich, denn es wird der größte Umwelt-Topf, welcher die Menschheit je gesehen hat.

„Er subventioniert auch umweltfreundlich hergestellte Produkte und macht sie gegenüber konventionell hergestellten konkurrenzfähig. Umweltschutz und Umweltsanierung werden die lukrativsten Wirtschaftszweige.“[8]gradido.net: Die dreifache Geldschöpfung

Mit diesem Geld lassen sich locker die Altlasten, Umweltsünden und katastrophalen Umweltschäden, welche Hinz und Kunz – also Du und ich – dem Planeten Erde in Jahrzehnten angerichtet haben, abtragen. Mit dieser Geldmenge lassen wir es uns so richtig gutgehen, denn mit dieser Geldschöpfung können locker sämtliche Ausgaben und Ansprüche der Gemeinschaft und die Abwicklung von Geschäfts- und Wirtschaftsbeziehungen bezahlt werden.

Bedingungslose Teilhabe

Weiterhin kann sich jeder für die Gemeinschaft stark machen und seine Talente und Fähigkeiten und Neigungen bis zu 50 Stunden im Monat einbringen, was dann mit 20 Gradido pro Stunde vergütet wird. Mit diesem Grundeinkommen soll jedem Geschöpf Gottes menschenwürdige Lebensumstände ermöglicht werden. Weiterhin ist mir Folgendes zugefallen:

„Die Würde eines Menschen besteht für uns jedoch nicht nur darin, den Anspruch auf gesicherte Lebensvoraussetzungen bedingungslos zugestanden zu bekommen. Sie liegt auch darin, sich der Fähigkeit bewusst zu sein, das Geschenk der Gemeinschaft gleichwertig erwidern zu können. Wir plädieren somit für die Möglichkeit für jeden, sich mit Leistungen, die aus natürlicher Veranlagung gerne erbracht werden, wiederum bei der Gemeinschaft bedanken zu können.“[9]gradido.net: Die dreifache Geldschöpfung

Ich sage schon jetzt ein herzliches Dankeschön an das Universum für all das, was wir ab sofort gemeinsam durch unsere Vorstellungskraft erschaffen können. Also lass uns Schöpfer sein und eine andere Form von Geld, nämlich Lebensgeld ins Dasein rücken.

Die Risiken und Nebenwirkungen von Gradido

Hat Gradido nur Vorteile?

Hat Gradido nur Vorteile? Ich denke schon, denn ich habe bei meiner Recherche einfach keinen Nachteil gefunden. Wie konnte ich denn auch? Schließlich orientiert sich Gradido am Vorbild der Natur. Und diese ist, wie man weiß, ein Wunderwerk des größten Schöpfers aller Zeiten. Und wenn man/n oder Weibchen der Heiligen Schrift Glauben schenkt, dann ist doch so, dass der liebe Gott alles perfekt gemacht hat. Gegen den lieben Gott, und somit gegen die Natur zu arbeiten, macht wenig Sinn. Genau das hat der Bernd Hückstädt erkannt und sich dafür entschieden eine Kooperation mit der Natur einzugehen. Das diese Verhaltensweise nur von Vorteil ist, das liegt auf der Hand, bzw. das ist anhand von 3 gewichtigen Punkten auszumachen, welche sich im weltweiten Wohlstand, Frieden und in Harmonie mit der Natur ausdrücken.

Damit nicht genug, denn im Buch, das ich Dir ans Herz lege – guckst Du hier  – sind insgesamt 100 wichtige Vorteile der natürlichen Ökonomie des Lebens aufgelistet. Erwarte jetzt bitte nicht, dass ich hier nun alle Vorteile im Detail benenne, denn das würde natürlich den Rahmen meines Beitrages sprengen. Nur so viel: Wenn Du erst einmal verstehst, was per Gedankenkraft alles möglich ist, dann wird sich Dein persönliches Leben und auch Dein gesamtes Umfeld nachhaltig zum Positiven verändern. Nun, ich weiß, dass der Mensch nicht unbedingt zu viele „good-news“ ertragen kann Und mir ist auch klar, dass eine gewisse Skepsis, ob das alles wahr ist, das Hirn verdichtet. Nun, um endgültig Klarheit zu bekommen, musst Du Dich schon selbst mit dem Buch beschäftigen.

Okay, ich hab dann doch einen Nachteil gefunden. Hier lies – ich übergebe mich:

„Und – Gott sei Dank – jetzt haben wir endlich einen Nachteil: die Natürliche Ökonomie des Lebens hat zu viele Vorteile. Bitte lassen Sie sich davon nicht abschrecken, seien Sie tapfer und halten Sie durch! Und wenn Sie gar nicht mehr können, dann machen Sie eine Pause und beschäftigen sich intensiv mit Ihren Lieblingsproblemen. Danach sollte es wieder gehen.“[10]gradido.net: Kapitel 4 – Die 100 wichtigsten Vorteile

Kreditwesen auf neue Füße stellen

Was noch? Ach ja, obwohl Gradido keine Schuld und keine Zinsen und auch nur positive Kontostände kennt, sind dennoch weiterhin auch bei dem neuen Geldsystem Kredite möglich. Diese sind dann Vereinbarungen unter den Vertragsteilnehmern wo wie bei der Tauschwirtschaft ein Überhang auf der anderen Seite einen Bedarf abdeckt. Die Rückzahlung erfolgt ohne Zinsen. So wird an der Geldmenge nichts verändert. Zinsen sind zwar in diesem Modell nicht grundsätzlich verboten, aber wer wird sich bei dem neuen Geldsystem jemals noch auf einen Zins einlassen? Also wird womöglich eine Gebühr berechnet. Da, wie ich es Anfangs schon aufgezeigt habe, das neue Geld der Vergänglichkeit anheimfällt, liegt der Gewinn des Kreditgebers darin sein Guthaben über die Dauer der Rückzahlung von der Vergänglichkeit zu bewahren.[11]gradido.net: Neues Kreditwesen

Geordneter Rückzug von Schuldgeld

Ökonomie, die dem Leben dientSo, und jetzt kann sich das diabolische Finanzsystem, samt ihres Schuldgeldes, ordentlich zurückziehen. Nicht im Hauruck-Verfahren, sondern parallel zum gegenwärtigem Wahnsinn kann Gradido bereits heute über einen Stufenplan eingeführt werden. Nur blöd, hier ist der Punkt, bzw. das Ausrufezeichen, denn um diesen Plan zu verwirklichen ist die Freiwilligkeit aller Beteiligten Bedingung. Nun, an mir soll es ja nicht scheitern, aber leider übersteigt es meine Vorstellungskraft, dass die Hochfinanz Teufels Werk – das Schuldgeld halt – freiwillig aufgeben werden.

Hinweg mit dir du böser Gedanke! Nein, im Ernst, wenn das Neue Geld- und Wirtschaftssystem Gradido nicht bald flächendeckend bekannt wird, dann ist der vollständige Umstieg auf Gradido nur ein schöner Traum. Darauf zu warten, dass die Firma BRD GmbH als Souverän auftritt und in einer Mehrheitsentscheidung das neue System beschließt, darauf kannst Du lange warten. Nein, das ist so: Das kann nur dann geschehen, wenn das Volk den Schlafschafen aus dem bunten Tag ordentlich seine Meinung geigt. Was nichts anderes heißt das neue Wirtschafts- und Geldsystem mit friedlichen Mitteln einzufordern.

Vom Besitzer zum Bewahrer der Schöpfung

Sollte es uns, also dem Volk, dem Volker und mir gelingen genau das zu verwirklichen, dann wird das Leben auf diesem Planeten grundsätzlich anders. Da braucht sich dann kein Mensch, welcher Grund, Boden und Sachwerte besitzt, auch keine Sorgen mehr zu machen. Schließlich bleibt legal erworbenes Vermögen weiter erhalten. Wer sich nach der Umstellung auf Gradido bewusst ist, was er in Händen hält, der wird sich als Bewahrer und Hüter der Schöpfung entwickeln wollen. Das gilt auch für Millionäre und andere hoch betuchten Mitmenschen, denn auch hier bleibt es wie es ist! Gradido nimmt Niemanden was weg. So steht es geschrieben:

„Übliche Voraussetzungen sind Fähigkeit und Leistung. Wer sein Glück darin sieht, Geld- und Sachwerte anzuhäufen, wird durch Gradido nicht behindert. Gesellschaftlich anerkannte Erwerbstätigkeit und Vermögensverwaltung wird auch weiterhin nur durch die eigenen Kräfte begrenzt sein.“[12]gradido.net: Geordneter Übergang

Also packen wir es an, denn

„Es gibt nichts Gutes, außer man tut es.” – Erich Kästner, dt. Dichter[13]gradido.net: Wie Sie sich einbringen können

Und wie Du mit anpacken kannst, bzw. wie Du mitwirken kannst, das erfährst Du hier.
Und damit wir nicht länger auf die da oben warten müssen bietet EASy, das elektronische Austauschsystem von Gradido, schon jetzt für die Mitglieder eine Möglichkeit an. Die Möglichkeit sich über einen frei wählbaren Rabatt-Punkt gegenseitig in frei wählbarer Höhe etwas Gutes zukommen zu lassen. Als registrierter Nutzer erhältst Du zudem ein eigenes Gradido-Konto und weitere Nutzungsmöglichkeiten. Damit kannst Du hernach auf dem Gradido-Marktplatz Tuchfühlung mit anderen lieben Mitmenschen aufzunehmen. Ja Tuchfühlung mit Leuten, welche sich eben auch wie Du ein neues Finanz- und Wirtschaftssystem wünschen.[14]gradido.net: Gradido-Konto und Marktplatz

Der einzige Wermutstropfen an der Sache: Wenn mal der Strom ausfällt, dann kann Gradido nicht mehr als Community-Währung funktionieren. Diesen Punkt kannst Du auch unter dem Kapitel „Hat Gradido nur Vorteile?“ ablegen. So weit, so gut! Ich bin am Ende! Und Du? Du kannst gleich anfangen Dich mit Gradido näher zu beschäftigen. Hier schon mal ein Video dazu:

Mit grandiosen Gradido-Grüßen verbleibe ich Dein Martin M. Luder

Anzeige

Quellenangaben, Fußnoten und Weiterführendes   [ + ]

Teilen
Martin M. Luder
Martin M. Luder schreibt über ernste Themen, die der Mainstream gerne ausklammert. Seine Texte sind mit deftigen Ausdrücken gespickt, die es allerdings auf den Punkt bringen. Seine ironisch-witzige Art macht das Lesen trotz der ernsten Themen zu einem Vergnügen. Martin M. Luder stellt gewöhnlich unangenehme Fragen. Ist er deswegen ein Verschwörungstheoretiker, Rechtsradikaler, Scientologe, Ketzer, Spinner oder Außerirdischer?

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here